Extremnews

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abbildung des Webauftritts von Extremnews mit Werbung für die Bundeswehr und Peter Fitzeks "Königreich Deutschland". Auftritt von Reiner Feistle, der behauptet, von Außerirdischen entführt worden zu sein.
Redaktionsleiter Thorsten Schmitt von Extremnews (links) mit Peter Fitzek (Bild: Youtube)

Extremnews ist ein werbefinanziertes Internetprojekt der Trutherszene von Redaktionsleiter Thorsten Schmitt aus Brauerschwend. Aus Eigensicht will Extremnews "Lügen der Mainstreammedien" offenlegen. Extremnews erläutert:

"Es geht uns dabei um den echten und wahren Jounalismus, der heutzutage leider in vielen Redaktionen anderen Interessen weichen mußte."

Über das Internet werden aktuell Artikel über die Homepage von Extremnews verbreitet, hinzu kommen Videos bei Youtube. Zukünftig will Extremnews mit Hilfe einer Genossenschaft "Neue Perspektive Medien" einen Internet-Fernsehsender betreiben, der ganztätig sendet, und will dazu zwei Millionen Euro in ein Studio in eine Scheune investieren.

Extremnews ist Teil der "alternativen Nachrichtenagentur" ASPM Medien-GmbH & Co. KG. aus Schwalmtal in Hessen.[1] Laut Handelsregister des Amtsgerichts Gießen stammt das Hauptkapital an ASPM von Thorsten Schmitt und seiner Frau Anja; weitere Anteile halten der Alsfelder Steuerberater Jürgen Vierheller (Redakteur von Extremnews) und der in der Nachbarschaft wohnende britische Esoterikhändler Karma Singh und seine Firma Harmony United Limited. Als weitere Mitglieder der Redaktion werden Manuel Schmidt, Karl Koch, Gerd Conrad, Herbert Jost-Hof, Sigmar Hess, Timon Fischer und Friedel Kappes genannt.

Presserechtlich wird von den Extremnews-Machern eine einschlägig bekannte "Impressumfirma" mit Namen DEURU Impressums-Service mit Sitz in Uruguay vorgeschoben, um für Gerichte oder Anwälte schwieriger erreichbar zu sein. Deuru wirbt mit dem Slogan “Keine Angst mehr vor der Abmahnung!” Auch der rechtsgerichtete Blog Politaia sowie weitere deutschsprachige Blogs aus dem rechten Milieu verwenden den Impressumservice DEURU.

Themen

Verschwörungstheoretiker Nana Jovaun Kwame, Autor der so genannten "Ebo-lie" als zitierbare Quelle für die Verschwörungstheorie, dass das Ebolavirus entweder nicht existiere oder die westafrikanische Ebolafieberepidemie von 2014 vom Roten Kreuz geschaffen worden sei
Gastartikel von Thorsten Schmitt bei "Honigmann" Ernst Köwing. 2013 wurde Köwing wegen Volksverhetzung aufgrund holocaustleugnender Texte auf seinen Webseiten rechtskräftig verurteilt

Wie das Onlinemagazin Oberhessen-Live im September 2014 meldete, seien "viele Artikel .. kontra Amerika und haben als Quelle russische Nachrichtenportale".[2] Die Nähe des Redaktionsleiters Thorsten Schmitt zu russischen Quellen wie RT Deutsch und zur deutschen rechten Szene wird durch einen Gastartikel bei (Ernst Köwing aka "Honigmann") ersichtlich. Köwing wurde 2013 wegen Volksverhetzung verurteilt. Verbreitet werden bei Extremnews unter anderem Verschwörungstheorien und Nachrichten, deren Wahrheitsgehalt fraglich oder nicht ermittelbar ist. Immer wieder muss dem Leser die mangelhafte Recherche und die betont einseitige Darstellung in einzelnen Artikeln auffallen.

