Rainer Körner

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
RainerKoerner.jpg
Rainer Körner ist ein Heilpraktiker aus Bad Tölz, der neben Therapieangeboten zu Bachblüten, Homöopathie und Sonarbehandlung nach Becker auch Kurse und Fortbildungen in Metamedizin und "Biologischen Heilwissen" sowie Konflikt- und Traumatherapie - KTT anbietet. Diese Verfahren sind der Pseudomedizin zuzurechnen, mit Bezug zur Germanischen Neuen Medizin (GNM) nach Ryke Geerd Hamer.

Aktuell arbeitet Körner mit dem österreichischen Verein GAIA zusammen, über den er seine Methode "Biologisches Heilwissen" vermarktet.

Werdegang

Rainer Körner betreibt seine Naturheilpraxis und Yogaschule seit 2001, zuerst in Kiefersfelden, jetzt in Bad Tölz. Er hatte ursprünglich eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich, ging dann aber in die Schweiz ins Paracelsus-Spital. Dort kam er mit Naturheilkunde und Anthroposophie in Berührung. Alte Versionen seiner Internetseite enthalten noch Bezüge dazu [1]. Inzwischen scheint Körner sein Geld hauptsächlich mit Metamedizin zu verdienen.

Aktivitäten

Auf seiner aktuellen Webseite wird vor allem für Atemübungen, Meta-Medizin und Konflikttherapie geworben. Regelmäßig finden auch Vorträge und Fortbildungen zu diesen Themen statt. Die Ausbildung zum Diplom-Metamediziner dauert 10 Tage und kostet 1.190 €.

Körner macht mit seiner Methode des "Biologischen Heilwissen" erhebliche Anleihen bei der Germanischen Neuen Medizin (GNM) von Ryke Geerd Hamer[1] und übernimmt Inhalte teilweise 1:1 von ihm (z.B. eine Grafik zur Zweiphasigkeit, vergleiche diese Abbildung im Artikel über R.G. Hamer). Auch beruft sich Körner auf die so gen. 5 biologischen Naturgesetze. Im Unterschied zur reinen Lehre der GNM wird allerdings nicht nur auf Konfliktlösung gesetzt, sondern es werden auch andere alternativmedizinische Methoden wie Bachblüten und Homöopathie verwendet.

Weblinks

Quellen

  1. Zitat: Mit dem BioLogischen Heilwissen lässt sich aufzeigen, dass viele Krankheiten ihre Auslöser in seelischen Belastungen bzw. Konflikten haben. Diese Konflikte lassen sich durch die moderne Gehirnforschung (nach Dr. Hamer) optisch im Computertomogramm des Gehirns nachweisen. Darausfolgend sind Krebs, Neurodermitis, Bronchitis, Multiple Sklerose, Migräne, Neurodermitis, Erkrankungen am Bewegungsapparat, psychische Erkrankungen und viele andere, meist auf bestimmte Konflikt-Erlebnisse und belastende Lebenssituationen zurückzuführen. Werden diese Konflikte erkannt und gelöst, so kommt auch die Krankheitserscheinung wieder zu einer Ausheilung. http://www.sanasophia.de/biologisches-heilwissen.html, Aufruf am 10.11.2010, Hervorhebungen im Original