Reiner Füllmich

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Reiner Füllmich bei Okitube
Präsentation als zukünftiger Bundeskanzler[1]
Ankündigung für Propaganda-Aktion "Nürberger Prozesse 2.0" gegen COVID-19 Massnahmen ab dem 4. Juli 2021
Bericht über Füllmichs "Nürnberger Prozess 2.0" bei Wochenblick im Juli 2021. Wochenblick ist eine bekannte FPÖ-nahe Verbreitungsplattform für Verschwörungstheorien aus Österreich
Reiner Füllmich bei Ken Jebsen (14.11.2020)
Live-Übertragung eines Treffens der Gruppe Stiftung Corona-Ausschuss durch OVALmedia (5. März 2021). Rechts: Reiner Füllmich. Mehrere Personen aus verschiedenen Haushalten halten sich bei den SCA-Treffen regelmässig ohne Nasen-Mundmaske in einem Raum auf, so wie hier im Bild zu sehen.
Robert Cibis (OVALmedia) mit Reiner Füllmich und Viviane Fischer
Reiner Füllmich und Beate Bahner bei Stiftung Corona Ausschuss (Video von OVALmedia)
Am CoV-2 Coronavirus-Verstorbene des berliner Altenheims Agaplesion Bethanien Havelgarten in Berlin-Spandau werden zu Verstorbenen durch die Impfung umdeklariert (Februar 2021)[2]
Reiner Füllmich bei "Bittel TV" von Roger Bittel im Juli 2021: Füllmich erzählt über den so genannten Impfmagnetismus

Reiner Füllmich (geb. in Bremen, alternative Schreibweise: Reiner Fuellmich) ist ein promovierter Rechtsanwalt aus Göttingen, der in den 2020er Jahren in Deutschland durch sein Engagement gegen Schutzmassnahmen gegen das neue Coronavirus CoV-2 sowie zuvor gegen "Schrottimmobilien"-Anbieter bekannt wurde. Füllmich ist auch Poliker der Basisdemokratische Partei Deutschland und Autor verschiedener Artikel und Bücher in den Bereichen Bankrecht, Arztrecht und internationales Privatrecht.

Kurzbiographie

Füllmich wurde in Bremen geboren und wuchs dort auf. Er ging in Bremen und Farmington Hills (Michigan USA) zur Schule. Er studierte an der Georg-August-Universität Göttingen und in Los Angeles. Danach arbeitete unter anderem als wissenschaftlicher Assistent an der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen und promovierte dort. 1993gründete er die Rechtsanwaltskanzlei Dr. Fuellmich in Göttingen (Dr. Fuellmich & Associates)[3]. Er war auch im Firmenkundengeschäft der Deutschen Bank in Deutschland und Japan tätig.

In Deutschland wurde Reiner Füllmich als Anwalt von Klagen gegen Anbieter so genannter "Schrottimmobilien" bekannt, die Anlegern als Alterssicherung angeboten wurden.[4]

Aktivitäten zur Zeit der Coronaviruspandemie ab 2020

Reiner Füllmich ist einer der Gegner staatlicher und behördlicher Schutzmassnahmen gegen das neue Coronavirus CoV-2. Als Medizinlaie und entgegen der wissenschaftlichen Studienlage ist er der Ansicht das Coronavirus sei nicht gefährlicher als die Grippe. Entgegen der Studienlage zweifelt er an der Zuverlässigkeit von PCR-Tests. „PCR-Tests sind offensichtlich nur ein Werkzeug zur Panikmache“, heisst es von Füllmich. Laut Bericht in Newsweek[5] behauptet Füllmich auch, dass die Massnahmen gegen das Coronavirus bereits zehn Jahre zuvor durch die Rockefeller Foundation geplant worden sei. Dies erzählte Füllmich Steven Bannon in einem Interview.[6] Newsweek ziierte dann jedoch einen AFP Fact Check, der dies als Fake News entlarvt habe: "Ein deutscher Anwalt kritisiert in einem rund 600.000 Mal abgespielten Youtube-Video, dass die Maßnahmen der Bundesregierung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie ein "Verbrechen gegen die Menschlichkeit" seien. Die Pandemie sei demnach ein großer "Betrugsskandal", der auf PCR-Tests basiere, behauptet Anwalt Dr. Reiner Fuellmich. Diese könnten "keine Infektion feststellen". AFP hat die vier wichtigsten Behauptungen in Fuellmichs 51-minütigen Video geprüft: Sie sind falsch, irreführend und unbelegt."[7][8]

