Diskussion:Quer-Denken TV

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zitat Schild-Verlag Blog vom 12.10.2013 (inzwischen entfernt) Das neue Format Verfasst von Chef am Sa, 12/10/2013 - 10:40PM in Sonstiges Neue Medien Der Name ist Programm: Der nonkonforme Querdenker präsentiert besondere Menschen, die sonst gar nicht zu Wort kommen, deren Auffassungen unterdrückt, zensiert oder verfälscht werden und greift deren Themen, Analysen und vor allem Lösungen auf und bietet neben der Aufklärung über die Machenschaften der Herrschenden konkrete Auswege und Lösungen für die Zukunft angesichts einer immer kritischer werdenden Zeit: eine freie Plattform für freie Geister. Die Demaskierung des Brüssler Finanzfaschismus und dessen Auswirkungen stehen dabei ebenso auf der Tagesordnung wie sofort umsetzbare Angebote für einen selbstbestimmten, freien und autarken Bürger. www.Quer-denken.TV umfaßt gleich mehrere nonkonforme, querköpfige Internet-TV-Sender der Neuen, bewußten Zeit zum Aufwachen, die hinter die Kulissen schauen und aufklären und läßt sich dabei von folgenden Prinzipien leiten: • unbeugsam & unzensiert • freie Presse statt Gleichschaltung • investigativ & journalistisch • glaubwürdig & unbestechlich • nonmainstream & ohne Lobbyinteressen • bürgernah & human • mit Respekt vor dem Mitgeschöpf Tier und vor der Natur • lösungs- & zukunftsorientiert • international & regional

www.Quer-Denken.TV startet mit zunächst drei eigenen Internet-TV-Sendern: • die bekannten Gesprächssendungen jetzt auf www.Michael-Friedrich-Vogt.TV • eine Autorensendung zur Präsentation von Büchern, Vorträgen und Wissen für die Neue Zeit: www.Bibliothek-des-Wissens.TV (Wissens- & Autorenmagazin) • eine Talksendung aus Nova Scotia/Kanada mit der Außensicht außerhalb Europas auf die Lage hierzulande: www.Quer-Denken.TV

Des weiteren wird die informative Vernetzung der unabhängigen Vertreter der Wahrheitsbewegung großgeschrieben: www.Quer-Denken.TV bringt eine umfassende Terminübersicht über Veranstaltungen, Tagungen, Vorträge, Kongresse etc. der Wahrheitsbewegung. Und selbstverständlich werden die Sendungen mit dem Ziel einer möglichst großen Verbreitung der Inhalte auf YouTube, Facebook etc. online gestellt. Folgende Themen (u. a.) werden behandelt: alternative Währungen, Autarkie, bedingungsloses Grundeinkommen, Bilderberger, Bürgerrechte, CfR - Council for foreign relations, Chemtrails, Familie, fließendes Geld, freie Energie, geistige Welt, Geoengineering, HAARP, Impfkritik, morphogenetisches Feld, Nikola Tesla, paranormale Chirurgie, Schamanismus, Schöpfertraining, Silvio Gesell, Viktor Schauberger, Wilhelm Reich, Zinskritik … Das Portal der Neuen Zeit mit Michael Friedrich Vogt Ab November ist die Wahrheitsbewegung um einen Internet-TV-Sender reicher: Michael Vogt, bekannt aus fast 400 eigenen Sendungen auf secret.TV und Alpenparlament.TV und zahlreichen Interviews und Vorträgen auf nuoviso.tv, bewusst.tv, time to do etc., startet mit einem eigenen Internetportal: www.Quer-Denken.TV.

angeblicher Hacker-Angriff

Zitat Michael Vogt:

Liebe Freunde von Quer-Denken.TV,

wie Ihr sicherlich gemerkt habt, ist, nachdem meine Seite www.Quer-Denken.TV zwei Tage abgestellt wurde und jetzt endlich frei ist, jetzt auch der Quer-Denken.TV-Auftritt bei Facebook gelöscht worden und inzwischen ebenfalls mein eigener YouTube-Kanal.

Und bei YouTube laden wir ab sofort die Filme auf einen neuen Kanal https://www.youtube.com/channel/UCX-qHXkGBMZoY8se0v4CWNg hoch, bei dem es keine unberechtigten Zugriffe mehr gibt. Bitte diesen Kanal schnellstmögliche abonnieren, damit wir eine eigene URL bekommen. Lieben Dank.

Die Situation mit Facebook wird schnell gelöst sein, da ich dort einen persönlichen Kanal habe https://www.facebook.com/michaelfriedrich.vogt und dort künftig die Quer-Denken.TV-Sendungen aufladen werde.

