Amadeus-Verlag

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Nazi Wahn Deutschland im Würgegriff linker Zerstörungswut von Jan van Helsing und Andreas Falk

Der Amadeus-Verlag (Schreibweise bis 2009 auch "Ama Deus Verlag") ist ein Verlag für Esoterikliteratur, Werke verschwörungstheoretischen Inhalts, Freie Energie, Ufologie und Alternativmedizin in 74579 Fichtenau. Gegründet wurde der Verlag von Luise Holey, der Ehefrau von Johannes Holey. Die Namensgebung geht auf den Sohn namens Amadeus zurück. Aktueller Inhaber ist Jan Udo Holey.

Autoren sind Jan Udo Holey, Michael Morris (Pseudonym), Jo Conrad, Daniel Bosch, Johannes Holey, Thomas A. Anderson (wahrscheinlich Pseudonym), Gabriele Schuster-Haslinger, Brigitte Jost, Stefan Erdmann, Andreas Falk (angeblich 1980 geborener[1] Unternehmer der Firma Falk VitaFit aus Berlin, Blogger bei Die Unbestechlichen und Werbetreibender bei Anonymousnews) oder Milan Nikolas Pravda (Beispiel: “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite”). In der Buchwerbung wird der genannte Autor Andreas Falk als eine Person "aus dem sozialwissenschaftlichen Bereich" dargestellt. Offen bleiben muss die Frage ob es sich nicht dagegen um eines von mehreren Pseudonymen aus dem Umfeld von Jan Udo Holey handelt.

Der hier thematisierte Amadeus-Verlag ist nicht mit dem gleichnamigen Musikverlag zu verwechseln.

Werbung mit indizierten Werken

Ohne den Grund für die Beschlagnahmung der Geheimgesellschaften-Bücher von Jan Udo Holey zu nennen (Volksverhetzung), benutzt der Amadeus-Verlag die erfolgte Indizierung zur Werbung für ein späteres Buch Holeys. So ist auf dem Rückentext des Buches Hände weg von diesem Buch[2] zu lesen: Wie Sie wissen, wurden zwei Bücher von Jan van Helsing auf Grund ihres brisanten Inhalts verboten. Und die etablierten Medien lassen auch kaum einen Tag verstreichen, ohne die Bevölkerung vor den Ideen des "gefährlichsten Sachbuchautoren Deutschlands" zu warnen.

Quellennachweise

  1. Zitat Amadeus-Verlag: Andreas Falk (Jahrgang 1980) interessiert sich schon seit frühester Jugend für die Themenbereiche Geschichte, Wissenschaft und Politik. Weiterhin ist ihm eine sehr starke Liebe zur Heimat und Kultur gegeben, die er durch die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen der letzten Jahre zunehmend bedroht sieht.
    Der Autor kommt aus dem sozialwissenschaftlichen Bereich und fühlt sich gerade wegen dieses Hintergrundes dazu verpflichtet, auch einmal eine andere Sichtweise auf die gesellschaftlichen Verhältnisse in Europa, insbesondere in Deutschland, aufzuzeigen.
    Das Buch Der Naziwahn stellt hierbei den Auftakt einer Reihe von kritischen Werken dar.
  2. Hände weg von diesem Buch, Ama Deus Verlag, Fichtenau 2004, ISBN 3-980-71068-8