Access Consciousness

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
AC Gründer und Scientology-Nachahmer Gary Douglas (rechts) und Dain Heer
Access consciousness Produkt Soulbottle Wasserflasche
access-bar Punkte
Susanna Mittermaier bei Norbert Brakenwagen (TimeToDo)

Access Consciousness (AC, Zugang zu Bewusstsein[1], vormal Access Energy Transformation) ist der Name eines seit 1990 verbreiteten Psychomarkt-Angebots des US-amerikanischen Autors Gary M. Douglas (geb. 1. Januar 1950), welches sich als eine Nachahmung des Scientology-Konzepts erweist. Mitgründer von Access Consciousness soll der ehemalige Chiropraktiker und Autor Dain Heer (USA) gewesen sein, der als "Dr. Dain Heer" vorgestellt wird. Der eigenen Legende nach soll die Methode Douglas vom 1916 verstorbenen russischen Geistheiler Rasputin gechannelt (also post mortem diktiert) worden sein.[2] Als Kontaktadresse wird aktuell (2017) eine Adresse in Stafford (Texas) angegeben.[3]

Anbieter und Befürworter sehen in Access Consciousness eine Motivationstraining-Methode zur Erhöhung der eigenen Autonomie und Selbstbestimmung (empowerment) zur Erreichung einer zukünftigen "absoluten Freiheit" und unbegrenzter eigener Möglichkeiten. Die Methode soll bei den Kunden auch zur Verbesserung der gesundheitlichen Situation und zur Erlangung von Reichtum dienen. Der genaue Ablauf der entsprechenden Kurse wird an Aussenstehende nur ungenau und verschwommen vermittelt. Schulungsunterlagen werden streng geheim gehalten (wie bei Scientology) und werden mit einem Copyright versehen sodass die ungenehmigte Verbreitung der Unterlagen gerichtlich verfolgt werden kann und das Geschäftsmodell ungestört bleibt. Dennoch kursieren die entsprechenden Unterlagen inzwischen im Internet und die Presse zitierte aus diesen.

Kurse zur Methode werden von so genannten AC-Facilitatoren und AC-Practitioners geleitet, die über keine vorherigen Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Psychologie verfügen müssen, jedoch aufeinander aufbauende kostenpflichtige private AC-Kurse absolvieren mussten. Auffallend ist dabei der sehr hohe Prozentsatz weiblicher AC-Kursabsolventen von etwa 90%. Die entsprechenden Kurse und privaten Zertifikate werden staatlich nicht anerkannt und befähigen die Kursteilnehmer auch nicht zur Ausübung der Heilkunde. Dennoch werden gesundheitlich relevante Versprechungen durch (auch von Laien angebotenen) AC-Leistungen gemacht, wie sie das deutsche Heilmittelwerbegesetz aber ausdrücklich verbietet. Als Beispiel kann ein "energetisches" "Access energetic facelift" genannt werden. So heisst es in der Werbung unmissverständlich:

ACCESS Consciousness Facelift® ist eine Methode, die ganzheitlich und auf der energetischen Ebene arbeitet. Das Access Energetic Facelift gebraucht sogenannte Mehrfach-Energiefrequenzen, um die Heilung von Körper und Haut zu beschleunigen, es wandelt Alterserscheinungen um, löst Traumen auf, aktiviert Zellerinnerungen und löst Schicht für Schicht alte Urteile auf.
Es geht hier nicht darum, nur Falten zu glätten, wobei das ein angenehmer Nebeneffekt ist. Wichtiger sind die Auflösung unserer Ansichten, Glaubenssätze und Überzeugungen, die unseren Körper und uns altern lassen.
Das energetische Face- und Bodylift ist eines der wirkungsvollsten und erstaunlichsen Körperprozesse von Access Consciousness und wird in Wellnesscentern und Spas sowie im medizinischen Bereich weltweit angeboten..[..]..Gleichzeitig entspannt sich die Gesichts- Nacken und Kiefermuskulatur, das Bindegewebe wird aktiviert und die Haut wieder besser mit Nährstoffen versorgt. Verhärtungen der Muskulatur werden sanft gelöst, Schmerzen werden verringert und Verletzungen können schneller heilen..[..]..Hier kann diese Technik durch Tiefenentspannung helfen, den Alterungsprozess zu stoppen oder eventuell sogar rückgängig zu machen. Das Gesicht wirkt nach regelmäßiger Anwendung und dementsprechender Regeneration wieder frischer, strahlender und verjüngt.
Diese kraftvollen Energien, bewirken nicht nur einen Effekt im Gesicht, sondern können den gesamten Körper straffen und den Organismus stärken.
[4]

