Alphaquant

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alphaquant (auch AlphaQuant) ist der Produktname eines pseudomedizinischen Geräts, das nach dem Prinzip eines so genannten "Nicht Linearen Algorithmischen Analyse Systems" (NILAS) und der inzwischen in die Jahre gekommenen Scharlataneriemasche Global-Scaling-Theorie des verurteilten Erfinders Hartmut Müller funktionieren und dem Anwender erlauben soll, gesundheitsrelevante Informationen zum untersuchten Patienten aufzuzeigen. Leichtgläubigen Interessierten gegenüber wird ein Zusammenhang des Geräts mit einer Quantenmedizin behauptet. Im Eigenverständnis wird Alphaquant als "iokybernetisches Diagnoseverfahren auf der Grundlage eines Nicht-Linearen-Algorithmischen-Analyse-Systems (NILAS)" und "Nicht-invasive Ganzkörper-Analyse von morgen" beschrieben.

Die Wortmarke AlphaQuant wurde 2012 von der zypriotischen Firma des deutschen Heilpraktikers Heinz Reinwald (geb. 1956, reinwald healthcare) aus Schwarzenbruck[1] beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragen.[2] Reinwald bietet auch eine ansonsten in der Medizin unbekannte VitalWave-Therapie ("Mikro-Energie-Therapie", MET) mit "Ultraschallhören" an. Beworben wird Alphaquant beispielsweise von Ralf Kollinger.

Funktionsprinzip

Von Anbieterseite wird das behauptete Funktionsprinzip nur vage beschrieben. Offensichtlich wird mit Alphaquant lediglich die von der Körperoberfläche über Elektroden abgeleitete aufsummierte elektrische Aktivität aller Herzmuskelfasern aufgezeichnet. In der wissenschaftlichen Medizin entspricht dies dem Elektrokardiogramm, also der EKG-Messung. Das aufgezeichnete EKG-Signal wird zur Berechnung der Herzfrequenzvariabilität (HRV) herangezogen. Die dem Gerät eigene und gleichzeitig nicht offen gelegte automatische Interpretation der HRV führt dann zur Anzeige zahlreicher Parameter auf einem Computerbildschirm, die dazu geeignet sein sollen, Aussagen zum Gesundheitszustand des untersuchten Patienten zu machen.

Einordnung als pseudomedizinische Diagnostik

Auf typisch pseudowissenschaftliche Weise und im entsprechenden Jargon werden in der Alphaquant-Werbung Autoritäten wie Albert Einstein oder Albert Szent-Györgyi zitiert, eine "Quanten-Entropie-Theorie von T. Van Hoven 1980" ins Spiel gebracht und eine Beziehung zu einer Quantenmedizin bemüht. Mit Hilfe von Alphaquant könne eine "energetische Darstellung" von einem "Systemzustand des menschlichen Organismus" erzielt werden, heißt es nichtssagend. Der Begriff einer "energetischen Darstellung" ist aber lediglich eine eigene Erfindung ohne Herleitung. Es bleibt beispielsweise unverständlich, wie eine simple EKG-Messung so genannte "anorganische Toxine" nachweisen soll.

Die explizit in der Werbung genannte zu Grunde liegende Scharlatanerie der Global-Scaling-Theorie des verurteilten Erfinders Hartmut Müller zeigt die Fragwürdigkeit des Konzepts.

Siehe auch

Literatur

Zum Gerät Alphaquant und der angeblich zu Grunde liegenden NILAS ist in wissenschaftlichen Datenbanken aktuell (2014) keine zitierbare Literatur auffindbar.

Quellennachweise

  1. Dr. Reinwald Healthcare GmbH + Co. KG
    Friedrich-Luber-Str. 29
    90592 Schwarzenbruck
    www.drreinwald.de
  2. DPMA: Marke AlphaQuant
    Aktenzeichen DE3020120302882
    Bestandsart Marke eingetragen
    Wiedergabe als Text AlphaQuant
    Markenform Wortmarke
    Nizza-Klassen 9, 10, 41
    Eintragungstag 17.07.2012
    Anmeldetag 14.05.2012
    Inhaber Reinwald, Heinz, Dr., Limassol, CY
    Aktenzustand Marke eingetragen, Widerspruchsverfahren läuft