Mainz Free TV

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mainz Free TV.jpg
Von links nach rechts: "Verschwörungssachverständiger" Bodo Schickentanz, Markus Fiedler, Frank Höfer (Nuoviso) und Robert Stein
Robert Stein interviewt Bodo Schickentanz (2018)

Mainz Free TV ist der Name eines YouTube-Kanals von Bodo Schickentanz (geb. 5. August 1968 in Mainz), der um das Jahr 2014 entstand. Mit seinen YouTube-Videos verbreitet Betreiber Schickentanz vor allem pauschale Kritik an deutschen öffentlich-rechtlichen Medien, der deutschen Presse und auch der deutschsprachigen Wikipedia. In Beiträgen werden auch Verschwörungstheorien um den 11. September 2001 verbreitet, gegen einen Kapitalfaschismus gewettert und zu einem War on Terror aufgerufen. Auch weiß Betreiber Schickentanz als Truther angeblich, dass der russische ehemalige russische Agent Sergei Wiktorowitsch Skripal, seine Tochter und zwei Unbeteiligte nicht durch GRU-Agenten vergiftet wurden. Schickentanz ist auch Erfinder des Coladosen Wurftest nach Schickentanz.

Obwohl Schickentanz sich in seinen Videos mitunter auf Wikipedia-Recherchen bezieht, ist er sich unter Berufung auf Markus Fiedler und Dirk Pohlmann sicher, dass in der deutschsprachigen Wikipedia eine "Mafia" unterwegs sei, die Meinungsmanipulation betreibe.

Im Eigenverständnis sieht sich der bislang wenig bekannte Kanal als eine Art Gegengewicht zum so genannten „Mainstream-Journalismus“ und sei auch als eine Mischung aus „faktischer Analyse und menschlicher Emotion“ zu verstehen.

Für seine Videoaktivitäten ruft Schickentanz zu Spenden auf sein Bankkonto bei der Sparkasse Mainz auf.

Nach Angaben des Betreiber Schickentanz sei sein Projekt aus seinem Engagement bei Mainzer „Montagsmahnwachen“ entstanden. Er selbst habe in Mainz organisatorisch an den Montagsmahnwachen teilgenommen.

Die ansonsten szenetyypisch eindimensionalen Video-Beiträge sind gelegentlich für Zuschauer anspruchsvoll: in ein- oder zweistündigen Beiträgen mit gleicher Kameraeinstellung in seiner Wohnung mit Modell-Segelschiff wechselt Schickentanz innerhalb von Sekunden das Thema (Beispiele:[1][2]). Sein längster Beitrag dauert 3 Stunden und 49 Minuten. Als eine Art Markenzeichen für seine auch von Selbstmitleid durchzogenen Videos können Stirnband und roter Audi ("Das feuerrote Spielmobil") gesehen werden. Am 5. November 2019 kündigte Schickentanz an sein Projekt Main Free TV schliessen zu wollen:

..HIERMIT VERABSCHIEDE ich mich von „Mainz FreeTV“ so, wie Ihr es bisher kennt, denn ich kann und WILL nicht mehr, es hat mich an den Rand der Verzweiflung gebracht und ich bin nicht bereit noch weiter zu gegen, rein um meiner selbst Willen, es geht „irgendwann weiter“ aber ANDERS, alles weitere erfahrt ihr in meinem Livestream an diesem denkwürdigen 5. November 2019..

Dennoch verbreitete er auch danach mindestens einen weiteren Main Free TV - Beitrag.

Rezeption

Auf Beachtung stieß Schickentanz mit seinem Projekt beim ähnlich gesinnten Projekt Nuoviso. 2018 wurde er von Robert Stein interviewt.

Bodo Schickentanz

Bodo Schickentanz ist als selbständiger Grafiker, Fotograf und Filmemacher tätig. Er war von August 1996 bis Juni 2018 als freier Mitarbeiter und Grafiker bei der deutschen Fernsehanstalt ZDF (und 3SAT) tätig, bis ihm gekündigt wurde. Bei 3SAT arbeitete er im Team der Sendung Makro und erzeugte Effekte für die Sendereihe "Terra X - Expedition ins Unbekannte". Schickentanz betreibt die Einmann-Firma "IMR - freie grafik".[3] Eine Recherche ergibt, dass er für die Firma Lufthansa[4], ein Theater in Taunusstein, die GDKE*-Rheinland-Pfalz, die Mainzer Kammerspiele und das Mainzer Kammerorchester tätig war. Im Sommer 2018 gab Schickentanz an, er sei wegen seiner Tätigkeit als "Mainz Free"-YouTuber beim ZDF fristlos entlassen worden. Allerdings belegt er dies nicht überzeugend, denn anderenorts bezeichnet sich Schickentanz nicht als Angestellter des ZDF, sondern als "Selbstständiger": "Ich habe im ZDF als freier Mitarbeiter gearbeitet. Das sind diese.. besonderen Arbeitsverträge mit 110 Tagen im Jahr.."[5] Im Februar 2019 bestätigte Schickentanz öffentlich seine Kündigung durch das ZDF gegenüber Ken Jebsen. Demnach sei ihm gekündigt worden weil er über sein Projekt Mainz Free TV ZDF Kollegen beschimpft hätte. Tatsächlich hatte er öffentlich Kollegen von Berlin direkt als "Wixer" und öffentlich den Redakteur Arndt Ginzel mit "Du Arsch" und "dumm und dämlich" und "Arschgeige" beschimpft, weil sie in einem Bericht kritisch über ostukrainische Separatisten berichtet hatten und dabei geleakte Emails zitierten.[6] Des weiteren warf ihm das ZDF vor gegenüber dem ZDF Manipulationsvorwürfe gemacht habe.

Galerie

Weblinks

Quellennachweise

  1. https://www.youtube.com/watch?v=10zO7zcpBsw
  2. https://www.youtube.com/watch?v=zk7dB_7hRNA
  3. IMR - freie grafik, Bodo Schickentanz, An der Fahrt 2, D-55124 Mainz
    www.imr-freiegrafik.de
  4. https://www.youtube.com/watch?v=W8mKLXtOU_s
  5. https://www.youtube.com/watch?v=qbk3t5MNtiA Min. 3
  6. "Frontal21" & "DIE ZEIT" vs. Friedensfahrt nach Russland und Mark Bartalmei, Mainz Free TV, 2.10.2016