Sven Böttcher

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sven Böttcher bei SWR 1 am 7.3.2019
Buchwerbesendung bei Nuoviso im Juli 2021 (mit Julia Szarvasy)
Buchwerbesendung mit Gunnar Kaiser im Juni 2021
Buchwerbesendung mit Ken Jebsen bei KenFM
auf Webseite der deutschen Querdenken-Kleinpartei Basisdemokratische Partei Deutschland (2021)

Sven Böttcher (geb. 24. August 1964 in Buchholz) ist ein deutscher Schriftsteller, Übersetzer und Drehbuchautor aus Iddensen (Rosengarten). Seine literarisch-künstlerischen Gattungen sind Thriller, Comedy, Dramedy und Fantasy. Böttcher ist auch Autor von Sachbüchern zu medizinischen und politischen Themen. Böttcher schreibt auch unter dem Pseudonym "John S. Cooper"[1] (gemeinsam mit Mathias Bröckers) und ist als Blogger bei Rubikon und Free21[2] sowie eigenen Blogs aktiv, auf denen er unter anderem Verschwörungstheorien um den 11. September 2001 befürwortet. Böttcher ist TV-Autor und -Produzent, u. a. von Die Zeit ist reif für Ernst Eiswürfel (ARD), ran fun (Sat.1), Comedy Club (NDR), Funny Dubbing (Sat.1). Das Pseudonym John S. Cooper wurde vom Verlag der Verlag Kiepenheuer & Witsch als Amerikaner vorgestellt.

Sven Böttcher war nach Jens Wernicke und vor Florian P. Osrainik Geschäftsführer der Rubikon Betriebsgesellschaft mbH in München. Er war Geschäftsführer der aufgelösten SMMS Solunia Multi Media Solutions GmbH.

Ehefrau Katia Böttcher ist ebenfalls Autorin.[3]

Sven Böttcher agiert im Internet und eigenen Werken gegen eine "Staatsschulgebäudeanwesenheitspflicht" und "Staatsschulzwang" sowie gegen Schutzmassnahmen gegen das neue Coronavirus, Auslöser der Coronaviruspandemie ab 2020. Ehefrau Katia und ihre gemeinsame Tochter habe Böttcher nach eigenen Angaben nach Frankreich "deportiert". Grund sei Gewalt gegen seine Tochter an einer Schule in Deutschland gewesen sowie eine angedrohte "Einweisung in die Psychiatrie" und eine angedrohte medikamentöse Behandlung seiner Tochter.[4]

Kurzbiographie

Sven Böttcher wuchs in Hamburg auf und legte dort 1981 das Abitur ab. Er begann das Studium der Betriebswirtschaft. Während des Studiums begann er literarische Texte zu schreiben. Vor Studienende begann er Tätigkeiten in der Werbebranche als Werbefilmgehilfe und Werbetexter, zwischenzeitlich auch als Tiefbau-Hilfskraft und Buchhalter.

Angaben zu eigener Erkrankung und Blog Life SMS

Nach eigenen Angaben erkrankte Böttcher 2005 an Multipler Sklerose (laut eigenem blog lsms 2006) und heilte sich angeblich selbst von der Krankheit, letzendlich berichtet als Stabilisierung des eigenen Zustands ohne weitere Schübe analog zum in der Medizin bekannten Zustand einer kompletten oder inkompletten Remission. 2008 verfasste er in diesem Zusammenhang die Bücher Quintessenzen, vom souveränen Umgang mit der Schulmedizin – Ein Erfahrungsbericht und 2015 "Diagnose: unheilbar. Therapie: selbstbestimmt." Ende 2017 sei es bei Sven Böttcher zu einem schweren Krankheitsschub gekommen sein, über den er in einem Buch von 2015 berichtet. Seine Beine, Arme und innere Organe seien gelähmt gewesen und Ärzte hätten "Unmengen von Cortison" eingesetzt, ohne dass es zu einer Besserung gekommen sei. Er habe darauf hin die "Schulmedizin" nicht mehr in Anspruch nehmen wollen. Der Kreiszeitung-Wochenblatt Rosengarten teilt Böttcher dann 2013 mit seit 2008 schubfrei zu sein.[5] In der Klappentextwerbung zu seinem Buch heisst es in der dritten Person zu seiner Krankheit:

