Quer-Denken TV

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo (Bild: quer-denken.tv)

Quer-Denken.TV (QDTV) ist seit dem 1. November 2013 ein werbefinanziertes Video- und Internetprojekt von Michael Vogt und soll nach eigenen Angaben "... mehrere nonkonforme, querköpfige Internet-TV-Sender der Neuen, bewußten Zeit zum Aufwachen" umfassen..", als "freie Plattform für freie Geister". Laut Angaben auf der Webseite und aus dem Blog seiner Ehefrau Niki Vogt (siehe Schild-Verlag) vom Herbst 2013 sei das Projekt einer "Wahrheitsbewegung" zuzuordnen, worunter die Trutherszene zu verstehen ist.[1] Die Macher wollen mit ihrem Projekt Personen zu Wort kommen lassen, die angeblich "sonst gar nicht zu Wort kommen, deren Auffassungen unterdrückt, zensiert oder verfälscht werden". Auch wolle man über "Machenschaften der Herrschenden" berichten sowie einen behaupteten "Brüssler Finanzfaschismus" demaskieren. Völlig unkritische Werbesendungen auch für absurdeste Scharlatanerieprodukte wie das Gerät Antantra offenbaren, dass das Projekt eine Funktion als Marketingagentur hat.

Das Impressum wies im November 2013 die Adresse einer Briefkastenfirma "Freethinker Ltd." im englischen Birmingham auf, mit "Zweigniederlassung in Deutschland".[2] Aktuell (2016) wird eine Adresse in Nova Scotia in Kanada genannt.[3] Eine Zeit lang wurde Quer-Denken TV konzeptionell von Dennis Haberschuss, dem Sohn von Toni Haberschuss, betreut.

Nach einem Schlaganfall im Jahre 2017 soll die Ehefrau von Michael Vogt, Sabine Weise, den Internetsender betreuen.

Themenspektrum und Wortwahl

Michael Vogt und der russische Scharlatan Grigori Grabovoi, den Vogt im Juli 2017 als "Professor" und "Doktor der Wissenschaften" vorstellt
Michael Vogt mit Harald Kautz-Vella im Gespräch über Wunderprodukt Black Goo
Medizinlaie und "MMS-Experte" Ali Erhan im Interview mit Michael Vogt. Erhan ist Befürworter und Vermarkter des Scharlataneriemittels MMS, einem nicht zugelassenen Arzneimittel und Desinfektionsmittel (Bild: Youtube)

Am 13. Oktober 2014 verbreitete Quer-Denken TV einen anonym verfassten Artikel über eine angebliche "Ebola-Panikmache" und in diesem Zusammenhang über einen von den Medien angeblich inszenierten Ebola-"Panik-Porno". Seine Hypothesen sind den Verschwörungstheorien zur Ebola-Epidemie 2014‎ zuzuordnen. Zitat:

"Es ist breit angelegte, gezielte, zelebrierte Panikmache und alles nur vorgetäuscht.."

Der Artikel bezieht sich dabei auf die bislang folgenschwerste Ebolafieber-Epidemie im Jahr 2014, bei der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung mehr als 8.400 Menschen mit dem Ebolavirus infiziert und mehr als 4.000 Menschen verstorben waren (Angaben mit hoher Dunkelziffer). In dem Artikel offenbart der unbekannte Autor eine Vorliebe für sarkastisch formulierte Verschwörungstheorien mit Elementen der Belustigung über seiner Meinung nach "bedauernswerte", aber wohl gefakte Ebolaopfer, die unter anderem als "Schauspieler bei bester Gesundheit" bezeichnet werden. So wird suggeriert, dass die Ebolafieberepidemie aus dem Jahre 2014 in Westafrika deshalb zu Stande gekommen sei, weil - im Gegensatz zur Vergangenheit - angeblich zuvor Gegenmittel und Impfmittel gegen das Ebolavirus entwickelt worden seien, daher sei eine internationale Pharmalobby an einer Epidemie interessiert und habe offenbar diese Epidemie in Gang gesetzt. Zitat:

