Opposition24

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kopfgeldjäger Wolfgang van de Rydt

Opposition24 ist der Name eines rechtspopulistisches Blogs der von Wolfgang Van de Rydt (Künstlername Fantareis) gegründet wurde. Van de Rydt war in der Vergangenheit auch als Protestsänger auf eurokritischen Demonstrationen oder auch bei Protesten gegen Stuttgart 21 im Schlossgarten aufgetreten und ist Autor des Blogs Die Unbestechlichen. Blog Opposition24 werden täglich „Nachrichten aus der Postdemokratie“ verbreitet, wie es heisst. Es dominierten Satire, Kritik an Euro und EU die Berichterstattung sowie pauschale Islamkritik. Zu den Feindbildern auf der Plattform gehören neben der Partei Bündnis 90/Die Grünen, allgemein Linke, Sozialisten, Kommunisten und der Islam. Es werden im Blog auch in befürwortender Weise Verschwörungstheorien aufgegriffen, die vor allem den Klimawandel in Zweifel ziehen. Es wird ein ähnliches Vokabular verwendet wie auf den einschlägigen Plattformen PI-News oder dem AfD-nahen Compact Magazin.

Zu den (Gast)autoren gehört neben der israelkritischen Publizistin Evelyn Hecht-Galinski auch der Autor Ramin Peymani. Autor ist auch Michael Morris, der für seinen Artikel ein Bild des amerikanischen Holocaustleugners David Dees auswählte.[1]

Wolfgang Van de Rydt

Herausgeber Van de Rydt gab im März 2018 an, ein Kopfgeld von 1000 € für die Benennung der Autoren des Projekts Psiram zu zahlen. Um weitere 9000 € würde er sich bemühen. Van de Rydt blieb damit deutlich unter den in der Vergangenheit vergeblich ausgelobten 100.000 €, die mehrmals für die Nennung der Psiram-Autoren ausgelobt worden waren.

Van de Rydt ist auch Betreiber von blogpusher media[2] Im März 2018 nahm Van de Rydt den rechtsextremen Waffendealer Mario Rönsch (siehe Anonymous.Kollektiv) in Schutz, und bezeichnete von ihm angebotene Waffen verharmlosend als "Plastikwummen".[3] Rönsch wurde mit internationalem Haftbefehl gesucht, in Ungarn festgenommen und an Deutschland ausgeliefert. Van de Rydt war 2013 mit Wolfgang Theophil Gründer einer deutschen Bewegung 5 Sterne mit Sitz in Ingelheim am Rhein, die sich an der populistischen italienischen Partei Movimento 5 Stelle von Beppe Grillo orientierte. Die Gruppe wollte anfänglich eine Partei gründen. Politisches Ziel war unter anderem die Enteignung von Unternehmen die ins Ausland abwandern, von privaten Medienunternehmen und privatisierten ehemaligen Staatsbetrieben. Ausländer hätten eine "Kultur des Landes" zu akzeptieren. Die Gründung war jedoch erfolglos, Aktivitäten schliefen bereits mehrere Monate nach Gründung ein. Die domain www.5-sterne-deutschland.de steht zum Verkauf. Ein Eintrag bei der deutschsprachigen Wikipedia fehlt. Einzig bei facebook scheint Francesco Garita alleine von der Gründungsgruppe der 5 Sterne Bewegung von 2013 übrig geblieben zu sein.

Quellennachweise

  1. opposition24.com/die-weltverschwoerer-zorn-modus/311298
  2. impressum
    Wolfgang van de Rydt, Hauptstraße 88, D-56379 Singhofen
  3. Wolfgang van de Rydt: Ene mene meck, #Migrantenschreck ist weg – Rheinmetall bleibt! opposition24, 28. März 2018