Ernst Wolff: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 35: Zeile 35:
 
<references/>
 
<references/>
 
[[category:Autor]]
 
[[category:Autor]]
 +
{{DEFAULTSORT:Wolff, Ernst}}

Aktuelle Version vom 16. Februar 2020, 14:37 Uhr

Ernst Wolff, Auftritt bei Propagandaveranstaltung Antizensurkonferenz (17. AZK) von Ivo Sasek im November 2019
Im Interview beim russischen Staatssender RT Deutsch 2015
Vorstellung beim russischen Staatssender Sputnik
Ernst Wolff und Ken Jebsen 2018. Jensen nannte Wolff bei dieser Gelegenheit "Robert Redford"

Ernst Wolff (geb. 1950 in Tinajin / China) ist ein deutscher Sachbuchautor, Drehbuchautor und Dolmetscher mit Wohnort Berlin. Wolff ist als Autor in mehreren Internetportalen der Trutherszene aktiv und schreibt für Rubikon, Free21, Telepolis und antikrieg (Klaus Maders­bacher). Er ist an der Entstehung von Videos für Portale wie Nuoviso, KenFM (von Ken Jebsen, Serie: „The Wolff of Wall Street“) und Klagemauer TV des schweizer Sektengründers Ivo Sasek beteiligt. Im November 2019 trat er auf der Propagandaveranstaltung Antizensurkonferenz (17. AZK) von Sasek mit dem Vortrag "Globales Finanzsystem: Die Lunte brennt" auf. Ernst Wolff wird als Vortragender des AfD-nahen Alternativen Wissenskongress genannt. Der Alternative Wissenskongress ist eine Veranstaltung des AfD-nahen "Vereins zur Förderung der politischen Dialogs". Auf dem Wissenskongress wurden unter anderem geschichtsrevisionistische Vorträge gehalten. Ernst Wolff ist auch (neben Autoren wie Wolfgang Eggert) Autor des anonym betriebenen rechtsgerichteten Contra Magazin, dies belegt die Autorenliste des Contra Magazin von 2016.[1]

Wolff ist regelmässiger Interviewpartner beim russischen Staatssender Sputnik, seine Auftritte sind in einem eigenen tag auf der Webseite von Sputnik aufgelistet.[2] Er tritt ebenso beim russischen Staatssender RT Deutsch auf.

Veröffentlichungen von Wolff erscheinen teilweise im Selbstverlag und werden hauptsächlich in so genannten alternativen Medien rezipiert. Sein Werk "Weltmacht IWF" gelangte auf die Spiegel-Bestsellerliste, erhielt bislang aber nur 89 Berwertungen bei Amazon.

Hinweis: Ernst Wolff (geb. 1950) ist nicht mit dem deutschen Dreh­buch­au­tor (Ludwig) Ernst Wolff zu verwechseln (verst. 1958).

Kurzbiographie

Angaben zu Biographie stammen von Ernst Wolff. Demnach sei er 1950 in im chinesischen Tianjin geboren und wuchs in Korea und in Deutschland auf, wo er die Schule besuchte. In den USA studierte er Philosophie und Geschichte. Es bleibt aber unklar ob er seine Studien abschloss. Nach eigenen Angaben musste er die USA verlassen, nachdem er Artikel veröffentlicht hatte, in denen er den Vietnamkrieg kritisierte

Galerie

Zitate

  • ..Die von Politik und Medien erzeugte Hysterie sorgt dafür, dass sich die Wut dieser Menschen nicht gegen die eigentlichen Verursacher ihrer Mi­se­re – die Politik und die Finanzindustrie – richtet, sondern gegen das fremde „Böse“. Dadurch entsteht auch ein gesell­schaftliches Klima, das natio­nalistische und rechtsextreme Organisationen begünstigt und poli­ti­schen Brand­stiftern den Weg bereitet..
  • Wolff kommentierte den erweiterten Suizid vom März 2015 des deutschen Piloten Andreas Lubitz (siehe dazu: Verschwörungstheorien zum Absturz Flug Germanwings 4U 9525) wie folgt: ..Sowohl der Absturz der Germanwings-Maschine – mit dem Hinter­grund der billigenden Inkaufnahme geringerer Sicherheitsstandards zur Kos­ten­senkung – als auch die anschließende Kampagne der Main­stream-Medien – die mo­ra­li­sche Vernich­tung von Toten und ihren Ange­hörigen – zeigen, welche ver­hee­ren­den Aus­wirkungen die in­zwi­schen allum­fas­sen­de Beherr­schung der Welt­wirtschaft durch den Finanz­sektor auf sämt­li­che Bereiche unserer Ge­sell­schaft hat..

Werke

Werke von Wolff erscheinen teilweise in einem Selbstverlag. Seinen Schriften ist zu entnehmen dass der Autor davon überzeugt ist die Welt vollständig von der Finanzwirtschaft beherrscht sei.[3] Für das Jahr 2016 kündigte Wolff ein Buch zum Thema des Al-Qaida-Anschlag auf das World Trade Center am 11. September 2001 an. Dies ist aber bis heute (2020) nicht erschienen.

  • Ernst Wolff: Finanz-Tsunami: Wie das globale Finanzsystem uns alle bedroht, edition e. wolff September 2017
  • Weltmacht IWF: Chronik eines Raubzugs, Tectum Wissenschaftsverlag Dezember 2014
  • Ullrich Mies, Jens Wernicke, Ernst Wolff: Fassadendemokratie und Tiefer Staat: Auf dem Weg in ein autoritäres Zeitalter, Promedia August 2017
  • Der Tiefe Staat schlägt zu: Wie die westliche Welt Krisen erzeugt und Kriege vorbereitet, Promedia Februar 2019
  • Ernst Wolff: Pillaging the World: The History and Politics of the IMF, Tectum Wissenschaftsverlag 2014

Weblinks

Quellennachweise

  1. https://www.psiram.com/de/index.php/Datei:Ernst_Wolff_Wolfgang_Eggert_Contra_Magazin_2016.jpg
  2. de.sputniknews.com/tags/person_Ernst_Wolff/
  3. https://taz.de/Wissenskongress-von-AfD-Funktionaeren/!5250915/