Pseudo-Ritterorden

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
"Hospitaller mimic"-Ritter, sitzend: Charles McWilliams (SMOKH, Nevis and Kitts)

In der Öffentlichkeit, aber vor allem im Internet tauchen regelmäßig Organisationen auf, die sich einerseits als religiöse Ritterorden bezeichnen, andererseits keine Anerkennung von den etablierten Großkirchen genießen. Ihre Aktivitäten ähneln denen von Titelmühlen und Scheinkirchen. In der englischen Sprache ist in diesem Zusammenhang auch von "self-styled orders" oder "mimic orders" die Rede.

Tatsächliche katholische Ritterorden sind immer vom Vatikan genehmigt, manche Orden werden auch inoffiziell geduldet. Halboffizielle Orden haben eine Zulassung, ähnlich einem Gütesiegel, durch die ICOC (International Commission for Orders of Chivalry).

Obwohl die meisten Pseudoorden sich auf den Malteserorden beziehen, gibt es auch Organisationen, die sich auf die Templer und Deutschritter beziehen.

Ritterorden mit Bezugnahme auf den Malteserorden

Zahlreiche Orden beziehen sich vom Namen her auf den katholischen Malteserorden und werden dann im englischen Sprachraum auch als "Hospitaller mimics" bezeichnet. Es handelt sich beim Malteserorden um eine römisch-katholische Ordensgemeinschaft, die gemeinsam mit dem protestantischen Johanniterorden die Fortsetzung eines früher auf Malta befindlichen Ritterordens namens "Hospitalorden" darstellt, der von mehr als 90 Staaten als ein souveränes, nichtstaatliches Völkerrechtssubjekt betrachtet wird und dessen "Staatsgebiet" sich auf zwei Häuser in Rom beschränkt. Der Malteserorden gibt eigene Münzen und Briefmarken heraus und es gibt auch SNOM-Autokennzeichen.

In Deutschland ist die Auszeichnung des Johanniter-Ordens durch das Ordensgesetz geschützt, obwohl der Orden dem Sinne nach eine privatrechtliche Organisation ist. Gleiches gilt auch für den Orden Pour-le-Merite für Wissenschaft und Künste und die Ehrenzeichen anderer Organisationen.

Im Internet finden sich zahllose Organisationen und Unternehmen, die die Worte "Order of the Knights Hospitaller" verwenden. Neue Mitglieder können sich in der Regel nicht bewerben, sondern werden von Rittern vorgeschlagen. Häufig sind Alternativmediziner Mitglied oder "Ritter" derartiger Organisationen.

Eine immer wieder auftauchende Person mit Beziehungen zu Malta-Ritterorden ist der englische Kunsthändler Guy Stair Sainty. Sainty ist auch Mitglied einer "International Commission of Orders of Chivalry" (ICOC).

Das Großpriorat von Österreich des "Souveränen Ritter- und Hospitalordens des Hl. Johannes zu Jerusalem" (kurz Souveräner Malteser-Ritter-Orden) warnt im Namen des Gesamtorden vor Vereinen und Personen, die seinen Namen oder seine Zeichen missbräuchlich verwenden: "Pseudo Orden und ihr Auftreten in Österreich".

Sovereign Military Hospitaller Order of Malta / SMHOM

Zahlreiche Ritterorden gehen auf einen mittlerweile an AIDS verstorbenen Prinz Robert Bassaraba de Brancovan Khimchiachvili-Dadiani zurück. Zu nennen sind der "Sovereign Military and Hospitaller Order of Saint John of Jerusalem Knights of Malta United States Priory of the Order of Saint John Knights of Malta Ecumenical" und "Sovereign Order of Saint John of Jerusalem Knights of Malta", der in New York als "US Priory of the Order of St. John, Knights of Malta, Ltd" eingetragen war. Auf den so gen. Prinz Robert gehen noch weitere Orden zurück, wie "The Sovereign Military and Hospitaler Order of Saint John of Jerusalem, Knights of Malta Official Seat The Hague, Kingdom of the Netherlands Ecumenical" und "The Sovereign Military and Hospitaler Order of Saint John of Jerusalem, Knights of Malta, Ecumenical, Official Seat The Hague, Kingdom of the Netherlands" und "Knights of Malta, Sovereign Order of Saint John, Official Seat: Valetta, Malta".

Dem SMHOM des falschen Prinzen Robert Bassaraba de Brancovan Khimchiachvili-Dadiani (vermutlich ein US-Bürger namens Isaac Wolff), der sich auch Robert Michael Nicholas Georg von Badische nannte, gelang es bei einem Dinner, dem damals amtierenden US-Präsident Reagan einen "Collar of Merit of the Ordine al Merito Melitense" des SMHOM zu verleihen. Der SMHOM von "Prinz Robert" wurde auch 1994 als Beobachter bei der UNO zugelassen.

