Claus Köhnlein

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Internist [[1]] Claus Köhnlein beim russischen Staatssender RT Deutsch am 20.3.2020: Coronavirus-Test "unsinnig"
Claus Köhnlein bei der AZK von Ivo Sasek 2015
beim russischen Staatssender RT 2013
Claus Köhnlein bei Kla tv des schweizer Sektengründers Ivo Sasek (2020)

Claus Köhnlein ist ein umstrittener deutscher Internist und Sportmediziner mit eigener Praxis in Kiel. In der Vergangenheit äußerte er sich unter anderem als Kritiker der wissenschaftlich erkannten Ursachen zur Entstehung von AIDS. Seiner Meinung nach hat AIDS andere Ursachen als eine HIV-Infektion. Zu diesen Ursachen zählt Köhnlein den Konsum von Drogen, Medikamenteneinnahme, Anwesenheit von Pestiziden und Schwermetallen, Mangelernährung, Luftverschmutzung oder nur Stress. Köhnlein war Mitglied der Kommission von AIDS-Kritikern des südafrikanischen Präsidenten Mbeki und vertrat dort die Linie von Peter Duesberg (die einen Zusammenhang von AIDS und HIV bestreitet, nicht jedoch grundsätzlich die Existenz des Virus). Dadurch überließ er der damaligen umstrittenen südafrikanischen Gesundheitsministerin Tshabalala-Msimang widerspruchslos die Empfehlung, sich zur Stärkung des Immunsystems auf die Einnahme von Knoblauch, Olivenöl und Rote Bete zu beschränken und unterstützte auf diese Weise auch die (erfolglose) Vitamintherapie des deutschen Alternativmediziners Matthias Rath. Die Ansichten der wenigen Kritiker des allgemein akzeptierten wissenschaftlichen Konsens zur Entstehung von AIDS (auch Mitglieder der Perth-Group) sind vielfach widerlegt worden und werden kaum noch diskutiert.[1] [2] [3]

Köhnlein gilt ebenfalls als Impfkritiker, bezweifelt auch die Existenz anderer Krankheiten als AIDS und ist "Fachbeirat" in Hans Tolzins Deutsche Arbeitsgemeinschaft für unabhängigge Impfaufklärung. Schweinegrippe, Vogelgrippe, SARS, Hepatitis C, Ebola und BSE wurden seiner Ansicht nach zu Profitzwecken "erfunden". Mit dem Journalisten Torsten Engelbrecht schrieb er ein entsprechendes Buch.[4] Zusammen mit der Frankfurter Impfgegnerin Juliane Sacher und Torsten Engelbrecht ist Köhnlein Autor eines Buches über alternative Methoden zur Krebsbehandlung.[5] Seine eigenen Buchtitel veröffentlicht er im Emu-Verlag, der von Max Otto Bruker gegründet wurde. Er tritt im Film H5N1 antwortet nicht des Neue Impulse Treff auf, und war Interviewpartner von Michael Leitner für seine Dokumentation zur Vogelgrippe „H5N1 antwortet nicht“.

Im März 2015 trat Köhnlein auf der Propagandaveranstaltung AZK des Schweizer Sektengründers Ivo Sasek auf.

Positionierung in Zeiten der CoV-2 - Pandemie 2020

russischer Staatssender RT Deutsch über twitter am 22.3.2020. Das eigentliche Video "Corona: "Die Epidemie, die nie da war" – Dr. med. Claus Köhnlein" stammt vom 20.3.2020