..Ende 2007 werden durch einen schweren Krankheitsschub Sven Böttchers Beine, Arme und innere Organe gelähmt – Ärzte raten ihm als letzte Überlebenshoffung zur »Eskalationstherapie«. Die Unmengen von Cortison, die in ihn hineingepumpt werden, können den Fortgang der Multiplen Sklerose weder stoppen noch seinen Zustand wenigstens stabilisieren. Böttcher entscheidet sich endgültig gegen die Angebote der Schulmedizin und beschließt, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen – zu recherchieren, bewusst und gesund zu leben und vor allem: den eigenen Körper nicht als Feind, sondern als Partner zu sehen. Sein Mut zahlt sich aus: Heute ist Sven Böttcher schubfrei, lebt und arbeitet wieder erfolgreich – und genießt jede Stunde. Aus dieser Erfahrung ist ein Überlebenshandbuch nicht nur für MS-Kranke entstanden: eine kritische Auseinandersetzung mit der Pharmaindustrie, ein leidenschaftlicher Appell, auf sich selbst und die Kräfte des eigenen Körpers zu vertrauen..

Seine selbst dargestellte Krankengeschichte ist Thema in einer Sendung des SWR vom 7. März 2019[6] und erscheint auch als Thema in einem Artikel der Berliner Zeitung vom 2. September 2013 (Rudolf Novotny: "Multiple Sklerose ein unverhoffter Schub"). Demnach habe er nach Diagnose einen 150 seitigen Abschiedsbrief verfasst.[7]

Böttcher gründete auch ein Forum für MS-Betroffene (Life SMS), welches er mit dem Vitamin D - Propagandisten Jörg Spitz und dem Physiker Anno Jordan organisiert. Das Impressum des Blogs weist eine "Deutsche Stiftung für Gesundheitsinformation und Prävention in Treuhandverwaltung der DS – Deutsche Stiftungsagentur GmbH" in Neuss[8] aus, die Jörg Spitz zuzuordnen ist, der selbst Produkte auf dem Gesundheitsmarkt anbietet. Der Zusammenhang zu Spitz wird auch durch Werbeformulierungen von Spitz wie "Taschenratgeber Life-SMS: Spitzen-Prävention für eine menschliche Medizin – auch bei MS" deutlich. Der in der Medizin ungewöhnliche Werbebegriff "Spitzenprävention" wird ansonsten von Jörg Spitz zur Bewerbung eigener Produkte genutzt. Der Blog verlinkt auch zu den Angeboten von Taramax.

Der Blog Life - SMS propagiert eine ansonsten in der Medizin unbekannte "Life SMS Methodik", welche auf rein diätetischen Ratschlägen, dem umstrittenen Coimbra-Protokoll (Hochdosis Vitamin D mit potenzi­el­ler Vi­t­a­min-D-Toxizität), Veränderungen des Lebensstils und pseudomedizinischen Empfehlungen basiert. Zur Methode existieren lediglich zwei Artikel in der Alternativmedizin-Zeitschrift Erfahrungsheilkunde (Haug Verlag). Beide Artikel stammen von den Erfindern der Methode, Jörg Spitz und der Medizinlaie Anno Jordan.[9][10] Propagiert wird MS-Erkrankten die "ganzheitliche" Idee einer "Reprogrammierung des Immunsystems durch die konsequente Minimierung von Schadeinflüssen", sowie eine unklare "Regeneration" von betroffenen Zellen. Thema ist sind auch angenommene vaskuläre Ko-Morbiditäten bei MS (siehe Liberation Treatment der CCSVI) sowie Insulinresistenz.
Die Autoren berufen sich unter anderem auf George Jelinek sein Lifestyle-wellness interventions Projekt "OMS – Overcoming Multiple Sclerosis", welches Veränderungen des eigenen Lebensstils bei MS thematisiert und zu einer Steigerung der Lebensqualität führen soll. Die OMS-Methode ist nicht evidenzbasiert, die entsprechende Diät und Anwendung schwierig durchzuführen. Von einer Art "Heilung" der MS ist dabei nicht die Rede.

