Bewusst.TV: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Kommerzielles)
(Kommerzielles)
Zeile 31: Zeile 31:
 
Auf der Webseite des Pay-TV-Projekts werden die Besucher darauf hingewiesen, dass die Videos zukünftig kostenpflichtig werden sollen. Bezahlt werden solle über das in der Truther-Szene verpönte aber praktische Paypal, einer zum eBay-Konzern gehörenden Bank mit Sitz in Luxemburg.<ref>Wir werden einen Bereich für registrierte User, die einen Beitrag leisten, einrichten. Dort wird man auf alle Sendungen jederzeit zugreifen können, während der unangemeldete Zuschauer bestimmte Sendungen später nur zu einer gewissen Zeit sehen kann. Angemeldete User werden auch Zugang zu Zusatzmaterial, Dokumenten usw. bekommen. Später sind auch Spenden möglich. Zahlungen können dann per Überweisung und Paypal erfolgen. Uns ist bewußt, daß es Vorbehalte gibt, mit diesem Bezahlsystem zu arbeiten, aber es ist nun recht verbreitet und ermöglicht einfache Zahlung.</ref>
 
Auf der Webseite des Pay-TV-Projekts werden die Besucher darauf hingewiesen, dass die Videos zukünftig kostenpflichtig werden sollen. Bezahlt werden solle über das in der Truther-Szene verpönte aber praktische Paypal, einer zum eBay-Konzern gehörenden Bank mit Sitz in Luxemburg.<ref>Wir werden einen Bereich für registrierte User, die einen Beitrag leisten, einrichten. Dort wird man auf alle Sendungen jederzeit zugreifen können, während der unangemeldete Zuschauer bestimmte Sendungen später nur zu einer gewissen Zeit sehen kann. Angemeldete User werden auch Zugang zu Zusatzmaterial, Dokumenten usw. bekommen. Später sind auch Spenden möglich. Zahlungen können dann per Überweisung und Paypal erfolgen. Uns ist bewußt, daß es Vorbehalte gibt, mit diesem Bezahlsystem zu arbeiten, aber es ist nun recht verbreitet und ermöglicht einfache Zahlung.</ref>
  
Besucher werden zudem gebeten für das Projekt zu spenden. Als Empfänger für die Spenden wird dazu ein "Verein zur Förderung zensurfreier Medien"<ref>''Spenden bitte an: Verein zur Förderung zensurfreier Medien, IBAN: CH950 0781 6095 9185 2000 BIC: KBSGCH22XXX Bank: St.&nbsp;Galler Kantonalbank&nbsp;AG</ref> mit Schweizer Konto bei der "St.&nbsp;Galler Kantonalbank&nbsp;AG" genannt. Laut Mitteilung von Jo Conrad wolle der "Betreiber" des Vereins ''völlig im Hintergrund bleiben.''<ref>Jo Conrad (Freigeistforum): "Die Kontodaten stehen auf Bewusst.tv. Der Verein ist ja ziemlich neu, deswegen findet man ja nicht viel über ihn. Er wird jedenfalls bewusst.tv fördern. Der Betreiber will völlig im Hintergrund bleiben."</ref> Jedoch wird genau dieser "Verein zur Förderung zensurfreier Medien" als Kontaktadresse der "Fürstenverwaltung" für Nachzügler des gescheiterten KRR-Projekts [[Fürstentum Germania]] auf der Webseite der Fürstentum-Germania Anhänger genannt<ref>http://fuerstentum-germania.org/volks.pdf</ref>.
+
Besucher werden zudem gebeten für das Projekt zu spenden. Als Empfänger für die Spenden wird dazu ein geheimnisvoller "Verein zur Förderung zensurfreier Medien"<ref>''Spenden bitte an: Verein zur Förderung zensurfreier Medien, IBAN: CH950 0781 6095 9185 2000 BIC: KBSGCH22XXX Bank: St.&nbsp;Galler Kantonalbank&nbsp;AG</ref> mit Schweizer Konto bei der "St.&nbsp;Galler Kantonalbank&nbsp;AG" ohne weitere Angaben genannt. Laut Mitteilung von Jo Conrad wolle der "Betreiber" des Vereins ''völlig im Hintergrund bleiben.''<ref>Jo Conrad (Freigeistforum): "Die Kontodaten stehen auf Bewusst.tv. Der Verein ist ja ziemlich neu, deswegen findet man ja nicht viel über ihn. Er wird jedenfalls bewusst.tv fördern. Der Betreiber will völlig im Hintergrund bleiben."</ref> Jedoch wird genau dieser "Verein zur Förderung zensurfreier Medien" als Kontaktadresse der "Fürstenverwaltung" für Nachzügler des gescheiterten KRR-Projekts [[Fürstentum Germania]] auf der Webseite der Fürstentum-Germania Anhänger genannt<ref>http://fuerstentum-germania.org/volks.pdf</ref>.
  
