Karl Maret

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karl Maret bei einem DGEIM-Symposion 2009 (Bild: YouTube)

Karl Helmuth Maret (geb. 14 April 1948 in Hamburg) ist ein Arzt, Ingenieur, Alternativ- und Energiemediziner sowie Buchautor aus Aptos in Kalifornien. Er leitet dort eine private "Dove Health Alliance", bei der auch Valerie Hunt Mitglied ist. Der Mobilfunkgegner und ehemalige Captain der kanadischen Armee Maret ist im Direktorium der ISSSEEM und Mitbegründer der Firma Heart Mind Communications, einer Ausbildungsorganisation zur Förderung von Gesundheit, Wellness und spiritueller Transformation.

Maret tritt international als Vortragsredner in Sachen "Energiemedizin" auf, so auch bei der deutschen DGEIM, bei der er Ehrenmitglied ist.

Maret ist Übersetzer (ins Englische) eines Buchs des deutschen Erfinders im Bereich der esoterisch geprägten Wasserbelebung, Wilfried Hacheney (1924-2010). Er ist Autor zweier Studien über ein Scharlatanerieprodukt der Firma LifeWave. Es handelt sich dabei um ein so genanntes "Gesundheitspflaster" für 79 Euro, das alleine durch den Vorgang des Aufklebens stets positive gesundheitsrelevante Wirkungen entfalten soll. Die beiden Studien[1][2] sind in wissenschaftlichen Datenbanken jedoch nicht verzeichnet.[3]

Karl Maret als Verbreiter pseudowissenschaftlicher Hypothesen

Karl Maret als Vortragsredner über pseudowissenschaftliche Skalarwellen bei einem DGEIM-Symposion 2003. "Müller" ist hier Hartmut Müller
Mobilfunkgegner und Elektrosmog whistle-blower Karl Maret (rechts) vor einer elektromagnetische Wellen aussendenden, so genannten Lakhovsky-Spule, die bei bestimmten pseudomedizinischen Therapien eine Rolle spielt. Links Hessel Hoornveld von der niederländischen Firma Meditech Europe, die auf den Vertrieb von kolloidalem Silber und der Ionenzahnbürste spezialisiert ist.[4]

Maret ist ganz offenbar von der Richtigkeit des so genannten Global Scaling überzeugt. So schreibt er: ...Russian and German scientists have also discovered that we live in an ordered, interconnected universe where all matter is organized according to a fractal mathematical order. This new understanding is called Global Scaling. These discoveries describe the harmonic structure of logarithmic space, explain the nature of our universal constants, and define the non-linear but fractal, hyperbolic scales that organize the universe. Global scaling will revolutionize communication technologies, create more environmentally friendly designs, impact biotechnology and medicine, and impact anti-gravity research.[5] Global Scaling wurde von Hartmut Müller erfunden, der nach seiner Verurteilung wegen Betrugs auf der Flucht ist (Stand Mai 2012). Global Scaling wurde für verschiedene Betrügereien verwendet und hinterließ viele betrogene Anleger.

Unter Berufung auf die Erfinder Nikola Tesla und Konstantin Meyl glaubt Maret an die Existenz so genannter Skalarwellen. Dabei soll es sich um elektromagnetische Longitudinalwellen handeln, die jedoch (im freien Raum) mit Erkenntnissen der akademischen Physik nicht vereinbar sind. (In der Physik sind nur transversale elektromagnetische Wellen im freien Raum möglich). Im Jahre 2003 hielt Maret auf einem 5. Symposion der DGEIM einen Vortrag über die gemeinten Skalarwellen mit dem Titel "Elektromagnetismus, Skalarwellen: medizinische Möglichkeiten". Nach Marets Ansicht seien Mobiltelefone Quellen derartiger Skalarwellen. Zitat: ...While Maxwell spoke of transverse electromagnetic waves moving at the speed of light, in contrast, Tesla spoke of scalar or longitudinal waves that work through resonance processes and have great relevance for medicine and healing. This scalar wave technology is already at work in your cell phones although this is not generally understood in the electrical engineering community...[6] Als Referenz gibt Maret dazu an: For more information on Tesla's scalar waves see the work of Dr. Konstantin Meyl: www.meyl.eu