Ein therapeutischer Nutzen einer Vitamin D- Supplementierung (auch bei Hochdosis-Therapien wie COIMBRA) konnte bislang nicht bei MS-Patienten gezeigt werden.[11]

Aktivitäten zur Zeit der Coronaviruspandemie

Zur Zeit der Coronaviruspandemie ist Sven Böttcher in der Bewegung der Gegner der Schutzmassnahmen vor dem neuen Coronavirus CoV-2 aktiv. Er ist insbesondere Gegner von Impfungen gegen das neue Coronavirus und spricht in diesem Zusammenhang von einer "Impfapartheit". Böttcher wird als Mitglied des so genannten Expertenrats der Gruppe IBAM genannt, die vom ehemaligen Krankenpfleger Lothar Hirneise iniitiert wurde. Dem IBAM Expertenrat gehören unter anderem auch Harald Walach, Rüdiger Dahlke, Clemens Kuby, Lothar Hirneise, Jens Lehrich, Impfgegner Hans Tolzin, Klaus Pertl und Bernd Joschko an. Zum Thema der Massnahmen gegen das neue Coronavirus verfasste Böttcher mehrere Artikel bei Rubikon. Titel der Artikel lauten etwa:

  • Die Pflichtenfalle - Ein Beschluss der deutschen Ärzteschaft stellt Eltern vor eine heikle Wahl: Flucht ins Exil oder Zwangsimpfung für die Kinder? (Mai 2021)
  • Die Corona-Aufklärungsoffensive
  • Covileaks - Endlich ist die ganze Wahrheit über die Absichten der Bundesregierung durchgesickert. Zitat daraus: ..Dank der komplett aus Steuergeldern finanzierten Forschung von BioNTec verfügen wir jetzt über einen bei bereits 45 von 45.000 Probanden wirksamen und somit als sicher geltenden mRNA-Impfstoff, der den Steuerzahler nur 8-mal so viel pro Dosis kostet wie die Produkte ganz normaler Pharma-Marktteilnehmer..
  • Operation Über-Lichtgeschwindigkeit - Mindestens 2 Milliarden Menschen, allen voran Pfleger, Senioren und Risikopatienten, sollen mit einem bereits in Produktion befindlichen genetischen Impfstoff gegen Covid-19 geimpft werden.
  • Wer, wenn nicht Bill? - Der mächtigste Mann der Welt will uns alle im Alleingang retten.
  • Ode an Covid - Eine Erleuchtung.
  • Wo darf's denn hingehen? - Zwei Patienten und nur ein Beatmungsgerät: Wen retten wir jetzt, das System oder uns?
  • Die Pseudo-Krise - Wir alle verhalten uns zunehmend wie ein Elefant, der von einer Hauskatze angegriffen wird und dann, genervt und um ihr auszuweichen, versehentlich von einer Klippe springt und stirbt. Der Artikel erschien auch als Podcast auch auf der Seite KenFM von Ken Jebsen. Zitat: .."Wer sich mit 2, 3 ernsten Vorerkrankungen (Kategorie Krebs, Diabetes, Herzschwäche), diversen Pharmadauerpräparaten in den Blutbahnen und 85 Lebensjahren auf dem Buckel auch noch eine Lungenentzündung einfängt, stirbt. Das ist kein Corona-Phänomen, sondern normal. Ärzte bezeichnen die Lungenentzündung als Freund der ganz Alten, denn wir müssen an irgendwas sterben, und das Wegdämmern ins Ewige ist fast allen anderen Abgängen vorzuziehen"..."Deshalb möchte ich morgen von allen offiziellen Stellen weltweit hören: "Über 80jährige mit drei Vorerkrankungen und frischer Lungenentzündung behandeln wir nicht auf Intensivstationen, die schicken wir zum Sterben nach Hause, denn sterben müssen ja alle. Jüngeren ist es auch wieder gestattet, Sterbenden die Hand zu halten. Und sich zu Trauerfeiern zu versammeln. Auf eigene Gefahr. Alte und gebrechliche Teilnehmer an Trauerfeiern sind auf diese bestehende Gefahr ausdrücklich hinzuweisen. Unsere Intensivstationen und unser medizinisches Personal stehen selbstverständlich jüngeren Corona-Lungenentzündungspatienten weiter offen. Die Mortalitätsrate bei U-80, nicht vorerkrankten Corona-infizierten Patienten liegt derzeit bei etwa 0%.".. Nach Erscheinen des Artikels trennte sich der Autor Andreas Wehr aus Protest von Rubikon: ..Meine Zusammenarbeit mit diesem Organ werde ich nun beenden. Der Rubikon ist überschritten! Und ich würde es begrüßen, würden auch andere von mir geschätzte Autoren ihre Zusammenarbeit mit Rubikon überdenken..[12]
    Dieser Artikel wurde unter dem Titel "Der Coronavirus und unsere Einstellung zum Leben" bei Peds Ansichten weiterverbreitet.