"Es mutet auch seltsam unreal an, daß überall in Afrika und auch schon in den USA eine Ebola-Kampagne läuft, bei der alles in giftgrüne Shirts gekleidet ist, giftgrüne Fähnchen schwingt, giftgrüne Plakate gegen Ebola überall pappen? Das weckt doch irgendwie ungute Erinnerungen an die von den USA angezettelten Farbrevolutionen, oder? Läuft das hier auch stur nach dem Umsturz-Handbuch der CIA ab?"[4]

Der unbekannte Autor führt dabei die Leser des Artikels durch seine Einfälle und Verschwörungstheorien in die Irre: bis zum Datum der Veröffentlichung existierte kein gegen das Ebolavirus wirksames Arzneimittel. Die deutschsprachige Wikipedia schreibt dazu im Oktober 2014: "Ein wirksames Virostatikum ist bisher nicht bekannt."[5] Ebolaimpfstoffe sind bislang in einem frühen experimentellen Stadium. Ein experimentelles Immunserum (ZMapp) wurde bislang nur in Tierversuchen an Primaten getestet.[6]

Zwei Tage später, am 15. Oktober 2014 erschien ein Artikel eines unbekannten Autors mit dem Titel "Ist die Ebola-Pandemie eine Lüge?". Der Artikel versuchte unter Berufung auf einen afrikanischen Blogger, die absurde Hypothese unkritisch aufzuwerten, dass es das Ebolavirus nicht gäbe und stattdessen die Medikamente gegen Ebola krank machten. Zitat: "Daß die sehr auffälligen und schlimmen Symptome einer Ebola Infektion an den in den Massenmedien gezeigten "Opfern" überhaupt nicht zu sehen sind, haben wir bereits berichtet."[7]

In der Vergangenheit wurde über Quer-Denken TV auch Werbung für das Scharlataneriemittel MMS des selbsternannten "Erzbischofs" und Medizinlaien Jim Humble verbreitet. Vogt interviewte in einem Beitrag vom 17.3.2014 mit dem Titel "Schulmedizin - ein Kartenhaus bricht zusammen: MMS = eine Revolution in der Medizin - Chlordioxid ist der stärkste Viren- und Bakterienkiller, den die Menschheit kennt" dazu die MMS-Propagandisten Leo Koehof und den Ingenieur Ali Erhan. Auch pseudomedizinische Lehren des russischen Antisemiten und Medizinlaien Nikolai Levashov waren Gegenstand einer Werbesendung (für Elena Martin und Alexander Kalenjuk) von Quer Denken TV.

Im Mai 2014 versuchte Vogt mit einem Beitrag "Chemtrails - Aaach Quatsch alles Verschwoerungstheorie", eine absurde Verschwörungtheorie um eine angebliche geheime Verbreitung von Giftstoffen durch Flugzeuge (siehe Chemtrail) plausibel zu machen.[8]

Im Januar 2015 unterbreitete Vogt den Zuschauern und Lesern von Quer-Denken TV, dass die drei im Januar 2015 in Paris von Islamisten verübten Attentate mit 17 Toten in Wirklichkeit von Schauspielern inszeniert worden seien:

"Da findet ein False Flag Attentat in Paris statt, wo alles dran gefälscht ist: Ein blauäugiger, vermummter Killer-Darsteller, aber alle Fotos der angeblichen Täter zeigen dunkeläugige, muslimische Männer. Platzpatronen auf Polizisten und Polizeiautos, im Fluchtauto liegende Ausweispapieren der angeblichen Täter, von denen der gesuchte "Achtzehnjährige" völlig aufgelöst bei der Polizei erschien und mit der Sache gar nichts zu tun hatte, sondern stattdessen in der Schule war. Was soundsoviele Lehrer und Mitschüler bezeugen konnten. Dann ein angeblich von den betroffenen und trauernden Spitzenpolitikern angeführter, epischer Trauermarsch der Hunderttausenden durch Paris, der sich als gestellte Aufführung im kleinen Kreis auf einem Stückchen abgesperrter Seitenstraße entpuppt. Und nun Fotos von diesem gestellten Politiker-Massenmarsch, wo auch noch Merkel rausretuschiert ist ...
Großartig. Jeder belügt jeden über alles.
Aber wir sind natürlich alle Verschwörungstheoretiker."
[9]

Ende März 2015 stellte Niki Vogt die absurde und nicht glaubhaft belegte Behauptung auf, dass der Copilot des Unglücksfluges 4U 9525 der Germanwings bereits vor dem Start tot gewesen sei (siehe: Verschwörungstheorien zum Absturz Flug Germanwings 4U 9525.

