Jürgen Frankenberger

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jürgen Frankenberger (Bild: taz)

Jürgen Frankenberger (geb. 10. Januar 1955 in Kulmbach*) ist ein deutscher Blogger und Anhänger verschiedener populärer Verschwörungstheorien aus dem Bezirk Lichtenberg in Berlin. Frankenberger bezeichnet sich als "freichristlicher Reverend", "Volksblogger" sowie "Freidenker" und betreibt den Blog "frankenbergerblog" bei wordpress. Offenbar ist er auch Betreiber des Blogs "teleakademie.blogspot.de", der sich auf die Verbreitung diverser Verschwörungstheorien spezialisert hat. Beiträge von ihm finden sich auch bei neopress und Blasting News. In einem dieser Artikel setzt sich Frankenberger für den, wegen Volksverhetzung, mehrfach verurteilten Ernst Köwing (Honigmann) ein und relativiert dessen Aussagen.[1][2] Als "Reverend Frankenberger" und "Mahatma Bombastus" war er 2007 auch Autor der satirischen Uncyclopedia, stieß dort aber auf Unverständnis und Ablehnung, als er werbeartig gehaltene Artikel zu eigenen Projekten veröffentlichen wollte.[3]

Zur Biographie und beruflichem Werdegang ist im öffentlich einsehbaren Internet lediglich zu erfahren, dass er die Realschule Kulmbach besucht habe.

In der Vergangenheit betrieb Frankenberger diverse Webseiten im deutschsprachigen Internet. Dazu gehörten zum Beispiel:

  • reverend-frankenberger.de
  • denkelite.blog.de (sowie dazugehörige Domains wie theologische-fakultaet.denkelite.de, politische-fakultaet.denkelite.de, philosophie.denkelite.de, gynologische-fakultaet.meister-vom-stuhl.de und so weiter)

In Blogbeiträgen verweist Frankenberger auch auf eine Freie Akademie der deutschen Denkelite mit Schwerpunkt Hektoliteratur, die er als einen freien Bildungsträger bezeichnet. Zu dieser Akademie lassen sich aktuell aber keinerlei Einzelheiten recherchieren. Möglicherweise steht oder stand diese Akademie der deutschen Esoterikkleinpartei Die Violetten nahe.

Aktivitäten

Frankenberger bezeichnet sich auch als freikirchlicher Reverend und Philosoph der Universal Life Church. Die Universal Life Church (ULC) gilt als ultraliberal und metareligiös und bietet jedermann Ehrentitel und die Bezeichnung "Pastor" an, inzwischen umsonst. In den USA ordinierte Pastoren einer der ULCs sind in Deutschland nicht berechtigt, rechtlich relevante Trauungen durchzuführen, da dies nur das Standesamt darf. Ebenso sind sämtliche kirchlichen Ehrentitel aller ULCs in Deutschland nicht als akademische Titel bzw. auch nicht in damit verwechselbarer Weise führbar. Weitere ULC-"Pastoren" sind unter anderem Matthias Bormann (siehe auch Artikel Titelmühle und Scheinkirche) sowie nach eigenen Behauptungen auch Helge Huffstodt Elleser (alias Pastor Helge) von Psychologie_aktuell.

Chemtrails

Frankenberger ist engagierter Anhänger der Chemtrail-Verschwörungstheorie, bezeichnet dabei aber die Existenz sichtbarer Kondensstreifen als eine "Verschwörungstheorie".[4] Laut der Chemtrail-Hypothese sollen unbekannte Flugzeuge weltweit unbekannte Substanzen in der Atmosphäre verbreiten, die dann am Himmel als Kondensstreifen in Erscheinung treten. In seinen Blogbeiträgen beruft er sich unter anderem auf die US-amerikanische Nonne und Mathematikerin Rosalie Bertell (in seinen Ausführungen auch fälschlich "Rosalie Bertel" genannt[5]) und einen seiner Neffen, der Pilot bei der Lufthansa sei. Als so genannter "Frankenberger Irrtum" werden im Internet laienhafte und falsche Angaben von Frankenberger charakterisiert, die sich auf Aussagen zu einem besonderen Typ von Flugzeugtriebwerken beziehen, die als Turbofan bezeichnet werden. In Chemtrail-Anhängerkreisen wurde in letzter Zeit behauptet (Stand: Dezember 2015), dass moderne Turbofan-Triebwerke mit einem hohen Nebenstromverhältnis überhaupt keine Kondensstreifen erzeugen könnten. Demnach müssten die sichtbaren Kondensstreifen in Wirklichkeit durch die Beimengung zusätzlicher Substanzen erzeugt werden. Frankenberger schreibt dazu:

