DARPA-Gel

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gel der Firma Profusa inc (Bild: Profusa)
Bericht beim russischen Staatssender RT DE vom 26. September 2020
Artikel beim russischen Staatssender RT, diesmal mit der Erfindung das Gel hätte eine "Antenne". Siehe dazu:[1]
Falschinformation über vermeintlichen "Microchip" beim russischen Staatssender RT von April 2021
The Pentagon has developed a microchip which, once implanted, can detect the presence of COVID-19 inside the human body

DARPA-Gel ist eine Kurzbezeichnung eines Produkts der kalifornischen Firma Profusa inc.[2], welches 2018 entwickelt wurde. Es wird von Profusa als “tissue-integrated sensor technology” bezeichnet wird und wurde 2018 auf einer Messe National Meeting and Exposition der American Chemical Society vorgestellt. Es handelt sich dabei um ein vom menschlichen Körper gut verträgliches schwammartiges Gel (aus pHEMA / poly 2-hydroxyethyl Methacrylat, entwickelt 1936), welches in geringer Menge als kleiner Streifen unter die Haut gespritzt werden kann und dort verbleiben kann. Das Produkt ist 5mm lang und 0,5mm breit. Umliegendes Gewebe kann in kleine Hohlräume des Gels einwachsen. Das Hydrogel kann mit einem fluoreszierenden Molekül versehen werden, welches auf bestimmte biochemische Parameter im Körper reagiert, wie Sauerstoffkonzentration oder Blutzucker. Eine von aussen zugeführte Beleuchtung kann die im Gel befindlichen fluoreszierenden Moleküle zu einem Leuchten anregen. Diese Fluoreszenz kann dann über einen Sensor ausserhalb des Körpers gemessen und ausgewertet werden.

Zwei amerikanische Regierungsbehörden, darunter die DARPA (Defense Advanced Research Projects Agency), arbeiteten mit an der Entwicklung dieses Gels. Ziel war es unter anderem ein Gel zu entwickeln, welches eine Infektion (egal ob von Bakterien, Pilzen oder Viren) im menschlichen Körper durch eine reine Lichtreaktion anzeigen sollte. Auch sollte es beispielsweise die Sauerstoffsättigung im Gewebe anzeigen können. Das Produkt gelangte jedoch bis jetzt (2021) nicht auf den Markt noch wurde es über Tests hinaus eingesetzt. Eine Suche in Datenbanken ergibt Hinweise für laufende Studien. So zur Erforschung des Profusa Gels Lumee Oxygen zur Messung des Sauerstoffgehalts in Gewebe.[3]

Das Produkt ist Ausgangspunkt verschiedener Verschwörungstheorien und auch einer Desinformationskampagne russischer Staatsmedien.

Verschwörungstheorien zur Zeit der Coronaviruspandemie ab 2020

Obwohl das Gel rund zwei Jahre vor dem Beginn der Coronaviruspandemie entwickelt wurde, und auch nicht zu diagnostischen Zwecken zur Erkennung des neuen Coronavirus eingesetzt wurde, spielt das so genannte DARPA-Gel eine Rolle in der Szene der Gegner von Schutzmassnahmen gegen das neue Coronavirus. Dann ist beispielsweise auch die Rede von einem "Chip" oder "Mikrochip" der implantiert würde, obwohl das Produkt keine elektronischen Bauteile oder Chips enthält. Auch wird fälschlich das gemeinte Gel mit Teststäbchen in Zusammenhang gebracht. Demnach finde sich das Gel beispielsweise an den Teststäbchen für Coronatests, was jedoch eine reine Erfindung ist. Auch wurde das Gel nicht angesichts der Coronaviruspandemie entwickelt, sondern Jahre vorher. Erst recht lässt sich mit dem Gel kein bestimmtes Virus oder eine bestimmte Bakterie nachweisen.

Ursprung entsprechender Verschwörungstheorien und Falschbehauptungen war eine Fernsehsendung "CBS 60 minutes" vom 11. April 2021[4], in der ein US-Army Arzt Matt Hepburn (ehemaliger Angestellter der DARPA) das Profusa-Gel vorstellte. In der CBS-Sendung wurde explizit klargemacht, dass es sich nicht um einen Mikrochip handele. Dennoch entwickelte sich nach der Sendung die Hypothese die US-Regierung wolle allen Bürgern diesen gemeinten Biosensor unter die Haut spritzen. Gerüchte gingen so weit zu behaupten dass es sich bei dem Produkt um kleine Miniroboter handele, die in der Lage seien Coronaviren zu entdecken und aus dem Körper oder Blut zu entfernen. Es entstanden auch andere Gerüchte die besagen dass das DARPA-Gel unbemerkt in FFP-2 Atemmasken integriert werde, sodass es ständig eingeatmet werde. Eine andere Erzählung behauptet dass bei jedem PCR-Testabstrichh heimlich DARPA-Gel an den zu Testenden abgegeben werde. Ein Nacherzähler und Multiplikator dieser Verschwörungstheorie ist Enrico Edinger. Er verbreitete diese Idee über Bewusst TV im Interview mit Jo Conrad und war sich dabei sicher dass das DARPA-Gel heimlich auf allen PCR-Teststäbchen vorhanden sei und absichtlich weit in den Nasenraum der Getesten eingebracht werde. Das Gel sei auch elektromagnetisch glaubt Edinger. Es sei dazu gedacht mit einer Strahlung die menschliche Zirbeldrüse zu erreichen. Zusammen mit Lithium ergebe sich daraus eine "Biowaffe". Im Dunkelfeldmikroskop soll auch eine Geldrollenbildung sichtbar sein.