Im Juli 2017 folgte eine Werbesendung für den russischen verurteilten Betrüger und Scharlatan Grigori Grabovoi. Grabovoi hatte beispielsweise sich Geld von Angehörigen Verstorbener geben lassen um diese vom Tod auferstehen zu lassen.

Kommerzielles

Finanztechnisch tauchen im Zusammenhang mit den kommerziellen Aktivitäten die Firmen Westwood Media UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG mit Sitz in Elbingen[10], die Westwood Enterprises UG von Günter Saur, die Vogt Film GmbH & Co. KG[11], die Freethinker Ltd. mit Briefkasten in Birmingham und die Medical Systems Engineering Ltd. mit Briefkastensitz in London auf.

Laut eigener Preisliste von 2014 kostet ein typisches Werbevideo inklusive der Vogt-Moderation und drei Kameraleuten 1800 Euro bis 3690 Euro. Bei auswärtigen Terminen fallen zuzüglich Reise- und Übernachtungskosten an. Eine jährliche Gebühr von 1800 Euro wird fällig, falls ein Kunde in der Rubrik "Partner" verlinkt wird. Werbebanner kosten zwischen 350 und 750 Euro monatlich.

Für den eigenen Webauftritt soll der Leser über Paypal zu Gunsten der Freethinker Limited spenden. Im Juni 2016 berichtete ein Quer-Denken TV-Insider und Webadministrator von angeblichen jährlichen Spenden im "oberen fünfstelligen" Euro-Bereich.

Der angeschlossene Webshop zeigte im November 2013 keine erwerbbaren Produkte. Werbung wird für ein umstrittenes Kraftstoffadditiv namens XMILE und Dienstleistungen der russischen angeblichen Ärztin Tatjana Lackmann gemacht, für die sich Vogt in Videobeiträgen unkritisch einsetzt. Geworben wird auch für ein physikalisch unmögliches Betrugs-Produkt Auftriebskraftwerk der Firma Rosch[12] (eine Art Perpetuum Mobile) und fragwürdige Dienstleistungen der Hellseherin Nadezhda Koroleva und Vadim Korolev. Das Ehepaar beruft sich auf Lehren ("Rettung und Harmonische Entwicklung") des verurteilten russischen Betrügers Grigorij Petrowitsch Grabovoj (siehe: Russische Methoden) sowie von Igor Arepjev und behauptet käuflich zu erwerbende Fähigkeiten und Schöpferwerkzeuge "zur Steuerung von Gesundheit" und "umgebender Realität", eine ominöse "Bereinigung der eigenen Vergangenheit auf Seelenebene", "Änderung der Ereignisse und Veränderung der Vergangenheit" sowie ein "Austreten aus „fremden Ereignissen“". Werbung findet sich auch für Wasserfilter der Firma Acala sowie Produkte der Firma Aquadea (Kristall Wirbel Technik von Werner Habermeier und Helmut Blum).

Im Oktober 2014 wurde ein Beitrag mit dem Titel "Ukrain - Eine unterdrückte Krebstherapie"[13] veröffentlicht, der offenbar während des so genannten Spirit of Health Kongress 2014 aufgenommen wurde (eigentlich eine Werbeveranstaltung für das Scharlataneriemittel MMS). Der Artikel thematisiert unkritisch bis werbend das Mittel Ukrain, vorgestellt von Burkhard Aschhoff, ansonsten bekannt für das Angebot der Frischzellentherapie nach Paul Niehans. Vor Ukrain warnte wiederholt das deutsche Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) bereits im August 2001 und der Ukrain-Erfinder wurde inzwischen verurteilt. Eine Werbesendung bei Quer-Denken TV bewarb auch das Gletscherwasserprodukt ICEIS.