Thema Anschlag auf das World Trade Center 20021

Zum Thema des Anschlags auf das New Yorker World Trade Ceneter am 9. September 2001 greift Sven Böttcher mehrfach entsprechende Verschwörungstheorien zu einer angeblichen Sprengung des Gebäudes WTC 7 auf. Er beruft sich dazu unter anderem auf seinen Co-Autor Mathias Bröckers sowie eine Truther-Gruppe namens "Architects and Engineers for 9/11 truth" und die WTC 7 Evaluation-Study von Leroy Hulsey. Hulsey, spricht in seiner Arbeit an keiner Stelle von einer Sprengung oder Explosion. Die Hulsey-Studie wurde bislang nicht wissenschaftlich veröffentlicht und wurde von der bereits genannten Gruppe Architects and Engineers for 9/11 Truth mit mit 300.000 US-Dollar finanziert. Die Arbeit wurde kritisch bewertet.[13][14][15][16]

Böttchers Meinung nach sei es Konsens in seinem Umfeld, dass die Untersuchungsergebnisse der US-Regierung zum Anschlag Verschwörungstheorien seien.

..Der neuerliche Nachweis, dass WTC7 nicht durch Trümmer oder Brände so beschädigt wurde, dass es wie gesehen einstürzte, wird an dieser unserer Grundhaltung nichts ändern. Die nun mehr als zulässig verbleibende Erklärung, dass WTC7 gesprengt wurde (womit die offizielle VT komplett vom Tisch ist), werden wir gekonnt wegraunen unter „NajadasistjanureineStudie“. [..] Die offizielle Verschwörungstheorie nämlich ist tot. Das war sie zwar schon länger, aber nun hat sie einen schönen und schweren neuen Grabstein bekommen..[17]

Der Spiegel schreibt zu einem mit Mathias Bröckers gemeinsam verfassten Roman "Das fünfte Flugzeug", der unter dem Pseudonym John S. Cooper erschien:

..Bröckers und Böttcher haben sich zu einer Bestseller-Verschwörung zusammengetan, wollten ihren Thriller "Das fünfte Flugzeug" aber nicht mit ihren Namen vorbelasten. Mathias Bröckers, der "taz"-Journalist, ist bekannt geworden als Autor zahlreicher Bücher über den fröhlichen Cannabis-Konsum, die ihm den Spitznamen "Hanfpapst" einbrachten. Außerdem hat er bereits zwei Bestseller zum 11. September geschrieben: mit Fußnoten gespickte Konvolute, in denen er behauptet, das Attentat auf das World Trade Center sei in Wahrheit ein inside job gewesen, also von Geheimdiensten orchestriert..[18]

Thema Klimalüge

Zum Thema der so genannten Klimalüge verfasste Böttcher im Oktober 2019 den Artikel "Wir Klimalügner - Die Krone der Schöpfung macht sich abdankend zum Affen und debattiert erbittert Banalitäten, während sie dem eigenen Untergang entgegenrast." Aus Laiensicht versucht Böttcher darin die aktuelle globale Klimaerwärmung zu relativieren. In seinem Artikel beruft sich Böttcher unter anderem auf die Annahme einer Existenz von menschlichen "Vorfahren" vor 250 Millionen Jahren, die einer Klimaerwärmung von 5 Grad natürlichen Ursprungs ausgesetzt gewesen seien und diese überlebt hätten. Heutige Annahmen belegen jedoch nur eine erste Existenz der Gattung homo vor rund 2 - 3 Millionen Jahren, der homo sapiens und die Neandertaler entstanden erst vor rund 500.000 bis 800.000 Jahren und der archaische Homo sapiens als letzter der Gattung homo entstand erst vor rund 200 bis 300 Tausend Jahren.[19]