Außerdem wird beim russischen sozialen Netzwerk VK.com http://vk.com/ in Kürze ebenfalls ein eigener Quer-Denken.TV-Auftritt zu finden sein.

Solche Angriffe führen nicht zum Aufgeben oder zu Resignation, sondern zu verstärkten Anstrengungen, noch besser zu werden und in einer Zeit, in der wir verstärkt Angriffen von Gegnern und Neidern aufgrund unserer Aufklärungsarbeit ausgesetzt sind, auch die Sicherheit im Visier zu haben und immer über einen Plan B zu verfügen.

Lieben Dank für Euer Verständnis, Eure Geduld und Eure Treue und das ständig wachsende Interesse und auch für die Unterstützung und die vielen Spenden, die unsere Arbeit erst möglich machen. All die vielen Spenden von Euch helfen und sichern unsere Arbeit und vor allem unsere Unabhängigkeit. Nur so können wir ein freier und unbeeinflußter Aufklärungskanal sein und bleiben. Lieben Dank.

Liebe Grüße

Euer Michael


Zitat Ali Erhan:

Angriff auf die Quer-Denken.tv Plattform von Michael Vogt

Liebe MMS-Familie,

in diesem Beitrag geht es einmal überhaupt nicht um MMS oder andere alternative Heilmittel, sondern um den Zugang zu freien Informationen in diesen schwierigen Zeiten.

Wie wir soeben erfahren haben, wurde die bekannte Plattform www.Quer-Denken.tv von Prof. Michael Vogt massiv angegriffen. Mit mittlerweile über 40 Millionen Webseitenzugriffen im Monat stellt diese Plattform eine der wichtigsten alternativen und freien Informationsquellen im deutschsprachigen Raum dar, die sich insbesondere auch mit den Themen befasst, die von den Massenmedien vorsätzlich oder fahrlässig ignoriert werden.

Die Webseite wurde für kurze Zeit abgestellt ist aber wieder im neuen Outfit online. Der Youtube-Account mit über 60.000 Abonnenten wurde gehackt und mehrere Hundert Filme (Interviews) gelöscht sowie der Facebook Account übernommen. Dies alles ist ein Versuch Michael kurzfristig mundtot zu machen und seine Arbeit zu sabotieren.


Zitat von http://www.quer-denken.news: (Stand 20.6.2016)


Aus gegebenen Anlass und diverser Spekulationen über einen Hackerangriff auf die Querdenken TV Seite und den verschiedenen Vorwürfen von Herrn Michael Vogt, welche uns zugetragen worden sind, sehen wir uns gezwungen eine öffentliche Richtigstellung vorzunehmen.

Es gab zu keinem Zeitpunkt einen Hackerangriff auf die Querdenken Seite.

Die Seite Querdenken TV wurde kurzfristig vom Netz genommen, da ein Serverumzug notwendig wurde. Herr Vogt war nicht Willens seinen eigens für ihn eingerichteten Server zu bezahlen und ließ uns als seinen Sponsor auf den ca. 400 € im Monat sitzen, obwohl nach zwei Jahren, die wir ihn freiwillig und gerne gesponsort haben, genug Einkommen durch Spenden, Werbung und Filmdrehs vorhanden war, um seinen Beitrag leisten zu können. Aus diesem Grund wurde ein Umzug vorgenommen und die Seite danach wieder online gestellt.

Wie es sich wirklich verhalten hat.

Nach den gescheiterten Versuchen von Herrn Vogt, zuletzt beim Alpenparlament, sich ein Auskommen zu sichern, bat er 2013 einen Bekannten, der ihn Sponsern sollte, einen eigenen Internet TV Sender für ihn ins Leben zu rufen. Herr Vogt setzte hierfür die Kosten in einem Gespräch selbst auf über 50.000 Euro fest.

Dieser Sponsor aus dem Jahr 2013 sollte Herrn Vogt die Möglichkeit geben, durch diese umfangreiche Vorfinanzierung die Querdenken Seite zu erstellen, zu programmieren und einen Server anzumieten, welcher die riesigen Datenmengen von den Filmen und den zu erwartenden Zugriffen problemlos zuließ.

Nach großem Arbeitsaufwand entstand so in relativ kurzer Zeit die Querdenken TV Seite.

Im gegenseitigen Einvernehmen erklärte man sich einverstanden, dass Herr Vogt einen entsprechenden großzügigen Zeitraum zugebilligt bekam, damit er sich finanziell rehabilitieren konnte. Ein Vertrag hierüber wurde nicht geschlossen, weil man keinen Grund sah, Herrn Vogt auch nur im Geringsten zu misstrauen.