Angeblicher Hackerangriff im Frühjahr 2016

Facebook-Eintrag von Michael Vogt über einen angeblichen Hackerangriff

Anfang April 2016 verbreitete Michael Vogt die Behauptung, dass sein Server gehackt worden sei. Er stellte sich, sein Projekt und seine angebliche "Aufklärungsarbeit" als eine Art Opfer von "Gegnern" und "Neidern" dar. In der Trutherszene und auch in der MMS-Szene wurde diese Behauptung ungehindert weiterverbreitet und sozusagen zu einer Art Verschwörungstheorie ausgebaut. So schrieb Ali Erhan auf seiner Webseite dazu:

"Wie wir soeben erfahren haben, wurde die bekannte Plattform www.Quer-Denken.tv von Prof. Michael Vogt massiv angegriffen... Der Youtube-Account mit über 60.000 Abonnenten wurde gehackt und mehrere Hundert Filme (Interviews) gelöscht sowie der Facebook Account übernommen. Dies alles ist ein Versuch Michael kurzfristig mundtot zu machen und seine Arbeit zu sabotieren...Er hat viel für uns und ein freies Deutschland getan. Jetzt ist es Zeit ihm zur Seite zu stehen!"[14]

Auf einer obskuren Webseite "opposition24.com" hieß es von Michael Vogt: "Unbekannte haben den Kanal von „Querdenken TV“ auf Youtube gehackt und alle Videos gelöscht. Auch auf Facebook wurde offenbar die zugehörige Seite gelöscht. Zuletzt geriet der Querdenken Kongreß in das Visier besorgter Antifaschisten, die sich auf einer einschlägig bekannten Internetplattform zu einem Anschlag bekannten. Wer nun hinter den Hackerangriffen steckt ist noch unklar."

Tatsächlich lag der kurzen Zeit der Nichterreichbarkeit jedoch lediglich ein Zahlungsstreit mit einem Sponsor und einem Webadministrator zu Grunde. Einen "Hackerangriff" gab es nicht. Dies wurde aus einer "öffentliche Richtigstellung" des Administrators der Webseite quer-denken.news ersichtlich, die auf den Namen der Briefkastenfirma Freethinker Ltd. in Birmingham angemeldet wurde.[15] In der Mitteilung heißt es:

"Es gab zu keinem Zeitpunkt einen Hackerangriff auf die Querdenken Seite. Die Seite Querdenken TV wurde kurzfristig vom Netz genommen, da ein Serverumzug notwendig wurde. Herr Vogt war nicht Willens seinen eigens für ihn eingerichteten Server zu bezahlen und ließ uns als seinen Sponsor auf den ca. 400 € im Monat sitzen, obwohl nach zwei Jahren, die wir ihn freiwillig und gerne gesponsort haben, genug Einkommen durch Spenden, Werbung und Filmdrehs vorhanden war, um seinen Beitrag leisten zu können. Aus diesem Grund wurde ein Umzug vorgenommen und die Seite danach wieder online gestellt... Für die alte Querdenken TV Seite hat Herr Vogt bis zum heutigen Tage weder für die Programmierung noch für die Erstellung, den Server und die Administration bezahlt, ganz zu schweigen von den umfangreichen Büroarbeiten. Herr Vogt, zog die Seite selbst um und übertrug seine Domain auf die neue Seite. Die Erklärung hierzu reichte von der Argumentation, dass sich die Querdenken Seite in einem neuen und besseren Gewand zeigen sollte, bis hin zu der Darstellung, dass die Funktionalitäten verbessert werden sollten. Merkwürdigerweise verschwanden dann auch der Account von You Tube und die Facebook Seite. Dies schafft natürlich eine überaus positive Spendenbereitschaft bei richtiger Darstellung... In der Vergangenheit,vor dem Wechsel der Seite, beliefen sich die Spenden, die Herr Vogt erhielt, schon auf einem hohen fünfstelligen Bereich im Jahr... Herr Vogt, als vermeindlicher oberster Souverän einer Wahrheitsbewegung, der von sich behauptet unbeugsam, unzensiert und investigativ zu sein und die Medien als „Lügenpresse“ bezeichnet, sollte zumindest den Anstand haben, sich seiner Verantwortlichkeit zu stellen und seinen Verbindlichkeiten nachzukommen. Besonders bedauerlich in diesem Zusammenhang ist die Tatsache, dass Herr Vogt seine "Medienmacht" instrumentalisiert, damit die Wahrheit keine Chance hat...

