Antje Oswald

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Antje Oswald
Das MMS-Handbuch
Antje Oswald MMS 2.jpg

Antje Oswald (geb. 1960 in Hamburg) ist eine deutsche Ärztin mit homöopathischer Praxis in Detmold, Kinesiologin, Autorin und Befürworterin des als Arzneimittel verbotenen Miracle Mineral Supplement (MMS). Sie ist Autorin des in der MMS-Szene weit verbreiteten Buches Das MMS-Handbuch, erschienen im Daniel-Peter-Verlag, das umfangreiche Hinweise zur Anwendung dieser Chemikalie als Medikament gibt.[1]

Aktivitäten

MMS

Als Autorin des MMS-Handbuchs verbreitet Oswald in ihrem Buch die gesamte Palette der unbewiesenen oder falschen gesundheitsbezogenen Aussagen zu MMS inklusive von Dosierungsempfehlungen bei verschiedenen Krankheiten und der Anwendung bei Kindern und Säuglingen sowie bei Tieren. Hierbei will sie keinerlei Verantwortung für die Folgen ihrer Empfehlungen übernehmen, denn sie betont immer wieder, die Anwendung geschehe auf eigene Verantwortung des Anwenders.[2]

Das MMS-Handbuch wird über Verlage wie den Kopp Verlag, den Narayana-Verlag und den Jim Humble Verlag vertrieben. Daneben wird es in einschlägigen MMS-Befürworterkreisen beworben, zum Beispiel im MMS-Selbsthilfeforum.[3]

Oswalds Aktivitäten zum Thema MMS umfassten auch Schulungen und Seminare, bei denen sie zusammen mit Andreas Kalcker und Ali Erhan auftrat.[4]

Praxistätigkeit und Kurse

Antje Oswald bietet in ihrer Praxis neben Homöopathie auch Kinesiologie und Akupunktur an und arbeitet nach eigenen Aussagen mit dem Geistheiler Gustav Meyer zusammen.[5] In ihrer Praxis ist die Medizinlaiin Christiane Brendel als Kinesiologin tätig. Brendel bezeichnet sich außerdem als „Lebensenergieberaterin nach Körbler“, eine Marketing-Variante der Neuen Homöopathie nach Erich Körbler, sowie als Expertin für „energetische Wirbelsäulenaufrichtung“.

Antje Oswald veranstaltet Seminare zu den Themen Selbsterfahrung, Engel und verschiedenen anderen geistig-spirituellen Inhalten, wie Umgang mit Stress, Ängsten und Konflikten sowie Kurse zur Ausbildung zum Kinesiologen.[6] Diese Kurse bzw. die daraus resultierenden Abschlüsse sind nicht anerkannt und berechtigen für sich allein nicht zur Ausübung gesundheitsbezogener Berufe.

Versandhandel

Zusammen mit Christiane Brendel und Kerstin Depping betreibt Antje Oswald einen Webshop,[7] in dem sie unter anderem Kristallkugeln[8] und verschiedene Globuli anbietet. Darunter sind auch MMS-Globuli.[9] Der Preis für ein Set aus vier Röhrchen dieser „MMS-Energieglobuli“ beträgt 114 Euro. Ein weiteres Scharlatanerieprodukt, das sie auf ihrer Internetseite anbietet, ist ein so genannter Fahroptimierer, der den Kraftstoffverbrauch eines PKW um 10 bis 20% senken soll. Es handelt sich dabei um Globuli, die man im Armaturenbereich des Fahrzeugs aufbewahren soll und die ihre Wirkung auf eine vage als feinstofflich bezeichnete Art entfalten sollen. Ein Röhrchen dieser Globuli kostet 120 Euro; sie sollen laut Werbung „vermutlich länger als 20 Jahre in gleichbleibender Stärke“ wirken.[10]