Bestandteil der Methode sind Sitzungen wie "Access Bars" Sessions. Mit Bars sind bestimmte Punkte des Schädels gemeint, die berührt werden um bestimmte, stets positive Effekte zu erzielen. Hinzu kommt das Rezitieren eigener Clearing Statement - Mantren oder Affirmationen in einer eigenen Geheimsprache wie:

"Right and wrong good and bad Pod and Poc all nine shorts boys and beyonds".

Mit POC (Point of Creation) wird im Jargon ein Punkt des Entstehens von Gedanken und Gefühlen bezeichnet, mit POD (Point of Destruction) ist ein "Punkt der Zerstörung, unmittelbar nach einer Entscheidung" gemeint. All NINE sollen neun Schichten von "geistigem Unrat" gemeint sein, die entfernt und ge"cleart" werden müssen. SHORTS soll bedeuten Was ist bedeutend daran? Was ist unbedeutend daran? Was ist der Strafe / der Lohn dafür?. BOYS soll als zwiebelartiges Symbol stehen, durch Schichten mühsam zum Kern zu kommen. BEYONDS soll ein Begriff sein, der Gefühle und Empfindungen beschreibt, die "das Herz einfrieren". Weitere, völlig überflüssige - weil redundante - Geheimbegriffe sind etwa POO (points-of-order), aufzulösende SCHICUUU oder DJCC.

Kritiker erkennen in Access Cousciousness sektenartige Strukturen und "Gehirnwäsche". Auf Kritik und Pädophilieverdacht stiess auch die AC-Lehre nach der Kinder als "sexy" anzusehen seien. Die Kunden und Anhänger von Access Consciousness bezeichnen sich in englischer Sprache als "Accessories", und müssen viele tausend US-Dollar bezahlen um - ähnlich Scientology - innerhalb des Systems aufzusteigen und "humanoid" zu werden. Kinder von "Humanoiden" sollen automatisch humanoid sein. Befürworter der Methode verneinen eine mögliche eingetragene Mitgliedschaft bei AC. Andererseits wird die Mitgliedschaft in AC Clubs angeboten: The creative edge of consciousness club (140 $ / Monat) und Pearls of Possibilities Membership (10 $ / Monat).

Ziel sei es den "humanoid"-Zustand der Access Cosciousness - Lehre zu erreichen, der in etwa mit dem "clear" Zustand bei Scientology vergleichbar ist. Dem Humanoid wird der Human entgegengesetzt, ein intern genutzter abwertender Begriff für gewöhnliche Menschen, die beispielsweise Urteile über andere Menschen fällen und durch so genannte "Distraktor-Implantate" (nicht im medizinischen Sinne gemeint) beschränkt seien. Access Counsciousness - Humanoide tun dies nicht, können dagegen aber beispielsweise das Wetter verändern.

Werke zur Methode werden im eigenen Verlag Access Consciousness Publishing Company herausgegeben. Propaganda und Werbung wird durch eine Access True Knowledge Foundation verbreitet, die auch versuchte die Methode des Access Consciousness in Schulen zu etablieren. Von Access Consciousness werden auch Wasserflaschen für 50€ verkauft. Werbung für die Methode wurde auch mindestens zweimal über den Kanal TimeToDo von Norbert Brakenwagen verbreitet. Bei diesen Gelegenheiten tauchte die AC facilitatorin Susanna Mittermaier auf.

