Enrico Edinger

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Enrico Edinger[1]
Praxisteam NERM

Enrico Edinger (geb. 1959) ist ein deutscher Neurologe und Psychiater mit einer Praxis in Remagen-Rolandseck. Edinger, der nach Angaben des Amtsgerichts Sinzig aus dem Jahr 2016 inzwischen in Großbritannien leben soll,[2] gibt an, Akupunkturanwender und Energie- bzw Informationsmediziner oder "Revitalisierungsmediziner" zu sein, der sich auf Regulationsmedizin spezialisiert habe und mit der russischen Raumfahrtmedizin vertraut sei. Ein weiterer Schwerpunkt von ihm ist die Orthomolekulare Medizin. Seit 2003 ist Edinger Mitglied des "Wissenschaftsrates" der "Deutschen Gesellschaft für orthomolekulare Medizin". Edinger ist "Fachbeirat" in Hans Tolzins Deutscher Arbeitsgemeinschaft für unabhängigge Impfaufklärung.

Edinger engagiert sich im Bereich pseudomedizinischer Gerätschaften, von denen behauptet wird, diese stammten aus der russischen Raumfahrt. So arbeitet er mit "Prof. Dr. med. Wiss." Vladimir Zagriadski und einem "Prof." Viktor Zyganow zusammen. Mit Zyganow betrieb Edinger in Wiesbaden eine Privatpraxis namens NERM (New Energy Regulating Medicine). Er ist Initiator einer "Internationalen Akademie für Regulationsmedizin" in Königstein. Edinger wirkte auch an dem Film "Das Wunder in uns" von Clemens Kuby mit.

2018 wurde Edinger wegen Titelmißbrauchs und Betruges vom Amtsgericht Sinzig in erster Instanz zu einer Geldstrafe von 19.000 Euro verurteilt.

Pseudowissenschaftliche Behandlungsmethoden

In der Praxis von Zyganow und Edinger kamen zahlreiche pseudo- und außerwissenschaftliche Diagnose- und Behandlungsmethoden zum Einsatz.

Diagnostisch:

Therapeutisch:

  • SCIO, eine Erfindung des flüchtigen Betrügers William Nelson (alias Desiré Dubounet)
  • Scenar
  • Oberon-Metatron-Diagnostik
  • Anwendungen mit einem "Rife-Frequenzgenerator" des amerikanischen Hochstaplers und Scharlatans Royal Raymond Rife
  • Insulinpotenzierte Therapie (IPT)
  • Bionic 880, ein Gerät, das laut Zyganow und Edinger ausnutzt, dass es durch Licht der Wellenlänge 411 nm möglich sei, "genetisch veränderte, also entzündete Zellen" zu "regenerieren". Dabei werde der "Energiestoff ATP" angeregt und es könnten "über die Haut aufgenommene Photonen sich im Körper verbreiten". Abgesehen von der zweifelhaften Erklärung sendet das Bionic-Gerät gar kein Licht mit 411 nm aus, sondern Infrarotlicht von 880 nm.
  • Neuroperzeptive Frequenztherapie
  • Matrix-Rhythmus-Therapie, ein Verfahren, bei dem ein Gerät namens Matrixmobil eine mechanische Schwingung im Bereich von 8-12 Hz abgibt, die als Vibrationsmassage dem Patienten zu einer Entschlackung verhelfen soll.
  • Tuning-Verfahren für Kinder, Manager und Piloten
  • EMS-Training

Im Rahmen der "Energiemedizin" glaubt Edinger auch die Ursache von "90 Prozent aller Zivilisationserkrankungen und chronischen Erkrankungen" gefunden zu haben:

Adrenalin sei als wichtiger Botenstoff des sympathischen Nervenssystems (Sympathikus) von großer Bedeutung, weil es unter anderem zur Entsäuerung des Körpers beitrage. Da aber Adrenalin am laufenden Band "verpulvert" werde, werde der Parasympathikus "zu stark", was wiederum zu einem Ungleichgewicht im vegetativen Nervensystem führe, was letztlich 90 Prozent aller Zivilisationserkrankungen und chronischen Erkrankungen erkläre. Dem helfe die "Energiemedizin" ab. Sie ermögliche auch quasi telepathische Fernheilungen, da man einen Patienten von einem beliebigen Ort aus an einem beliebigen Ort behandeln könne. Der Patient sitze dabei in einer Kabine und werde von einer Einheit, welche Kilometer weit entfernt sei, abgescannt. Die "Frequenzen" sollen mit Normfeldern verglichen und könnten entsprechend korrigiert werden. Eine weitere Art von Ferntherapie benutzt ein kleines Gerät namens Disconder, welches der Patient in Edingers Praxis kaufen kann. Das Gerät muss mit einem Gurt auf dem Bauch befestigt und mehrere Wochen getragen werden.

