QT-PI

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

QT-PI ist der Name eines vermeintlich umsonst energieerzeugenden Perpetuum Mobile, das zugeführte elektrische Energie "verdreifachen" könne, ohne dabei selbst zusätzliche Energie oder Treibstoff zu benötigen. So könne ein QT-PI beispielsweise aus 1 kW Leistung 3 kW Leistung erzeugen. Als Erfinder wird Warren Hanchey genannt, der zuvor Hintermann des MLM-Projekts "Lifewave" war. Ebenso sind Sacha Stone, Fredrik Stimmel und Michael Tellinger in das Projekt mit einbezogen. Stone ist Gründer der Organisationen Humanitad und NewEarth Project. Das physikalisch unmögliche QT-PI ist Teil des größeren Projekts NewEarth.

Glaubwürdige Berichte über funktionierende QT-PI-Generatoren liegen bis heute (2018) von unabhängiger Seite nicht vor. In gezeigten Videos werden nur Ströme mit einem Zangenampèremeter gemessen, ohne gleichzeitig die dazugehörigen Spannungen zu messen. Dies bewog Kritiker dazu, davon auszugehen, dass herkömmliche Transformatoren verwendet werden.[1] QT-PI-Modelle werden in aufwendig produzierten Werbevideos bei YouTube vorgeführt.

QT-PI

QT-PI

Szeneüblich werden zu QT-PI nur ungenaue Angaben in einer Art Esoterikjargon verbreitet und dabei ebenso Freie Energie-szenebekannte Namen genannt, ohne allerdings dabei zu erläutern, in welcher Weise der genannte Personenkreis etwas mit der Erfindung zu tun haben soll. Genannt werden etwa Nikola Tesla, Viktor Schauberger, Wilhelm Reich oder Konstantin Meyl.

Aufgebaut sei QT-PI aus zwei Kupferspulen und einem Hochfrequenzgenerator. Laut einer in pseudowissenschaftlicher Sprache verfassten Erläuterung ist von "511 kW Elektronen" die Rede, was Laien offenbar mit der 511 keV Ruheenergie von Elektronen verwechseln sollen.

  • The electron as a spherical vortex has an electric tension voltage of 511 kW (effective value) between its surface and its centre. We appear to be moving electron fields through the QT-Pi, increasing their angular velocity towards the centre.
    The electrons, which started as spherical elementary vortices, are pulled apart to vortex rings like planar discs. This concentration of energy to the centre of the disc works like a black hole in space. The increased spin can be measured by the use of a magnet measuring the increased vibration rate at the centre of the vortex compared to the outside edge of the vortex.

The New Earth Trust und Projekt NewEarth

Hinter dem Projekt NewEarth steht die Firma The New Earth Trust, eingetragen in Bristol (Großbritannien).[2]
Die esoterisch inspirierte Organisation bezeichnet sich als Bruder- und Schwesterschaft aller Völker (brotherhood/sisterhood for “All Human Tribes”) zur Einführung "Neuer Paradigmen" und einer "planetären Evolution". Unter anderem wolle man Alternativmedizin und Wellness fördern. Die Organisation verbreitet gleichzeitig Verschwörungstheorien zu einer angeblich geplanten Neuen Weltordnung (NWO). Verbindungen existieren zum Thrive-Movement. The New Earth Trust ist nicht nur Gründer von Projekt NewEarth, sondern steht auch hinter New Earth Nation, New Earth University (NEU), New Earth Exchange und ITNJ (International Tribunal for Natural Justice).

Die Initiatoren des Projekts NewEarth äußern die Absicht, den afrikanischen Staat Sierra Leone mit Hilfe von QT-Pi-Anlagen vollständig mit Strom zu versorgen und somit energietchnisch unabhängig zu machen.

Video

Quellennachweise

  1. http://electrogravityphysics.com/free-energy-energy-qt-pi-device/
  2. The New Earth Trust, Campbell Court, Kingsweston Lane, Bristol, BS11, United Kingdom