Werke

  • Sven Böttcher: „Prophezeiung“
  • Eimer wie ich (Rosengarten-Sieversen: Creativgarage 1988)
  • Störmer im Dreck (mit Christian Klippel, Hamburg: Kellner 1989)
  • Gefährliche Aura (München: Goldmann 1991)
  • Mord zwischen den Zeilen (mit Christian Klippel, Zürich: Haffmans 1991)
  • Der Auslöser (München: Goldmann 1992)
  • Götterdämmerung (Zürich: Haffmans 1992, TB Rowohlt 2012)
  • Der tiefere Sinn des Labenz (mit Douglas Adams und John Lloyd, Hamburg: Rogner & Bernhard 1992)
  • Alte Freunde (München: Goldmann 1993)
  • Sherman schwindelt (München: Goldmann 1994)
  • Held (mit Dieter Wedel) (Hamburg: Wunderlich 1996)
  • LiebesLeder (mit Reinhold Beckmann, München: Heyne 1996/2005)
  • Wal im Netz (München: Goldmann 1997)
  • Der Aufsteiger (Hamburg: Wunderlich 1998)
  • Psychopathos (Hamburg; Rogner & Bernhard 2000), TB Heldenherz (Hamburg: Rowohlt 2011)
  • Ein Kuckuckskind der Liebe (mit Ehefrau Katia Böttcher, München: Heyne 2005)
  • Das fünfte Flugzeug (mit Mathias Bröckers unter dem gem. Pseudonym John S. Cooper, Köln: Kiepenheuer & Witsch 2007)
  • Zero (mit Mathias Bröckers unter dem gem. Pseudonym John S. Cooper, Köln: Kiepenheuer & Witsch 2010)
  • Prophezeiung (Köln: Kiepenheuer & Witsch 2011)
  • Quintessenzen (München: Ludwig 2013)
  • Diagnose: unheilbar, Therapie: selbstbestimmt (München: Ludwig 2015)
  • Die ganze Wahrheit über alles
  • Rette sich, wer kann! (Frankfurt am Main: Westend 2019)
  • Die Apotheker (München: Rubikon 2020)
  • Wer, wenn nicht Bill? (München: Rubikon 2021)
  • Sven Böttcher: „Die ganze Wahrheit über alles“ (mit Mathias Bröckers, Frankfurt am Main: Westend 2016)
  • Die Öko-Katastrophe: Den Planeten zu retten, heißt die herrschenden Eliten zu stürzen, 23. November 2019. Autoren: Jens Wernicke (Rubikon News), Dirk Pohlmann, Noam Chomsky, Rainer Mausfeld, Chris Hedges, Charles Eisenstein, Franz Ruppert, Ullrich Mies, Nafeez Ahmed, Karin Leukefeld, Florian Kirner, Sven Böttcher, Steffen Pichler, Jonathan Cook, Susan Bonath, Wolfgang Pomrehn, Stephan Bartunek, Roland Rottenfußer, Peter H. Grassmann, Murtaza Hussain, Klaus Moegling, Caitlin Johnstone, Medea Benjamín, Anselm Lenz, Felix Feistel, Nicolas Riedl, Jens Bernert und Hermann Ploppa

Filme

  • Die Zeit ist reif für Ernst Eiswürfel (BR/WDR 1992–1996, Serie)
  • Ein Kuckuckskind der Liebe (ZDF 2005, mit Katia Böttcher)
  • Die Krähen (Sat.1 2006)
  • Hunde haben kurze Beine (ZDF 2006)
  • Wie angelt man sich seine Chefin (Sat.1 2007)
  • Manatu (Sat.1 2007)
  • Mich gibt’s nur zweimal (Sat.1 2012, mit Dagmar Rehbinder)
  • Der letzte Bulle (Sat.1 2012–2014, Serie)
  • Großstadtrevier (ARD/NDR 2020, Serie)

Zitate

Vergleich IFR bei Infektion mit CoV-2 und Grippe
  • Die Mortalitätsrate bei U-80, nicht vorerkrankten Corona-infizierten Patienten liegt derzeit bei etwa 0 Prozent. [..] Aber noch wesentlich beunruhigender ist, dass wir jetzt alles schrotten, was wir über Jahrhunderte so schwer erkämpft haben, was uns lieb und teuer und lebenswichtig ist: Freiheit, Grundrechte, die Zukunft unserer Kinder. Und alles wegen einer Lungenentzündung, an der nur uralte Leute sterben?
    Hinweis: mit " Mortalitätsrate bei U-80, nicht vorerkrankten Corona-infizierten Patienten" meint der Autor offenbar die IFR des neuen Coronavirus CoV-2. Siehe Grafik mit Vergleich IFR der Grippe über alle Altersgruppen. Siehe dazu auch: [1] und [2].