 
==Der Hoster AnonymousSpeech==
 
==Der Hoster AnonymousSpeech==

Version vom 25. April 2010, 00:15 Uhr

BTV.jpg
Michael Vogt
"Jo" Conrad

Bewusst.TV ist ein geplant kommerzielles Video-Propagandaprojekt im Internet, das sich im Eigenverständnis als "Der Bildungskanal" versteht, und das als Fortsetzung des Esoterikprojekts Secret-TV gesehen werden kann, mit Nähe zur Truther-Szene und KRR-Szene. Das in deutscher Sprache anonym[1] betriebene Internetportal bietet Videofilme zu verschiedenen Themenbereichen an. Ein auswertbares Impressum war zunächst (siehe Screenshot vom 10. März 2010 unten rechts) nicht erkennbar, später wird eine Person "Mosahuru" aus Japan genannt. Als zur Zeit (2010) erkennbare Aktivisten bzw. Betreiber von Bewusst.TV erscheinen der braunesoterische Verschwörungstheoretiker Jo Conrad sowie der Kommunikationswissenschaftler mit Kontakten in die deutsche rechte Szene, Michael Vogt.

Für das Webdesign ist "by HimmelNetZ" eingetragen. Dahinter verbirgt sich der Berliner Frank Himmelheber, der als "Vocalist" zusammen mit seiner Frau "Anthera" Moderator des "Freigeistforums" von Jo Conrad ist. Beide betreiben auch den Kleinverlag "Anthera-Verlag".

Themen

Bewusst.TV zeigt Videos zu Themen wie:

  • Politik. Präsentiert werden Videos zu einer so genannten "Deutschlandkonferenz" (Olten/CH 2. März 2010). Zu sehen sind der ultrakonservative Revanchist Kurt Schäfer (der den KRR-Aktivisten Matthes Haug wegen Krankheit entschuldigt), sowie Mustafa Selim Sürmeli, der der gleichen KRR-Szene zuzuordnen ist. Schäfer schwadroniert über einen angeblichen "Niedergang der deutschen Familie", beschwört eine Neue Weltordnung durch internationale Großbankiers herauf und zeigt sich entsetzt über Schwule und Lesben die Kinder adoptierten. Deutsche Politiker hätten zudem jeweils vor dem Ersten und dem Zweiten Weltkrieg versucht, den Krieg zu verhindern, äußert sich Schäfer geschichtsverfälschend. Nach dem was die schlechte Tonqualität hergibt, spricht der selbsternannte "Hochkommissar für Menschenrechte" Sürmeli von sich wie der Papst in der Mehrzahl, in einer Art "Pluralis majestatis", um seine Ansichten zu einem "illegalen Grundgesetz" und "Provisorischen Gebietkörperschaften" zu verbreiten.
  • Zur angeblichen Nichtexistenz der Bundesrepublik Deutschland (einer typischen KRR-Argumentation), zeigt Bewusst.TV ein Conrad-Interview mit der Berliner beurlaubten Kriminalpolizistin und KRR-Aktivistin Ivette Pfeiffer. Pfeiffer ist aufgrund von Internet-Recherchen der irrigen Meinung, eine "Beamtin des Deutschen Reiches" zu sein, der es an der gesetzlichen Grundlage für eigenes polizeiliches Handeln fehle.
  • Gesundheit
  • Esoterik
  • Elektrosmog. Gezeigt wird ein Video mit hinzugemixter Computerstimme und kurzen Einblendungen von Mobilfunkgegnern wie Cornelia Waldmann-Selsam ([1]) oder Manfred Doepp. Gezeigt werden dabei auch Fotos von Bäumen oder Gebüschen, die angeblich durch Mobilfunk "geschädigt" worden seien.
  • Verschwörungstheorien um rituellen Kindesmissbrauch

Unter <meta name="keywords"> listet der Bewusst.TV-Webauftritt auf: Bewusst Spiritualität Geheimlogen Politik 911 Ufos Geheimwissen Bewußtsein 2012 Bilderberger Roswell Hamer Reinkarnation Karma.[2] Hier werden also explizit Ryke Geerd Hamer-Anhänger (siehe Germanische Neue Medizin) sowie Interessierte an Verschwörungstheorien angesprochen.

