Peter Platte

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Peterplatte.jpg

Peter Platte (PP, gestorben am 24. August 2011) war ein deutscher Pensionär und Propagandist der sogenannten Chemtrails aus Hannoversch-Münden bei Kassel. Der angebliche Reserveoffizier der Luftwaffe trat im Neue Impulse Treff, bei lnc-2010 und in Rudolf-Steiner-Häusern (Anthroposophie) auf und wird vom rechtsextremen BfeD zitiert. Peter Platte trat oft zusammen mit Uwe Behnken und Werner Altnickel auf.

Platte war auch in einer Bürgerintiative gegen einen Flugplatzausbau aktiv (Bürgerinitiative Hannoversch-Münden gegen den Ausbau des Flughafens Kassel-Calden und für Umwelt- und Naturschutz e.V.).

Peter Platte hat die Chemtrail-Verschwörungstheorie noch um einige weitere Spekulationen erweitert:

  • Laut Platte sollen Kondensstreifen nicht etwa dann länger sichtbar sein, wenn Wetterdienste eine höhere Luftfeuchte melden, sondern perfiderweise würden zur Vertuschung ihrer Aktivitäten die Sprühflugzeuge ihre Sprühaktionen gerne vor einer Schlechtwetterfront durchführen, um angeblich Regen zu verhindern und die Atmosphäre auszutrocknen (im Warmluftsektor eines Tiefs ist die Luftfeuchte meist hoch). Wenn keine Kondensstreifen zu beobachten sind, dann liege dies eben daran, dass vergangene Sprühaktionen die Luft ausgetrocknet hätten und nun eben keine Kondensstreifen mehr zu sehen seien (und nicht etwa hinter der Kaltfront die Luftfeuchte gesunken sei). Auf diese Weise versuchte Platte seine Theorie gegen Kritik zu immunisieren.
  • Laut Platte gebe es sogar blaue Kondensstreifen, die er selbst gesehen habe. Ein unbekannt gebliebener jemand in Bayern habe ihm von blauem Schnee nach Chemtraileinsatz berichtet.
  • In den USA sei eine neue Briefmarkenserie mit Chemtrail-Wolken erhältlich, um die Bevölkerung an die Existenz von Chemtrails zu gewöhnen. In den amerikanischen Schulen sollen Chemtrail-Hypothesen Thema sein, damit Kinder dazu erzogen würden, sich an diese zu gewöhnen.

Reinfall mit Chemtrail-Fälschungen

CT-Bomber-Fake
Ausschnitt aus dem gefälschten Bild
CT-Bomber-Fake
Ausschnitt aus dem Originalbild

Im Februar 2008 verbreitete der Forum-Moderator Platte in seinem Forum ein Foto dubioser Herkunft, das einen angeblichen Chemtrail-Bomber von innen zeigen sollte. Platte bezog sich dabei auf einen nicht näher benannten Vietnamveteranen. Damit ist der in Chemtrailkreisen herumgereichte unglaubwürdige Tim White gemeint, nämlich Timothy Patrick White, geboren am 5.3.1947 und in Denver (Colorado-USA) lebend. White ist wegen Drogenbesitzes und stalking verurteilt und durch wirre Verschwörungstheorien sowie unter verschiedenen Pseudonymen bekannt. Zu seinen Vermutungen fehlen präzise überprüfbare Aussagen und Referenzen.

Zitat Platte im Forum: "..das ist einfach eine Sensation. Das Foto ist Traum des Ct-Aktivisten. Darauf haben wir schon seit Jahren gewartet und wie es scheint stehen noch weitere Enthüllungen bevor. Von den Innenmassen des Flugzeugs scheint es sich um eine Boeing KC 767 der US Air Force zu handeln, von denen diese 200 Stück besitzt. Bis dato war uns lediglich bekannt, dass die Chemikalien zum Sprühen bei den Herstellern von UN - Inspektoren in Container abgefüllt werden, die dann versiegelt und an verschiedene Einsatzorte verschickt werden. Nun wissen wir also wie die Container aussehen und wie sie hintereinander gekoppelt und mit dem elekt. System zur Steuerung verbunden werden. Ich kann es immer noch kaum fassen, dass wir dies Foto haben, dass der eindeutige Beweis dafür ist, wie gesprüht wird und wie das System funktioniert. Ein riesiges Dankeschön an den ehemaligen Air Force Piloten, der das Foto zur Verfügung gestellt hat. Peter...Man sollte den Dummlitikern und Politclowns Transparente mit diesem Foto so lange um die Ohren hauen, bis diese begriffen, haben welch ungeheueres Massenvernichtungsprogramm dort, mit ihrer Billigung, abläuft. Dies ist eindeutig Krieg gegen die Bevölkerung. Deutsche, werdet endlich wach!!!!!!..." Andere Forumsmitglieder fügten noch hinzu: "...Hier so ein Viech von innen. Man kann Wörter, wie "SPRAYER 1"und "HAZARD INSIDE" ausmachen. Gruselig...Super Bild, da gibt es nichts!!..." Das Bild war jedoch eine einfache Fälschung eines im Internet öffentlich zugänglichen Bildes aus einer Fotoserie bei airliners.net [1] [2] [3] [4] [5]. Jemand hatte einfach falsche Beschriftungen in zwei Bilder eingefügt, die einen Passagierjet des Typs Boeing 777 zeigten, der zu Zwecken der Zulassung mit Messgeräten und wasserhaltigen Behältern ausgerüstet war. Der völlig unkritische und leichtgläubige Platte war blamiert.

Fürstentum Germania

Platte trat ab 2009 auch als Unterstützer des KRR-Projekts Fürstentum Germania auf und wurde 2010 zum "Sonderbeauftragten für den Staatsschutz" des Fürstentums Germania ernannt.

Quellen und Weblinks

  1. *http://www.airliners.net/photo/Boeing/Boeing-777-240-LR/0855967/L/
  2. *http://www.airliners.net/photo/Boeing/Boeing-777-240-LR/0855967/L/
  3. *http://www.airliners.net/photo/Boeing/Boeing-777-240-LR/0855967/L/
  4. *http://www.airliners.net/photo/Boeing/Boeing-777-240-LR/0855967/L/
  5. *http://www.airliners.net/photo/Boeing/Boeing-777-240-LR/0855967/L/