Die COVID-19 - Massnahmen der Bundesregierung werden von Füllmich mit dem Holocaust verglichen. Was von der Bundesregierung geplant sei, erinnert Reiner Fuellmich an die Verbrechen der Nazizeit. Füllmich: "Es ist schlimmer", sagte er den Holocaust relativierend in der Stiftung Corona Ausschuss. Im Februar 2021 behauptete er, die Bundesregierung plane mit der Corona-Impfung eine „organisierte Massentötung“.

Der berliner Tagesspiegel bezeichnete Reiner Füllmich im März 2021 als "Verschwörungsideologe Reiner Fuellmich". Zitat:

Verschwörungsideologe Reiner Fuellmich:Der Anwalt, der die Sammelklage gegen Christian Drosten versprach Um dabei zu sein, zahlten Verschwörungsgläubige 800 Euro. Nun warten sie seit Monaten auf die erhoffte Sammelklage. Einige verlieren die Geduld.[9]

Die Gruppe CEMAS bezeichnet Reiner Füllmich als "verschwörungsideologische[n] Rechtsanwalt Füllmich".[10]

Als Anwalt bietet Füllmich Mandanten Schadenersatz für Unternehmen an, die Einbußen durch den Corona-Lockdown hatten.

Reiner Füllmich ist Mitglied der Gruppe Anwälte für Aufklärung und des Vereins Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie e.V. sowie als Mitgründer Hauptaktivist von Stiftung Corona-Ausschuss, der zu medizinischen Fragen Laien wie den Ex-Fußballer Thomas Berthold oder den Publizisten Hermann Ploppa einlädt. Ploppa warte 2020 auf einer Querdenken-Demonstration vor "geheimen Eliten", die „genetisch“ niedriger stünden. Füllmich ist auch Gründungsmitglied der Interessengemeinschaft A-DuR (Aktion Demokratie und Recht). Füllmich trat mehrfach in Zusammenhang mit einer vermeintlich geplanten Sammelklage gegen den deutschen Virologen Christian Drosten von der Berliner Charité in der Öffentlichkeit auf. Er trat auch im Film Corona.Film auf. Er ist zusammen mit der Anwältin Viviane Fischer (alias Feurstein) einer der Initiatoren des Parteigründungsversuchs von Team Freiheit in Berlin - Prenzlauer Berg.

Reiner Füllmich ist Mitglied der Kleinpartei Basisdemokratische Partei Deutschland und will für den Bundestag 2021 kandieren. Seine politischen Aktivitäten und seine Bundestagskandidatur werden (Stand: Juli 2021) nicht auf seiner persönlichen Homepage erwähnt.

Interviews führte Füllmich unter anderem mit KenFM von Ken Jebsen und Eingeschenkt TV.

Sammelklage in den USA

Reiner Füllmich bietet seit Juli 2020 mit einem Team eine Sammelklage für 800 € plus MWSt an[11] an, die sich gegen Personen richten soll, die behaupteten dass der PCR-Test Infektionen erkennen.[12] Bis Mitte November 2020 (also 4 Monaten) lagen keine Belege für eine tatsächliche Klage in den USA vor. Die Sammelklage soll in den USA als "class action suit" eingereicht werden, allerdings will man auch deutsche Gerichte einschalten. Bei Erfolg wollen die Anwälte zusätzlich 10 Prozent der erstrittenen Summe als Erfolgshonorar. Sammelklagen sind in den USA üblicherweise kostenlos.