  • Auf ihren Webseiten verbreitete Extremnews 2014 die Desinformation, dass Infektionskrankheiten nicht existierten und die entsprechenden Krankheiten nicht durch Erreger wie pathogene Bakterien, Viren oder Pilze entstehen. Extremnews berief sich dabei auf Stefan Lanka und einen Christoph H. Hannemann, ohne jedoch einen Experten zum Thema zu konsultieren. Die Leugnung von Infektionen durch pathogene Errger kann wenig informierte Leser irreführen und Menschenleben gefährden. Eine verantwortungsvolle Redaktion muss in solchen Fällen einer scheinbaren Sensation besondere Vorsicht walten lassen. So schreibt Extremnews:
"Seit über 100 Jahren wird die klassische Infektion(stheorie) als wissenschaftlich zweifelsfrei belegter Fakt behauptet. Und nun stellt sich heraus, es handelte sich dabei nur um eine Theorie, an der man trotz mangelnder Beweise stur festgehalten hat, die sich aber als nicht haltbar herausstellte."[3] Diese Falschmeldung schien die Redaktion von Extremnews selbst nicht besonders geglaubt zu haben, denn in weiteren Artikeln zu Gesundheitsthemen wird stillschweigend von der Existenz pathogener Erreger ausgegangen, so in dem vier Monate später verbreiteten Artikel "Kupfer gegen Keime: Asklepios Klinikum Harburg sorgt für mehr Patientensicherheit". In dem Artikel heißt es: "Das Asklepios Klinikum Harburg in Hamburg hat große Bereiche seines gerade eröffneten Neubaus mit insgesamt 600 Türklinken aus Kupferlegierungen ausgestattet. Das Projekt ist das bislang größte seiner Art in Europa und den USA. Kupfer wirkt nachweislich antimikrobiell und kann gefährliche Keime [sic] wie Bakterien, Pilze und Viren erheblich reduzieren."[4]
Bereits 2006 hatte der Medizinlaie Thorsten Schmitt in einem Artikel die Existenz des H5N1-Virus ("Vogelgrippe") bestritten, an dem nach Angaben der Weltgesundsheitsorganisation WHO bislang aber mehr als 400 Menschen verstorben sind. (Stand: Januar 2015[5]) Schmitt sprach in diesem Zusammenhang von einem Wissenschaftsbetrug nie gekannten Ausmaßes, auf den Medien hereingefallen seien. Unter Berufung auf einen Deutschen Freiwirtschaftbund e.V. berichtete er über einen Preis von 1 Million Schweizer Franken, der vom Verein "buchmesse.ch" auf das "erste Bild" des H5N1-Virus ausgelobt wird.[6] Schmitt schreibt: "Leicht wird ein derartiges Foto nicht zu beschaffen sein, denn auch mit den modernsten Elektronenmikroskopen ist es immer noch recht problematisch, Wunschträume gewissenloser „Virologen“ der Pharmaindustrie und der „Experten“ deutscher Forschungsinstitute in Erfüllung gehen zu lassen." Sowohl die deutschsprachige[7] wie auch die englischsprachige[8] Wikipedia zeigen mehrere elektronenmikroskopische Bilder des H5N1-Virus. Weitere Bilder finden sich in Artikeln der Fachpresse und im Internet.
  • Pseudomedizinische Artikel mit Titel wie "Fernheilen per Video: Ist Juni die beste Zeit zum Entschlacken?" finden sich ebenfalls bei Extremnews.
  • Verschwörungstheorie der Chemtrails. Um diese seit Mitte der neunziger Jahre bekannte absurde Theorie glaubhafter zu machen und aufzuwerten, behauptete Extremnews, dass der US-amerikanische Whistleblower und ehemalige Geheimdienstler Edward Snowden Enthüllungen über die gemeinten Chemtrails mitgeteilt habe. Die fake-news war zuvor von Werner Altnickel verbreitet worden. Quelle war einzig die Satire-Webseite "chronicle.su".
