Truther

Aus Psiram
Version vom 21. November 2016, 16:08 Uhr von Abrax (Diskussion | Beiträge) (Blog-Artikel zum Thema)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Bild bei "Truthertoys"[1]

Als Truther (von engl. truth: die Wahrheit, auch Trutherbewegung) bezeichnen sich im deutschen Raum diverse Gruppen und Einzelpersonen, die – von einem Dogma enttäuscht oder von einer Verschwörungstheorie inspiriert – daran glauben, durch Regierungen, Behörden oder Massenmedien systematisch und gezielt fehlinformiert oder belogen zu werden. Dagegen setzen sie eigene Meinungen, die dogmatisch vertreten werden und zumeist als "Wahrheiten" eines eigenen Glaubens- oder Überzeugungssystems bezeichnet werden. Erkennungszeichen solcher "Wahrheiten" sind fehlende oder unzureichende Belege, interne Widersprüchlichkeit und fließende Übergänge zu alten oder neuen Verschwörungstheorien. Überschneidungen zur rechtsextremen Szene und religiösen Fundamentalisten sind keine Seltenheit.

Truther-Gruppen sind vor allem im Internet präsent. In vielen Fällen sind auch kommerzielle Interessen im Spiel, beispielsweise die Förderung des Absatzes von Büchern, DVDs oder bestimmten "unterdrückten" Produkten wie ungeeigneten Nahrungsergänzungsmitteln. Im Gesundheitsbereich und in der Wissenschaft sind Personen bekannt, die analog zum Truther sich dogmatisch an bestimmte widerlegte oder unbelegte Behauptungen klammern und als Cranks bezeichnet werden. Ein typisches Crank-Thema ist die Kritik der Relativitätstheorie.

Erstaunlich häufig ist auf Webseiten von "Truthern" Werbung für Edelmetallhändler (insbesondere Gold) zu beobachten und kann zur Finanzierung derartiger Webauftritte beitragen. Personenkreise die für vermeintlich krisensichere Edelmetallanlagen ansprechbar sind, scheinen sich mit derjenigen der Leser entsprechender Seiten zu decken.

Im Eigenverständnis sehen sich Truther zumeist als Aufklärer.

Truther in den USA

Als Truther werden in den USA vor allem Anhänger von Verschwörungstheorien zu 9/11 bezeichnet. Ein weites Spektrum von Theorien wird dabei vertreten, dass die Regierung die Anschläge selbst durchgeführt (oder zumindest zugelassen) hat um einen Krieg gegen den Terror zu führen, durch eine internationale jüdische Verschwörung geplant wurden und/oder auch Teil einer langfristigen Strategie seien um eine Neue Weltordnung zu schaffen. Dabei werden wilde Thesen geäußert, angefangen damit, dass die Twin Towers in Wirklichkeit gesprengt wurden bis hin zu völlig abstrusen Behauptungen, dass sie durch "Star Wars Waffen" aus dem Weltall zerstört wurden.[2][3]

Beispiele

Literatur un Zeitungsartikel

Blog-Artikel

Quellennachweise

  1. http://truthertoys.com/toys.html
  2. http://www.drjudywood.com
  3. http://journalof911studies.com/index.html