Bevölkerungsreduktionsprogramm

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bevölkerungsreduktionsprogramme (auch als Depopulationsagenda) existieren seit längerem in verschiedenen Ausprägungen als Verschwörungstheorien im Umfeld von Neue Weltordnung-Gegnergruppen, Anti-NWO-Aktivisten wie Rima Laibow, Alan Watt, Andreas Noack oder Jane Bürgermeister, bestimmten Sekten, aber auch von Sonderlingen wie Heinz Gerhard Vogelsang oder Ryke Geerd Hamer. Laut entsprechender Hypothesen gäbe es weltweit koordinierte Programme bestimmter geheimnisvoller Machteliten zur Reduktion (Begrenzung) oder gar Ausrottung von Teilen der Weltbevölkerung und somit auch von Steuerzahlern. Angebliches Ziel sei es beispielsweise, "nutzlose Esser" und Gebrechliche zu eliminieren und die Bevölkerung auf ein der "Machtelite" genehmes Maß zu reduzieren. Insbesondere wären derartige Programme merkwürdigerweise auf die Bevölkerung der Industriestaaten konzentriert (Ausnahme: HIV/AIDS-Hypothesen). Seriöse Belege werden zu diesen Vermutungen nicht genannt und existieren nicht. Die im Geheimen agierenden Machteliten (auch Illuminaten, Greys, Drakos, Reptiloide oder einzelne Mitglieder der Rockefeller-Familie usw.) würden derart erfolgreich ihre Aktivitäten vertuschen können, dass den Gegner nur übrig bliebe, missverständliche Zitate oder Vermutungen nennen zu können. Laut einzelnen speziellen Varianten wäre eine Reduktion auf 500 Millionen Menschen geplant.

Die entsprechenden abwegigen Vermutungen sind nicht mit staatlich koordinierten Programmen der Familienplanung zu verwechseln (Beispiel: Ein-Kind-Politik in China), sondern beziehen sich zumeist auf eine angeblich geplante Verbreitung von Krankheiten oder Ausbringung von tatsächlichen oder vermeintlichen Giften.

Verbreitet werden derartige Vermutungen in Esoterikblättern wie Zeitenschrift[1] sowie Quellen wie Secret-TV und dem Alles Schall und Rauch-Blog.

Verschwörungstheorien um angebliche Bevölkerungsreduktionsprogramme

  • Labormäßige, planmäßige Entwicklung von Killerbakterien, gegen die herkömmliche Medikamente wirkungslos seien. Die Verbreitung dieser Killerbakterien führe zu nicht behandelbaren, schweren Infektionen mit Todesfolge und trage zur Begrenzung der Weltbevölkerung bei.
  • Labormäßige Entwicklung von speziellen Viren wie dem HI-Virus (siehe: Verschwörungstheorien zu AIDS). Auch das Vogelgrippevirus H5N1 soll wissentlich geschaffen worden sein, um Teile der Bevölkerung zu dezimieren. Allerdings bezweifeln andere verschwörungstheoretische Kreise jedoch die Existenz dieses Virus, wie auch des HI-Virus (siehe Stefan Lanka). Jane Bürgermeister stellte 2009 die unbewiesene Behauptung auf, dass ein H1N1-Virus (Schweinegrippe) als vermeintliche Biowaffe in Umlauf gebracht würde, um der Bevölkerung zu schaden.
  • Globale Ausbringung von Substanzen wie Barium oder Aluminium durch Flugzeuge. Dies führe zu bestimmten Kondensstreifen, die seit dem Ende der 1990er Jahre von den Befürwortern der Hypothese als Chemtrail bezeichnet werden. Merkwürdigerweise soll aber laut Befürwortern der Chemtrails-Verschwörungstheorie das angebliche Chemtrailprogramm bevölkerungsreiche Staaten wie China per Definition ausschließen.
  • Anwendungen von Massenimpfungen zur Bevölkerungsausrottung. Beispielsweise wird eine Hypothese verbreitet, nach der Tetanus-Impfungen Frauen heimlich und ohne ihr Wissen sterilisieren sollen.[2]
  • Gezielte Gründung von Frauenrechtsvereinigungen zur gezielten Torpedierung konservativer Familienbindungen und damit Verhinderung zahlreicher Nachkommen. Diese Theorie wurde von Aaron Russo verbreitet.
  • Unterdrückung als effektiv angesehener Außenseiter-Therapien in der Medizin und von bestimmten Alternativmedizinen.
  • Heimliche Sterilisierungen während Krebsvorsorgeuntersuchungen bei Gynäkologen.
  • Die Einführung der Euro-Münzen, vergifteter Euro-Geldscheine oder vergifteten Toilettenpapiers (siehe Heinz Gerhard Vogelsang) zur Vergiftung der Bevölkerung.
  • Die Einführung strengerer Regelungen zur Lebensmittelsicherheit im internationalen Regelwerk des Codex Alimentarius. Eine typische Vertreterin dieser Hypothese ist Rima Laibow.
  • Die genehmigte Anwendung von Süßstoffen wie Aspartam sei zur Schädigung der Bevölkerung gedacht.
  • Hypothesen über die Bauherren des Georgia Guidestones Monuments

Voluntary Human Extinction Movement

Eine 1991 gegründete "Voluntary Human Extinction Movement"-Bewegung[3] setzt sich für ein Ende der Existenz des Menschen auf der Erde ein. Damit der Mensch auf der Erde aussterbe, sollen alle lebenden Menschen ihre eigene Fortpflanzung beenden.

Zeitungsartikel und Weblinks

Quellennachweise

  1. http://www.zeitenschrift.com/news/sn-26207-rockefeller.ihtml
  2. http://www.whale.to/m/sterile.html
  3. https://en.wikipedia.org/wiki/Voluntary_Human_Extinction_Movement