Hold-Up : Retour sur un chaos

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hold-UP.jpg

Hold-Up : Retour sur un chaos ist der Titel eines französischen verschwörungstheoretisch-demagogischen Films von Regisseur Pierre Barnérias, der am 11. November 2020 uraufgeführt wurde (inoffiziell am 7.11.2020 auf Vimeo).[1] Der Film mit seiner dramatischen musikalischen Untermalung wurde wegen seiner zahlreichen Falschbehauptungen in den Medien und von Experten kritisiert. Zu den Falschbehauptungen gehört das Narrativ, das neue CoV-2 Virus durch Menschen künstlich geschaffen sei. In dem Film tauchen auch der Homöopath Édouard Broussalian, der rechtspopulistische Politiker Matteo Salvini und Luc Montagnier auf. In dem fast dreistündigen Film wird suggeriert die Reichen der Welt und eine Elite um Bill Gates würden das Ziel haben die Armen der Welt zu vernichten um eine Überbevölkerung zu vermeiden.(siehe dazu Bevölkerungsreduktionsprogramm) Dazu würde die Coronaviruspandemie und der 5G-Mobilfunk genutzt werden.

Die Finanzierung des Films lag in der Hand von Maxime Nicolle, Protagonist der französischen Gelbwestenbewegung. Die Produzenten wollten ihren Film mit 20.000 Euro über Crowdfunding-Kampagnen finanzieren, sammelten dann aber zehnmal so viel Geld ein. Vimeo und Youtube nahmen den Film wegen Fake-News-Verbreitung aus dem Netz.[2] Nach der Sperrung bei Vimeo ist der Film bei Odysee zu sehen.

Siehe auch

Weblinks (deutsch)


Weblinks (französisch)

Quellennachweise

  1. https://fr.wikipedia.org/wiki/Hold-up_(film,_2020)
  2. https://blog.gwup.net/2020/11/19/ein-verschwoerungstheoretisches-meisterstueck-hold-up/