Weblinks


Quellennachweise

  1. https://www.spiegel.de/kultur/literatur/bestseller-autor-enttarnt-die-zwei-gesichter-des-john-s-cooper-a-726599.html
  2. https://free21.org/author/sven-boettcher/
  3. https://www.imago-images.de/st/0050710742
  4. Zitat: ..Einordnende Rückblende: Ich gestatte mir, Neuleser meines Blog darauf hinzuweisen, dass ich 2016 meine Frau und meine Tochter deportiert habe, nach Frankreich, zu Freunden. Eine unbekannte Täterin hatte damals am Gymnasium einen Anschlag auf meine Tochter verübt , die Kripo ermittelte wegen versuchter schwerer Körperverletzung inklusive Inkaufnahme der Tötung des Opfers, musste ihre Ermittlungen aber sofort wieder einstellen, da die Tatverdächtige erst zwölf Jahre alt war und daher nicht verhört werden konnte. Jugendamt und Psychologen waren auf meiner Seite, als ich eine vorübergehende Beschulung meiner Tochter durch einen Privatlehrer anregte (von mir bezahlt), die Schulbehörde weigerte sich allerdings, irgendwelche Empfehlungen und Gutachten zu lesen und kündigte an, wenn meine Tochter nicht binnen zwei Wochen an einer neuen Schule erschiene, würde man sie meiner Frau und mir entziehen, sie in die Psychiatrie einweisen und geeignet medikamentös betreuen.
    Wie die meisten Eltern wusste ich damals nichts allzu Genaues über die diesbezügliche Rechtslage in Deutschland, lernte aber notgedrungen schnell. Daher die Deportation meiner Frau und meiner Tochter. Es ging ja nicht anders.
    Meine Tochter hat hernach – in Frankreich lebend, online auf Deutsch beschult (doch, das ist erlaubt) – eine Klasse übersprungen, ihre mittlere Reife mit prima Noten in NRW abgelegt und ist weiterhin eine wunderbare junge Dame mit hoher Sozialkompetenz sowie ihrem IQ in den obersten 5%. Ich gehe davon aus, dass sie diese Kompetenzen sinnvoll einsetzen wird, im Ausland. Die damaligen Vorfälle haben sie für ihr Leben einiges gelehrt, sie wird sich nicht an die Behörden wenden, wenn ihr Unrecht widerfährt, und sie wird sich sicher nicht als Beamtin bewerben. Mich und meine Frau hat der damalige Ausflug all unsere Ersparnisse und Rentenansprüche gekostet...
  5. https://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/rosengarten/c-panorama/dieses-buch-geht-unter-die-haut_a28275
  6. https://www.swr.de/swr1/bw/swr1leute/aexavarticle-swr-34882.html
  7. https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/multiple-sklerose-ein-unverhoffter-schub-li.22520?pid=true
  8. Deutsche Stiftung für Gesundheitsinformation und Prävention in Treuhandverwaltung der DS – Deutsche Stiftungsagentur GmbH, Hamtorstr. 16, D-41460 Neuss
    dsgip.de
    Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Prof. Dr. Jörg Spitz, Tel: +49 (0) 61 29 / 50 29 98 6
  9. Spitz J, Jordan Anno. Die Life-SMS-Methodik. EHK 2014; 63: 332–339
  10. Anno Jordan: MS ist keine Einbahnstraße – Selbst Verantwortung übernehmen, Erfahrungsheilkunde. 2019; 68(04): S. 172-178, DOI: 10.1055/a-0953-5911
  11. Julia Feige et al.: Vitamin D Supplementation in Multiple Sclerosis: A Critical Analysis of Potentials and Threats. In: Nutrients. Band 12, Nr. 3, 16. März 2020, doi:10.3390/nu12030783, PMID 32188044, PMC 7146466
  12. https://www.andreas-wehr.eu/bizarres-auf-rubikon.html
  13. https://www.youtube.com/watch?v=QJv0wdtNeSM
  14. https://www.metabunk.org/debunked-uaf-study-shows-wtc7-could-not-have-collapsed-from-fire.t9056/
  15. https://www.metabunk.org/what-is-hulseys-forensic-structural-engineering-experience.t9063/
  16. https://www.metabunk.org/hulsey-uaf-report-data-release-analysis-thread.t10963/
  17. Sven Böttcher, Artikel in eigenem Blog "9/11: 18 x nicht aufgewacht" vom 10. September 2019
  18. https://www.spiegel.de/kultur/literatur/bestseller-autor-enttarnt-die-zwei-gesichter-des-john-s-cooper-a-726599.html
  19. https://de.wikipedia.org/wiki/Stammesgeschichte_des_Menschen