"Besorgte Piloten, welche durch die "Abzapfluft" besonderen gesundheitlichen Gefahren ausgesetzt sind (es kam durch defekte Systeme zu Beinahe-Abstürzen), haben als Hinweisgeber nun darüber aufgeklärt, dass die ausschließlich verwendeten Turbofan-Mantelstromtriebwerke KEINE kilometerlangen persistenten Trails hinterlassen können!" und "Wenn Sie irgendein großes Flugzeug sehen, das einen kurzen, nicht-persistenten Kondensstreifen hinterlässt, handelt es sich um einen neuen nicht-persistenten Chemtrail. Behalten Sie im Kopf, dass eine langsam steigende Anzahl von Chemtrail-Jets die Lackierung kommerzieller Fluglinien erhielten. Diese trügerische Taktik kommt ebenso bei Drohnen des Militärs zur Anwendung."

Jedoch ist tatsächlich das Gegenteil der Fall: moderne Turbofan-Triebwerke erzeugen mehr sichtbare Kondensstreifen als ältere Triebwerke mit niedrigerem Nebenstromverhältnis. Das Nebenstromverhältnis (Bypass ratio) von Strahltriebwerken bezeichnet bei Zweistrom-Strahltriebwerken das Verhältnis zwischen dem Luftstrom, der außen an der Gasturbine vorbeigeführt wird (Nebenstrom oder Mantelstrom), und dem Luftstrom, der innen die Brennkammer des Triebwerks passiert (Kernstrom). Moderne zivile Strahltriebwerke weisen Nebenstromverhältnisse von 5:1 bis 9:1 aus, militärische Typen etwa bis 1,5:1. Bei steigendem Nebenstromverhältnis ist die Abgastemperatur bei gleicher Leistung kühler, was die Bildung von Kondensstreifen fördert. Triebwerke mit höherem Nebenstromverhältnis verursachen daher früher Kondensstreifen als Triebwerke mit geringerem Nebenstromverhältnis.[6][7][8][9] Eine ausführliche Diskussion dazu findet sich im Blog metabunk[10] und bei chemtrailbilder.de.[11]

Frankenberger, der im Zusammenhang mit Chemtrails spekulativ von einer praktischen Anwendung eines "Solar Radiation Management" spricht, war Initiator einer inzwischen gescheiterten „Climate Engineering/Chemtrail“-Petition an den Deutschen Bundestag.[12] Die vom Petitionsausschuss zur Veröffentlichung abgelehnte Petition wurde insbesondere in Kreisen der Aktion "Blauer Himmel" beachtet, einer Chemtrail-Gruppierung, die sich von der Aktion "Sauberer Himmel" abspaltete, die ursprünglich von Dominik Storr und Werner Altnickel initiiert wurde.

HAARP

Frankenberger ist ebenfalls Anhänger der Verschwörungstheorie, dass die in einer abgelegenen Gegend Alaskas befindliche (inzwischen aus Geldmangel abgeschaltete) Ionosphärenforschungsanlage HAARP mit ihren periodisch ausgesendeten Funkwellen das weltweite Wetter beinflusse. Zur Untermauerung zeigt er dabei ein Bild von David Dees vor. Zitat Frankenberger aus dem Jahr 2014:

"Offiziell wird HAARP verharmlosend als Forschungsprojekt zur Untersuchung der oberen Erdatmosphere dargestellt, doch es tauchen vermehrt Indizien auf, dass HAARP ein sich bereits im Einsatz befindliches, klimabeeinträchtigendes Waffensystem ist, welches über sog. ELF-Wellen den Betreibern ermöglicht, gezielt das Wetter zu manipulieren, als auch schwere Erdbeben und Vulkanausbrüche herbeizuführen.
Auch ist seit kurzem in den USA durch einen regierungsinternen Whistleblower der Zusammenhang zwischen den Chemtrails und HAARP bestätigt worden: Chemtrails sind "langlebige Kondensstreifen", die im Vergleich zu herkömmlichen Flugzeugabgasen spezielle Metalloxide enthalten, welche optimale Bedingungen für die Ausbreitung bzw. Weiterleitung von ELF-Wellen schaffen. Im Militärjargon wird auf diese Weise die Erdatmosphere „systemfähig" gemacht."
[13]

Reichsbürgerbewegung

Äußerungen von Frankenberger legen nahe, dass er der Reichsbürgerbewegung nahe steht. So schreibt er im Zusammenhang mit der Bundesregierung der Bundesrepublik Deutschland wiederholt von "BRD-GmbH".[14] Auch bezieht er sich wie andere Reichsbürger auf UCC 1-308, einen Entwurf für ein lediglich in den USA geltendes Handelsrecht.[15]
Zusätzlich veröffentlichte er 2014 auf seinem Blog "Handlungsanleitungen für den Umgang mit nicht kooperativem Personal der BRD"[16]

weitere Themen

In seinem Blog verweist der Impfkritiker Frankenberger explizit und dankend[17] auf einen Vortrag von Christoph Hörstel zum Thema Migrationswaffe & Terrormanagement. Der Vortrag wurde auf der 12. "Antizensurkonferenz" (AZK) des Schweizer Sektengründers und Laienpredigers Ivo Sasek gehalten. Saseks Verschwörungstheorien um Gefahren durch RFID-Produkte werden von Frankenberger übernommen.

Frankenberger berichtet in seinem Blog auch über angeblich gesundheitsgefährdende unhörbare "Glücksfrequenzen" und "Frequenzdrogen", die von Rundfunksendern an die "ahnungslose Bevölkerung" übertragen würden: "Radiosender spielen schon seit vielen Jahren mit “Glücksfrequenzen” zu “Probezwecken” herum !" Zitat:

"In Berlin wurde in der Silvesternacht 2001 angeblich eine größtenteils ahnungslose Bevölkerung über den Rundfunk einer Frequenzdroge ausgesetzt. Der verantwortliche Radiosender äußert sich zu dem Vorfall höchst widersprüchlich.
31. Dezember 2001, 18.00 Uhr, Berlin:
Zu diesem Zeitpunkt soll der private Berliner Radiosender 94,3 r.s.2, seinem Musikprogramm ein unhörbares Frequenzssignal zu untergelegt haben, und zwar sogenannte „Glücksfrequenzen“.
Dieser Tag markiert den Beginn einer neuen Ära. Zum ersten Mal ist technische Bewusstseinskontrolle öffentlich geworden."

Frankenberger bezieht sich dabei nicht nur auf den deutschen Scientologen und Esoteriker Siegfried Kiontke sowie die Esoterikautoren Fosar und Bludorf, sondern auch auf eine Pressemeldung des Berliner Senders rs2, der nach den Verkehrsnachrichten für drei Sekunden einen Ton aussenden wollte: "Wir werden im Programm jeweils nach dem Verkehrsblock eine Glückssignal-Pause von ca. 3 sec haben. Mit sehr empfindlichen Boxen ist es dann sogar hörbar."

Zu den weiteren Themen, deren sich Frankenberger widmet, gehört auch die sogenannte Klimalüge. In der beobachtbaren Klimaerwärmung sieht er eine "Weltreligion". Zitat Frankenberger: "Klimawandel – der Fake !"[18] So legt er beleglos nahe, dass das Wetter und das Klima der Erde durch ungenannte Maßnahmen von Militärs beeinflusst werde:

"...wie das Militär die Atmosphäre bearbeitet und in ein waffenfähiges Plasma transformiert... Während die Öffentlichkeit zwischen COP1 und COP21 das Gefühl hatte, es würde sich nicht viel zum Thema “Klimawandel” tun, waren die Klimaklempner aber mächtig am Werk. Durch die Vereinnahmnung der Atmosphäre durch die Militärs, wurde der Menschheit ihr wichtigster Lebensraum genommen. Durch das Fehlen jedweder ziviler Kontrolle, ist die Zivilgesellschaft entmündigt..."