Als die Querdenken TV Seite stand, machte sich Herr Vogt daran die Media-Daten festzulegen. Die Media-Daten geben Auskunft über die Preise der einzelnen Filme, die entweder im Studio oder vor Ort gedreht werden. (siehe Anlage)

Hier wurden auch die Preise für die unterschiedlichen Banner festgelegt (siehe Anlage)

Der Administrator, welcher eng verbunden mit dem Sponsor arbeitete, erhielt die Aufgabe von Herrn Vogt, die Querdenken TV Seite insoweit zu puschen, damit Herr Vogt dokumentieren konnte, dass es sich lohnt auf der Querdenken Seite Banner in allen erdenklichen Formen zu verkaufen, um möglichst schnell Gelder zu generieren.

Dabei spielte es auch keine Rolle, dass die Klicks erheblich unter den angeblichen Hits lagen. Man fabulierte hier im Millionen Bereich, aber die tatsächlichen Zugriffe machten hiervon nur einen geringeren Teil aus.( Hierrauf wurde Herr Vogt mehrfach hingewiesen)

Weitere Einnahmen sollten durch Spenden erzielt werden.

Ein Jahr später, nachdem sich Querdenken TV größter Beliebtheit erfreute, schlug der Sponsor Herrn Vogt vor, das es an der Zeit sei einen Kongress ins Leben zu rufen, um einem breitem Publikum „Lösungen für eine neue Zeit anzubieten“.

Anfangs war Herr Vogt nicht besonders begeistert und scheute eindeutig das Risiko und die Kosten, welche ja zu seinen Lasten gehen würden, wenn er mit dem Kongress scheiterte.

Auch hier griff der Sponsor hilfreich ein und übernahm die gesamte finanzielle Verantwortung und die Vorfinanzierung für die Anmietung der Halle und der Kosten für das Marketing und die Erstellung der Kongressseiten.

Unter großem persönlichem Einsatz des Administrators, der sich nun auch zusätzlich um die Darstellung der Veranstaltung und die Technik sowie um die Erstellung der Kongress Seite kümmern musste, entstand der erste Querdenken Kongress 2014.

Es wurde keine Mühe gescheut für Herrn Vogt alles zu tun, was in seinem Interesse stand.

Schon 2014 in Neu-Isenburg musste der Sponsor sich darum kümmern, dass der erste Querdenken Kongress Polizeischutz erhielt. Die Halle prüfte ob eine Kündigung möglich sei, um den Kongress zu verhindern und stellte sogar Anfragen an den BND. Trotz aller Widrigkeiten wurde der erste Querdenken Kongress ein voller Erfolg.

Herr Vogt erhielt für seinen Auftritt als Moderator für diesen ein-Tages Kongress 10000 Euro. (siehe Anlage).


Auch beim zweiten Querdenken Kongress in Friedberg 2015 übernahm der Sponsor alle oben beschriebenen Leistungen sowie Verantwortungen.

Im Vorfeld der Planung kam es zu einer Konsolidierung von Gegenkräften, die den zwei Tages Querdenken Kongress boykottieren wollten.

Es wurde eine Gegendemonstration angemeldet und kurz vor dem Kongress wurden in der Nacht viele Scheiben der Halle mit schweren Pflastersteinen eingeschlagen. Die Verwaltung der Halle wurde ebenfalls genötigt, den geschlossenen Vertrag aufzukündigen. Es kam in der Folge zu vielen aufwendigen Verhandlungen vor Ort mit den Stadtvätern, bis hin zu einer gemeinsamen Planung eines Einsatz- und Sicherheitsplanes mit der Polizei. Auch Herr Vogt wurde aufgefordert an einer dieser Besprechungen teilzunehmen, was er auch tat.

Bedingt durch die Eskalation der Gewalt (rund einhundert Polizisten mit Hundestaffeln und Abzäunungen sollten hier Schutz bieten) und der damit verbundenen Gefahren für die Besucher und die Referenten (Herr Andreas Popp und Eva Hermann reisten sogar mit eigenen Bodyguards an), erklärte der Sponsor, dass der Querdenken Kongress 2015 der letzte Kongress sein würde, den man für Herrn Vogt ausrichtet, alle anderen Tätigkeiten für Herrn Vogt jedoch weitergeführt würden.