Zitate

  • Zur AIDS-Behandlung mit MMS: "Aids
    Drei Tropfen MMS in einem sauberen trockenen Glas aktivieren, nach Aktivierungszeit mit Wasser und evtl. Saft (ohne Vitamin-C-Zusatz) auffüllen und trinken. Wiederholen Sie das am besten achtmal täglich. Falls es Ihnen schlecht damit geht, nehmen Sie nur zwei Tropfen, auch einen Tropfen oder auch einen halben Tropfen. Notfalls reduzieren Sie die Anzahl der Einnahme, aber stoppen Sie sie nicht! Erhöhen Sie wieder, wenn Sie sich besser fühlen. Organisatorisch einfacher ist es, sich gleich morgens 24 Tropfen MMS zu aktivieren und in einer verschließbaren Glasflasche, die Sie in acht gleiche Portionen unterteilen können, mit Wasser und Saft trinkfertig bereitzustellen und im Stundenabstand jeweils ein Achtel zu trinken, bis die Flasche leer ist entsprechend dem neuen Standardprotokoll (Kapitel 6). Laut Jim Humble stehen Ihre Chancen zu genesen sehr gut. Er schreibt, dass die Heilung für gewöhnlich drei Tage bis drei Monate in Anspruch nimmt, meistens aber nicht länger als 30 Tage... In einigen schwierigen Fällen hilft evtl. nur intravenöse Anwendung, die in jedem Fall von einem Arzt ausgeführt werden sollte. Siehe auch Jim Humble, „MMS: Der Durchbruch", Seite 126. Mehr zum Thema Aids finden Sie unter www.rethinkingAIDS.de/allg/saengerl.htm."
  • Zur Behandlung des Schlaganfalls mit DMSO und MMS: "Apoplex
    Bei Apoplex ist schnelles Handeln wichtig. Während des akuten Schlaganfallereignisses rät Jim Humble zu folgendem Vorgehen: Nehmen Sie zwei gestrichene Teelöffel DMSO mit mindestens genauso viel Saft gemischt alle 15 Minuten oral ein. Zusätzlich nehmen Sie alle 15 Minuten zwei Tropfen aktiviertes MMS, das nicht mit dem DMSO gemischt wird. Sie können es aber kurz hintereinander nehmen bzw. sich verabreichen lassen. Nach dem Apoplex empfiehlt Jim Humble, das neue Standardprotokoll mit einem Vierteltropfen stündlich zu beginnen. Dazu gibt er zusätzlich zehn Tropfen DMSO wie oben beschrieben, wenn noch Schäden zurückgeblieben sind. Lesen Sie bitte Kapitel 10 über DMSO, bevor Sie es anwenden. Währenddessen soll der Schlaganfallpatient unter Beobachtung sein oder zumindest jede Stunde gefragt werden, wie es ihm geht. Sollte es ihm besser gehen, dann können sie vorsichtig steigern, sonst pausieren Sie lieber. Selbstverständlich ist es angeraten, das Ganze unter ärztlicher Aufsicht durchzuführen. Wenn Sie bei einem homöopathischen Arzt in Behandlung sind, ist es sinnvoll, ihn sofort zu benachrichtigen. Bei der Vielzahl homöopathischer Mittel, die hier Gutes bewirken könnten, betrachte ich es als verantwortlich, die Auswahl des Homöopathikums einem erfahrenen Kollegen zu überlassen, der Sie kennt. Eine homöopathische Selbstmedikation auf die Indikation hin ist in diesem Fall nicht geeignet. Alles Gute!"

Quelle: Dr. med. Antje Oswald, Das MMS-Handbuch, Gesundheit in eigener Verantwortung, Dosierungsempfehlung bei verschiedenen Erkrankungen

Quellenverzeichnis

  1. www.kinesiologie-kolleg.de/kinesiologie_kolleg.php?WEBYEP_DI=11
  2. Antje Oswald: Das MMS-Handbuch: Gesundheit in eigener Verantwortung, Daniel-Peters-Verlag, 11. März 2013, Seite 5
  3. www.mms-selbsthilfe.de/showthread.php?2161-Das-MMS-Handbuch-von-Dr.med.Antje-Oswald-ist-da!
  4. www.daniel-peter-verlag.de/texte/76-mms-schulung-mit-dr
  5. www.kinesiologie-kolleg.de/kinesiologie_kolleg.php?WEBYEP_DI=3
  6. www.kinesiologie-kolleg.de/kinesiologie_kolleg.php?WEBYEP_DI=4
  7. shop.informierteglobuli.de/index.php?main_page=page&id=24
  8. shop.informierteglobuli.de/index.php?main_page=page&id=65
  9. shop.informierteglobuli.de/index.php?main_page=page&id=96
  10. shop.informierteglobuli.de/index.php?main_page=product_info&cPath=69&products_id=219