Im März 2020 wurde Köhnlein vom russischen Staatssender RT Deutsch zur CoV-2 - Pandemie interviewt, und erklärte auch, bei CoV-2-Verdacht keine Tests durchzuführen, weil diese "unsinnig" seien. Auch sehe er "keine neue Erkrankung am Horizont" und spricht von einer "Epidemie, die nie da war". Ohne Testungen wäre "nichts zu sehen". Die Infektion mit dem SARS CoV-2 Virus nannte er eine "Testseuche" und das Virus selbst sei ein "harmloses Schnupfenvirus". Gegenüber dem russischen Staatssender RT Deutsch sagte er zum Vergleich mit der Grippe: ..Klinisch kann man es nicht unterscheiden natürlich. Klinisch ist das Corona-Krankheitsbild nichts Neues. Husten, Schnupfen, Heiserkeit. Etwas was wir alle haben..
Videos aus dem italinischen Bergamo, die zeigen wie Militär-LKW Särge zu Krematorien bringen, seien eine "Fake-Aufnahme" und "miese Propaganda".[6] Köhnlein nennt eine einzelne Patientengeschichte, über die in einem einzigen chinesischem "The Lancet" - case report (Zhe Xu et al: Pathological findings of COVID-19 associated with acute respiratory distress syndrome)[7] berichtet wird. Aus der Krankengeschichte eines einzelnen verstorbenen 50 jährigen Patienten insinuiert Köhnlein, dass dieser Patient nicht an der Virusinfektion, sondern an der Behandlung verstorben sei.[8] Indirekt wird damit der Anschein geweckt, dass Todesfälle im Zusammenhang mit dem CoV-2 Virus als ärztliche Behandlungsfehler anzusehen seien. Dies zeigt sich auch in diesem Zitat aus einem Interview mit RT Deutsch:..Die Sterblichkeit ist so hoch wie die Therapie die dagegen gegeben wird. Einen viralen Effekt sollte man möglichst nicht behandeln. Das ist natürlich immer schwierig für einen Arzt therapeutischen Nihilismus zu verbreiten. Das ist ungünstig, aber es ist manchmal die bessere Wahl. Man kann die denn mit Sauerstoff und sowas behandeln. Wenn die Luftnot haben..

Zitate

  • ..Wenn man sich die Geschichte des Impfens anguckt, dann sehen sie das die Infektionskrankheiten, also alle gegen die geimpft wird, praktisch schon vor Einführung der Massenimpfung auf einem Niveau waren, wo man sich fragt, wieso jetzt eigentlich noch eine Impfung? Was das Publikum auch nicht unbedingt weiß ist folgendes, dass Impfungen äußerst lukrativ sind. Viel lukrativer zum Beispiel als Medikamente. Weil nach vier Jahren bei Medikamenten das Patent verfällt, und sie müssen sich etwas anderes ausdenken. Bei Impfungen bleibt das Patent. Das müssen sie nicht erneuern. Also wenn einmal eine Impfung etabliert ist, dann ist das eine richtige Goldader auf die man da gestoßen ist..[9]

Veröffentlichungen

  • Duesberg PH, Koehnlein C, Rasnick D (2003): The chemical bases of the various AIDS epidemics: recreational drugs, anti-viral chemotherapy and malnutrition. Journal of Biosciences 28(4):383-412
  • Engelbrecht, Thorsten; Köhnlein, Claus: Virus-Wahn: Schweinegrippe, Vogelgrippe (H5N1), SARS, BSE, Hepatitis C, AIDS, Polio. Wie die Medizin-Industrie ständig Seuchen erfindet und auf Kosten der Allgemeinheit Milliarden-Profite macht, Emu-Verlag; Auflage: 5., überarb. A. (Dezember 2009)
  • Torsten Engelbrecht, Claus Köhnlein: "Virus-Wahn - Corona/COVID-19, Masern Schweinegrippe, Vogelgrippe, SARS, BSE, Hepatitis C, AIDS, Polio - Wie die Medizin-Industrie ständig Seuchen erfindet und auf Kosten der Allgemeinheit Milliarden-Profite macht", emu-Verlag, Lahnstein April 2020

Weblinks

Quellennachweise

  1. http://www.niaid.nih.gov/Factsheets/evidhiv.htm
  2. http://www.avert.org/evidence.htm
  3. http://www.sciencemag.org/feature/data/cohen/266-5191-1642a.pdf
  4. Torsten Engelbrecht, Claus Köhnlein: Virus-Wahn. Vogelgrippe (H5N1), SARS, BSE, Hepatitis C, AIDS: Wie die Medizin-Industrie ständig Seuchen erfindet und auf Kosten der Allgemeinheit Milliarden-Profite macht. emu-Verlag, Lahnstein 2008
  5. Torsten Engelbrecht, Claus Köhnlein, Inez Maria Pandit, Juliane Sacher: Die Zukunft der Krebsmedizin. Verlag Natura Viva, 2009
  6. https://www.youtube.com/watch?v=3duErFbfFM0&feature=youtu.be
  7. Zhe Xu, Lei Shi, Yijin Wang, Jiyuan Zhang, Lei Huang, Chao Zhang, Shuhong Liu, Peng: "Pathological findings of COVID-19 associated with acute respiratory distress syndrome", lancet, 17. Feb. 2020 Volltext
  8. Corona: "Die Epidemie, die nie da war" – Dr. med. Claus Köhnlein, RT Deutsch, 20.03.2020
  9. Zitat aus Video: Coronavirus-Test "unsinnig", RT Deutsch, 20.3.2020