Matrix Energetics

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
ME.jpg

Matrix Energetics (kurz ME, auch Matrix Energetics RB, Quantum Tao, Matrix Transformation usw.), ist der geschützte Markenname einer pseudomedizinischen Behandlungsmethode zur "Beeinflussung eines menschlichen Energiefeldes", bei der bestimmte Berührungen laut einem "kosmischen Prinzip" eingesetzt werden. Das Verfahren ist dem Gebiet des Geistheilens, der NLP, Visualisierungstechniken und des Positiven Denkens zuzuordnen. Im Eigenverständnis wird von einem "System für Heilung und Transformation" gesprochen, das beim Behandelten "sofortige physikalische Veränderungen" auslöse. Eine Diagnostik im medizinischen Sinne soll dabei laut den zur Verfügung stehenden Quellen zur Methode nicht erfolgen, dies wohl aus rechtlichen Gründen, da die Behandler nicht zwangsläufig eine medizinische oder psychotherapeutische Qualifikation vorweisen müssen und offenbar häufig interessierte Laien sind. Die von dem amerikanischen Chiropraktiker und Osteopathen Richard Bartlett erfundene Methode beruhe auf quantenmystischen "Erkenntnissen der Quantenphysik".

Auf dem Psychomarkt wird eine Anzahl ähnlicher Verfahren unter anderen Bezeichnungen (etwa QuantumTao oder Matrix Healing) und leicht abgewandelt von Nachahmern angeboten, was dazu führte, dass verschiedene Anbieter sich gegenseitig in Zivilprozessen verklagt haben. Finanzielle Interessen liegen auch darin begründet, dass man sich durch das Absolvieren eines ME-Kurses die Erlaubnis erkaufen kann, die geschützte Wortmarke Matrix Energetics zur Bewerbung eigener Behandlungsangebote zu nutzen. De facto identische Verfahren sind die so genannte Quantenheilung (nach Kinslow, auch Quantenentrainment genannt) und Quantum Tao. Im deutschen Sprachraum wird die Methode unter dem Namen Matrix-Inform angeboten.

Methode

Bei Matrix Energetics kommen bestimmte leichte Berührungen mit den Händen zum Einsatz. Die Methode wird sowohl in Einzelsitzungen mit Klienten als auch in Form so genannter "Fernheilungen" angewendet. Hinzu soll von Seiten des Ausübenden eine "Kraft" seiner "Imagination" im Sinne eines Visualisierens kommen, die sich zu einer "Welle des Heilens" entwickle, die dem Klienten gesundheitliche Vorteile verschaffe, indem sie beispielsweise angenommene Blockaden löse oder "Begrenzungen in unserem Energiefeld" oder "energetische Störungen in der Matrix" auflöse. Dadurch komme es auch angeblich zu einer "Transformation" oder "Neutralisation" von als belastend angesehenen Geschehnissen und die "Matrix Energie" fließe wieder (siehe Konzepte der fernöstlichen TCM). Daraus würden "direkte, optisch nachvollziehbare Veränderungen" resultieren bis hin zu einem Zustand des "Es ist so, wie es sein soll", was als eine Art Ziel der Behandlung angesehen wird. Kursabsolventen wird auch zugesprochen, in Selbstanwendung zu einer "tiefgehenden Aktivierung der Selbstheilungskräfte" zu gelangen.

Zur Wirksamkeit werden keine konkreten Angaben gemacht oder Quellen genannt. Wissenschaftlich zu nennende Literatur zur Methode fehlt. Es wird einzig auf eigene Kursabsolventen und Ausbilder verwiesen, die auf unbekannte Art in der Lage seien, einen "Effekt" wahrzunehmen. Andererseits sind auf deutschsprachigen Internetseiten zahlreiche anekdotische und für den Leser nicht nachprüfbare Behauptungen zu Wunderheilungen zu finden, die mit ME und sogar mit telefonischen ME-Behandlungen in Verbindung gebracht werden. Genannt werden unter anderem:

  • Knochenbrüche seien über Nacht geheilt worden
  • Monatelange Schmerzen seien in Sekunden verschwunden
  • Depressionen wären geheilt worden
  • Blasenentzündungen seien verschwunden
  • Beziehungen seien in Gang gekommen

Zu Anwendungsfeldern oder Indikationen ist wenig bis nichts Konkretes zu erfahren. Laut Anbieterseite sei Matrix Healing eine Methode zu Korrektur von Blockaden in unserem Bewusstsein und Energiefeld und dies gelte für alle Bereiche des Lebens einschließlich unseres physischen Körpers. Es gebe auch "keine Schranken und keine Begrenzungen beim Einsatz von Matrix-Energetics®", heißt es.

Manche Anbieter sehen in der Methode auch eine Art Motivationstraining und Affirmationstechnik zur Erlangung von "seelischem Wohlbefinden, Gesundheit, Erfolg und Wohlstand". So behauptet die ME-Werbung: "Matrix Energetics vom Autor Richard Bartlett fördert Ihre Fähigkeit, Geld zu haben [...] Erschaffen Sie sich die Fähigkeit, ganz in der Fülle zu leben. Das Universum, die Matrix enthält alles, was Sie dazu brauchen. Greifen Sie zu. Lassen Sie sich unterstützen und klären Sie dieses Thema endgültig in Ihrem Sinn - auch in diesen Zeiten."[1]

Nebenwirkungen

Nach Werbeaussagen habe die Methode keine Nebenwirkungen und sei risikolos: "Ohne Risiko und ohne Nebenwirkungen werden die hemmenden Programme neutralisiert oder transformiert."

