Kilez More

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kilez More im Interview beim russischen Staatssender RT Deutsch 2015
"Verschwörungsrapper" Kilez More bei Nuoviso (2017)
Oliver Janich und Kilez More (2016)
Lob für Kilez More von Daniele Ganser im Februar 2017. Ganser steht selbst im Ruf Verschwörungstheoretiker zu sein

Kilez More (geb. 19. März 1988, Wien) ist ein österreichischer Rapper (truth-rapper) aus der so genannten Trutherszene, der sich als "politischer Musiker" begreift. Kilez More wohnt derzeit in Wien. In einem Interview aus dem Jahre 2013 gibt er an Student zu sein. Der Künstlername "Kilez More" soll aus einer früheren Leidenschaft für Super Nintendo Spiele entstanden sein. Der tatsächliche Vorname soll Kevin sein, ein facebook-Auftritt bezeichnet ihn als "Kevin More" aus Wien.

Eigene Musik bezeichnet Kilez More als „Wikileaks auf Beats“ oder „Truthrap“. Von Kritikern wurde er als Verschwörungstheoretiker oder "Verschwörungsrapper" bezeichnet. Als typischer Truther kreierte Kilez More in seinem neuen Album „Alchemist“ einen Superhelden – den „Alchemisten“ – der über eine Superkraft verfügt, alle Lügen zu enttarnen und die Menschen mit einem Wahrheits-Virus zu infizieren.

Nach eigenen Angaben soll Kilez More eigene Songs ab 2007 über seine Webseite zum Download angeboten haben. Anfang 2010 veröffentlichte er seine erste EP mit dem Titel "Truthrap EP". Bei YouTube veröffentlicht Kilez More unter dem Namen „Morestradamuz“ eigene Musikvideos. Seinen ersten Live Auftritt hatte er am 21. August 2010 auf einem "kritische Masse Festival" in Berlin.

Teilweise agiert Kilez More auch mit der deutschen Band Die Bandbreite zusammen und will eigene CDs auch bei "Lärmquelle Records" veröffentlichen, die bereits Produkte von "Die Bandbreite" verbreitet. Seit 2017 ist Kilez More bei dem Lable "Digitale Dissidenz" unter Vertrag.

Ein Eintrag bei der deutschsprachigen Wikipedia wurde im Frühjahr 2011 wegen "Irrelevanz" gelöscht[1], jedoch im Juni 2017 wieder angelegt, nachdem ein Song von Kilez More in die Charts kam.

Auftritte

Auf seiner eigenen Webseite gibt Kilez More einen Auftritt bei einem "Kongress Der Unabhängigen Medien" am 2. April 2011 in Hannover an, der von dem deutschen Kaufmann und Verschwörungstheoretiker Jens Cheffe Blecker organisiert wurde.

2014 nahm Kilez More an einer Konferenz von "Klimaskeptikern" in Las Vegas (USA) teil. Diese Konferenz war von der amerikanischen Lobbyorganisation Heartland Institute organisiert worden. Eine der Hauptaktivitäten des Heartland Institute ist die Leugnung der weltweit zu beobachtenden Klimaveränderung auf der Erde mit ihren schädlichen Folgen. Das gleiche private Heartland Institute machte auch in den 1990er Jahren Schlagzeilen, als es einem Tabakkonzern dabei half, Belege zu sammeln, dass Passivrauchen angeblich nicht gesundheitsschädlich sei.

Themen

Titel eigener Songs lauten etwa "TV (To­ta­le Ver­blö­dung)", "Geis­tes­ge­stört", „Lasst die Kinder frei“, „Geheimkonferenz“, „Bilderberg Zufälle“, „Klimawandel“) oder "In­fo­krie­ger"

  • Klimalüge[2] Zitat Kilez More: „Der Klimawandel wurde nicht von Menschen gemacht, damit halten sie nur die Welt in Schach. Alle, die es propagieren, werden Experten genannt, und jeder, der ihnen widerspricht, wird abgestempelt als krank. Klimawandel ist normal, gabs schon, gibt's nochmal."
  • Verschwörungstheorien um den 11. September 2001
  • Bilderberger-Verschwörung
  • Chemtrails
  • behauptete "Zwangsimprfungen"
  • Fluor-Verschwörungstheorien
  • EU-Kritik
  • Kilez More ist pauschaler Kritiker öffentlich-rechtlicher Medien sowie weiteren auflagestarken Medien. Dies hinderte ihn jedoch nicht im Jahre 2015 dem russischen Staatsender RT Deutsch ein Interview zu geben. Kritik an der Berichterstattung von RT Deutsch äußerte er dabei nicht.

Diskographie

Alben:

  • Status Quo (2011)
  • Rapvolution (2013)
  • Alchemist (2017)

Zitate

  • „Sie versetzen unser Wasser mit demselben wie die Pasta/was die Menschen wieder krank macht, denn sie fressen diesen Abfall/im KZ war dies schon Machart und auch jetzt das ist unfassbar“[3]
  • Kilez More – Infokrieger...Ich bin Infokrieger im Informationskrieg
    Und will dass jeder von euch echte Information kriegt
    ...Wir sind frei… weil wir dem Lügenapparat nicht glauben
    Zeigen wie sie euch als Weg den Überwachungsstaat verkaufen
    Über Nacht wurd grade aus Verschwörungstheorie
    Dass sie ne Weltregierung planen etwas Schönes im TV
    Wir haben vor Jahren prophezeit dass es und wie es geschieht
    Und es ist alles eingetroffen das ist grade die Ironie
    Denn wir wurden belächelt oder als Spinner abgetan
    Und jetzt seht ihr was wir euch als Fakten bringen ist alles wahr
    ...Wir sind nicht links sind nicht rechts bringen Infos im Netz
    Sind Vorreiter im alternativen Infogeschäft
    Und decken immer mehr auf weil sie immer mehr verstecken
    Von globalen Plänen Kriegen bis zu Bilderbergertreffen
    ...Ich bin und ich bleib wach…
    Und steh direkt an der Front mit den Kämpfern wir sind eine Streitmacht
    Infokrieger… wir wachsen weltweit
    Wir sind Informierer… das Erwachen der Zeit
    Ist weit und genau deswegen wollen sie uns vergiften
    Fluorid im Wasser Chemtrailwolken in den Lüften
    Doch wir kommen um zu lüften was sie geheimhalten

[4]

  • Kilez More: Viele denken fälschlicherweise, es hätte etwas mit „töten“ zu tun, wegen „kill“ oder „kill es“. Aber „Kilez“ ist ein Spitzname, den ich schon seit meiner Kindheit habe. Als es dann später mit der Musik begann, war es für mich nur logisch ihn als Künstlernamen zu verwenden. Und More ist einfach eine abgewandelte Form meines Nachnamens.

Weblinks

Quellennachweise

  1. http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:L%C3%B6schkandidaten/8._M%C3%A4rz_2011#Kilez_More_.28gel.C3.B6scht.29
  2. http://www.scienceblogs.de/frischer-wind/2011/06/nominierung-zum-klimaschmock-des-monats-kilez-more.php
  3. Zitat aus Song „Können wir das zulassen?
  4. http://www.kilezmore.com/index.php/lyrics/153-infokrieger-lyrics