Alpenparlament

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo

Alpenparlament bzw. Alpenparlament.TV ist ein Internetprojekt des Schweizer Elektroingenieurs, Unternehmers, Kleinparteien-Politikers und Verschwörungstheoretikers Martin Frischknecht. Angeboten werden Videos vor allem zu Verschwörungstheorien und zu Themen der Pseudomedizin. Mitschnitte auf DVD werden über den Schild-Verlag vertrieben. Des Weiteren werden Veranstaltungen durchgeführt.

Zu den Parlamentswahlen 2011 kandidierte das Alpenparlament im Kanton Bern (ALP, Liste 23), wobei eine Listenverbindung mit der Schweizerischen Volkspartei SVP eingegangen wurde.[1] Teilweise werden Volksinitiativen der SVP vom Alpenparlament verwaltet sowie administriert. Es schaltet entsprechende Websiten auf, nimmt die Unterschriftenbögen entgegen, sortiert und zählt sie, führt Buch und organisiert die Beglaubigung bei den Gemeinden. Unter anderem auch aktuell beim Referendum gegen eine Preiserhöhung der schweizerischen Autobahnvignette, das im November 2013 stattfindet.[2]

Im Oktober 2011 wies das Impressum einen Roland Schöni aus Bönigen bei Interlaken (Sekretariat Alpenparlament Schweiz), Martin Frischknecht aus Forst (Zentral-Präsident Alpenparlament Schweiz) und Beat Balmer aus Wiler bei Seedorf (Vize-Präsident Alpenparlament Schweiz) als Verantwortliche des Projekts aus.

Die Redaktionsleitung von Alpenparlament TV hat aktuell (2014) Oliver Schil der Schil Consulting Group GmbH.

Eigenverständnis

Im Eigenverständnis sieht sich Alpenparlament als eine "Plattform für neue und alternative Heilmethoden". Alpenparlament.TV sei die "Multimedia-Plattform des Alpenparlamentes".

Themen bei Alpenparlament.TV

Michael Vogt und "AIDSleugnerin" Anne Sono bei Alpenparlament.tv
Erfundene Behauptungen zu HIV und AIDS auf Webseite von Alpenparlament tv

Gezeigt werden Videos mit Interviews und Vorträgen zu den Themen

Interviewpartner und Vortragsredner waren beispielsweise der Pseudowissenschaftler Hans-Joachim Zillmer[3], Klaus Dona zur Prä-Astronautik, der russische Wunderheiler, Geistheiler und verurteilte Betrüger Grigorij Petrowitsch Grabowoj ("Wissenschaftliche Sensation - Neue Methode lässt Organe nachwachsen")[4], der MMS-Befürworter Ralph Manser[5], der Klimaskeptiker Hartmut Bachmann, der "Wasserbeleber" Wilfried Hacheney, Dieter Bremer mit Spekulationen um Raumschiffe im Altertum als Atlantis, der Mobilfunkkritiker und Amalgam-Gegner Joachim Mutter, der Chemtrail-Aktivist Dominik Storr sowie die Impfgegner Angelika Kögel-Schauz und Anita Petek-Dimmer. Thema war auch das Wasserbelebungsprodukt Bormia Quellwassergenerator.

Auch HIV/AIDS-Leugnern wie dem Ingenieur Kaspar Zimmermann oder der Wiener Biologielehrerin Christl Meyer[6] wird bei Alpenparlament.TV völlig unkritisch Raum zur Darstellung gegeben.

Als Moderator tritt regelmäßig der rechtsorientierte Medienwissenschaftler Michael Vogt auf, der nach einer Meldung eines Blogs des Schild-Verlags seine Mitarbeit bei Alpenparlament.TV ab November 2013 einstellen will, um ein eigenes Videoprojekt mit Namen Quer-Denken.TV zu gründen.[7] Laut Schild-Verlag wolle das zukünftige Quer-Denken.TV "mehrere nonkonforme, querköpfige Internet-TV-Sender der Neuen, bewußten Zeit zum Aufwachen" umfassen.

Weblinks

Quellennachweise

  1. Berner Zeitung, 16. August 2011
  2. http://www.nzz.ch/aktuell/schweiz/svp-stuetzt-sich-auf-esoteriker-truppe-1.18114508
  3. Video "Der Energie-Irrtum", Alpenparlament.TV, 15. März 2010
  4. http://www.alpenparlament.tv/playlist/272-harmonisierung-und-heilung-der-welt
  5. Video "Bakterienkiller MMS", 29. März 2010
  6. Video: Staatliche Willkür wegen «Virusleugnung»: der Fall Seebald, Alpenparlament.TV, 31. Oktober 2010
  7. Zitat Schild-Verlag Blog: "Ab November ist die Wahrheitsbewegung um einen Internet-TV-Sender reicher: Michael Vogt, bekannt aus fast 400 eigenen Sendungen auf secret.TV und Alpenparlament.TV und zahlreichen Interviews und Vorträgen auf nuoviso.tv, bewusst.tv, time to do etc., startet mit einem eigenen Internetportal: www.Quer-Denken.TV."