Entstehungsgeschichte

Sven Jan Switer und Jessie Marsson
Verschwörungs-theoretiker Jessie Marsson bei "Bewusst.TV"

Ausgangspunkt der Bewusst.TV-Entstehung ist wohl das Ausscheiden von Jan Udo Holey aus seinem Projekt Secret-TV, sowie geänderte Besitzverhältnisse bei Secret-TV. Secret-TV und seine neuen Eigentümer wollten sich offenbar von der bisherigen rechtslastigen Ausrichtung absetzen. In der Folge wurden sowohl Michael Vogt als auch Jo Conrad rausgeworfen.

Im Januar 2010 meldeten sich drei der ehemaligen Anführer des gescheiterten KRR-Projekts Fürstentum Germania in einem InternetTV-Stream bei Jeet-TV mit dem neuen Projekt "Bewusst.TV" zu Wort. Dazu gehörten Jo Conrad, "Klonkind" Jessie Marsson (genaue Identität unbekannt) und ein Sven Jan Switer. Im Livestream erklärte Marsson stolz, man habe in Japan, "natürlich voll anonym" einen Fernsehsender gegründet. Hierfür habe man "extra einen Menschen kreiert". Durch die Erwähnung des angeblich hierfür verwendeten Namen "Paolo Pinkel" versucht Marsson offenbar in Anspielung auf Michel Friedman, antisemitische Stimmungen anzufachen. Bereits zuvor waren antisemitische Äußerungen in seinem eingestellten Internetprojekt "Deutsches Volksblatt" offenkundig geworden. Angeblich gäbe es diesen Menschen wirklich sagte Marsson, dieser habe sich bereit erklärt, seinen Namen für das Projekt zu geben. "Gute Freunde" hätten Marsson zudem Patente "zugespielt", unter anderem für ominöse Freie Energie-Maschinen. Diese sollen bei Bewusst.TV veröffentlicht werden. Jeder, der diese Patente nutze, könne sich "vom deutschen Stromnetz unabhängig machen", fabulierte Marsson. Laut Informationen aus dem Internet soll sich Marsson (dabei als angeblicher "Atomphysiker" bezeichnet) mit einem "Gerald Wischnevski" in Afrika zusammengetan haben und eine nicht näher erläuterte "Freie Energie-Maschine" gebaut haben. Damit würde einem im Internet gestreuten Gerücht zufolge der Stromverbrauch einer ganzen Plantage gedeckt werden ohne Gebühren an den örtlichen Stromanbieter zahlen zu müssen.

Das Bewusst.TV-Projekt sollte ursprünglich Mitte Februar 2010 starten, da Esoteriker und Mitplaner Jessie Marsson im Datum 15.02. ein "spirituelles Datum" sah, das etwas mit einem keltischen oder mayanischen Kalender zu tun habe und offenbar Glück bringen sollte.[3] Der Start verzögerte sich jedoch bis zum 10. März 2010. Für das Projekt wurde im Vorfeld Werbung im "Freigeistforum" gemacht, das von Jo Conrad betrieben wird. In diversen Ankündigungen wurde auch damit geworben, dass der als "Klon-Kind" und Fürstentum-Germania-Organisator bekannte angeblich staatenlose Esoteriker Jessie Marsson bei Bewusst.TV einsteigen würde.

Kommerzielles

Spendenaufruf vom 30.03.2010

Auf der Webseite des Pay-TV-Projekts werden die Besucher darauf hingewiesen, dass die Videos zukünftig kostenpflichtig werden sollen. Bezahlt werden solle über das in der Truther-Szene verpönte aber praktische Paypal, einer zum eBay-Konzern gehörenden Bank mit Sitz in Luxemburg.[4]

Besucher werden zudem gebeten für das Projekt zu spenden. Als Empfänger für die Spenden wird dazu ein geheimnisvoller "Verein zur Förderung zensurfreier Medien"[5] mit Schweizer Konto bei der "St. Galler Kantonalbank AG" ohne weitere Angaben genannt. Laut Mitteilung von Jo Conrad wolle der "Betreiber" des Vereins völlig im Hintergrund bleiben.[6] Jedoch wird genau dieser "Verein zur Förderung zensurfreier Medien" als Kontaktadresse der "Fürstenverwaltung" für Nachzügler des gescheiterten KRR-Projekts Fürstentum Germania auf der Webseite der Fürstentum-Germania Anhänger genannt[7].