Sovereign Medical Order of the Knights Hospitaller / "Order of Saint John"

Der "Sovereign Medical Order of the Knights Hospitaller"[1][2] (SMOKH, auch "Sacred Medical Order Of The Knights Of Hope") eines "Exzellenz Prof. Dr." Charles McWilliams operiert von einem Postfach 553 in Charlestown[3] auf der winzigen Karibikinsel Saint Kitts and Nevis aus, betreibt Aktivitäten einer angeblichen "Philanthropy" und verkauft wertlose Ritterbescheinigungen für 400 US-Dollar. Die von der Organisation angegebene Telefonnummer (+869 4699564) ist die eines dortigen Restaurants.[4] Nach eigenen Angaben sei die Organisation The Sovereign Medical Order of the Knights Hospitaller formal 2007 in Ecuador als Glaubensgemeinschaft angemeldet worden und besitze Eigentum in Santo Domingo (Ecuador).

In der Vergangenheit wurden die Investituren dazu in einer angemieteten kleinen Kapelle ohne eigenen Priester (also keine Pfarrei) mit dem Namen "Brophy Chapel"[5] in Phoenix (US-Staat Arizona) durchgeführt. Die Brophy Chapel (benannt nach ihrem Stifter) ist die Kapelle für Schüler eines "Brophy College Preparatory".

Der Initiator McWilliams betreibt als "naturopath" (eine Art Heilpraktiker) ein "Jade Health Center" in Nevis und bezeichnet sich als "Grand Master of the Medical Order of the Knights Hospitaller" und auch als "Chancellor of the World Organization of Natural Medicine Practitioners".[6] McWilliams ist ferner Erfinder eines pseudomedizinischen Behandlungsgeräts namens "Jade Esthetics Frequency Generator" zur "Hautentgiftung". Seinen Schein-Doktortitel verdankt McWilliams einer als Titelmühle bekannten "OPEN International University for Complementary Medicine" (OIUCM) in Sri Lanka, die derartige Titel per Post verkauft. Der Medizinlaie McWilliams verbreitet im Internet auf den Webseiten seiner Organisation private Ansichten zu bestimmten Krankheiten und ihrer pseudomedizinischen Behandlung, wie etwa die obsolete Salzsäure-Therapie oder längst widerlegte Hypothesen zu Krankheitsursachen wie der historische Pleomorphismus oder Vergiftungen durch Ptomaine (Leichengifte).

Sovereign Order of St. John of Jerusalem, Knights Hospitaller

Der "Sovereign Order of St. John of Jerusalem, Knights Hospitaller" (OSJ) ist eine 1956 in den USA von einem Charles Pichel gegründete neue Organisation. Der wegen Drogenschmuggel verurteilte Pichel glaubte sich auf einen russischen Zweig des Malteserordens berufen zu können.[7] Nach Angaben der englischsprachigen Wikipedia sollen zahlreiche Personen auf die Titel dieser Organisation hereingefallen sein. Eine Person die behauptet "Ritter" des zu sein, ist der US-Amerikaner "Dr." Dewayne Lee Smith aus Herriman im US-Staat Utah, der Erfinder des BX Protokolls. Smith führt einen gekauften "Dr. - Titel" einer Titelmühle.

Knights of Malta / O.S.J. / Knights of Malta O.S.J. Foundation (Order of St. John)

Werbung für eine OSJ-Münze mit Ähnlichkeit zu Scudi-Münzen des Malteserordens. (Bild: [1])
KOM.jpg

Bei den "Knights of Malta"[8] bzw. O.S.J. (Order of St. John)[9] handelt es sich um eine Organisation, die nicht mit dem Souveränen Malteser-Ritter-Orden (SMOM) in Rom zu verwechseln ist. Die Organisation betreibt Geschäfte mit eigenen Münzen und bietet Kirchentitel und Ehrenzeichen (Ordensverleihungen) an. Angebotene Titel sind: Bailiff Grand Cross, Dame Grand Cross, Knight of Justice, Knight of Grace, Dame of Justice, Dame of Grace, Sub-Prelate, Chaplain, Commander Brother, Commander Sister, Sub-Chaplain, Esquire und Donat.

Mehrere Mitglieder des OSJ waren überzeugte Anhänger der Orgon-Hypothese von Wilhelm Reich.