Hierüber wurde Herr Vogt schon vor dem Kongress 2015 informiert. Er nahm dies sehr ungehalten zur Kenntnis. Schon im Vorfeld setzte er den Sponsor unter Druck, dass er selbst nicht am Quer Denken Kongress 2015 teilnehmen werde, wenn nicht alles genauso abläuft wie er es sich vorstellt und dies in einem sehr barschen Ton. Für die Moderation erhielt Herr Vogt das vereinbarte Honorar in Höhe von fast 30000 Euro zzgl. Spesen.


Bei dieser Eskalation der Gewalt würde es bei dem Querdenken Kongress 2016 wahrscheinlich nicht mehr so glimpflich ablaufen.

Dies ist anscheinend auch der Grund, warum Herr Vogt seinen in diesem Jahr, erstmals in Eigenverantwortung geplanten Kongress 2016, standortmäßig nicht beschreibt und den Veranstaltungsort nur wenige Tage vor dem Kongress bekannt geben will.

Herr Vogt fühlte sich nach dem Querdenken Kongress 2015 aus unerfindlichen Gründen belogen und betrogen und forderte weitere Zahlungen, die nicht vereinbart waren. Herr Vogt wurde höflich auf den Umstand aufmerksam gemacht, dass alle vertraglichen Vereinbarungen bez. des Kongress erfüllt worden seien, welches er auch schriftlich dokumentiert bekam.

Dies hielt Herrn Vogt nicht davon ab, eine völlig verdrehte Darstellung in seinen Kreisen zu verbreiten, um den Sponsor in einem schlechten Licht erscheinen zu lassen.

Anscheinend hatte er für sich auch beschlossen, dem Sponsor kein Geld mehr für seine Vorfinanzierung zu zahlen.

Und so zog es Herr Vogt vor, nach knapp drei Jahren eine eigene neue Querdenken TV Seite zu erstellen, dies ohne das Wissen des Sponsors und ohne die angefallenen Kosten zu begleichen.

Für die alte Querdenken TV Seite hat Herr Vogt bis zum heutigen Tage weder für die Programmierung noch für die Erstellung, den Server und die Administration bezahlt, ganz zu schweigen von den umfangreichen Büroarbeiten.

Herr Vogt, zog die Seite selbst um und übertrug seine Domain auf die neue Seite.

Die Erklärung hierzu reichte von der Argumentation, dass sich die Querdenken Seite in einem neuen und besseren Gewand zeigen sollte, bis hin zu der Darstellung, dass die Funktionalitäten verbessert werden sollten.

Merkwürdigerweise verschwanden dann auch der Account von You Tube und die Facebook Seite. Dies schafft natürlich eine überaus positive Spendenbereitschaft bei richtiger Darstellung. (Zitat Herr Vogt: "auch für die Unterstützung und die vielen Spenden, die unsere Arbeit erst möglich machen." Quelle: Veröffentlichung Opposition 24 von Herrn Vogt.)

In der Vergangenheit,vor dem Wechsel der Seite, beliefen sich die Spenden, die Herr Vogt erhielt, schon auf einem hohen fünfstelligen Bereich im Jahr.

Somit wäre es kein Problem gewesen, einen Konsens mit dem Sponsor zu finden.

Herr Vogt, als vermeindlicher oberster Souverän einer Wahrheitsbewegung, der von sich behauptet unbeugsam, unzensiert und investigativ zu sein und die Medien als „Lügenpresse“ bezeichnet, sollte zumindest den Anstand haben, sich seiner Verantwortlichkeit zu stellen und seinen Verbindlichkeiten nachzukommen.

Besonders bedauerlich in diesem Zusammenhang ist die Tatsache, dass Herr Vogt seine "Medienmacht" instrumentalisiert, damit die Wahrheit keine Chance hat.

Wir bedauern diese allgemeine Entwicklung und bitten um ihr Verständnis das hier eine Klarstellung unabdingbar war.

Quod erat demonstrandum, was wir hiermit getan haben. Wir verbürgen uns für die wahrheitsgemäßen Angaben und Darstellungen.

Die MSE Ltd wurde im Jahre 2011 gegründet und hat bisher nur zwei Kongresse durchgeführt und das sind die beiden Quer-Denken Kongresse 2014 und 2015. Im Jahre 2015 hatte diese noch einen Co-Veranstalter. Die Westwood Media aus Elbingen, die jetzt auch den 2016er Kongress von Quer-Denken ausrichtet. Und die 30k an Herrn Vogt wurden damals auch von dieser Westwood Media angewiesen und nicht von der MSE, wodurch die Echtheit der Zahlungsbelege aus 2015 belegt sein dürften.