Equapio

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
HIV/AIDS-Leugnung bei Equapio durch Mitherausgeber und Autor Mario Kienappel
Antidemokratische Agitation des Verwaltungsfachangestellten und Equapio-Autors Martin Klipfel bei Equapio im Jahr 2013
Screenshot eines impfgegnerischen Artikels bei Equapio von Autor Martin Klipfel

Equapio ist der Name eines 2007 gegründeten, werbefinanzierten Internetprojekts der deutschsprachigen Trutherszene aus Hamburg.[1] Herausgeber sind die vier Brüder Mario Kienappel, Marcel Kienappel, Markus Kienappel und Meikel Kienappel. Sekretärin von Equapio ist Vanessa Kienappel.

Im Eigenverständnis will Equapio "Alternative Nachrichten und Informationen aus Politik, Wirtschaft, Gesundheit, Kultur und Umwelt" verbreiten. Bei Xing stellt sich Equapio wie folgt dar:

Das gemeinnützige Informationsportal setzt sich im Gegensatz zu den etablierten Massenmedien mit Tabuthemen auseinander wie zum Beispiel Pharmaindustrie, Bankenwesen, Politik, Technologie sowie den Massenmedien an sich. Berichterstattung findet in der Regel da statt, wo das große Geld fließt, und dies ist eben nicht der Fall, wenn es um Unabhängigkeit im Technologie- und Finanzbereich oder um Gesundheit und den freien Willen geht. equapio's Aufgabe ist es offizielle und weitgehend anerkannte Darstellungen der Massenmedien zu revisieren mit der Mission aufzuklären und das allgemeine Bewusstsein zu erhöhen."[2]

Während Equapio im Profil bei Xing als "gemeinnütziges Informationsportal" bezeichnet wird, stellt sich Markus Kienappel in seinem Profil auf der Plattform LinkedIn als "Unternehmensinhaber" der equapio.com seit April 2010 dar.[3] Mario Kienappel beschreibt sich auf Xing als "Webdesigner, Programmierer, Autor equapio.com" sowie gleichzeitig als Mitarbeiter einer Firma equto und nennt als Interessen u.a. "Neue Weltordnung, Global Scaling, Finanzwesen, Zinssystem".[4] Auf equapio eingestellte Artikel von Mario Kienappel werden u.a. auch auf dem Portal Atlantisforschung verlinkt. Im Profil von Vanessa Kienappel stellt sich diese als Chefsekretärin u.a. mit den Interessen "Alternatives Wissen, Freie Energie, Tiere und Umwelt, Alte Kulturen (Maya)" vor.[5]

Equapio veröffentlicht Artikel verschiedener ansonsten weitgehend unbekannter Freizeitautoren und beteiligt diese an den Werbeeinnahmen durch die Firma Google Adsense, einen Webanzeigendienst der Google Inc. aus den USA. Werbelinks führen beispielsweise zu kostenpflichtigen Datingangeboten für Singles, Angebote von "Baubiologen" oder Bücher des Kopp-Verlags.

Laut der deutschsprachigen Wikipedia[6] sind mehrere der Kienappel-Brüder (Marcel, Markus und Mario Kienappel) begeisterte Go-Spieler. Marcel Kienappel (geb. 8. Januar 1982 in Hamburg) wurde 1998 Deutscher Jugendmeister.

Themen

Themen bei Equapio sind praktische alle aktuell gängigen Verschwörungstheorien, die im Internet im Umlauf sind. Auffällig ist dabei, dass die jeweiligen Equapio-Autoren sich nicht die Mühe machen, neue Verschwörungstheorien oder Theorien an sich zu entwickeln. Vielmehr werden die bereits seit Jahren bekannten Verschwörungen neu aufgearbeitet, zumeist ohne Nennung der Herkunft. Bei Quellenangaben fällt auf, dass die Autorenschaft bereits bekannte zweifelhafte Quellen und Vermutungen nutzt. Seriös zu nennende wissenschaftliche Quellen werden hingegen gemieden. Auch findet keine Diskussion zur Quellen- und Evidenzlage statt. Selbst absurdesten Vorstellungen (etwa dass die von Al-Quaida entführten Flugzeuge, die das World Trade Center am 11. September 2001 trafen und von tausenden Menschen gesehen wurden, in Wirklichkeit keine Flugzeuge waren, sondern "Hologramme" oder Sinnestäuschungen) wird Raum gegeben.