Undurchsichtige akademische Titel und Beziehungen zu Scheinuniversitäten

Enrico Edinger[3]
Artikel in nature fitness 02/09
Enrico Edinger4.jpg

Edinger gibt mehrere Doktortitel an: Aus dem Jahr 1995 eine Promotion zum Dr. phil. über die Pathographie Van Goghs und aus dem Jahr 2000 eine Promotion zum Dr. med. über Die Einflussfaktoren auf die Herzfrequenz- und Blutdruckvariation (autonomes Nervensystem) beim Kipptischversuch unter besonderer Berücksichtigung des Kippwinkels. Diese zweite Dissertation lässt sich nachweisen[4], die erstgenannte jedoch nicht.

Darüber hinaus behauptet Edinger, im Dezember 2007 eine Habilitationsarbeit über ein Thema aus der "Regulationsmedizin" mit dem Titel Analyse der Herzrhythmusvariabilität (HRV) in der Behandlung von Herzkreislauferkrankungen durch die Mitochondriale Energiemedizin) vorgelegt zu haben, aber bereits zuvor, ab Herbst 2007, war Edinger nach eigenen Angaben auf der Webseite seiner Praxis "Lehrstuhlinhaber für Regulationsmedizin Moskau". Des Weiteren wird Edinger auch als Leiter des "Institute for Space and Regulatory Medicine" bezeichnet. Seit Mai 2009 sei er "offizieller Professor für Regulations- und Rehabilitationsmedizin, Internationale Interakademische Vereinigung Moskau"[3] und bereits seit 2005 "Vorsitzender der Abteilung für Energie-, Informations- und biomedizinische Regulationstechnologien" der IIU. Die Internationale Interakademische Union in Moskau vergibt zahlreiche wertlose Ehrungen und Scheintitel und kooperiert dabei eng mit der St. Petersburger Scheinuniversität International University of Fundamental Studies (IUFS). Laut XING-Eintrag von Edinger verfügt er, obwohl Lehrstuhlinhaber in Moskau, erstaunlicherweise über keine Russischkenntnisse.[5] Edinger wird auch als Leiter einer "Akademie Regulationsmedizin" in Falkensee bei Berlin[6] genannt, die Bestandteil der University of Global Scaling (Homepage: www.gsuni.org) ist. Dahinter stehen die Global-Scaling-Aktivitäten von Hartmut Müller und des Ehlers Verlags. Die Global Scaling-Masche wurde für zahlreiche Betrügereien und Geschäftsmodelle genutzt, ihr Erfinder Hartmut Müller wurde wegen Betruges zu einer Haftstrafe verurteilt. An gleicher Anschrift befindet sich die 2017 aufgelöste und zuvor insolvente ENIA GmbH, die das Bioresonanzgerät Meta BioWave anbot.[7] Geschäftsführer ist Viktor Zyganow. Gegen die ENIA GmbH wurde 2017 vom Amtsgericht Potsdam wegen Zahlungsunfähigkeit ein Insolvenzverfahren eröffnet und später die Firma geschlossen. Geschäftsführer Zyganow wurde im Dezember 2014 vom Verwaltungsgericht Berlin aufgrund nicht erlaubter Führung von akademischen Titeln zu einer Geldbuße von 3000 Euro verurteilt.

Eine Suche in medizinischen Datenbanken (Medline, Cochrane und Google Scholar) konnte keine Veröffentlichungen in anerkannten Journalen mit Enrico Edinger als Autor identifizieren.