Weder zur Methode noch zum Gründer Douglas findet sich ein Artikel in einer der vielen Sprachenversionen der Wikipedia, was als ein Hinweis zur gering gebliebenen Reichweite der Methode gesehen werden kann.

Kurse

Die genauen Kursinhalte werden nicht veröffentlicht. Informationen zu den Kursen lassen sich nur ansatzweise aus Berichten von Absolventen und aus Werbebotschaften der Anbieter rekonstruieren. Einzig zum so genannten Access Bars Verfahren finden sich Angaben die es ermöglichen zu ahnen um was es dabei geht. Zitierfähige wissenschaftlich zu nennende Literatur findet sich nicht in Datenbanken. Eine wissenschaftliche Rezeption ist aktuell (2017) nicht erkennbar und auf grund der Geheimhaltungsregeln, des Copyrights und der Ablehnung jeglicher Bewertungsverfahren oder Kritik ganz offensichtlich unerwünscht.

  • Access Bars für 270 €. Ausgangspunkt ist die Annahme von 32 so genannten "Bars"-Punkten (oder Access-Bars-Punkten) am menschlichen Schädel, die jedoch in der Medizin unbekannt sind. Bei diesen Bars von AC zeugen sich Analogien zur tradionellen chinesischen Medizin (TCM), insbesondere zu den Lehren der Akupunktur und Akupressur, den so genannten Akupunkturpunkten und der Meridianlehre und dem Jin Shin Jyutsu, einer Akupressur-Variante mit Praxis des Handauflegen. Gleichzeitig erinnern die Bars-Punkte denen der pseudomedizinischen Methode der Cranio-Sakralen Therapie.
    Den einzelnen AC-Bars werden laut der Lehre bestimmte Themen zugeordnet. So gibt es Bars zu Heilung, Körper, Kontrolle, Bewusstsein, Kreativität, Macht/ Kraft, Altern, Sex, zu Raum und Zeit und zu Geld. Diese Bars werden während einer Session (analog zur Akupressur) leicht berührt, was laut Lehre zur Folge haben soll dass eine so genannte "blockierte Energie" wieder "fliessen" soll. Auch hier zeigt sich eine Analogie zur TCM: laut Meridianlehre sollen (in der Physik/Medizin unbekannte "Energie" fliessen können, was als ein positives Merkmal angesehen wird. Die leichte Wellness-Massage Access Bars soll dann Stress abbauen können, den Schlaf verbessern, so genannte Blockaden "auflösen" und dem Kunden zu mehr Erfolg verhelfen. Die einstündige bis 0 minütige Behandlung wird am liegenden Kunden vorgenommen und ist kostenpflichtig. Sie wird von Access Bars Practitioners vorgenommen, die jedoch keine Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde besitzen müssen. Vielmehr handelt es sich um AC-Kursabsolventen, die in der Regel Medizinlaien sind.
  • The Foundation (1400 €)
  • Wahl der Möglichkeiten (Choice of Possibilities, 2500 US$)
  • Access Körper-Kurse - body process zum "Löschen" von "Implantaten" oder imprints (bei den Scientologen Engramme)
  • Access Facelift
  • Molecular De-manifestation und De-molecular Manifestation zur vermeintlichen Veränderung von Materie. Anekdotisch wird verbreitet dass diese esoterischen Methoden geeignet seien Plastikmüll im pazifischen Ozean in ökologisch unbedenkliches Material umzuwandeln. Auch sei es möglich mit molecular manifestation aus schlechtem Wein einen guten Wein zu machen.