Am 6. Dezember 2020 gab Füllmich bekannt, mit dem Impfgegner und Anwalt Robert Kennedy jr zusammen zu arbeiten.[13] Füllmich erklärte die gemeinte Klage am 23. November 2020 eingereicht zu haben. Die gemeinte Klage ist im Internet öffentlich einsehbar.[14] Ersichtlich ist lediglich dass die Children Health Defence (CHD) von Robert Kennedy als eine von mehreren Klägern gegen die Stadt New York auftaucht. Es kann sich nicht um eine amerikanische Sammelklage handeln, denn dafür müsste der Schaden mind. 5 Mio US$ betragen. Geklagt wird gegen Schulschliessungen, Schadenersatzforderungen werden nicht gestellt.[15] Der US-Supreme-Court hatte die Rechtmäßigkeit von diesen Schließungen sogar am Tag der Klageeinreichung bestätigt. Klagen dieser Art sind weder neu noch haben sie irgendeine Auswirkung auf deutsche Maßnahmen. Weder werden die Namen WHO, Wieler oder Drosten genannt, noch der Name von Füllmich. Auch ist nicht die Rede von einem PCR-Test. Offenbar wurden 1400+ Rechnungen über insgesamt über 1.3 Mio EUR wurden an Unternehmer geschickt um die Klage zu finanzieren.

Nach Angabe der Fuldaer Zeitung behauptet Füllmich dass der Chef des Robert-Koch-Instituts Lothar Wieler und der Virologe Christian Drosten „falsche Behauptungen“ aufstellen. Die Maßnahmen der deutschen Bundesregierung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie seien ein "Verbrechen gegen die Menschlichkeit". Die Pandemie sei demnach ein großer "Betrugsskandal", der auf PCR-Tests basiere und der "größte zu Schadensersatz verpflichtende Betrugsskandal aller Zeiten". Reiner Füllmich behauptet, das Coronavirus habe "nirgends auf der Welt für eine Übersterblichkeit gesorgt" und die PCR-Tests könnten "nicht ansatzweise irgendetwas über eine Infektion mit irgendeinem Virus aussagen". Später im Video behauptet er außerdem, dass Krankenhäusern hohe Geldbeträge gezahlt worden seien, damit sie "zum Beispiel einen vom Bus überfahrenen Verstorbenen als Opfer von Covid deklarieren". Außerdem würden Eltern in Deutschland "ihre Kinder entzogen", falls sie die Quarantäne-, Abstands- oder Masketrage-Bestimmungen nicht einhalten würden. Zum PCR-Nachweistest: „Die PCR-Tests sind offensichtlich nur ein Werkzeug zur Panikmache“: ..Wenn die Gefährlichkeit des Coronavirus bei 0,14 Prozent und damit auf dem Niveau einer Grippe liegt, und die PCR-Tests sind meist falsch positiv, dann wird etwas zur hochgefährlichen Erkrankung aufgebauscht, was es in Wahrheit nicht ist. Die PCR-Tests sind offensichtlich nur ein Werkzeug zur Panikmache..[16] Medizinlaie Füllmich bezeichnete den PCR-Test auch als "Idiotentest". Verantwortlich für die Verwendung des Tests seien der Virologe Christian Drosten und der Direktor des RKI Wieler. Diese seien gemeinsam mit der Weltgesundheitsorganisation WHO die eigentlich treibenden Kräfte hinter den Corona-Maßnahmen - und daher seien sie persönlich für den eingetretenen Schaden verantwortlich. Füllmich wirft Drosten und Wieler in diesem Zusammenhang den Straftatbestand des Betrugs vor. Strafanzeigen hat er gegen sie jedoch nicht gestellt. Die Mehrzahl der Experten halten die PCR-Tests für eine zuverlässige Methode, um eine Infektion mit Sars-CoV2-Viren festzustellen. Ob ein US-Gericht die Klage annehmen wird, und ob im Falle eines Urteils dieses in Deutschland anerkannt wird, wird von Experten bezweifelt. Laut einer Grundsatzentscheidung des Obersten Gerichtshof der USA dürfen grundsätzlich keine Sammelklagen ausländischer Geschädigter wegen ausländischer Delikte in den USA angenommen werden. Zudem habe der Gerichtshof entschieden, dass auch andere US-Bundesgerichte nicht für derartige Klagen zuständig seien.[17] Falls ein US-Gericht eine derartige Klage animmt, dürfen in Deutschland keine weiteren Klagen eingereicht werden. Im Falle einer etwaigen Verurteilung besteht zudem die Möglichkeit, dass inzwischen Verjährung eingetreten ist.[18] Laut Faktencheck der AFP seien die diesbezüglichen Behauptungen von Füllmich falsch.[19]

Eine class action Sammelklage in Kanada, an der Füllmich angibt beteiligt zu sein, wurde inzwischen im März 2021 als "querulatorisch" abgewiesen.

