Jens Vogler

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jens Vogler im Banner seines Blogs mit UFO
Angebliches Beweisfoto für Chemtrails über Burg auf der Google+-Seite von Jens Vogler

Jens Vogler (geb. 2. Dezember 1964 in Arnstadt) ist der Vorsitzende des eingetragenen Vereins Vision Blue Energy. In dieser Eigenschaft betreibt er neben der Vereinshomepage das Blog Visionblue.[1][2][3]

Nach eigenen Angaben ist Vogler Jurist und war nach dem Studium an der HU-Berlin (1986-1990) und einem Referendariat in Niedersachsen (bis Ende 1993) ein Jahr lang in Magdeburg als Anwalt tätig. Seitdem ist er in der Verwaltung der Stadt Burg in Sachsen-Anhalt beschäftigt[4], seit 2004 als Fachbereichsleiter im Referat 3 "Recht und Ordnung". In dieser Eigenschaft fungiert er als Vertreter des Bürgermeisters[5].

Seine Hinwendung zur Esoterik erklärt Vogler wie folgt:
Seit einer paranormalen Erfahrung im Jahre 1997 habe ich mich nach und nach an Themen herangetastet, welche sich mit Phenomenen, Mysterien und paranormalen Ereignissen befassen. Gerade das Thema Nahtod und Gespräche mit Menschen, welche solche Nahtoderfahrungen hatten, brachten mich dazu, tiefer in diese Dinge einzutauchen. Ich halte es für wichtig, erst zu recherchieren und wenn möglich bekannte und behauptete Sachverhalte durch eigene Experimente auszuprobieren, bevor man sich hierüber ein Urteil erlaubt. Auf diesem Wege habe ich einen tiefgreifenden Erkenntnisprozess durchlaufen, welcher noch anhält. Ich habe im August 2007 die Einweisung in den Reiki 1 Grad (Usui Reiki) erhalten und werde den Reiki-Weg weitergehen.[6]

Auf seinem Blog verbreitet Vogler zahlreiche esoterische und verschwörungstheoretische Inhalte, beispielsweise:

  • Vogler schließt aus dem Text eines Popsongs, dass die Menschheit von Außerirdischen abstamme.[7]
  • US-amerikanische Geheimdienste vertuschten laut Vogler ihre Kontakte zu Außerirdischen.[8]
  • Er glaubt an Chemtrails.[9]
  • Vogler referiert zustimmend verschiedene Verschwörungstheorien um den 11. September 2001 [10]
  • Er vertritt die Vorstellung, eine jüdisch gesteuerte Verschwörung habe für den 26. Juni 2011 einen Atombomben-Anschlag auf das Berliner Olympiastadion geplant, der durch die frühzeitige Veröffentlichung in esoterischen Kreisen verhindert worden sei (Megaritual 2011).[11]

Weblinks

Der Vertreter des Bürgermeisters der Stadt Burg Jens Vogler. Esoterische Warn Welten, 5. Februar 2012

Quellenverzeichnis

  1. http://anonym.to/http://visionblue.wordpress.com/
  2. http://anonym.to/http://visionblue.info
  3. http://anonym.to/http://versuslux.de
  4. http://www.amazon.de/gp/pdp/profile/AOK7UABFTH0SK
  5. http://www.stadt-burg.de/cms/Stadtverwaltung.html
  6. http://www.amazon.de/gp/pdp/profile/AOK7UABFTH0SK
  7. http://anonym.to/http://visionblue.wordpress.com/2013/08/30/was-ist-eine-denkbox/
  8. http://anonym.to/http://visionblue.wordpress.com/tag/auserirdische/
  9. http://anonym.to/http://visionblue.wordpress.com/2013/07/03/chemtrails-kunstliche-chemiestreifen-am-himmel/
  10. http://anonym.to/http://visionblue.wordpress.com/tag/11-september-2001/
  11. http://anonym.to/http://visionblue.wordpress.com/2011/06/10/neuer-11-september-in-berlin/