Maret ist auch von behaupteten besonderen Eigenschaften so genannter Biophotonen überzeugt, denen er die Eigenschaft der Kohärenz zuweist. So schreibt er: ...The body communicates at the cellular level through coherent light called biophotons.[7]

Des Weiteren glaubt Maret an eine Nutzung der so genannten Raumenergie und Energieerzeugung aus kalter Fusion. In diesem Zusammenhang nennt er Randell Mills und die Sonolumineszenz. Weitere Überzeugungen beziehen sich auch auf eine mögliche Antigravitation, die für zukünftige Transportzwecke geeignet sei, die Psychomarkt-Masche der Indigo-Kinder (Zitat Some signs that this is developing can already be seen in the demonstrated abilities of some unusual children that have been given names such as Indigo, Dolphin, or Crystal children. These children are demonstrating advanced mental and emotional capabilities that will become commonplace within all of humanity.[8]) und eine mögliche Kommunikation mit Verstorbenen. Hierbei beruft er sich auf die Hypothese einer möglichen Transkommunikation und die Reinkarnation: ...By 2012, human consciousness research will also be expanded to include scientific investigations into the instrumental transcommunication process with deceased persons. Foundational work by many investigators on several continents, using computers, tape players, video recorders and radios, has already led to the recording of voices and images from known persons who have passed over. These developments will lead to greater acceptance of the laws of reincarnation that are already part of many world religions. These principles are also not new in the West, for it is a historical fact that the concept of reincarnation existed within Christianity until its condemnation at the Fifth Ecumenical Council held in Constantinople in 553 AD. The recognition that human beings reincarnate repeatedly will powerfully impact humanity’s modes of behavior and lead to greater awareness of the impact that our thoughts, emotions and deeds have on our future lives.[9]

Angebliches wundersames Wachstum von Pflanzen, das 1970 in den Findhorn Gardens in Schottland beobachtet worden sei, führt Maret auf eine "Kooperation von Engeln und Menschen" zurück.

Kurzbiographie

Maret wurde 1948 in Hamburg geboren. Er studierte 1964-1967 in Kanada (School of Engineering, Memorial University, St. John's, NL, Canada) und erwarb 1969 den Bachelor of Science in Elektrotechnik. Es folgte 1974 der Master of Engineering in Toronto. Danach studierte er Medizin und promovierte 1979 in Toronto. Er arbeitete danach als Arzt in den USA.

Von 1969 bis 1973 war er für die kanadische Armee tätig, zuletzt im Rang eines Captain.

Sein Interesse für Alternativmedizin erwachte Ende der 70er Jahre, als er für die Firma "The Fashioners of Manas, Inc. Educational Foundation" in Columbus in Ohio arbeitete, deren "President" er später wurde. Seit 1982 führt er eine Firma "Maret Consulting Services. Consultation in Biomedical Engineering, Energy Medicine Instrumentation, Environmental Research, Complementary and Alternative Medicine Technologies. 1985 eröffnete er private Behandlungspraxen in San Diego und später Aptos (Private Consultation Practice in Complementary and Alternative Medicine, Dove Center for Integral Medicine, Aptos, CA 95003). Seit 1996 fungiert er als "President" der Dove Health Alliance Foundation.

Von Karl Maret verfasste medizinische Fachartikel

Maret ist Autor oder Co-Autor mehrerer Fachartikel, insbesondere zur Physiologie in Höhenluft.