Matrix

Der Begriff Matrix soll sich auf eine nicht genau definierte "Ur-Matrix" des Menschen beziehen. Diese sei als eine Art "Bauplan des Menschen" im Sinne eines "energetischen Feldes" zu verstehen, wobei hier eine Anleihe an das esoterische Prinzip des morphogenetischen Feldes nach Rupert Sheldrake gemacht wird, für das es bislang jedoch kein Nachweis einer Existenz gibt und das nicht mit ähnlich lautenden Begriffen aus der wissenschaftlichen Biologie verwechselt werden darf. Auch Bezüge zum Aurakonzept werden erkennbar, wenn von zu behandelnden "Verletzungen, Lücken und Verzerrungen und energetische Widerständen" innerhalb der postulierten Matrix als "Energiefeld" die Rede ist. Als Wirkmechanismus ist schwammig von einer Beeinflussung einer "Kommunikation auf der Zellebene" die Rede. "Krankheiten und Symptome können wir daher als energetische Störungen in der Matrix verstehen", heißt es dazu.

Der in der Werbung für die Methode angeführte Bezug zur Physik, genauer zur Quantenphysik, wird in keiner Weise plausibel gemacht, soll aber offenbar in verschwurbelter Sprache die Zielgruppe der Physiklaien beeindrucken. (siehe auch Quantenmedizin sowie Rhetorik der Pseudomediziner und Vermarkter zweifelhafter Produkte). Grundlage sei sowieso eine wissenschaftlich unbekannte "subtile energetische Physik". Ausgeführt wird in der Werbung, dass jegliche Realität als "Vibration und wellenförmige Muster" beschreibbar sei, denn: "alles ist Licht und Information". Bei der ME würden nicht näher erläuterte "hohe Energien" zur Wirkung kommen, die als Information auf Quantenebene stattfinde (und somit nicht herkömmlich beobachtbar ist, was das Konzept nicht falsifizierbar macht und gegen Kritik oder Prüfung immunisiert. Ein falsifizierbares/widerlegbares Konzept ist hier nicht erkennbar. Ziel der Ausführungen soll es auch laut Werbung gar nicht sein, Matrix Energetics zu verstehen, vielmehr ginge es darum, es zu "erfahren" ("Wie bei vielen Dingen, die auf Gefühlen und Sensationen begründet sind, ist es im Allgemeinen viel leichter, Matrix-Energetics® zu erfahren, als zu versuchen, sie zu verstehen").

Richard Bartlett

Richard Bartlett

Bartlett ist ein amerikanischer Chiropraktiker und Osteopath aus San Diego, der die Methode 1997 erfand. Er beruft sich szeneüblich auf nicht näher genanntes, im Menschen tief verwurzeltes, uraltes Wissen. Bartlett vermarktet seine Methode Matrix Energetics International Inc. in Lynwood im US-Bundesstaat Washington. Bartlett selbst nehme keine neuen Patienten an, Interessenten werden an seine Tochter Justice Bartlett verwiesen, die auch die ME-VarianteMatrix for Kids anbietet.

Nach anderen Angaben basiere Matrix Energetics auch auf Erkenntnissen von Frank Kinslow, Eric Pearl, Vianna Stibal (ThetaHealing) und von Christine Hense-Ríngel.

Anbieter in Deutschland

2-Punkte-Blitzhypnosemanöver bei Matrix Transformation

In Deutschland wird die Methode vom Heede-Institut von Günther Heede (geb. 1953)[2] unter dem Namen Matrix-Inform vermarktet. Zusammen mit dem Arzt Wolf Schriewersmann, der sich ansonsten für die Verbreitung der China-Lampe engagiert, hat Heede mehrere Bücher zu Matrix-Inform veröffentlicht.

Bei der Variante Matrix Transformation eines Ulrich Kieslich, die ebenfalls auf Richard Bartlett bezogen sein soll, werden Probanden im Rahmen von Bühnendemonstrationen mittels einer "2 Punkte Methode" dazu animiert, ihre Muskeln zu entspannen und sich in die auffangenden Arme einer dahinter stehenden Person fallen zu lassen – eine Praktik, die auch von manchen Sekten oder bei Bühnenhypnose (Blitzhypnose) angewendet wird.

Wer kann Behandler werden?

Matrix-Energetics-Zertifikat

Eine Sichtung der im Internet zu findenden Kursangebote zeigt, dass hier offenbar gezielt medizinisch/psychotherapeutische Laien angesprochen werden sollen. Der zukünftige Selbstanwender oder Matrix Energetics-Behandler brauche keine besonderen Vorkenntnisse (Typisches Zitat: "Das Phänomen ist auf jeden übertragbar und leicht zu begreifen [...] für jeden ohne besondere Vorkenntnisse umsetzbar"). Die Fähigkeit zum Erkennen von behandlungsbedürftigen psychiatrischen Erkrankungen oder von Notfällen ist also nicht Voraussetzung. Da die Anbieter trotz einschlägiger Formulierungen (wie "System für Heilung und Transformation") behaupten, dass es sich bei der ME nicht um eine "Therapie" handle bzw. diese nicht als Therapie definiert sei, sollen Kursabsolventen daraus offenbar ableiten können, dass Behandlungen nach Matrix Energetics auch ohne Heilpraktikerschein, ärztliche Approbation oder psychotherapeutische Ausbildung möglich ist. Dies erhöht die Akzeptanz und das Interesse an der Methode und den Kursen.

Siehe auch

Blogs zum Thema

Quellennachweise

  1. http://verbandquantenheilung.webatu.com/
  2. Heede-Institut, Günter Heede, Carl-Spitzweg-Straße 9a, 69190 Walldorf. Matrixinform ist eine Wortmarke im Besitz von Heede. Ebenso hat er in Deutschland und in der Schweiz die Wortmarke Matrix-Energetics auf seinen Namen registrieren lassen.