Da sich die erhofften Klageerfolge nicht einstellen, erhält Reiner Fuellmich zunehmend Druck von Mandanten der der eigenen Szene. Auf Telegram und Youtube werfen ihm Corona-Leugner inzwischen offen unlautere Absichten vor, zweifeln auch daran, ob Fuellmich überhaupt „einer von uns“ ist. Der Anwalt geht seine Kritiker aggressiv an: Bei denen handle es sich offensichtlich um Leute, die „keine Ahnung von gar nichts“ hätten. Er vergleicht sie mit „Eunuchen, die sich mit Fortpflanzung beschäftigen“.[20]

"Nürnberger Prozess 2.0"

Für den 4. Juli 2021 kündigte Reiner Füllmich einen so genannten "Nürnberger Prozess 2.0" an, in relativierender Anlehnung an die Nürberger Prozesse von 1945 bis 1949 gegen Verbrechen und Verantwortliche der Nazizeit. Zu Ende der historischen Nürnberger Prozesse wurde der Nürnberger Kodex veröffentlicht, in dem ethische Richtlinien zur Vorbereitung und Durchführung medizinischer, psychologischer und anderer Experimente am Menschen geregelt sind. Verklagt werden solle die Weltgesundheitsorganisation WHO, das us-amerikanische CDC, Klaus Schwab (Davos group) wegen vermeintlicher Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Zuvor hatte bereits der britische Verschwörungstheoretiker David Icke einen Nürnberger Prozess 2.0 gefordert. Die fragwürdige Webseite Connective Events und auch die ebenso frarwürdige Pravda TV (siehe Galerie) behaupteten bereits im Juni 2021 dass sich 10.000 Ärzte und 1.000 Anwälte an einem "Nürnberger Prozess 2.0" beteiligen wollten. Quelle scheint die kanadische Seite „Breaking-News.ca“ von Mai 2021 zu sein, die jedoch keine Quelle für ihre Angaben nennt.[21] Auch auf anderen Webseiten der Querdenker hiess es etwa:

Eine Gruppe von mehr als tausend Anwälten und Zehntausenden von Medizinern unter der Leitung des deutschen Anwalts Dr. Reiner Fuellmich hat eine Klage gegen die CDC, die WHO und die DAVOS-Gruppe / Clique wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit eingereicht.

Die Recherchegruppe Mimimkama befasste sich bereits im Juni 2021 mit dem Vorhaben Nürnberger Prozess 2.0: Link zum Artikel Der "Nürnberger Prozess 2.0" soll sich gegen vermeintliche Verstösse gegen den Nürnberger Kodex richten. In der Hauptsache geht es Füllmich um die verschiedenen COVID-19 Impfstoffe, die irrtümlich als Gen-Therapie bezeichnet werden. Obwohl es keinen Impfzwang gibt, wird im Impfangebot ein Zwang angenommen. Statt angeblicher Schäden durch Impfungen kam es zu weniger Todesfällen in Ländern mit hoher Impfquote.

Das Gerücht über einen "Nürnberger Prozess 2.0" verbreitete sich schnell in der Qanon-Szene der amerikanischen Rechten, so über Telegram.[22] In abgewandelter Form soll es sich aber dabei um einen Geheimprozess handeln. Offenbar um zu verschleiern warum herkömmliche Medien nicht darüber berichten. Die entsprechenden Behauptungen decken sich jedoch mit den Angaben von Reiner Füllmich. So laute etwa die geheime Anklage wegen der Corona-Schutzmassnahmen auf "crimes against humanity" und es drohe sogar die Todesstrafe. Genannt wird dabei auch Reiner Fuellmich als "attorney, who said he has practiced law in California".[23]

Wie die Gruppe CEMAS ausführlich recherchierte[24], existieren weitere "Nürberg 2.0" (oder Nuremberg 2.0) Projekte von Gegnern der Schutzmassnahmen:

