Milan Nikolas Pravda

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nikolas Pravda
Helfende Haende Inhaber.png

Milan Nikolas Pravda ist der Betreiber der Truther-Propagandaplattform "Pravda TV". Aktueller Wohnort ist nach seinen Angaben Dreieich. Pravda soll nach eigener Aussage im Jahre 1982 mit seinen Eltern aus der CSSR nach Deutschland geflohen sein. Auf seiner Webseite gibt er an, 16 Jahre als Sachbearbeiter, Verkaufsleiter, Projektmanager, Unternehmensberater und Geschäftsleiter in Werbung, Marketing und Vertrieb tätig gewesen zu sein. Seit 2011 sei er ehrenamtlich Betreuer von Senioren mit Alzheimer- und Demenzerkrankungen. Seit 2012 sei er als freischaffender Künstler und in zwei Kindergärten als Betreuer tätig.

Im Impressum gibt Pravda jedoch eine Adresse in Tschechien an, möglicherweise sein vorheriger Wohnort.

Pravdas Name taucht auch im Zusammenhang mit dem Internetauftritt "Staatenlos.info", einer der Reichsbürgerbewegung zuzuordnenden Seite. Ebenso taucht er im Zusammenhang mit Kopp Online auf. Sein Name erscheint auch im Impressum der Webseite "Helfende Hände" auf[1].

Artikel bei Pravda-TV werden auch von anderen Projekten ähnlicher Gesinnung übernommen. So vom Blog Die Unbestechlichen (Jan Udo Holey/Hanno Vollenweider).

Holocaustleugnung

Nikolas Pravda wurde im November 2013 wegen Holocaustleugnung angezeigt. Er war Verfasser eines Artikels mit dem Titel „Konzen­trationslagergeld“. Darin wurde die Behauptung aufgestellt, dass die KZ der Nazizeit in Wirklichkeit Arbeitslager gewesen und die Gefangenen für ihre Arbeit entlohnt worden seien: "Orte wie Auschwitz, Dachau und Buchenwald waren keinesfalls „Todeslager“, wie man so oft hört. Sie waren Arbeitslager, die für die deutschen Kriegsanstrengungen eine bedeutende Rolle spielten. Wissen Sie aber, daß die jüdischen (und nichtjüdischen) Arbeiter für ihre Leistungen mit Scheinen bezahlt wurden, die eigens zur Verwendung in Läden, Kantinen und sogar Freudenhäusern gedruckt wurden?" Den eigentlichen Charakter als Vernichtungslager verschwieg er. Inzwischen ist der Artikel gelöscht.

Pravda TV

Pravda TV nutzt als Logo einen fünfzackigen roten Stern. Einige Autoren sind anonym (maki72, Sers, MR, aikos2309, EvilTaste), andere sind bekannter Vertreter der Trutherszene. Zu nennen sind: Wolfgang Eggert, Matthias Weik und Marc Friedrich, Daniel Prinz, Michael Morris, Hans Luginger, Ulrich F. Sackstedt, Stefan Müller, Jürgen Ryzek, Klaus Medicus, Gabriele Schuster-Haslinger, Marion Schimmelpfennig und Jan van Helsing.

Themen sind Verschwörungstheorien und Meldungen, wie sie in der rechten Szene geläufig sind und geglaubt werden. Hinzu kommen Beiträge von Impfgegnern (z.B. ein Interview mit der Impfgegnerin und Medizinlaiin Anita Petek-Dimmer) und von Anhängern pseudomedizinischer Therapievorschläge gegen Krebs (mit Ingwer, Backpulver oder Apparaten des Scharlatans Royal Raymond Rife); dabei beruft man sich auf medizinunkundige Autoren wie Barry Lynes, Ty Bollinger, G. Edward Griffin oder Mark Sircus.

Auf Pravda TV wurde vom anonymen Autor aikos2309 am 14. Oktober 2014 in einem Artikel "Die Ebola Lügen"[2] die Behauptung aufgestellt, dass die Ebolafieber-Epidemie im Jahre 2014 in Wirklichkeit eine "Ebo-lie" sei, eine Erfindung. Das (1976 entdeckte) Ebolavirus existiere nicht. Die angeblich daran erkrankten Menschen seien in Wirklichkeit Opfer von Behandlungen und Injektionen des Roten Kreuzes. Man berief sich dabei auf den Ghanaer Nana Jovaun Kwame. Blogger Kwame arbeitete für eine Bar mit dem Namen "One plus One". Kwame behauptet, dass in Wirklichkeit der Fund von Diamanten in Sierra Leone der Grund für die Ebolafieberepidemie sei. Um an die Diamantenvorkommen zu gelangen, bestehe im Rahmen einer Verschwörung ein Interesse seitens der Industriestaaten, Truppen nach Sierra Leone zu entsenden. Als eigene Quelle nennt Kwame den US-amerikanischen Verschwörungstheoretiker und Nahrungsergänzungsmittelunternehmer Mike Adams. Adams hatte über seine Firma Natural Solutions Foundation zwei ungeprüfte Produkte (TERRA und Young Living) als "effektiv" gegen das Ebolavirus vermarktet. Die US-Gesundheitsbehörde FDA verbot ihm später den Verkauf, da die Behauptung einer angeblichen Wirksamkeit gegen das Virus nicht belegt ist.

Weitere Themen waren in der Vergangenheit die so genannte Klimalüge (".. ein „Weltwetter“ gibt es nicht. Beim „Weltklima“ handelt es sich um ein eingebildetes intellektuelles „Gespenst“. Es existiert nicht in der Außenwelt, aber die „Klimakatastrophen-Angst“ kann in unserer dem Verstand entzogenen Innenwelt verheerende Verwirrungen auslösen und uns wehrlos gegen Schuldvorwürfe machen."), Chemtrail, Neue Weltordnung oder Elektrosmoghysterie. In einem Artikel wurde auch suggeriert, Angela Merkel sei mit der Familie Rothschild und Adolf Hitler verwandt. Bereits vor Jahren hatte der deutsche Verschwörungstheoretiker und Homöopath Heinz Gerhard Vogelsang eine derartige Hypothese aufgestellt. Bei Pravda findet sich auch ein Artikel mit dem Titel "Stammt Helmut Kohl von Juden ab?".

Verlinkungen bei Pravda TV gehen u.a. zum russischen Staatssender Russia Today (RT) und zum Kopp Verlag.

Quellennachweise

  1. Helfende Hände
    Inhaber: Nikolas Pravda
  2. pravda-tv.com/2014/10/14/die-ebola-lugen