(Liste unvollständig)

Analogien zu Scientology

Es zeigen sich zahlreiche Analogien zwischen AC und Scientology:

  • Versprechungen zur Erlangung eigener höherer Leistungsfähigkeit, bis hin zu unmöglichen Wunderleistungen wie Wetterveränderungen auf eigenen Wunsch
  • Immunisierung gegen jegliche Kritik an der Lehre. Bewertungen sind grundsätzlich verpönt
  • Aufforderung zur kostenpflichtigen Entwicklung hin zum "Humanoid" - Status, der in etwa mit dem "clear" Zustand von "Thetanen" bei Scientology vergleichbar ist. Ausdrücklich kommt der Begriff des "clearens" im AC Jargon vor
  • Kursteilnehmer werden gedrängt sich von Familie und "normalen humans" zu trennen und sich an AC und das dahinter stehende Geschäftsmodell zu binden
  • Herabwürdigung von Nicht-Humanoiden
  • hohe Kosten für eine große Zahl von Kursen und Seminaren
  • Geheimhaltung von Schulungsmaterial und Copyright auf dieses Material
  • eine eigene Gesundheitslehre, die mit Erkenntnissen der wissenschaftlichen Medizin nicht widerspruchsfrei vereinbar ist

Die radikale Ablehnung und die Bekämpfung der medizinischen Psychiatrie findet sich nicht offen bei AC.

Pragmatische Psychologie - Pragmatic Psychology - pramatix

Im Zusammenhang mit Access Consciousness taucht immer wieder der Begriff einer "pragmatischen Psychologie" auf. Es handelt sich dabei nicht um einen bekannten Bereich der Psychologie, sondern eine Lehre der AC Facilitatorin Susanna Mittermaier. Psychologische Fachliteratur zu einer prgmatischen Psychologie sind aktuell nicht auffindbar. Mittermaier ist Psychologin und Sachbuchautorin und ansonsten Anhängerin des Access Consciousness nach Douglas. Sie bildet eigene so genannte Pragmatix Facilitatoren aus. Auch unter diesem Begriff einer pragmatischen Psychologie werden kostenpflichtige Kurse und Facilitator Training angeboten. Auch wenn eine ausführliche Beschreibung der pragmatischen Psychologie im Internet nicht zu finden ist, und auch ihre Herkunft nicht eindeutig erklärt wird, lassen die wenigen zur Verfügung sehenden Angaben eine kritische Einstellung zur Psychiatrie erkennen sowie eine Anlehnung an das Access Consciousness. Der Krankheitswert eigenständiger psychiatrischer Erkrankungen wird in Frage gestellt, genauso wie der von hirnorganisch bedingten psychiatrischen Erkrankungen. Auch wenn die Autorin sich bei ihrer simplen psychiatriekritischen Einstellung auf eine mögliche Stigmatisierung durch psychiatrische Diagnosen beruft, ergibt sich für Betroffene das ungelöste Problem ohne gestellte Diagnosen professionelle Hilfe (Therapie, Krankschreibung, Berentung usw) zu erhalten. Laut pragmatischer Psychologie werden die unterschiedlichen und unterschiedlich entstandenen Erkrankungen oder Störungen wie Depression, Angststörung, Demenz, Autismus, Bipolare Störungen, Essstörungen, Schizophrenie, ADHS usw zu einer individuellen und angeblich bislang unbekannten Chance minimiert und Betroffenen eine zukünftige Überwindung dank AC und pragmatischer Psychologie versprochen:

..She [gemeint ist Mittermaier] lets the world know that depression, anxiety, ADHD, autism and every other mental illness is a capacity that has not been acknowledged and can easily be turned into possibilities and creating ones´ life greater than can be imagined.

Ein Werk der Autorin wird auch mit dem Satz beworben: .."Deine Verrücktheit ist dein Glück!".. An anderer Stelle heisst es in der Werbung zur pragmatischen Psychologie: ..Dieser Kurs ist für alle - für Menschen, die diagnostiziert wurden, ihre Familienmitglieder, Freunde, Therapeuten jeglicher Art, Ärzte, Eltern, Lehrer - für alle, die neugierig sind und auf der Suche nach mehr und nach Neuem sind! ..