  • Oliver Janich etwa wünscht sich Richter in einem Nürnberger Prozess 2.0 Tribunal zu sein. Dann kenne er "keine Gnade". Mehrfach hatte Janich unliebsame Personen im Kontext der Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19 Pandemie den Tod gewünscht. Mindestens 10-mal findet sich auf seinem Telegram Kanal die Forderung, die aus seiner Sicht Verantwortlichen aufzuhängen. Die Forderung sie „an die Wand zu stellen“ findet sich mindestens 8 Mal.
  • „Nürnberg 2“ von staatenlos.info des verurteilten ehemaligen NPD-Kaders Rüdiger Hoffmann, Anführer der Reichsbürger-Gruppierung staatenlos.info. In einem YouTube Video von der Veranstaltung im April 2021 drohte er allen, die „die Wahrheit“ verschweigen würden, mit einer Anklage wegen Völkermordes, „Nazi- und Kriegsverbrechen“ in kommenden „Nürnberg 2“ Prozessen. V
  • Webseite „Nuremberg Trials“, „4th Reich” und Auftaktveranstaltung auf Zoom. Anfang Juli 2021 verbreiteten einzelne Mitglieder verschwörungsideologischer Gruppen und Kanäle auf Telegram den Link zu einer englischsprachigen Seite eines „The International Criminal Court for Crimes Against Humanity“, der zufolge „Nuremberg Trials 2.0“ am US-amerikanischen Unabhängigkeitstag, dem 4. Juli 2021, um 17 Uhr mitteleuropäischer Zeit beginnen sollten. Die gemäß Whois-Eintrag am 12. Mai 2021 eingerichtete Seite wirbt mit englischsprachigen Videos von Reiner Füllmich und scheint sich dem Inhalt nach an ein US-amerikanisches Publikum zu richten. Sie teilt prominent auf der Hauptseite die von Füllmich vorgebrachten Behauptungen in Verbindung mit dem Nürnberger Kodex. Darüber hinaus scheint die Seite aber nicht direkt mit Reiner Füllmich verbunden zu sein. Er bewarb auf keinem seiner Kanäle die Veranstaltung. Auch war er während der auf Zoom abgehaltenen Auftaktveranstaltung der „Nuremberg Trials 2.0“ ab 20 Uhr in einem Livestream von bittel.tv. Quelle: Gruppe CEMAS 5.7.2021

Reiner Füllmich und Impfmagnetismus Hoax

Im Juli 2021 machte Reiner Füllmich die Spasserzählung des so genannten Impfmagnetismus zum Thema in einem Video der Stiftung Corona Ausschuss. Die entsprechende absurde Verschwörungstheorie, die seit Anfang Mai 2021 weltweit kursiert, besagt dass Corona-Geimpften magnetische Substanzen und "Chips" implantiert würden. Die erfundene Geschichte führte im Internet zu Heiterkeit und wurde von zahlreichen Faktencheckern als erfunden und als Witz erkannt. Mit einbezogen zum Thema des Impfmagnetismus wurde der Anwalt Markus Haintz und der Hofer Arzt Michael Dykta vom Sana-Klinikum in Hof. Dieser soll angeblich vom angenommenen Magnetismus Betroffenen helfen können. Nach Ansicht von Füllmich sei in "einigen" Impfstoffen Graphen enthalten. In welchen Impfstoffen Graphen sein soll. Auf welche Weise das belegbar sein soll, sagt Füllmich nicht.

Zitate

  • Zum Thema der Massnahmen gegen COVID-19: ..Das sind die schlimmsten Verbrechen gegen die Menschheit, die je begangen wurden.“ Die wenigen Menschen, die noch selbstständig denken können, etwa 10 bis 20 Prozent der Bevölkerung, wissen, dass es nie um einen Virus oder die Gesundheit ging, sondern um die Ausdünnung der Weltbevölkerung und die Kontrolle..
  • Diese sogenannten mRNA-Impfungen sind gar keine Impfungen, sondern ein gentherapeutisches Experiment, das hier durchgeführt wird. Und genau das ist verboten. Es ist genau das, was nach dem Zweiten Weltkrieg im Zuge der Nürnberger Prozesse niemals wieder geschehen sollte, nämlich medizinische Experimente an Menschen, und das wird jetzt wieder gemacht. Mit einem deutschen Vakzin von BioNTech/Pfizer werden in Israel Millionen von Menschen geimpft. Es hat sich herausgestellt, dass dort die Todesrate in den Altenheimen nach einer Impfung 40 Mal höher ist als die wegen Covid-19 – und in den jüngeren Altersgruppen gar um das 260-fache höher.