  • Black Goo, eine schwarze, zähe und "intelligente" Masse, die von "blauhäutigen Grauen" auf einer unbewohnten Vulkaninsel der Antarktis namens "Thule-Insel" (siehe dazu: Thule, Neuschwabenland-Mythos) produziert werde und deren Existenz zum Falklandkrieg mit Großbritannien geführt habe. Die Geschichte soll von dem Bremer Künstler Bernhard Wimmer stammen. Wimmers Erfindungen wurden auch in der rechtsgerichteten Szene über Politaia, Ernst Köwing ("der Honigmann") und Jo Conrad verbreitet.
  • Zum Abschuss der malaysischen Passagiermaschine am 17. Juli 2014 über der Ostukraine (Flugnummer MH17) verbreitete Extremnews am 26.7.2014 einen Artikel "Ist Flug MH17 ein verdeckter Biowaffenangriff?" und berief sich dabei auf den Esoteriker Harald Kautz-Vella. In verwirrter Weise bezweifelt Kautz-Vella im verschwörungstheoretischen Artikel, dass tatsächlich Menschen beim Flugzeugabsturz getötet wurden, da sie bereits beim Start tot gewesen seien und am Absturzort bereits einen Zustand der Verwesung aufgewiesen hätten. Kautz-Vella warnt dann vor einem unmittelbar bevorstehenden Ausbruch der "Spanischen Grippe", ausgelöst durch einen verdeckten Biowaffenanschlag beim Absturz des Flugzeugs "MH17". Weiter heißt es in der wirren Geschichte bei Extremnews: "Die Tatsache, dass das Flugzeug aufgrund des kleines Trümmerradius wahrscheinlich nicht in der Luft explodierte, während die Körper anscheinend mehrere Kilometer um den Absturzplatz verteilt liegen, lässt die Vermutung zu, dass die Körper im Ladebereich des Flugzeugs deponiert waren und durch eine Detonation des wohl ebenfalls im Ladebereich gelagerten Sprengstoffes aus der Maschine geschleudert wurden... Während die westlichen Medien immer wieder einen "Hinweis für den Verdacht" unterstreichen, dass das Flugzeug von den Rebellen abgeschossen wurde, betonen die NSA-unterstützten "alternativen Medien" in Russland, dass es ein ukrainischer Angriff auf das Flugzeug von Wladimir Putin war, der das Gebiet eine halbe Stunde zuvor überquert hatte... Nur zur Erinnerung: die Maidan-Revolution wurde von der US-Botschaft finanziert und von Gladio-Truppen (NATOinteligence) durchgeführt... Jeder, der sich interessiert, kann die Passagierliste checken und wird dann erkennen, dass sogar einzelne Namen gefälscht scheinen. Die Liste ist öffentlich. Geht man auf die Facebook-Profile dieser Personen, findet man heraus, dass alle Profile am gleichen Tag vor dem Ereignis erstellt wurden. Die Accounts sind leer und zeigen weder Freunde noch Verwandte an..Der 17.7.2014 ergibt die Quersumme 877, nicht 777 wie es in dem Kontext zu erwarten gewesen wäre. Die Prophezeiung, es würde einen Abwurf über Lichterfelde geben, und das Flugzeug würde sich dann auf der Abschlussfeier zur Fußballweltmeisterschaft auf der Fan-Meile abstürzen erscheint anhand der Befunde realistisch – Überflugzeit auf dem Weg nach Amsterdam am Tag davor 16.7.2017 (777) und das Konzept zunächst die Leichen und das Serum abzuwerfen und dann das Flugzeug runterzubringen passen schematisch gut zu dem prophezeiten Szenario in Berlin."
  • Interview mit Peter Fitzek, der sich selbst zum Monarchen eines "Königreich Deutschland" ausrief und als Reichsbürger die Existenz der Bundesrepublik leugnet (Beitrag „Alles, was Recht ist!“: Interview mit Peter Fitzek zur weiteren Entwicklung des Königreichs Deutschland).
  • Bericht, dass angeblich 58% der Deutschen einen "Schlussstrich" unter den Holocaust ziehen wollen.
  • Von der "Stimme Russlands" übernommener Bericht über ein entdecktes angeblich 300 Millionen Jahre altes Zahnrad aus Aluminium (der früheste Vorgänger des heutigen Menschen lebte vor ca 2 Millionen Jahren).