  • Pauschale Impfgegnerschaft
  • Pseudomedizinische Themen wie Germanische Neue Medizin, fragwürdige Entschlackungsvorschläge, Übersäuerung oder Retrologie.
  • Ratschläge zur Umgehung der GEZ-Gebühren in Deutschland.
  • Regelmäßige Berichte über angeblich kurz bevorstehende "Systemzusammenbrüche des Finanzsystems", Berichte über Aktivitäten von Walter K. Eichelburg.
  • Keltisch-druidische Glaubensgemeinschaft, ein esoterisches Geschäftsmodell des Bayreuther Edelmetallhändlers Benjamin Ernst.
  • Verschwörungstheorien zur mittlerweile schon lange abgeschalteten Forschungsanlage HAARP in Alaska.
  • Verschwörungstheorien um eine angebliche Neue Weltodnung (NWO).
  • Verschwörungstheorien zum Anschlag auf das World Trade Center am 11.9.2001 durch Terroristen von Al-Quaida.
  • Artikel aus Sicht der Reichsbürgerszene, die die Existenz der Bundesrepublik Deutschland anzweifeln oder ablehnen.
  • Mondlandungslüge
  • Verschwörungstheorien zu RFID-Chips. Autor Klipfel schreibt bei Equapio, dass angeblich aufgrund einer „Obama Health Care Bill“ US-Bürgern zwangsweise ein RFID-Chip in den rechten Arm oder die Stirn implantiert werden solle. Zur besseren Glaubhaftmachung der absurden Idee und Dämonisierung (Zitat Klipfel: "Verchippung Fluch oder Segen für die Menschheit? Das Werk vom Satan?") verweist er auf die christliche Bibel (Offenbarung des Johannes im Kapitel 13, Vers 16) mit dem Zitat: "Und es bewirkt, dass allen, den Kleinen und den Großen, den Reichen und den Armen, den Freien und den Knechten, ein Malzeichen gegeben wird auf ihre rechte Hand oder auf ihre Stirn."
  • Verschwörungstheorien über ein angebliches Bevölkerungsreduktionsprogramm durch mehrere Regierungen der Welt. Demnach sei die 2014 entstandene Ebolafieberepidemie in Westafrika in Wirklichkeit ein derartiges Programm, das zum Ziel habe, Teile der Weltbevölkerung umzubringen (siehe dazu: Verschwörungstheorien zur Ebola-Epidemie 2014).
  • Elektrosmogwarnungen durch die fachfremde Autorin und "Ernährungsberaterin" Imke Kleinert

Autoren

  • Martin Klipfel, als Verwaltungsfachangestellter der Stadt Schopfheim ein Freizeitautor, Anhänger von Ryke Geerd Hamer und Impfgegner.
  • Mario Kienappel. Der Webdesigner und Medizinlaie Mario Kienappel verbreitet bei Equapio HIV/AIDS-Leugnung. Demnach sei das HI-Virus nicht Auslöser von AIDS.

Quellennachweise

  1. equapio.com, Danziger Strasse 19, D-20099 Hamburg, Telefon: 040-246075
  2. https://www.xing.com/companies/equapio.com
  3. https://th.linkedin.com/in/markuskienappel
  4. https://www.xing.com/profile/Mario_Kienappel
  5. https://www.xing.com/profile/Vanessa_Kienappel
  6. http://de.wikipedia.org/wiki/Marcel_Kienappel