Knights of the Cross / KOC

Gegen eine jährliche Gebühr von 125 US-Dollar ist es als Christ möglich, Mitglied des KOC zu werden.[10]

Kommerzieller Hintergrund

Im Münzhandel, auf Auktionen und im Internet tauchen immer wieder dubiose Münzen auf, die den Münzen des Malteserorden täuschend ähnlich sind. Derartige Münzen sind zum Beispiel Prägungen einer Organisation namens O.S.J., die sich auch "Order of St. John" nennt und nichts mit der Allianz der Johanniterorden (englisch auch Order of St. John) zu tun hat.

Verurteilte, abgemahnte und identifizierte Pseudo-Ritterorden

In der Vergangenheit kam es zu zahlreichen Abmahnverfahren und Verurteilungen von Verantwortlichen der hier thematisierten Pseudo-Orden. Zu nennen sind:

  • "The Sovereign Military and Hospitaler" (sic) "Order of Saint John of Jerusalem, Knights of Malta, Ecumenical" (Prinz Robert Bassaraba de Brancovan Khimchiachvili)
  • "Ordre de Saint-Jean de Jerusalem, Chevaliers de Malte OSJ" aus Frankreich.
  • "Hilfswerk des Sovereign Order of Saint John of Jerusalem in Österreich" (1998)
  • "Sovereign Order of Saint John of Jerusalem – The Heriditary Order", Ungarn 2000
  • "Knights Hospitallers of the Sovereign Order of Saint John – Knights of Malta", Österreich 2001
  • "Ordine Sovrano ed Ospedaliero di San Giovanni di Gerusalemme OSG, Ordine Sovrano e Militare es Ospedaliero di San Giovanni di Gerusalemme" bzw. "Ordine Militare es Ospedaliero di San Giovanni di Gerusalemme, Cavalieri Ecumenici di Rodi e di Malta", Schweiz 1998
  • "Sovereign Order of Saint John –Heriditary Order", Schweiz 2001
  • "Knights of Malta-Sovereign Order of Hospitallers of Saint John of Jerusalem O.S.J. USA – Section Germany" (vormals: "Zakon Maltanski – Suwerenny Szpitalnikow Swietego Jana z Jerozolimy O.S.J. – Sektion Deutschland"), Deutschland 2001, Az LG Hamburg 315o 101/02
  • "Knights of Malta Foundation OSJ", und "Knights of Malta O.S.J. Foundation"
  • "Consular Service Knights of Malta"
  • "Knights of Malta - Sovereign Military Hospitaller Order of St. John of Jerusalem, of Rhodes and of Malta Ecumenical" oder "Ecumenical Knights of Malta"
  • "Central Bank O.S.J.- Knights of Malta"
  • "Hilfswerk des Sovereign Order of Saint John of Jerusalem in Österreich" bzw. "Sovereign Order of Saint John of Jerusalem oder Sovereign Order of Saint John – Heriditary Order"
  • "Orden des Hl. Johannes von Jerusalem Hospitalische Ritter von Malta Russisches Großpriorat von Malta und Europa Ökumenische Obedienz Österreichische Komturei"
  • "O.S.J. The Sovereign Military Hospitaller Order of St. John of Jerusalem, of Rhodes and Malta Ecumenical" bzw. "The Sovereign Military Hospitaller Order of St. John of Jerusalem, of Rhodes and Malta Ecumenical"
  • "Ordres de Hospitaliers van Sint-Jan van Jeruzalem, OSJ Balije Wolvenberg" bzw. "The International Order/ the Heriditary OSJ"
  • "Föderation der Autonomen Priorate des Souveränen Ordens des Hl. Johannes von Jerusalem Ritter von Malta Großpriorat zur Heiligen Auferstehung Priorat Österreich" bzw. "Großpriorat zur Heiligen Auferstehung Priorat Österreich bzw. Sovereign Order of Saint John of Jerusalem. Knights of Malta. Federation of Autonomous Priories, Priorat Österreich" bzw. "Grand Priory of German Language" bzw. "Jeruzsálemi Szent János Szuverén Máltai Lovagrend Autonóm Perjelségeinek Szövetsége" (internationale Bodyguard Agentur IBSSA)
  • "Knights Hospitallers of the Sovereign Order of Saint John – Knights of Malta"
  • "Knights of Malta Sovereign Order Hospitallers of St. John of Jerusalem Federation of Polland" (Firma PNG Technology Ltd)
  • "Sovereign Order of Knights of Malta O.S.J."
  • "Ecumenical Hospitaller Order of Saint John Knights of Malta"
