Hartmut Bachmann

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
HartmutBachmann.jpg

Hartmut Bachmann (geb. 1924) ist ein deutscher Sachbuchautor und autodidaktischer Klimaskeptiker und bestreitet als solcher sowohl die Existenz eines Treibhauseffektes auf der Erde[1] als auch anthropogener Einflüsse auf das Weltklima. Seiner Ansicht nach ist eine von Menschen verursachte Klimaänderung eine vom IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change; Weltklimarat) konstruierte Lüge zum Zweck "eines gigantischen, weltweiten, lang andauernden Geschäftes". Eine Ansicht, die in etwa auch von dem verstorbenen Freiburger Biologielehrer Ernst Georg Beck vertreten wurde.

Bachmann absolvierte eine Meiereiausbildung und leitete die Milchzentralen in Karlsruhe, Freiburg und die Saar-Milch GmbH.

Bachmanns Buch Die Lüge der Klimakatastrophe ist im Dezember 2008 im Frieling-Verlag Berlin in der 5. Auflage erschienen. Es wird aber auch vom Kopp Verlag verkauft, der sich auf Verschwörungstheorien und Ähnliches spezialisiert hat. Im Herbst 2009 hielt Bachmann auf einer der so gen. Anti-Zensur-Konferenzen des Schweizer Sektengründers Ivo Sasek einen Vortrag mit dem Titel "Die Geburt der Klimalüge".

Bachmanns wissenschaftsfeindliche Argumentation, die er auch über seine Internetseite verbreitet, ist oft recht einfältig. Beispielsweise kritisiert er die Angabe einer Temperaturerhöhung um 0,71°C im Zeitraum 1860 bis 2005 mit dem Argument, dass es im 19. Jahrhundert noch keine Thermometer mit 0,01° Genauigkeit gab. Damit sei der Anfangswert und somit auch das Endergebnis hinfällig.

In der Bundespartei Die Grünen sieht Bachmann paradoxerweise ein strategisches Werkzeug US-amerikanischer Ölinteressen, da durch den Widerstand der Ökopartei gegen die Atomenergie eine autarke deutsche Energiewirtschaft verhindert werde und sich eine Abhängigkeit zum Erdöl und international operierenden Mineralölkonzernen ergebe. Zu diesem Zweck sei auch das Grünen-Gründungsmitglied Petra Kelly von US-amerikanischen Finanzkreisen gezielt politisch aufgebaut worden. Seine Ansichten zu dieser Verschwörungstheorie sind bei Secret-TV zu finden, und zwar in einem Interview, das Michael Vogt am 5. Februar 2009 mit ihm führte.[2]

Bachmann gab auch dem für Verschwörungstheorien zugänglichen Infokrieg.tv ein Interview.

Werke

  • Bachmann H: Die Lüge der Klimakatastrophe. Der Auftrag des Weltklimarates. Manipulierte Angst als Mittel zur Macht, Frieling & Huffmann (Juli 2009)
  • Bachmann H: Die Reformverhinderer des geplünderten Sozialstaates: Staatsbankrott - Enteignungen - Zwangshypotheken. Parteien- und Beamtendiktatur in Deutschland, Frieling-Verlag Berlin (Oktober 2009)
  • Bachmann H: Eine Frau zwischen Tradition und Weltoffenheit: Die Geschichte einer der ältesten deutschen Familien. - Was wußten die Ebersteins über den Heiligen Gral? von Rauthgundis von Eberstein und Hartmut Bachmann, Frieling & Huffmann GmbH (Mai 2008)
  • Bachmann H: Die Reformverhinderer: Parteien- und Beamtendiktatur in Deutschland, Frieling Verlag Berlin (Juni 2003)

Quellennachweise

  1. Der Treibhauseffekt ist in der Physik unbekannt. Quelle: Hartmut Bachmann: Die Lüge der Klimakatastrophe, 3. Auflage, Seite 62
  2. Secret-TV, Grüne ein Werkzeug der US-Ölindustrie?, 19.02.2009