Hannah Arendt Akademie e.V.

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rednerliste beim Hannah Arendt Akademie e. V., darunter Virenleugner Stefan Lanka, zusammen mit anderen "Querdenkern" und Daniele Ganser (Bild: RechercheteamB, November 2021[1])
Schuhverkäufer und Vereinsvorsitzender Christian Klammer (Bild: Andrea Jaksch / Merkur 2020)
Berichterstattung über den Verein Hannah Arendt Akademie e.V. in der Augsburger Allgemeine vom 25. November 2021[2]
kritische Rezeption im "Philosophie Magazin" vom 26. November 2021[3]
Twitter Weiterleitung der Kritik am Verein durch den BW-Antisemitismusbeauftragten Michael Blume (November 2021)
Stellungnahme der Redaktion von hannaharendt.net vom 17. November 2021
Vorlesungsverzeichnis (Bild: Anonymous, November 2021)
Dozentenliste von September 2021 (unvollständig, Bild: Anonymous, November 2021)

Der Hannah Arendt Akademie e.V. ist ein deutscher Verein mit Sitz in 82319 Starnberg[4] (Bayern), dessen Gründer ein Ehepaar aus Starnberg sind, die dort ein Schuhgeschäft betrieben und in der Werbebranche tätig sind, sowie Matthias Burchardt und offenbar weitere Personen aus dem Umfeld von Erich Hambach. Der Verein vereint insbesondere Personen aus dem Bereich der Gegner von Schutzmaßnahmen gegen das neue Coronavirus SARS-CoV-2. Der Verein präsentiert sich mit dem nicht gesetzlich geschützten Namen "Akademie" als kostenpflichtiger privater "Zugang" zur Orientierung einer akademischen Aus- und Weiterbildung und einem "Studium auf höchstem wissenschaftlichem Niveau".

Die Gründung des Vereins wurde im September 2021 bei Rubikon als Hannah Arendt Akademie e.V. und auch als Hannah-Arendt-Akademie der Denker bekannt gemacht. Der Verein und seine Akademie wurden vornehmlich im Blog Rubikon News (kurz Rubikon) beworben. Rubikon ist ebenfalls Verbreiter von Falschinformationen und Artikeln, die sich gegen Schutzmaßnahmen gegen das neue Coronavirus richten.

Als Namensgeberin des Vereins wird die jüdische deutsch-amerikanische Publizistin Hannah Arendt genannt.

Als Vorstandsvorsitzender des Vereins wird Unternehmensberater und Schuhhändler Christian Klammer angegeben. 2. Vorsitzender ist Rubikon-Autor Matthias Burchardt, Kassenwärtin ist die Ehefrau des Vereinsvorsitzenden Klammer, Jana Maria Lehnhardt. Klammer und seine Ehefrau betrieben laut taz in Starnberg ein Schuhgeschäft "Schuhtingstar"[5], das laut Merkur im November 2020 geschlossen wurde.[6] Als Kontaktadresse wird Pöckinger Straße 23a, in 82319 Starnberg angegeben, was dem Sitz der Werbefirma Lehnhardt Consulting GmbH der Kassenwärtin Jana Maria Leonhardt entspricht. Der Verein sicherte sich im September 2021 die Domain hannah-arendt-Akademie.org mit IP 83.138.83.32.

Zu den Mitgründern gehört auch Erich Hambach, ein Münchner Sachbuchautor, sogenannter Finanzapokalyptiker und Verbreiter von Verschwörungstheorien. Hambach war mit seiner Ehefrau Martina Initiator von "Menschen machen Mut" (MmM). Hambach schreibt auf der Webseite der Initiative:

..Ein Teil der Macher von MMM haben gemeinsam mit Dr. Matthias Burchardt eine online Universität gegründet, die am 1.11.2021 startet ( siehe: www.hannah-arendt-akademie.org )..[7]

Auch die Gruppe Anonymous berichtet über Erich Hambach als Mitglied des Vorstands des Vereins.[8]

Zum Verein wird angegeben:

Als unabhängiger und unparteilicher Verein von Wissenschaftlern und Experten macht die Hannah-Arendt-Akademie e.V. es sich zur Aufgabe, Abiturienten und Studenten Zugang zur Orientierung einer akademischen Aus- und Weiterbildung sowie einem Studium auf höchstem wissenschaftlichem Niveau zu ermöglichen...Die Dozenten genießen uneingeschränkte Wissenschaftsfreiheit, insbesondere bei der Auswahl der Methoden, der Themen, der Positionen und Perspektiven. Es herrscht Rede-, Meinungs- und Gedankenfreiheit unter kultivierten und gebildeten Personen. Sprachregulationen im Sinne der Political correctness werden kategorisch abgelehnt..

Der Verein achtet in seinen Veröffentlichungen darauf, nicht als staatlich akkreditierte Hochschule zu erscheinen. Es werden Bescheinigungen über Teilnahmen am Lehrbetrieb vergeben, aber keine staatlich anerkannten Zertifikate.

In einer für eine seriöse Bildungseinrichtung ungewöhnlichen Wortwahl wird nach Teilnehmern gesucht. Die Rede ist dabei von einem "Hygieneregime", welches aufgrund eines "Corona-Narrativ" deutschen Universitäten Einschränkungen auferlege. Auch heißt es wörtlich:

  • “Akademie der Denker – eine neue, wirklich geistig offene, wissenschaftliche Akademie für ALLE UnGeimpften“

Angekündigt werden Seminare und Ringvorlesungen zu wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Themen, andererseits ist von Angeboten in den Bereichen Pädagogik, Philosophie und Psychologie die Rede. Für Vortragende und Zuhörer gebe es jedoch bestimmte Aufnahmekriterien, die nicht offengelegt werden. Zuhörer sollen 150 € für eine sechsmonatige Teilnahme bezahlen und können dann online in Videos Vorträge betrachten. Als Vortragende sind Andreas Popp, Daniele Ganser, Ernst Wolff, Gunnar Kaiser, Max Otte, Hans Kremer, Isabell Krötsch, Franz Ruppert, Thomas Bachmeier, Holger Rekow, Virenleugner Stefan Lanka, Tobias Unruh, Stephan Luckhaus, Andreas Sönnichsen (Mitglied Basisdemokratische Partei Deutschland und "Initiative für evidenzbasierte Corona-Information"), Markus Heyenbrock, Ulrike Guerot, Ralph Otterpohl und weitere vorgesehen. Der Name des Schauspielers Jan Josef Liefers wurde nachträglich wieder entfernt. (Teilnehmer: siehe Abbildung rechts) Sieben von ihnen (Agnes Imhof, Michael Meyen, Gerd Morgenthaler, Tobias Unruh, Andreas Schnepf, David Engels und Andreas Sönnichsen) gehören zum "Netzwerk Wissenschaftsfreiheit". Zur Akademie gehören auch zwei Mitglieder der Querdenker-Partei Basisdemokratische Partei Deutschland (Die Basis). Zu nennen sind hier Andreas Sönnichsen und Martin Schwab.

Der Verein wird neben Rubikon von einer Querdenken-Gruppe "StudentenStehenAuf" beworben. Die Gruppe StudentenSthehenAuf wendet sich gegen Schutzmaßnahmen gegen das neue Coronavirus, organisiert Demonstrationen und rief vergeblich zu einem D-Day 2 auf. Organisiert werden auch Ringvorlesungen, bislang mit Gunnar Kaiser, Gerd Reuther (Wie evidenzbasiert ist die Schulmedizin?), studentischer Youtuber Sebastian Götz, David Claudio Siber und Ulrich Amon. Im November 2020 kam es zu einer Flyer-Verteilung auf dem Campus der Universität Erfurt mit NS-relativierenden Inhalten. Auf ihren Webseiten bewirbt die Gruppe das Desinfektionsmittel Chlordioxid als Mittel gegen die COVID-19 Krankheit. In den Medien wurde die Gruppe unter anderem durch ihr Mitglied "Jana" bekannt, die bei einer Demonstration in Hannover sich mit Sophie Scholl verglich, die zur Zeit des Nationalsozialismus hingerichtet wurde.[9]

Rezeption (November 2021)

Der Verein wird mit Stand von November 2021 nur bei Rubikon erwähnt und war bis dahin wenige Mal Thema eines Presseartikels: Die Tageszeitung (taz, Berlin)[10], die Augsburger Allgemeine und die Süddeutsche Zeitung[11]. Auch das Philosophie Magazin thematisierte den Verein im November 2021.

