Toni Haberschuss

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Toni Haberschuss

Toni Haberschuss (geb. 7. März 1950, gest. 12 März 2013 ) war ein deutscher Energieheiler, Geschäftsmann und Autor verschwörungstheoretischer Werke aus Bad Saarow. Dort war Haberschuss Geschäftsführer einer Bad Saarow Cosmetics GmbH und wohl Eigentümer einer bis 2010 existenten Firma, die sich Arthrotherm Medizintechnik Ltd nennt. Geschäftsführer dieser Firma war sein Sohn Dennis Haberschuss. Arthrotherm stellt Vorrichtungen zur sogenannten Entschlackung her, sowie zur Behandlung von Gelenkerkrankungen. Auch wird Inventar zu einer Regulationsdiagnostik nach Popp und Yan angeboten.[1] Im Internet wird Haberschuss in Vortragsankündigungen als "Biophysiker" und Leiter eines Institut für Medizintechnik in Bad Saarow tituliert.

Als Buchautor und in Interviews outete sich Haberschuss als Anhänger typischer Verschwörungstheorien um finstere Geheimmächte, "Hochfinanz" und "Illuminaten", die das Geldsystem zerstörten und an einer "neuen Weltordnung" arbeiteten. Zum besseren Verständnis verwies er dabei auf die antisemitische Fälschung der Protokolle der Weisen von Zion.[2]

In seinem Werk Das Deutschlandprotokoll III („Dieses Buch wird Sie an Ihrem Verstand zweifeln lassen!“) aus dem J.K. Fischer Verlag zeichnete der Autor in Romanform ein Zerrbild von durch verbrecherische Pharmaindustrie und heimtückische Ärzte bedrohte Bürger, die falsch behandelt würden und letzendlich mit pharmazeutischen Produkten regelrecht hingemordet würden, was Bestandteil von organisierten "Volksmordungen" sei. Staatlicherseits würden angeblich zur Verfügung stehende alternative Energieformen unterdrückt werden.

Zusammen mit Barbara Thielmann betrieb Haberschuss im Internet Werbung für das Scharlatanerieprodukt Miracle Mineral Supplement,[3] das keine Zulassung als Arzneimittel hat. Auch sammelte Haberschuss Unterschriften zu Gunsten des im bolivianischen Exil weilenden Karl Probst.

Aktivitäten im politischen Bereich

Haberschuss2.jpg

2003 kandidierte er für den Bürgermeisterposten in Bad Saarow und bekam 7,5% der abgegebenen Stimmen. Eine 2008 vor seinem Haus aufgestellte Deutschland-Fahne, die eine aufgenähte Banane zeigte, brachte ihm Ärger wegen der Verunglimpfung staatlicher Symbole ein. Haberschuss bezeichnete sich als Gründer einer Vereinigung zum Selbstschutz der Deutschen mit dem Namen Autarkes Leben "Vereinigung der unter Selbstverwaltung stehenden Deutschen", der er als erster Bundesvorsitzender bis März 2009 vorstand. Aktuell wird der Verein nun von dem berliner Buchautor und Unternehmer Andreas Clauss geleitet. Mitglieder des Vorstandes sind auch Uwe Behnken, Thomas Patzlaff und ein Bernd-J. Fischer.

Toni Haberschuss war Anhänger einer Ideologie, die die Existenz der Bundesrepublik verneint und stattdessen das Deutsche Reich als weiterhin existent ansieht.[4][5] Er ist ebenfalls Verfechter wirrer und bedenklicher gesundheitlicher Thesen.[6] Haberschuss hat Verbindungen zum Runden Tisch in Berlin, wie sich dem Forum zum Runden Tisch entnehmen lässt.[7]

Engagement für das Fürstentum Germania

Haberschuss war einer der Hintermänner des KRR-Projekts Fürstentum Germania und wurde für eine Zeit als Mitglied im sogenannten "Volksrath" ("Ich bin dort der Einflussreichste") des Fürstentums genannt und trat auf Veranstaltungen in Schloss Krampfer auf.

Weblinks

Quellennachweise

  1. http://www.arthrotherm.de/regulation_1.htm
  2. http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2009/0407/seite3/0001/index.html
  3. http://nextom.wordpress.com/2007/09/23/mms-heilt-malaria-in-4-stunden-und-aids-in-ein-paar-tagen/
  4. http://www.realvalueconcept.de/download/voelkerrecht.pdf
  5. http://www.lnc-2010.de/033d3a99be0b67301/033d3a99be0bd6c1e/index.html
  6. http://nextom.wordpress.com/2007/09/23/mms-heilt-malaria-in-4-stunden-und-aids-in-ein-paar-tagen/ Siehe Kommentar 4
  7. http://tischberlin.informe.com/profile20.html