Geistige Begradigung

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geistige Begradigung oder Begradigung nach Pjotr Elkunoviz ist ein pseudomedizinisch-esoterisches Verfahren zur Korrektur einer Beinlängendifferenz bzw. eines Beckenschiefstands und damit einhergehenden Fehlhaltungen der Wirbelsäule. Gebräuchliche Bezeichnungen sind auch energetische Begradigung oder geistige Aufrichtung.

Heilungsversprechen

Geistigebegradigung1.jpg

Bei der Begradigung handelt es sich nicht um eine langwierige orthopädische Behandlung. Vielmehr soll die Korrektur in Sekundenschnelle erfolgen und ohne den Patienten zu berühren. Medizinisch gesehen ist die geistige Begradigung also offenkundiger Unsinn. Dennoch wird sie von vielen Heilpraktikern und Therapeuten angeboten, häufig von solchen, die auch Reiki ausüben. Die Verfechter behaupten außerdem, die Begradigung behebe keineswegs nur ein physisches Leiden. Gängige Versprechen sind, dass "Energieblockaden auf geistiger und emotionaler Ebene" beseitigt würden. "Negative Gedankenmuster" würden aus dem "Informationsspeicher Wirbelsäule" entfernt, Ängste abgebaut, "Aura und Chakren" harmonisiert und dergleichen mehr. Da nicht versucht werde, mit "mechanischen Methoden" Muskeln und Knochen zu beeinflussen, sei die geistige Begradigung obendrein ein einmaliger Vorgang und müsse nicht wiederholt werden.

Begradigt werden könne im Übrigen jeder. Einige Anbieter behaupten, sie könnten auch ungeborene Kinder im Mutterleib begradigen. Verbreitet ist auch die Fernbegradigung, bei welcher der Patient nicht persönlich anwesend sein muss, sondern dem Therapeuten ein Foto schickt, sowie die Tierbegradigung, die aber meist nur als Fernbegradigung durchgeführt wird. Dafür kann man Hamster und Stubenvögel schon für 10 € begradigen lassen, Pferde ab 30 €, wobei es vorteilhaft sei, Pferd und Reiter zu begradigen. Kurse zum Erlernen des Begradigens werden ab etwa 150 € angeboten.

Ablauf einer Behandlung

Typischerweise wird dem Patienten zunächst die Bedeutung der Chakren und ihre Beziehung zur Wirbelsäule erklärt. Außerdem wird er in Übungen zur "Chakrenreinigung" instruiert und es wird meditiert. Den weiteren Gang beschreibt eine Therapeutin so: "Sind alle Vorbereitungen abgeschlossen und ich erkenne, daß der Patient in Resonanz mit der kosmischen Schwingung ist, wird die Aufrichtung vollzogen. Dies geschieht innerhalb von Sekunden ohne Berührung. Durch den Augenkontakt mit dem Patienten, gebe ich die erhaltene göttliche Schwingung an den Menschen weiter. Direkt nach der Aufrichtung übermittle ich eine spezielle Botschaft, die eine wertvolle Hilfe für den weiteren Lebensweg des Patienten darstellt."

Ähnliche Verfahren

Eine ähnliche Methode wird unter dem Namen Transformations-Wirbelsäulentherapie (TWS) von dem "energetischen Wirbelsäulentherapeuten" und ehemaligen Sportmasseur Walter Sagan aus Wien vermarktet. Seine Behandlung umfasst allerdings 10 Therapiesitzungen. Ein weiteres Verfahren mit dem eingetragenen Markennamen amazinGRACE wird von Anette Müller aus Frabertsham in Oberbayern vermarktet. Die auch als "karmische Atlas-Befreiung" bezeichnete Methode wirke ebenfalls "rein auf den Energiekörper und deshalb ohne Manipulation am Skelett oder Muskulatur". Eine von Müllers Webseiten listet rund 50 Anbieter im deutschsprachigen Raum.