Zitate über Aussagen von Reiner Füllmich

  • FAZIT: VERSCHWÖRUNGSMYTHEN UND LÜGEN
    Fuellmich verbreitet also reine Verschwörungsmythen und wiederholt nur längst widerlegte Lügen über PCR-Tests und Corona-Maßnahmen, um wahnwitzige Aussagen wie “Verbrechen gegen die Menschlichkeit” zu rechtfertigen, ebenso wie seine ziemlich unseriöse “Sammelklage”, die entweder Ahnungslosigkeit offenbart oder einfach nur Abzocke von naiven Pandemie-Leugner:innen bedeuten kann. Die Aussagen kann man leicht widerlegen und entbehren jeglicher Grundlage. Diesen Anwalt und seine Corona-Fakes braucht man nicht ernst nehmen.
    [25]

Galerie

Werke und Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Der Tod im Krankenhaus und das Selbstbestimmungsrecht des Patienten (Death in the Hospital and the Patient´s Right to Free Self Determination), Peter Lang Verlag, 1990
  • Haftung der Banken für massenhaft fehlerhafte Treuhandmodellfinanzierungen (Banks´ Liability for Fraudulent Real Estate Financing through “Trustees“), Zeitschrift für Wirtschaftsrecht (Journal for Economic Law), pp. 427 and pp. 465 (1999)
  • Tendencies in Korean Product Liability Law, Zeitschrift für vergleichende Rechtswissenschaften (Journal for Comparative Law), pp. 310, 1995
  • Zur Ablehnung kuenstlich lebensverlängernder Massnahmen durch nicht entscheidungsfähige Patienten, (About the Right of Incompetent Patients to Refuse Artificial Life Support), in: NJW 1990, pp 2301
  • Gene Technology in Medical Diagnostics and Criminal Procedure and Criminal Liability for Malpractice in Germany, in: International Journal of Medicine and Law. Vol. 9, No. 2, pp 755, 1990
  • Nach wie vor umstritten: Das Recht des Patienten auf seinen selbstbestimmten Tod, (Still Under Debate: A patient´s Right to a Self Determined Death), in: LBK Forum (Magazine for Hamburg´s Hospitals), 4. 1990, p4

Weblinks

  • fuellmich.com (eigene Homepage)