Verbreitung von verfälschten Bildern im Internet

Von David Dees zu Propagandazwecken verfälschtes Bild, das Jürgen Frankenberger am 21.12.2015 auf seinem Blog frankenbergerblog und einen Tag später bei neopresse vorzeigt. Es soll belegen dass Piloten von der Chemtrail-Verschwörungstheorie überzeugt sind und dagegen protestieren. Bereits drei Jahre zuvor, im August 2012, wurde die Fälschung im Internet öffentlich diskutiert (diese Kopie stammt vom mimikama-Blog).
Zum Vergleich: Ursprungsfoto aus dem Jahre 2011. Zu sehen ist eine Demonstration von Piloten, die für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen demonstrieren. (Bild: DailyMail/2011 - sott.net [4])

Im Dezember 2015 verbreitete Frankenberger ein verfälschtes Foto von Piloten, die angeblich im Rahmen einer Demonstration gegen Chemtrails protestierten. Das Bild sollte offenbar den Lesern seines Blog den Eindruck vermitteln, dass die abwegige und bislang unbewiesene Theorie der Chemtrails von Piloten geglaubt werde und es in Pilotenkreisen einen Protest dagegen gäbe. Tatsächlich wurde das Bild am 27. September 2011 in New York vor der Wall Street während einer Demonstration von 700 Piloten aufgenommen, die sich für bessere Arbeitsbedingungen einsetzten. Ein Zusammenhang zu den behaupteten Chemtrails wurde zu Propagandazwecken frei erfunden. Der US-amerikanische Verschwörungstheoretiker und Holocaustleugner David Dees hatte ein öffentlich zugängliches Foto, das in der britischen Tageszeitung DailyMail erschien, verfälscht und die Protestplakate durch Bilder mit Kondensstreifen ersetzt. Zu Beginn der Verbreitung der Fälschung stand unter dem Bild noch „by: David Dees Illustration“.[19] Chemtrailanhänger hatten zudem noch den Text hinzugefügt „Pilots: "We refuse to keep spraying chemtrails."“

Mehrere Internetblogger hatten bereits drei Jahre vor dem Blogbeitrag von Frankenberger (Dezember 2015) die Bildfälschung entlarvt und im Internet darauf aufmerksam gemacht.[20] Ausführlich wurde die Bildfälschung zuletzt im Dezember 2015 im österreichischen Blog mimikama diskutiert.[21]

Inzwischen hat Frankenberger auf die Berichterstattung reagiert. Ohne sich bei den Lesern zu entschuldigen, veränderte er seinen Blogartikel und verbreitet inzwischen beleglos die Behauptung, dass nicht der Chemtrailanhänger David Dees das Bild verfälscht habe, sondern unbekannte Gegner der Chemtrailhypothese. Diese hätten das Bild verbreitet, um Chemtrailanhänger bloßzustellen und quasi in eine Falle zu locken:

.."Das bei dem Artikel verwendete Foto ist z. B. ein Fake-Foto. Im Originalfoto demonstrieren die Piloten für mehr Geld. Ein "Spaßvogel" mit viel Freizeit hat die "Chemtrails" hinein kopiert und es im Web verbreitet. Es wurde dann nach einiger Zeit "enttarnt", um die Kritiker der Flugzeugabgase lächerlich zu machen, die leider auch darauf reingefallen sind und es in ihren Foren zahlreich verbreitet hatten. Solche Fotos werden fast im Stundentakt im Web verbreitet."

Für diese aktuelle Darstellung (nachdem über die Bildfälschung in seinem Artikel berichtet wurde) liefert Frankenberger nicht nur keinerlei Belege, sondern ignoriert sogar die Angabe des Fälschers by: David Dees Illustration.

