Werner Hanne

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werner Hanne
Werner Hanne Buch.jpg

Werner Hanne ist ein Autor und Rentner aus Stuttgart, der als Medizinlaie seit 2008 als Gegner der Organspende agiert und obskure alternativmedizinische Ratschläge für Schwangere und Mütter und zum Betreuungsrecht erteilt. Impfgegner Hanne war bis zur Berentung 1999 bei der deutschen Post als Postoberamtsrat in der EDV-Organisation beschäftigt. Zur eigenen Motivation beruft sich Hanne auf eine eigene Erfahrung mit dem Thema Organspende und eine Krankengeschichte aus seinem Umfeld. Inhaltlich beruft sich Hanne beim Thema Organspende nicht auf aktuelle Erkenntnisse in der wissenschaftlichen Medizin oder Stellungnahmen von Fachgesellschaften, vielmehr beruft er sich auf fragwürdige Angaben von Matthias Rath, oder Lehren von Rudolf Steiner sowie Ansichten von Medizin-Außenseitern. Hanne ist Autor zweier kostenloser Broschüren, in denen er seine Ansichten verbreitet.

Werner Hanne ist nicht nur Ablehner von Organspenden, sondern ist als eine Art Truther auch Anhänger diverser Verschwörungstheorien, die im Internet kursieren. Informationen zur Organspende ordnet er dabei einem "Lügengebäude" der Medien und Wissenschaftsmedizin zu, genauso wie es nicht erwiesen sei, dass das HI-Virus AIDS auslöse, Al-Qaida Terroristen das World Trade Center angegriffen haben, oder eine CO2-Lüge. Auch stehe der Welt eine Neue Weltordnung bevor, hinter der Illuminaten stünden. Hanne erwähnt in diesem Zusammenhang auch Legenden zu den Georgia Guidestones.

2004 wandte sich Werner Hanne schriftlich an den baden-württembergischen Minister für Wissenschaft, Forschung und Kunst Falkenberg, um ihn zu bewegen, die viele Jahre zuvor abgelehnte Habilitation des deutschen Wunderheilers Ryke Geerd Hamer sowie eine "Verifikationsprüfung" zu ermöglichen. Aktuell (Herbst 2016) setzt sich Hanne auch für die pseudomedizinische Methode des Biologischen Dekodierens - Therapiemethode durch emotionale Umkehr - Die umgekehrte Therapie ein[1], die eng mit der Hamer-Methode der Germanischen Neuen Medizin verwandt ist.

Seine Ausführungen waren Gegenstand von Berichten in so genannten "alternativen Medien" und Werbeprojekten, so 2011 bei Bewusst.TV von Jo Conrad, 2014 bei Michael Vogt und Oliver Glöckner (Lebenskraft Wasser e.V., siehe Scharlatanerieprodukt Aquapel). Er hält auch Vorträge zum Thema Organspende und schrieb Artkel für das Gratis-Esoterikblatt Elexier.

Hanne und Organspende

Hanne ist Ablehner der Organspende und spricht dabei von einem "postzivilisatorischen Kannibalismus". Er behauptet, dass der Öffentlichkeit in diesem Zusammenhang wichtige Informationen verheimlicht würden. Insbesondere stellten die Krankenkassen das Thema Organspende "verharmlosend" oder "nicht der Wahrheit entsprechend" dar.

Nach Hanne komme es vor, dass Organe von noch nicht verstorbenen Spendern transplantiert würden. Er unterscheidet dabei die verschiedenen Koma-Arten nicht und behauptet fälschlich, dass bis zum Jahr 1952 der Herzstillstand gleichbedeutend mit dem Individualtod gewesen sei und somit Wiederbelebungsmaßnahmen zwecklos seien. Seine ablehnende Haltung versucht Hanne auch spirituell zu begründen: demnach werde bei einer Herztransplantation beispielsweise nicht nur ein Organ transplantiert, sondern es werde dabei auch möglicherweise der "Sitz der Seele" des Verstorbenen "ausgetauscht" werden:

"Die Seele sollte zumindest im Todesfall erkennen, dass der Körper nicht mehr lebt. Sonst irrt sie verzweifelt in tiefen Regionen in der geistigen Welt umher und sucht Halt, ggf. sogar als Besetzer in einem noch lebenden irdischen Körper."