Der Hoster AnonymousSpeech

Screenshot AnonymousSpeech
"Impressum" (Version vom 10. März 2010)
"Impressum" (13. März 2010)

Der Hoster von Bewusst.TV, die Firma AnonymousSpeech mit Sitz in der Schweiz bietet für knapp 40 Euro im Jahr anonyme Domains an, die laut Werbung "offshore in Japan" gehostet sind (We register domain names in Japan with a japanese registar [...] Our domain registration is absolutely offshore [...] Our servers are constantly moving (Malaysia, Japan, Laos, Bolivia, Panama) and are ALWAYS outside the United States and Europe). Als Vorteile für den Kunden bewirbt AnonymousSpeech seine Domainprodukte mit "Steuervorteilen" und "Gain Jurisdictional Benefits", "Prevent Oppressive Government Harassment". Zwischen Provider und Kunde käme es laut AnonymousSpeech auch nicht zu einem Vertrag ("There is no direct legal protection contract between you and AnonymousSpeech"). Anfragen von Rechtsanwälten würde zudem ins Leere laufen ("Any lawyer in the United States or the European Union can send a subpoena to your local communication provider. However, sending a subpoena directly overseas does not work, since it is not legally valid").

Undurchsichtige Angaben zum Servertraffic im April 2010

Conrad-Auskunft im FG-Forum

Nachdem bei Bewusst.TV im April 2010 ein einstündiges Conrad-Interview mit der KRR-Aktivistin Ivtte Pfeiffer hochgeladen war, soll der Traffic des Übersee-Servers laut der Bewusst.TV-Betreiber hohe Abrufzahlen verursacht haben. Dies offenbar durch Zuschauer aus der KRR/rechten Szene. Das Video wurde daraufhin bei YouTube hochgeladen. Im Freigeistforum erklärte Jo Conrad danach stolz, dass sich bei Bewusst.TV innerhalb "weniger Tage" ein Traffic von 5.000 GB (also 5 Terabyte) ergeben hätte. Da Technikadmin Frank Himmelheber (alias Vocalist) jedoch von einer 10 MBit-Anbindung des Servers an das Internet spricht, ist dies technisch nicht möglich (eine 100%ige Auslastung rund um die Uhr würde eine Downloadzeit von knapp zwei Monaten ergeben).

Ähnliche Projekte

Weblinks

Quellennachweise

  1. Whois: bewusst.tv. Registrant Anonymousspeech LLC, Nakano-ku, TOKYO-TO 164-0011 Japan. Administrative Contact: DigiRock, Inc. Chuo-ku Bakurou-cho 4-7-5 Osaka-shi, OSAKA-FU 541-0059, Japan. Creation date: 17 Jan 2010 17:43:47
    Expiration date: 17 Jan 2011 17:43:47
  2. Version vom 12. März 2010
  3. http://geistig-befreit.blogspot.com/2010/02/kleine-bewussttv-duftmarke.html
  4. Wir werden einen Bereich für registrierte User, die einen Beitrag leisten, einrichten. Dort wird man auf alle Sendungen jederzeit zugreifen können, während der unangemeldete Zuschauer bestimmte Sendungen später nur zu einer gewissen Zeit sehen kann. Angemeldete User werden auch Zugang zu Zusatzmaterial, Dokumenten usw. bekommen. Später sind auch Spenden möglich. Zahlungen können dann per Überweisung und Paypal erfolgen. Uns ist bewußt, daß es Vorbehalte gibt, mit diesem Bezahlsystem zu arbeiten, aber es ist nun recht verbreitet und ermöglicht einfache Zahlung.
  5. Spenden bitte an: Verein zur Förderung zensurfreier Medien, IBAN: CH950 0781 6095 9185 2000 BIC: KBSGCH22XXX Bank: St. Galler Kantonalbank AG
  6. Jo Conrad (Freigeistforum): "Die Kontodaten stehen auf Bewusst.tv. Der Verein ist ja ziemlich neu, deswegen findet man ja nicht viel über ihn. Er wird jedenfalls bewusst.tv fördern. Der Betreiber will völlig im Hintergrund bleiben."
  7. http://fuerstentum-germania.org/volks.pdf