In Presseberichten zum Verein (Stand: November 2021) ist die Rede von "Corona-Verharmloser[n] und Verschwörungsgläubigen", die Seminare mit bekannten Verschwörungsideologen anbieten.(Augsburger Allgemeine). Die Tageszeitung (taz) berichtet über eine "Akademie der Coronaverharmloser", die "Stimmung gegen die Coronapolitik" betreibe. Zu den Dozenten schreibt die Taz:

..Zur illustren Runde der Vortragenden gehören etwa der ultrarechte Chef der Werte-Union, Max Otte. Der als Aidsleugner, Verschwörungsideologe und Impfgegner bekannte Stefan Lanka, der bei Querdenken in Stuttgart demonstrierte und seine kruden Thesen bei Ken FM ausbreitete – und der nun Gastredner für Meeresbiologie werden soll. Der Hamburger Professor und Klimawandelleugner Ralf Otterpohl, der auch schon mal für die rechte Anastasia-Bewegung warb. Oder der Psychotherapeut Franz Ruppert, der im Bundestagswahlkampf für die Partei Die Basis warb und meint, Todesangst vor Corona sei abwegig. „Die ganzen Maßnahmen machen die Menschen krank, von vorn bis hinten.“.

Das Philosophie Magazin schreibt zu den "Dozenten":

..Unter den angekündigten Dozierenden befinden sich zahlreiche Größen der rechtsreaktionären und Verschwörungsszene. Neben Gunnar Kaiser etwa Daniele Ganser. Der Schweizer Historiker und Publizist ist für seine Verschwörungstheorien zu den Anschlägen des 11. September 2001 bekannt, die er wiederholt verbreitete. Ebenfalls zu den Lehrenden der Akademie gehört der Bielefelder Jurist Martin Schwab, der im Rahmen der letzten Bundestagswahl für die „Querdenker“-Partei „Die Basis“ kandidierte..

weiter heisst es:

..Hannah Arendt als Namenspatronin für eine Akademie, in der zu einem erheblichen Anteil rechte Scharfmacher und Verschwörungsideologen lehren? Geradezu absurd, wenn man bedenkt, dass Arendt Widerstand gegen den Totalitarismus leistete und als Jüdin selbst vor dem Naziregime fliehen musste. Doch bei genauerer Betrachtung zeigt sich hier ein Phänomen, das gerade in Pandemiezeiten immer wieder zutage trat: Rechte, „Querdenker“ und andere Gegner:innen der Corona-Schutzmaßnahmen eignen sich traditionell eher linke Motive des Widerstands an und deuten emanzipatorische Begrifflichkeiten um. Dabei wird der Mythos der „Corona-Diktatur“ zum Anlass genommen, um sich im Kampf gegen vermeintliche staatliche Repression als „widerständig“ oder „andersdenkend“ zu profilieren..

(siehe Liste der Presseartikel unten)

Kritik an der Nutzung des Namens Hannah Arendt

Obwohl dem hier thematisierte Verein bislang eine relevante mediale Resonanz außerhalb der Querdenken-Szene weitgehend versagt blieb, stieß die Berufung auf Hannah Arendt auf Kritik.