Transplantierte würden durch die Medizin zu "Krüppeln" gemacht; die Motivation sei dabei in den hohen Kostenaufwendungen zu sehen, die Ärzten und Kliniken zu Gute kämen. Hanne behauptet auch, dass Menschen mit Spenderorganen "Veränderungen in der Persönlichkeit" zeigten, "ziel- und orientierungslos" seien und eine unerklärliche Todessehnsucht aufwiesen. Zu Persönlichkeitsveränderungen komme es laut Hanne bereits bei einer Bluttransfusion. Zur Glaubhaftmachung beruft sich Hanne auch auf Angaben von Bruce Lipton (Konzept "intelligenter Zellen"), von Jakob Lorber, dem Impfgegner-Verein AEGIS, Rath-Foundation von Matthias Rath sowie Channeling-Durchsagen.

Hanne und fragwürdige Empfehlungen für Schwangere und Mütter

Als Medizinlaie und Hamer-Anhänger verbreitet Werner Hanne auch diverse Empfehlungen für Schwangere und Mütter. So rät er (wie auch Ryke Hamer) von Ultraschall-Untersuchungen ab, die er "Baby-Fernsehen" nennt:

"Die Schwangeren-Sprechstunde beginnt der Arzt in der Regel mit einer Ultraschall-Untersuchung (Babyfernsehen). Das ist bereits der Beginn der Manipulation auf elektromagnetischem Wege."

Ohne seriöse Belege zu nennen behauptet Hanne, dass vorgeburtliche Ultraschalluntersuchungen schädliche Folgen für den Fötus hätten. Zur Glaubhaftmachung verweist Hanne auf einen fragwürdigen Artikel der Firma Zentrum der Gesundheit, die vom Absatz von alternativmedizinischen Präparaten lebt. Hanne lehnt auch die Amniozentese (Fruchtwasser-Untersuchung) ebenso ab wie die Entbindung per Kaiserschnitt. Die Fruchtwasser-Untersuchung führe laut Hanne angeblich beim Fötus zu Panik und späteren Krankheiten. Kritisch sieht Hanne auch die Verwendung von Windeln und sogar Kinderwagen: "... es kann ja wohl kein Zufall sein, dass nach meinen eigenen Beobachtungen die meisten Kinderwägen falsch herum gebaut sind. Das Kind hat keinen beruhigenden Blickkontakt mehr zur Mutter, die den Kinderwagen schiebt, sondern ihm wird die große, weite Welt gezeigt, obwohl es in seiner Entwicklung dafür noch gar nicht aufnahmefähig ist"). Er ist auch gegen Impfungen, unter Berufung auf Rudolf Steiner. D-Fluoretten sollten gemieden werden, und unter Berufung auf Eva Herman (die er Eva Hermann nennt) ist er Gegner von Kindertagesstätten. Hanne ist auch Gegner des Sexualkundeunterrichts an Schulen, von ihm als "Frühsexualisierung" bezeichnet. Stattdessen empfiehlt Hanne die so genannte Lotusgeburt, bei der nach der Geburt die Nabelschnur nicht durchtrennt wird, so dass das Neugeborene mit der Plazenta (Mutterkuchen) verbunden bleibt, bis sich die Nabelschnur nach einigen Tagen ablöst.

Zitate

  • ..Zudem gehört das Thema Organspende, wie auch vieles andere, in das große Ge-bäude aus Tausenden von Lügen (HIV-, 11. September-, Impf-, Chemotherapie-, CO2-Lüge ...), das wie eine Matrix die allgemeine Wahrnehmung und Weltsicht bestimmt und die Menschen wie in einem koma- bzw. hypnoseähnlichen Zustand gefangen hält...
  • Wie jeder andere Industriezweig ist auch die Pharmabranche auf Wachstum ausgelegt, um die Aktionäre mit Dividenden erfreuen zu können. Deshalb kann kein Interesse daran bestehen, Patienten gesund zu machen.
  • Ich möchte einmal darstellen, wie die heutige Entwicklung eines Kindes häufig und zunehmend verläuft. Da kann man nun wirklich nicht mehr von Zufällen sprechen, sondern nur den großen Plan der Macher einer Neuen Weltordnung (NWO, Illuminaten) dahinter sehen, nämlich die Menschen zu willigen Sklaven trimmen, zu Herdenmenschen ohne Selbstbewusstsein, sie zu steuern und zu manipulieren, ohne einen eigenen Lebensplan und ohne Anbindung an das Göttliche. Dazu gehört natürlich auch die elektromagnetische Manipulation über W-LANs, Handys, Navigations-Systeme und Mikrowellen-Geräte.

Werke

  • Werner Hanne: Organwahn - Heilung durch Fremdorgane? Ein fataler Irrtum! (kostenlose Broschüre, 2014)
  • Werner Hanne: Die Entwicklung des Kindes - was spielt sich da ab?, kostenlose Broschüre

Quellennachweise

  1. http://www.biologisches-dekodieren.de/new/index.php?article_id=27