Faktenchecks zu Aussagen von Reiner Füllmich

Quellennachweise

  1. https://blog.gwup.net/2021/08/27/das-machtuebernahme-planspiel-der-querdenker-skurril-voellig-plemplem-groessenwahnsinnig/
  2. https://www.volksverpetzer.de/corona-faktencheck/corona-tote-in-berliner-altenheim/
  3. Dr. Fuellmich & Associates, Senderstr. 37, D-37077 Göttingen
  4. https://www.goettinger-tageblatt.de/Die-Region/Goettingen/Goettinger-Anwalt-bezeichnet-Deutsche-Bank-als-Prozessbetrueger
  5. https://www.newsweek.com/qanon-followers-think-secret-trials-will-held-covid-rule-enforcers-nuremberg-2-160710
  6. https://factcheck.afp.com/coronavirus-was-not-staged-philanthropists-control-people
  7. https://faktencheck.afp.com/dieses-video-klagt-anti-corona-massnahmen-als-verbrechen-gegen-die-menschlichkeit-basierend-auf
  8. https://factcheck.afp.com/coronavirus-was-not-staged-philanthropists-control-people
  9. https://plus.tagesspiegel.de/gesellschaft/fuellmich-g-123614.html
  10. https://cemas.io/blog/nuernberg-2-0/
  11. https://www.tagesschau.de/faktenfinder/sammelklage-corona-119.html
  12. https://www.volksverpetzer.de/video/fuellmich-drosten-aussichtslos/
  13. Zitat von Webseite von Reiner Füllmich: Die Zeit der Vorbereitungen konnte im November erfolgreich abgeschlossen werden. In den USA sind unsere Partner das Anwaltsteam um Robert F. Kennedy jr.. Dort wird in Kürze eine erste Klage wegen der auch in den USA genutzten PCR-Tests eingereicht.
    Für diese Klage wird in den USA das Verfahren einer class action beantragt. Im weiteren unterstützen wir mit unseren Erkenntnissen kanadische Kollegen, die ebenfalls eine weitere PCR-Klage in Kanada einreichen werden.
    In Deutschland wurde mit einer Klage gegen einen „Faktenchecker-Blog“ der Auftakt für eine Vielzahl von Klagen bereitet, die sich gegen diejenigen richten, welche Unwahrheiten über handelnden Personen, wie Dr. Wolfgang Wodarg, verbreiten oder nach unseren Erkenntnissen die Öffentlichkeit über die Hintergründe und Erkenntnisse zum Thema COVID-19 bewusst getäuscht und damit die Ursache für diesen Skandal – unter dem nicht nur weite Teile der Wirtschaft leiden – gesetzt haben.
    Ein Effekt dieser Klagen ist die Möglichkeit, die Fragen u. a. rund um den PCR-Test zum Beweisthema vor Gericht zu machen. Wir werden hierzu auch jeweils im Newsbereich über unsere nächsten Schritte informieren bzw. unsere Mandanten erhalten dazu wieder eine gesonderte Information per Mail.
    Die Strategie hinter der geplanten US-Sammelklage begleiten die schon aus dem Berliner „Corona-Ausschuss“ bekannten Rechtsanwälte. Allen voran Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich, LL.M. (UCLA) aus Göttingen. Er ist seit 26 Jahren als Prozessanwalt aktiv, zugelassen in Deutschland und Kalifornien. Er ist Gründungsmitglied der Stiftung „Corona-Ausschuss“. Mit ihm arbeiten Rechtsanwältin Antonia Fischer und Rechtsanwalt Dr. Justus Hoffmann aus Berlin sowie Rechtsanwältin Cathrin Behn aus Göttingen federführend auf der deutschen Seite.
    Daneben ist eine Reihe von Anwälten tätig, die nicht nach außen in Erscheinung treten können, weil die Kanzleien, in welchen sie beschäftigt sind, Bedenken haben, Mainstream-Mandate und Mandate der öffentlichen Hand zu verlieren, wenn ihre Corona-Schadensersatz-Tätigkeit bekannt wird. Rechtsanwältin Fischer wird sich zudem als Medizinrechtlerin um die Aufarbeitung der Corona-Folgen wegen z. B. verschobener Operationen, Therapien etc. kümmern. Dr. Hoffmann ist bereits aktiv in der „Task Force Masken“. Beide sind wie Dr. Fuellmich Mitglieder im anwaltlichen Corona-Ausschuss. Rechtsanwalt Marcel Templin ist ebenfalls in Berlin als Rechtsanwalt zugelassen und als Lehrbeauftragter auch in der juristischen Ausbildung engagiert. Im Haftungsrecht arbeitet er seit Jahren deutschlandweit mit Kolleginnen und Kollegen zusammen, und er organisiert und koordiniert diese Zusammenarbeit für den Corona-Schadensersatz.
  14. https://www.psiram.com/de/images/6/6e/Fuellmich_2021_01_10_FILE_STAMPED_COMPLAINT.pdf
  15. https://www.volksverpetzer.de/bericht/sammelklage-drosten-tauschung/
  16. https://www.fuldaerzeitung.de/fulda/coronavirus-reiner-fuellmich-panikmache-attacke-lothar-wieler-rki-christian-drosten-charite-interview-fulda-90096522.html
  17. https://www.tagesschau.de/faktenfinder/sammelklage-corona-119.html
  18. https://www.mimikama.at/aktuelles/corona-sammelklage/
  19. https://faktencheck.afp.com/dieses-video-klagt-anti-corona-massnahmen-als-verbrechen-gegen-die-menschlichkeit-basierend-auf
  20. https://plus.tagesspiegel.de/gesellschaft/fuellmich-g-123614.html
  21. https://www.mimikama.at/aktuelles/fuellmich-neuer-nuernberger-prozess/
  22. https://cemas.io/blog/nuernberg-2-0/
  23. https://www.newsweek.com/qanon-followers-think-secret-trials-will-held-covid-rule-enforcers-nuremberg-2-1607108
  24. https://cemas.io/blog/nuernberg-2-0/
  25. https://www.volksverpetzer.de/corona-faktencheck/fuellmich-luegen/