  • "The Sovereign Order of Saint John of Jerusalem - Knights Hospitaller- (OSJ)"
  • "Int. Order of Malta J.H.J." und "Incorporated Association Foreign Departement Jersey Isl." bzw. "St. Helier Great Britain"
  • "Sovereign Order of Saint John of Jerusalem - Order of Malta O.S.J."
  • "Sovereign Order of Saint John of Jerusalem - Knights of Malta Coptic Catholic"
  • "Knights of Malta-Sovereign Order of Hospitallers of Saint John of Jerusalem O.S.J. USA – Section Germany"
  • "Sovereign Hospitaller Order of St. John, Ecumenical and Orthodox Knights of Rhodes and of Malta"
  • "Knights of Malta Sovereign Order of the Hospitallers of St. John of Jerusalem „Chancery for Africa – Rome Office"
  • "Order of Saint John of Jerusalem, Knights Hospitaller, Under the Protection of the Royal House of Yugoslavia/ Sovereign Order of Saint John of Jerusalem (Knights Hospitaller)"
  • "Order of St. John O.S.J."
  • "Magistrat of the Sovereign Military and Hospitaler Order of Saint John of Jerusalem -Knights of Rhodes and of Malta civil Association"
  • "Supremus Ordo Domus Hospitalis Sancti Johannis Hirosolymitani"
  • "Soverano Ordine Gerosolomitano di Malta osj – Cavaleri del Krac"
  • "The Sovereign Order of St. John of Jerusalem. Knights of Malta O.S.J." (Firmen SOFTSKY Inc./USA und World COINS / NL)
  • "„Souveräner Orden von Jerusalem und Malta osj Ritter von Krac" und "Gran Prior di Germania" Wilfried Wolf (Deutschland)
  • "Sovereign Order of Saint John of Jerusalem – The Heriditary Order"
  • "Federation of the Autonomous Priories of the Sovereign Order of Saint John of Jerusalem, Knights of Malta" (Jozsef Mujzer, Ungarn)
  • "Knights Hospitaller Sovereign OSJ" (Marquis Montaldo)
  • "Traditional Catholic Sovereign OSJ" (Grady)
  • "Hospice of St John"
  • "King Peter Orders of St John"
  • "Sovereign Order of St John" /"Cumbo Order")
  • "Ecumenical Hospitaller Order of St. John Knights of Malta"
  • "Hereditary OSJ" (Prince GM Baron Ken Benfield)
  • "Western Orthodox Church OSJ"
  • "Knights of Malta OSJ - USA" / Crac
  • "The Regular Order of St John of the Holy Land" (Colonel Paul de Granier de Cassagnac)
  • "Holy Trinity Priory of Villedieu"
  • "Ecumenical Hospitaller Order"
  • "Order of St John of Acra and St Thomas"
  • "Sovereign Order of St John of Jerusalem Russians Knights of Malta"
  • "Den Suveræne St Johannes Orden" (Dänemark)
  • "Den Danske Malteserorden"
  • "Sovereign Order St. John of Jerusalem" (Benfield)
  • "Sovereign Order St. John of Jerusalem" (Dame Wellman)
  • "Sovereign Order St. John of Jerusalem" (Nalborough)
  • "Order of Cornwall Order of Knights"
  • "Sovereign Order of the Hospital of St. John of Jerusalem, Knights of Malta"
  • "World Organization Cross of Malta" (NGO for development)
  • "Sovereign Military and Hospitaller Order of St. John of Jerusalem" (Dr. Chief Swift Eagle)
  • "Russian Orthodox Order of St. John of Jerusalem Hospitaller" (Dr. Chief Swift Eagle)

Weblinks

Quellennachweise

  1. www.smokh.org
  2. http://yourinnerharmony.com/peter-amato/145-peter-amato-knighted
  3. Charles McWilliams, P.O.Box 553, Charlestown Nevis West Indies
  4. Jade Restaurant & Day Spa (Newcastle).
    Italian healthy cuisine, gourmet brick oven pizza's, deli sandwiches, salads, West Indian fruit platters and a fresh juice bar. Tel. (869) 469-9564
  5. Brophy Chapel, 4701 North Central Ave Phoenix, AZ 85012
  6. http://www.thestkittsnevisobserver.com/2008/06/13/news8a.htm
  7. http://www.orderstjohn.org/selfstyle/shicksh.htm
  8. Sir Glen F. Stinson KM Commander, P.O. Box 1141, Platte City, USA - MO 64079
  9. http://www.osj.org/Deutsch/
  10. http://www.morningstarministries.org/Groups/1000033061/MorningStar_Ministries/About/Future_Leaders/Knights_of_the/Start_a_Ch