Der zuständige Trustee des Hannah Arendt Bluecher Literary Trust aus New York wandte sich an die Verantwortlichen des Hannah Arendt Akademie e.V.:

It has been brought to my attention that you are the head of an organization that bears the name Hannah Arendt in its title. As trustee of the Hannah Arendt Bluecher Literary Trust, this is my first experience of learning second hand of the use of her name. Other institutions, including diverse schools and intellectual foundations in Germany, have written to me asking for permission to cite the name Hannah Arendt. You never requested permission, nor has it ever been granted to you..
..Therefore I request you to remove her name from the Hannah-Arendt-Academie immediately, and immediately to cease using or in any way referring to the name Hannah Arendt in any public statement or publicity regarding your Akademie. I sincerely hope and trust this letter will conclude this matter between us, without any need to consult higher legal and political authorities.
[12]

Die Redaktion der "Zeitschrift für politisches Denken", die auch die Webseite HannahArendt.net nutzt, wandte sich im November 2021 energisch gegen den Missbrauch des Namens Hannah Arendt für die Zwecke des Vereins. Die Redaktion der Zeitschrift beruft sich auf Hannah Arendt ("Arendt Networking Group") und arbeitet mit dem Hannah Arendt-Zentrum an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und dem Hannah Arendt Center der New School University in New York zusammen. Die Mitteilung erfolgte am 17. November 2021 auf den Webseiten der Zeitschrift. Wortlaut:

Die Banalität der "Hannah-Arendt-Akademie der Denker" / The Banality of the "Hannah Arendt Academy of Thinkers"
Stellungnahme der Redaktion
Der neu gegründete Verein "Hannah-Arendt-Akademie der Denker" wirbt seit einigen Wochen im Internet um Bewerbungen auf ein Studium Generale. Adressaten sind junge Menschen an der Schwelle zur höheren Bildung, mit Hochschulreife, aber ohne Immatrikulation. Ihnen wird im Wintersemester eine Reihe von Online-Wochenendseminaren in verschiedenen Fächern angeboten. Für eine Anmeldungsgebühr von 150€, bei regelmäßiger Teilnahme und erfolgreicher Seminarabschlussarbeit, bekommen die noch nicht Studierenden eine Teilnahmebestätigung „zur Vorlage bei Bewerbungen“, so verkündet der Verein auf seiner Website. Was hier aber nicht verraten wird: Der Pool der Dozierenden ist dem neurechten Milieu zuzuordnen, einige sind bekannte AfD-Unterstützer:innen und Verschwörungstheoretiker:innen, die mit ihren Doktor- und Professorentiteln hausieren gehen. Flankiert wird die geschwätzige Werbung („Wer sich erst einmal umschauen möchte, was die Welt im Innersten zusammenhält …“) von aus historischen und intellektuellen Kontexten herausgerissenen Zitaten von Arendt und anderen Philosoph:innen.
Wir verurteilen zutiefst diese Initiative und raten allen angesprochenen jungen Menschen davon ab, ihre intellektuelle Energie, ihre Wissbegier, ihre Zeit und nicht zuletzt ihr Geld in diese Falle zu stecken. Wir sind entsetzt über die Instrumentalisierung des Arendtschen Denkens, die hier am Werk ist. Arendts bekannte Figur eines „Denkens ohne Geländer“ verweist gerade nicht auf ein Denken, das sich losgelöst von jeglicher erfahrbaren und kommunizierbaren Wirklichkeit oder von der überprüfbaren Tatsachenwahrheit bewegt. Es geht hingegen darum, dieser Wirklichkeit ins Gesicht zu sehen („facing up to“) und zu widerstehen („resisting of“), also Urteile zu fällen gerade in Zeiten, in denen der Kompass der tradierten und verbrieften, moralischen wie rechtlichen Kategoriensysteme verloren gegangen ist. Zeiten, in denen Egoismus als Freiheit verkauft wird, Menschenrechte als Privilegien gelten und die Verbreitung von Halbwahrheiten Meinungsfreiheit genannt wird. In solchen Zeiten ist es besonders geboten, von der menschlichen Urteilskraft entschiedener Gebrauch zu machen, Recht von Unrecht und Wahrheit von Meinung zu unterscheiden.
Was hier angeboten wird ist keine Orientierung, keine Hilfe auf dem Weg in die universitäre Bildung und Karriere, was erlangt werden kann keine Freiheit, sondern es ist die Einübung in eine demokratiefeindliche Grundhaltung.
Berlin, 17. November 2021
[13]

Darauf machte auch der Religionswissenschaftler Michael Blume aufmerksam.[14] Blume ist Beauftragter der Landesregierung von Baden-Württemberg gegen Antisemitismus.