Gary M. Douglas

Access Consciousness Gary Douglas.jpg

Der frühere Immobilienmakler Gary M. Douglas lebt aktuell in Santa Barbara (Kalifornien). In der Vergangenheit soll Douglas mit dem Scientology-Ableger "Advanced Ability Center" (AAC) in Kontakt gekommen sein. Der AAC wurde 1983 vom Scientologen David Mayo gegründet. Mayo galt als Vertrauter von L. Ron Hubbard, dem Erfinder von Scientology.

Dain Heer

Der US-Amerikaner Dain Heer nennt eine vorherige Karriere als kalifornischer Chiropraktiker und bezeichnet sich als "Dr. Dain Heer" und Körperflüsterer. Wie Douglas ist Heer Sachbuchautor, mindestens ein Werk erscheint auch in deutscher Sprache. Eigene Ansichten und Werbebotschaften finden sich auch in Youtube - Videos. Heer wird einerseits als Mitgründer von AC dargestellt, anderseits sei er als selbsttötungsgefährdeter Depressiver erst später aud das AC-Konzept von Douglas gestossen, heisst es in der Buchwerbung zu einem seiner Werke:

..Dr. Dain Heer arbeitete erfolgreich als Chiropraktiker in Kalifornien und schien nach außen hin ein perfektes Leben zu führen. Innerlich fühlte er sich jedoch so unglücklich und verzweifelt, dass er zeitweise sogar an Selbstmord dachte. Nachdem er mit wenig Erfolg die unterschiedlichsten Selbsthilfemethoden ausprobiert hatte, stieß er auf Access Consciousness.

Heer wird als Erfinder einer Methode mit Namen The Energetic Synthesis of Being genannt. Aktuell vertritt er Das AC - Konzept in Vorträgen und Youtube-Botschaften.

Zitate

  • Be bad, it's way more fun than being good. Gary Douglas

Siehe auch

Weblinks (deutsch)

Weblinks (englisch)

Quellennachweise

  1. Der Begriff access consciousness wird in deutscher Sprache auch als Zugangsbewusstsein übersetzt. In diesem Zusammenhang ist die richtigere Übersetzung hier aber "Zugang zu Bewusstsein"
  2. Zitat: Access Consciousness was founded by Gary Douglas in 1990 in Santa Barbara, California. At the time, Douglas, who was a close friend of a former Scientologist named Mary Wernicke, was practicing channeling and receiving “thoughts” from various spiritual entities. He began to channel Grigori Efimovich Rasputin, once known as the “Mad Monk of Moscow” – a licentious occultist and 19th century Russian mystic who was said to have had all kinds of extraordinary powers during his lifetime.
    As bizarre as this sounds already, this story continues to go even further off the rails.
    “Shortly after Gary’s first channeling encounter with Rasputin, he is said to have traveled to Colorado to attend a meditation camp. While at this meditation camp, Gary channeled a group of non-human beings he calls the Novian,” Hassan writes.
    These Novian beings were reportedly so hard on his body that he demanded they transmit information to him through his friend, Rasputin. The very next day, Rasputin began speaking through Gary about what is now known as Access Consciousness.
    Through Gary, Rasputin taught that there are 32 “bars” or points on the head which, when touched, “will clear all the limitations you have about that area of your life,” a pamphlet from the group says. (In case you were wondering, there’s no scientific proof of this.)
    As Hassan explains, “the BARS are the foundation of Access Consciousness and will be the first class any participant in Access will take.”

    Quelle: http://www.womenofgrace.com/blog/?p=29444
  3. Access Consciousness, 406 Present Street, Stafford, TX 77477 United States of America
  4. https://www.nicole-klehm.de/access-bars/access-energetic-facelift/