Extremnews hat auch eine Rubrik "Erotik". Dort finden sich Bildzeitungs-mäßig aufgemachte Artikel zu Themen wie "Der King of Porno ist zurück und mischt mit dem „ehrlichsten“ ONLINE EROTIK DISCOUNT den Erotik-Versandhandel mächtig auf", "Rent-a-Girlfriend for Sex: Japan-Trend schwappt nach Deutschland", "Liebe, Lust und...Rollenspiele: die heißen Valentinstag-Pläne der Deutschen" oder „Rosi frech, frei und frivol unterwegs: Jetzt geht’s endlich los“.

Kommerzielles

Extremnews finanziert sich durch Werbung. Trotz offensichtlicher Nähe zu Reichsbürgerbewegung und KRR-Szene wird auf Extremnews Werbung für die Bundeswehr geschaltet ("Wir Dienen Deutschland"). Des Weiteren findet sich Werbung für den Erotikshop Lustwiese. Über Extremnews werden auch die Produkte von Anteilseigner Karma Singh angeboten.

Ein völlig unkritischer Artikel mit Werbecharakter thematisiert das sofort als Scharlatanerie erkennbare Produkt "Energy Tuner" der Neckermann SynEnergy GmbH. Der Energy Tuner soll wie ein physikalisch unmögliches Perpetuum Mobile laufen und angeblich kostenlos Strom produzieren. Hierzu schreibt Extremnews: "Der Generator produziert kontinuierlich genügend Strom, um die Bedürfnisse eines ganzen Hauses zu gewährleisten. Selbst Raumwärme wurde und wird weiterhin sichergestellt. Man könnte auch mit Verweis auf die VW-Käfer Werbung der 70er Jahre sagen: Der „Energy-Tuner“ läuft und läuft und läuft. Er ist dabei kaum größer als ein kleiner Kühlschrank. Die erwartete Lebenszeit liegt bei rund zehn Jahren. Auch Wartungen müssen nur zweimal jährlich vorgenommen werden. Er ist dabei auch dort einsetzbar, wo keine Stromnetze geboten werden können, da er völlig autark arbeitet." Über die Hintergründe zum Produkt (in Wirklichkeit ein Gewinnspiel bzw. Angebot für einen Stromtarif) informiert Extremnews nicht.

Beworben wird auch das Orgongerät "Zorro Zapper" für 684 Euro plus Versandkosten. Der Zorro Zapper als Cloudbuster ist eine Konstruktion aus Kupferrohren, gefüllt unter anderem mit Aluminium-Spänen, Bergkristallen und Siliziumkugeln, die kosmische Energien empfangen und Wolken auflösen soll.

Quellennachweise

  1. ASPM Medien-GmbH & Co. KG., Lauterbacher Straße 35, D-36318 Schwalmtal
  2. http://www.oberhessen-live.de/2014/09/23/der-hort-der-wahren-wahrheiten/
  3. http://www.extremnews.com/berichte/gesundheit/42bb146e8eaa997
  4. http://www.extremnews.com/berichte/gesundheit/56911513ccd7b09
  5. http://who.int/influenza/human_animal_interface/Influenza_Summary_IRA_HA_interface_26January2015.pdf.pdf?ua=1
  6. http://www.buchmesse.ch/downloads/skeptischoderwas.pdf
  7. http://de.wikipedia.org/wiki/Influenza-A-Virus_H5N1
  8. http://en.wikipedia.org/wiki/Influenza_A_virus_subtype_H5N1