Neue Weltordnung

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Typische Publikation

Neue Weltordnung (NWO, new world order) ist eine Verschwörungstheorie, nach der es Geheimorganisationen gibt, die nach der Beherrschung der gesamten Welt auf Grundlage einer Neuen Weltordnung streben. Obwohl es keinerlei Beweise für die Existenz derartiger Bestrebungen und/oder Organisationen gibt, ist diese Verschwörungstheorie in esoterischen, braun-esoterischen, fundamentalchristlichen und in rechtsextremen Kreisen populär.

Geschichte des Begriffs und der NWO - Verschwörungstheorie

Der Begriff tauchte zu Beginn des 20. Jahrhunderts bei Cecil Rhodes auf, der eine von Großbritannien und den USA gesteuerte Weltregierung herbeisehnte. Auch dem Schriftsteller H. G. Wells schwebte eine einzige Weltregierung vor. In der Folge wurden von verschiedenen Personen immer wieder derartige Bestrebungen bekannt, sie waren jedoch nie politisches Ziel eines einflussreichen Staates im letzten Jahrhundert. Erste Ansätze zu NWO-Bestrebungen sehen manche der NWO-Aktivisten in der französischen Revolution.

Heutige Verschwörungstheorien um eine NWO

Typische propagandistische Darstellung

Eine Neuauflage erlebte die Furcht vor einer übermächtigen Weltregierung in den 1990er Jahren. Die Ursachen dafür sind vor allem im Ende des kalten Krieges zu suchen.[1] Die Hegemonie der USA als einziger verbliebener Weltmacht schien nicht mehr aufhaltbar zu sein. Der Begriff Neue Weltordnung wurde zudem zu dieser Zeit von führenden amerikanischen und russischen Politikern verwendet. Sie bezogen sich damit allerdings auf den Wandel des internationalen Systems nach dem Ende des Ost-West-Konflikts. Die Zunahme von UN-Einsätzen in dieser Periode, die auf das Ende der jahrzehntelangen Blockade des Sicherheitsrates durch die USA und die SU zurückzuführen ist, führte dazu, dass auch den UN Weltregierungsbestrebungen angedichtet wurden. Der UN-Einsatz gegen den Irak 1990/91 unter der Führung der USA galt Verschwörungstheoretikern in diesem Zusammenhang als zusätzliches Indiz für ein Streben der USA bzw. der UN nach der Beherrschung der gesamten Welt.

Die Neue Weltordnung wird heute von verschiedenen Verschwörungstheoretikern wie Alice Bailey, Des Griffin, David Icke oder Alex Jones als das Ziel einer kleinen, aber machtvollen Geheimelite (Globale Elite) gesehen, die Welt zu beherrschen. Der Sitz dieser Elite wird manchmal im Pentagon, bei der CIA oder der UNO ausgemacht. Auch werden die Bilderberg-Konferenz, der Council on Foreign Relations oder die Trilaterale Kommission ins Gespräch gebracht.

Die Theorien um eine Neue Weltordnung erfreuen sich in den USA wie in Europa vor allem in rechtsextremen Kreisen großer Beliebtheit. In den USA sind die Bürgerwehren und Milizen Sammelpunkte für Anhänger dieser Verschwörungstheorie. Diese Vereinigungen erkennen die Rechtmäßigkeit der Zentralregierung in Washington nicht an und vertreten häufig rassistisches und antisemitisches Gedankengut. Timothy McVeigh, der am 19. April 1995 einen Sprengstoffanschlag auf ein Regierungsgebäude in Oklahoma durchführte, bei dem 168 Menschen starben, war Mitglied einer solchen Miliz. Er begründete die Tat später mit seinem Kampf gegen die Neue Weltordnung.[2] In Deutschland hat vor allem der rechtsextreme Schriftsteller Jan Udo Holey zur Verbreitung der Idee einer bevorstehenden Weltregierung, deren Ziel die Versklavung der gesamten Menschheit sei, beigetragen. Im Internet haben sich inzwischen die von Alex Jones betriebenen Webseiten "Infowars.com" und "PrisonPlanet.tv" sowie deren deutscher Ableger "Infokrieg.tv" etabliert.

Über die Art oder Zusammensetzung dieser hier gemeinten Elite gehen die Ansichten weit auseinander. Einerseits wird vermutet, es handele sich um einflussreiche (jüdische) Bankiers und Öl-Familien wie die Rockefellers oder Rothschilds, andererseits aber werden Freimaurer, Illuminaten oder Reptiloide genannt. Besonders im rechtsesoterischen und im rassistischen Bereich werden die Urheber der NWO im Zionismus und einer jüdischen Hochfinanz der so genannten amerikanischen Ostküste gesucht. Von dort ist es dann nicht weit zu einer angeblichen Verschwörung eines Weltjudentums.

Da im Rahmen der NWO-Theorien auch völlig abwegige Hypothesen problemlos möglich sind, werden Verschwörungstheorien oder so genannte schwarze bzw. graue Nachrichten um Chemtrails, erfundene Viren, HIV/AIDS-Leugnung, Aids als menschengemachte Krankheit oder angeblich weltweit koordinierte Bevölkerungsreduktionsprogramme verbreitet.

Angebliche NWO-Ziele

Ziel aller erfundenen Bestrebungen sei:

  • Bildung einer Weltregierung
  • Zunehmende Entrechtung der Weltbevölkerung
  • Zunehmende Verringerung privater privacy-Rechte durch Bespitzelungen
  • Zunehmende Verknappung von Geldmitteln
  • Zentrale Steuerung von so genannten Bevölkerungsreduktionsprogrammen, sprich eine koordinierte Tötung von Teilen der Bevölkerung durch Verbreitung von neuen Erkrankungen
  • Förderung multinationaler Monopole und Konzerne
  • Einführung einheitlicher Währungen (Euro)
  • Kontrolle über Medien
  • So genanntes Mind Control über Funkwellen (HAARP)
  • Implantierte RFID-Transponder durch Impfungen
  • Einflussnahme auf das globale Wetter

Beweisführung

Um ihre Hypothesen zu untermauern, wird auf die Existenz bestimmter Organisationen oder Vereine verwiesen. Auch sei die Rolle angeblicher Illuminaten anhand bestimmter Symbole auf Geldscheinen, Wappen oder Flaggen dokumentiert. Inkriminierte Symbole sind dabei Pyramiden und Pentagramme. Des Weiteren wird unterstellt, dass NWO-Machthaber über nicht immatrikulierte schwarze Helikopter verfügten, die weltweit zum Einsatz kämen.

Quellennachweise

  1. Goodrick-Clarke, Nicholas: Black Sun. Aryan Cults, Esoteric Nazism and the Politics of Identity, New York and London 2002, 279
  2. Goodrick-Clarke, Nicholas: Black Sun. Aryan Cults, Esoteric Nazism and the Politics of Identity, New York and London 2002, 282