  • West JB, Peters RM Jr, Aksnes G, Maret KH, Milledge JS, Schoene RB. Nocturnal periodic breathing at altitudes of 6,300 and 8,050 m. J Appl Physiol. 1986 Jul;61(1):280-7. PMID: 3733613
  • Schoene RB, Lahiri S, Hackett PH, Peters RM Jr, Milledge JS, Pizzo CJ, Sarnquist FH, Boyer SJ, Graber DJ, Maret KH, et al. Relationship of hypoxic ventilatory response to exercise performance on Mount Everest. J Appl Physiol. 1984 Jun;56(6):1478-83. PMID: 6735806
  • Maret KH, Billups JO, Peters RM Jr, West JB. Automatic mechanical alveolar gas sampler for multiple-sample collection in field. J Appl Physiol. 1984 May;56(5):1436-8. PMID: 6427158
  • West JB, Boyer SJ, Graber DJ, Hackett PH, Maret KH, Milledge JS, Peters RM Jr, Pizzo CJ, Samaja M, Sarnquist FH, et al. Maximal exercise at extreme altitudes on Mount Everest. J Appl Physiol. 1983 Sep;55(3):688-98. PMID: 6415008
  • West JB, Hackett PH, Maret KH, Milledge JS, Peters RM Jr, Pizzo CJ, Winslow RM. Pulmonary gas exchange on the summit of Mount Everest. J Appl Physiol. 1983 Sep;55(3):678-87. PMID: 6415007
  • Lahiri S, Maret K, Sherpa MG. Dependence of high altitude sleep apnea on ventilatory sensitivity to hypoxia. Respir Physiol. 1983 Jun;52(3):281-301. PMID: 6412339
  • West JB, Lahiri S, Maret KH, Peters RM Jr, Pizzo CJ. Barometric pressures at extreme altitudes on Mt. Everest: physiological significance. J Appl Physiol. 1983 May;54(5):1188-94. PMID: 6863078
  • West JB, Hackett PH, Maret KH, Milledge JS, Peters RM Jr, Pizzo CJ, Winslow RM. Human physiology on the summit of Mount Everest. Trans Assoc Am Physicians. 1982;95:63-70. PMID: 7182987
  • Noble WH, Kay JC, Maret KH, Caskanette G. Reappraisal of extravascular lung thermal volume as a measure of pulmonary edema. J Appl Physiol. 1980 Jan;48(1):120-9. PMID: 6986348

Werke

  • Hacheney, Friedrich (Übersetzer Karl Maret) (1991): Energized Water. Explore Vol.2, No.3 p.47
  • Maret, Karl (1991) Water: The Essence of Life. Explore. Volume 2, No. 4, p. 53
  • Maret, Karl H. (1993) Working with Light. In Context – Quarterly Journal of Sustainable Culture. 35: 12-13. [ttp://www.context.org/ICLIB/IC35/Maret.htm]
  • Maret, Karl: Water (1995): The Bio-Com Process. [1]
  • Maret, K.H. (2001) Energy Medicine in Europe – A Summary Report. [2]

Weblinks

Quellennachweise

  1. Thomas H. Budzynski, Helen K. Budzynski, Karl Maret, Hsin-Yi (Jean) Tang: "Heart Rate Variability Enhancement Through Nanotechnology: A Double Blind Randomized-Control Pilot Study.", Journal of Neuropathy (Vol. 12, No. 01, 2008)
  2. Toshiaki Harada, Ph.D., Koji Tsuchiya, Ph.D., Gaetan Chevalier, Karl Maret M.D. (Dove Health Alliance): "Effects of LifeWave Patches on Acupuncture Meridians & Biophoton Emission in Human Subjects (A Pilot Study). - Dec 16, 2009
  3. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed?term=maret%20K
  4. http://www.multiwaveoscillator.nl/content/view/53/146/lang,en/
  5. http://www.visionarylead.org/vl/karl_maret.htm
  6. http://www.visionarylead.org/vl/karl_maret.htm
  7. http://www.visionarylead.org/vl/karl_maret.htm
  8. http://www.visionarylead.org/vl/karl_maret.htm
  9. http://www.visionarylead.org/vl/karl_maret.htm