Zitate

  • Jürgen Frankenberger hat gesagt… Wenn jemand Freimauerer höheren Grades bzw. tiefer in die Kabbalah eingeweiht ist, dann kennt er das Jahr 5776 ganz gut ! Darauf arbeiten religiöse Fanatiker eigentlich seit Jahrhunderten hin, um ihre dubiosen Machtpläne zu verwirklichen. Dafür ist ein weltweites Blutbad geplant. Anscheinend läuft alles nach Plan - noch ! 10. Mai 2015 um 15:08 Quelle: [5]
  • Als kritischer #Umweltschützer weiß ich, wovon ich spreche. Wenn man auf die Umwelt- und Gesundheitsschäden der Flugzeugabgase hinweist, dann wird man über Nacht zum Nazi gestempelt..
  • Während wir erschreckt in die Türkei sehen, läuft in der BRD gerade eine Säuberungskampagne gegen kritische Geister. Den #Honigmann hat es ebenfalls erwischt – mit 71 Millionen Blog-Aufrufen wird er wohl zu gefährlich – trotz seiner 70 Jahre soll er acht Monate in den Knast, während am Kottbusser Tor in Berlin hunderte Drogenhändler locker dealen – viele Mehrfachtäter darunter. [22]

Hinweis

(*) Frankenberger behauptet auch, im Jahre 1954 geboren zu sein: "1954 gebar meine Mutter ihren ersten Sohn (mich), durch eine langwierige [sic!] Sturzgeburt. Mein Vater, Friedrich Wilhelm, trug damals die schwere Last, als Spinner in der Kulmbacher Spinnerei, dem Kommerzienrat Hornschuh zur Seite zu stehen." Dass diese Darstellung aufgrund der Kombination "langwierige Sturzgeburt" unfreiwillige humoristische Züge aufweist, wird dabei offenbar weder Frankenberger, noch seiner Leserschaft deutlich.

Weblinks

Quellennachweise

  1. blastingnews.com/meinung/2017/03/jahrzehntelang-steht-der-russe-vor-der-tur-nun-kommt-dafur-erdogan-001525739.html
  2. https://www.psiram.com/ge/index.php/Datei:Frankenberger_Blasting_News_2017_03_06.jpg
  3. http://de.uncyclopedia.wikia.com/wiki/Benutzer_Diskussion:Reverend_Frankenberger
  4. Zitat: "Gemeint ist diese Verschwörungstheorie, dass die Streifen am Himmel ganz normale Kondensstreifen seien."
  5. Zitat Frankenberger: "Die langjährige UNO-Beraterin und Trägerin des alternativen Nobelpreises, sechsfache Ehrendoktorin, Dr. Rosalie Bertel, hat Anfang der 70er Jahre vor "anthropogenen Klimawandel" gewarnt."
    Quelle: [1], eingesehen im Dezember 2015
  6. http://elib.dlr.de/9247/1/aerscitech-2000.pdf
  7. http://journals.ametsoc.org/doi/pdf/10.1175/1520-0450(2001)040%3C0269%3ASCF%3E2.0.CO%3B2
  8. http://dtlweb.au.af.mil///exlibris/dtl/d3_1/apache_media/L2V4bGlicmlzL2R0bC9kM18xL2FwYWNoZV9tZWRpYS8zNzQ1Mg==.pdf
  9. Ulrich Schumann, Reinhold Busen, 2000, Experimental Test of the Influence of Propulsion Efficiency on Contrail Formation - [2]
  10. https://www.metabunk.org/debunked-high-bypass-turbofans-do-not-make-contrails-actually-they-make-more.t3187/
  11. http://chemtrailbilder.de/index.php?was=einzelbild&picid=192
  12. https://www.openpetition.de/petition/online/befragung-der-bundesregierung-zu-climate-engineering-chemtrail
  13. Quelle: [3]
  14. https://www.facebook.com/beobachtende/posts/10202023123379244
  15. https://de.wikipedia.org/wiki/Uniform_Commercial_Code
  16. Handlungsanleitung für den Umgang mit nicht kooperativem Personal der BRD|thumb
  17. Zitat: "Übernommen von: AZK ... – herzlichen Dank für Eure Arbeit!"
  18. frankenberger Blog, 21. Dezember 2015
  19. http://chemtrailbilder.de/index.php?was=einzelbild&picid=146
  20. http://www.hoax-slayer.com/pilot-chem-trails-protest-hoax.shtml
  21. http://www.mimikama.at/allgemein/lgenfoto-protest-der-piloten-gegen-chemtrails-ist-eine-flschung/
  22. Kommentar zur Verurteilung Köwing auf Frankenberg Blog