Gruppe Anonymous und Hannah Arendt Akademie e.V.

Im November 2021 gelang es der Hackergruppe Anonymous, sich über den Server Zugang zu sämtlichen Online-Daten des Vereins zu verschaffen.[15][16] Die Gruppe veröffentlichte einige der Daten über das Internet. Unter anderem eine Liste der Dozenten von September 2021. In einer gefundenen Email wird erkennbar, dass der ursprünglich genannte Schauspieler Jan-Josef Liefers als Dozent im Oktober 2021 gegen den Virenleugner Stefan Lanka ausgetauscht wurde:

...Bitte anstelle von Jan-Josef Liefers ein neues Feld für Dr. Lanka - Biologie
Sein Thema: “Corona – Der Entwicklungssprung der Menschheit” (Muss nicht im Vorlesungsverzeichnis stehen!)
Bitte im Vorlesungsverzeichnis berücksichtigen
Mittwoch als Vorlesung von 16.00-18.00...

Dir Gruppe wies auch darauf hin, dass nicht alle Angebote im öffentlich einsehbaren "Vorlesungsverzeichnis" aufgeführt wurden und auch nicht alle Dozenten verzeichnet waren. Die Gruppe zeigte auch auf, dass persönliche Daten und Passwörter zusammen in einer Datenbank gespeichert waren. In einer gefundenen Email erklärte Vereinsvorsitzender Klammer auch, dass der Verein keine steuerabzugsfähigen Spendenquittungen ausstelle, da man (wörtlich) “keinen gemeinnützigen Zweck” verfolge.[17]

Presseartikel

Weblinks


(*) Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels und bei zweiter Einsichtnahme am 30.12.2021 nicht erreichbar

Quellennachweise

  1. https://twitter.com/BRechercheteam/status/1461236796600328196
  2. https://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Starnberg-Schule-der-Corona-Verharmloser-und-Verschwoerungsglaeubigen-id61124431.html
  3. https://www.philomag.de/artikel/querdenken-ohne-gelaender
  4. Hannah Arendt Akademie e.V., Pöckinger Straße 23a, 82319 Starnberg, Deutschland
    Vereinsregister: VR 209250
  5. https://www.sueddeutsche.de/muenchen/starnberg/starnberg-schuhe-aus-dem-konfigurator-1.3719282
  6. https://www.merkur.de/lokales/starnberg/starnberg-ort29487/ende-mit-deutlichen-worten-90095060.html
  7. https://menschen-machen-mut.de/erich-hambach/
  8. https://anonleaks.net/2021/optinfoil/hannah-arendt-akademie-ein-namensstreit-im-oktober-und-was-max-otte-damit-zu-tun-hat/2/
  9. https://blog.gwup.net/2020/11/22/querdenkerin-vergleicht-sich-mit-sophie-scholl-und-was-schueler-einer-geschwister-schule-dazu-sagen/
  10. Matthias Meisner: Institut in Bayern gegründet - Akademie der Coronaverharmloser, taz, November 2021
    Link: https://taz.de/Institut-in-Bayern-gegruendet/!5812595/
  11. Starnbergs Querdenker-Uni, Süddeutsche Zeitung, 26. November 2021
  12. https://anonleaks.net/2021/optinfoil/hannah-arendt-akademie-ein-namensstreit-im-oktober-und-was-max-otte-damit-zu-tun-hat/
  13. https://www.hannaharendt.net/index.php/han/announcement
  14. twitter: https://twitter.com/beauftragtgg
  15. https://anonleaks.nl/2021/optinfoil/hannah-arendt-akademie-wenn-al-bundy-schule-macht/
  16. https://www.wbs-law.de/it-und-internet-recht/anonymus-vs-schwurbler-verein-hannah-arendt-akademie-gehackt-57889/
  17. https://anonleaks.nl/2021/optinfoil/es-konnte-nicht-so-bleiben-querfront-akademie-ge-aendert/
  18. https://taz.de/Institut-in-Bayern-gegruendet/!5812595/