Kampagne russischer Staatssender

Der russische Staatssender RT nahm das Thema auf und berief sich dabei auf Ben Swann, der bereits zuvor Verschwörungstheorien und fragwürdige Hypothesen verbreitet hatte, und stellte ihn als "investigativen Journalisten" vor. Swann konnte bei RT seine Privathypothese ungestört verbreiten dass das Produkt dazu entwickelt worden sei um Bürger zu tracken, also zu verfolgen. In deutscher Sprache berichtete RT DE am 26. September 2020 über das Thema mit dem Titel "Mit Biosensor-Implantaten gegen Corona? Nicht nur eine Verschwörungstheorie".[5] Im RT DE - Artikel geht es nur in wenigen Sätzen um das Produkt von Profusa. Stattdessen finden sich den Leser abschreckende Worte und Formulierungen wie: :Gesteuerte biochemische Veränderungen menschlicher Zellen, weltweite Verschwörung – mit Bill Gates an der Spitze?, Mikrochips, Harmlose Biowaffe? Pentagon-Forscher wollen mit Insekten genetisch modifizierte Viren verbreiten, Bill Gates, GPS-gesteuerten Bomben, Tarnkappentechnik, gentechnisch veränderten Viren, CRISPR/Cas, Insektenhirne als Vorbild für KI, implantierbare Nanoplattformen, genbasierte Impfung, Pentagon will Künstliche Intelligenz gegen Fake News entwickeln, Umprogrammierens menschlicher Zellen, mittels veränderter mRNA in die Zell-Gene "hacken", Transhumanismus, Elon Musk, Genmanipulation u.s.w. Auch der russische Staatssender Sputnik berichtete zum Thema in verschiedenen Sprachen im Jahre 2021 und verwendete das Wort Microchip.[6] Im Artikel heisst es fälschlich: Thus, a microchip to be inserted under the skin to detect COVID-19 infection in asymptomatic individuals was touted as a breakthrough achievement. Gleichzeitig wird jedoch ein Bild einer Mitteilung der Redaktion der Sendung 60 minutes von CBS gezeigt, in der es unmissverständlich heisst: 60 Minutes @60Minutes Among some of the current projects that the Defense Advanced Research Projects Agency is developing: a health-monitoring subdermal implant. It’s not a government tracking microchip, but rather a tissue-like gel engineered to continuously test your blood. https://cbsn.ws/3tfn5RK. Die Autoren müssten demnach das Bild ausgewählt haben ohne den Inhalt zu lesen oder zu verstehen.

Siehe auch

Literatur

Zu diesem Thema liegt zahlreiche Literatur vor, die über die Datenbank Medline und über Google Scholar abgerufen werden kann. Exemplarisch wird hier eine Veröffentlichung von rund 40 genannt:

  • Jason R. Roberts, Jaebum Park, Kristen Helton, et al: Biofouling of Polymer Hydrogel Materials and its Effect on Diffusion and Enzyme-Based Luminescent Glucose Sensor Functional Characteristics, Journal of Diabetes Science and Technology, Nov 2012 https://doi.org/10.1177/193229681200600605

Weblinks


Quellennachweise

  1. https://www.poynter.org/?ifcn_misinformation=during-the-pcr-test-people-are-injected-with-darpa-hydrogel-nanoantennas-to-connect-to-5g
  2. PROFUSA, Inc. 5959 Horton St #450, Emeryville, CA 94608, Vereinigte Staaten
  3. https://www.dimdi.de/dynamic/.downloads/klassifikationen/ops/vorschlaege/vorschlaege2019/117-hydrogel-sauerstoffmessung.pdf
  4. https://www.cbsnews.com/news/last-pandemic-science-military-60-minutes-2021-04-11/
  5. Autor unbekannt: "Mit Biosensor-Implantaten gegen Corona? Nicht nur eine Verschwörungstheorie", RT DE, 26 September 2020
  6. Artikel "From Microchip 'Sensing’ COVID to Filter Sucking Virus from Blood: Pentagon Touts 'Sci-Fi’ Solutions", Sputniknews, 12.04.2021