Institut INAKARB

Seine seit 2001 bestehende Praxis in Rolandseck bezeichnet Edinger auch als Gesundheits-, Ausbildungs- und Seminarzentrum und als Akademie. Diese trägt den Namen INAKARB ("Internationale Akademie für Regulationsmedizin und Bewußtseinsforschung").[8]

Geboten werden zahlreiche pseudomedizinische Behandlungen (zumeist aus Russland stammend) ohne erwiesene Wirksamkeit, deren Kosten von den gesetzlichen Krankenkassen nicht erstattet werden. Dazu gehören Rife-Frequenzgenerator-Anwendungen, Matrix-Rhythmus-Therapie (MaRhyTe), Matrix-Regenerationstherapie (VEGA-MRT), Scenar, NPF-Megawave nach Dieter Broers, SCIO-Behandlung, NILISA (Nicht-Lineare Systemanalyse), Neuroperzeptive Frequenztherapie (NPF) und eine Therapielampe Bionic 880 (Zitat: "Die moderne Biophysik hat nachgewiesen, dass jede unserer Zellen Lichtfrequenzen produziert und insbesondere eine Frequenz von 411 nm sogar genetisch veränderte, entzündete Zellen, wieder regenerieren kann"). Zu pseudodiagnostischen Zwecken werden beispielsweise GDV (computergestützte Kirlianfotografie), AMSAT, BioGraph (EMG-MEDEC-BIOGRAPH, Energiemessung und Meridiananalyse nach Prof. V.A. Zagriadski) und Prognos eingesetzt, ferner verschiedene Methoden zur Ferndiagnose und Ferntherapie.

In diesem Zusammenhang werden auch Angaben zur Kooperation mit gleichgesinnten Ärzten und Behandlern gemacht und deren pompöse, akademische Titel aufgezählt. Genannt werden ein Prof. Dr. med. Roman M. Baevsky (Staatsforschungsinstitut der russischen Föderation, Zentrum für biologisch-medizinische Probleme, Moskau), der Arzt und Internist Michael Kucera, "Prof. Dr. med." Vladimir A. Zagriadski, Prof. Dr. J.J. Hurtek, Karl Hecht, Bruce Lipton, "Prof. Dr. med." Kai Börnert, "Prof. Dr." Vladimir Nesterov, "Prof." V. But, "Prof." William Nelson (vorgestellt als "Informatiker, Mathematiker und medizinischer Professor für Homeopathie"), "Prof. Dr." Alexander Vasilewitsch Trofimov, "Prof. Dr." Pjotr Garjajev, "Prof." Maria N. Kondrashova, "Prof. Dr. Sc. med." Vladimir L. Goliakov und "Prof. em. Dr." Ivan Engler.

Prozess wegen Betrug

2016 beantragte die Staatsanwaltschaft beim Amtsgericht Sinzig einen Strafbefehl wegen Titelmissbrauch und Betrug und forderte eine Geldstrafe von 15.000 Euro.[2] Edinger hatte einer 2015 verstorbenen Tumorpatientin etwa ein Jahr zuvor fälschlich erklärt, ihre private Krankenkasse werde 80 % der Therapiekosten übernehmen. Nachdem sich der Zustand der Patientin im Verlauf einiger Monate der Therapie kontinuierlich verschlechterte, brach sie die Therapie ab. Edingers Rechnung reichte sie bei ihrer Krankenversicherung ein, die nicht zahlte. 2018 wurde Edinger wegen Titelmißbrauchs und Betruges vom Amtsgericht Sinzig in erster Instanz zu einer Geldstrafe von 19.000 Euro verurteilt.[9]

Weblinks

Quellennachweise

  1. Bildquelle: http://www.bioresonanz-3000.com/resources/Prof._Edinger.NatureFitness.pdf
  2. 2,0 2,1 Todkranke betrogen? "Weltraum"-Arzt aus Remagen droht 15.000-Euro-Strafe. Rhein-Zeitung, 21. Juli 2016
  3. 3,0 3,1 Quelle: http://www.newenrem.com/index.php?id=33 (die Seite existierte 2012 nicht mehr)
  4. http://www.worldcat.org/search?q=Enrico+Edinger&qt=results_page
  5. http://www.xing.com/profile/Enrico_Edinger
  6. Akademie Regulationsmedizin, Leiter: Prof. Dr. med./RUS Dr. phil. Enrico Edinger, Havelländerweg 10, 14612 Falkensee
  7. ENIA GmbH, Havelländer Weg 10, 14612 Falkensee
  8. Internationale Akademie für Regulationsmedizin und Bewußtseinsforschung - INAKARB
    Prof. Dr. Dr. med. Enrico Edinger
    Bonner Straße 10
    D-53424 Rolandseck
  9. https://www.psiram.com/de/images/1/1b/Enrico_Edinger_Rhein-Zeitung_2017_11_30.pdf