Wolfgang U. Voigts

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wolfgang U. Voigts ist das Pseudonym eines unbekannten deutschen Autors für Literatur aus den Bereichen Verschwörungstheorien und Pseudomedizin. Voigts selbst bezeichnet sich als "Wissenschaftler", der in der Vergangenheit an Krebs erkrankt sei und sich mit "natürlichen Mitteln" selbst geheilt habe. Welche Mittel dies gewesen seien, verrät Voigts indes aus unbekannten Gründen nicht.

In seinen an Laien gerichteten Sachbüchern will Voigts bereits bekannten Verschwörungstheorien Auftrieb verschaffen. So seien mächtige US-amerikanische Bankhäuser und Bankiers wie Rothschild und Rockefeller im Rahmen einer (Zitat) Weltverschwörung daran interessiert, eine so genannte Neue Weltordnung zu schaffen. Unter anderem will Voigts das herausgefunden haben, was bereits im entsprechenden Wikipedia-Artikel ausführlich dargestellt wird: die US-amerikanische Bundesbank FED ist teilweise durch private Banken finanziert (siehe Artikel Heiko Schrang). Des Weiteren will Voigts herausgefunden haben, dass US-amerikanische Banken die letzten Weltkriege initiiert hätten - eine Argumention, die typisch ist für Bestrebungen, die Veranwortlichkeit deutscher Regierungen in der Vergangenheit zu verharmlosen. Voigts ist in diesem Zusammenhang auch davon überzeugt, dass die heutige Geschichtsschreibung der letzten 200 Jahre "verfälscht" sei.

In seinem Werk "Die Krebslüge" wiederholt Voigts seit langer Zeit bekannte historische und inzwischen durch die Forschung obsolet gewordene Ansichten zur Krebsentstehung. Einerseits sei Krebs in Wirklichkeit eine Infektionskrankheit (siehe dazu Artikel Tamara Lebedewa, Alfons Weber, Tullio Simoncini, Wilhelm von Brehmer, Karl Probst, Rudolf Pekar, Royal Raymond Rife, Clara Jolles-Fonti oder Hulda Clark). Dies sei eine Erkenntnis, die von der wissenschaftlichen Medizin im Sinne einer Verschwörung verheimlicht und unterdrückt werde. Auch sei eine "Chemie-Pharma" nach dem Zweiten Weltkrieg daran interessiert gewesen, Krebs "zu entwickeln" und ein "falsches Krankheitsbild" zu erzeugen, indem sie die Macht über die Medien ausübe. Dem widersprechende Tatsachen finden bei Voigts keine Beachtung. Bei seinen Ausführungen beruft sich Voigts unter anderem auf den ehemaligen Krankenpfleger Lothar Hirneise.

Wolfgang U. Voigts möchte als Autor anonym bleiben, "da ich mein altes Leben so in Ruhe weiterleben möchte".

Zitate

  • ..Hitler ist seit den 20ern von den Wall Street Banken finanziert und aufgebaut worden (siehe Buch „Wall Street und der Aufstieg Hitlers“ von Sutton). Die haben viele Millionen $ bezahlt, damit er den Krieg für die Wall Street Banken durchführt. Sie haben vom 2.WK am meisten profitiert. Hitler war auch nur eine Marionette unserer amerikanischen „Freunde“.. (Zitat aus einem Forumbeitrag bei "krisenfrei.de/us-agentin-merkel-und-die-krim-annexion" vom 25.4.2015)
  • Dem Wesen nach erreicht Prof. Maar mit seiner Therapie die Stärkung des Immunsystems, sowie eine leichte Entgiftung. Diese beiden Ansätze reichen aus, um Krebs signifikant zurückzudrängen. Wenn hier noch das Antiprotozoenmittel[Parasiten] bzw. - Therapie dazukäme, wäre die Prof.-Maar-Therapie fast perfekt." (Quelle: Die Krebslüge. Voigt bezieht sich hier auf die alternativmedizinische Biologische Krebsintensivtherapie nach Maar)

Werke

  • Wolfgang U. Voigts: Von der Finanzherrschaft zur neuen Weltordnung, Jim Humble Verlag / Das Neue Licht Verlag, 2013
  • Wolfgang U. Voigts: Die Krebslüge - Krebs ist eine Infektionskrankheit, Jim Humble Verlag / Das Neue Licht Verlag