Der komplette Text der "Richtigstellung ist auf der Diskussionsseite dieses Artikels einsehbar.

Quer-Denken Kongresse

Von Vogt werden auch so genannte Quer-Denken-Kongresse veranstaltet. Personen, die sich für die kostenpflichtige Veranstaltung anmelden, wissen nicht, wo diese stattfindet. Erst "wenige Tage" vor dem Ereignis werden die Besucher per Email über den Veranstaltungsort informiert. Auf diese Weise wollen die Veranstalter verhindern, dass Kritiker die Vermieter der angemieteten Räume über die Hintergründe der Veranstaltung und über die Referenten informieren, was gegebenenfalls zur Kündigung des Mietvertrages führen könnte.
Die gleiche Praxis ist auch bei anderen Veranstaltungen mittlerweile üblich, etwa von Anhängern der Germanischen Neuen Medizin.

An einem im November 2016 geplanten Quer-Denken-Kongress sollen unter anderem Claudia von Werlhof, Gottfried Glöckner, Heinz Reinwald, Walter Häge, Heiko Schrang, Gregor von Drabich-Waechter, Daniele Ganser, Jürgen Elsässer, Christoph Hörstel und Percy Hoven als Dr. Alfons Proebstl teilnehmen.

Autoren

Zeitungsartikel

Weblinks und Blogartikel

Quellennachweise

  1. Zitat aus Blog des Schild-Verlags: "Ab November ist die Wahrheitsbewegung um einen Internet-TV-Sender reicher: Michael Vogt, bekannt aus fast 400 eigenen Sendungen auf secret.TV und Alpenparlament.TV und zahlreichen Interviews und Vorträgen auf nuoviso.tv, bewusst.tv, time to do etc., startet mit einem eigenen Internetportal: www.Quer-Denken.TV."
  2. Impressum
    Quer-Denken.TV ist ein Angebot der:
    Freethinker Ltd.
    69 Great Hampton Street, Birmingham, B18 6Ew, Großbritannien
    Unternehmen Nr.: 08661281

    Sitz der selbständigen Zweigniederlassung in Deutschland:
    Freethinker Ltd.
    In der Mehleck 3, D-56459 Elbingen - Deutschland
    Director: Prof. Mag. Dr. Michael Friedrich Vogt
  3. Freethinker TV & Art Ltd., director Prof. Mag. Dr. Michael Friedrich Vogt, 13149 Highway 104, Aulds Cove, Nova Scotia, BOH 1P0, Canada
    Unternehmen Nr.: Companies Act of Nova Scotia, Registry Number 3296046, Business Number 783392723NS0001
  4. Unbekannter Autor: "Ebola - Panikmache und Impfpläne", Quer-Denken TV, 13. Oktober 2014
  5. https://de.wikipedia.org/wiki/Ebolafieber#Behandlung
  6. https://de.wikipedia.org/wiki/Ebolafieber-Epidemie_2014#Experimentelle_Therapien
  7. Unbekannter Autor: "Ist die Ebola-Pandemie eine Lüge?", Quer-Denken TV, 15.10.2014
  8. http://quer-denken.tv/index.php/463-chemtrails-aaaach-quatsch-alles-verschwoerungstheorie
  9. http://quer-denken.tv/index.php/1130-muttis-absenzen
  10. HRA 21233:WESTWOOD MEDIA UG haftungsbeschränkt Co. KG. In der Mehleck 3. 56459 Elbingen
  11. Vogt Film GmbH & Co. KG, In der Mehleck 3, 56459 Elbingen
  12. Artikel von Thomas Prauße und Niki Vogt über das Betrugs-Produkt Auftriebskraftwerk von Rosch. Datum: 20. Mai 2015
  13. Quer Denken TV, "Ukrain - Eine unterdrückte Krebstherapie", 18. Oktober 2014
  14. www.mms-seminar.com/angriff-auf-die-quer-denken-tv-plattform-von-michael-vogt
  15. http://www.quer-denken.news/index.php/impressum
    Freethinker Ltd., 69 Great Hampton Street, Birmingham, B18 6Ew, Großbritannien