Megaritual 2011

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bildliche Aufarbeitung der Spekulation
Angsteinflössende Darstellung einer radioaktiven fallout Karte von Berlin

Megaritual 2011 ist der Titel eines Hoax-Videos[1], das Ende April 2011 anonym im Internet veröffentlicht wurde, das Spekulationen über einen bevorstehenden Atombombenanschlag auf das Berliner Olympiastadion am 26. Juni 2011 (Frauen-Fußball-WM) unterbreitet, der von Geheimdiensten ausgeführt werden sollte. Die Warnung vor dem angeblich bevorstehenden, aber natürlich später ausgebliebenen Anschlag führte zu zahlreichen Reaktionen, insbesondere in der Szene der so genannten Truther bzw. NWO-Gegner, da in dem Video behauptet wurde, dass es sich um einen "false flag"-Anschlag "unter falscher Flagge" handele, der von nicht näher genannten Geheimdiensten islamistischen Kreisen quasi "untergeschoben" werden soll.

Auch wurde erkennbar, dass der Internet-Hoax eines "Megaritual 2011" geschickt für Werbezwecke für obskure Produkte vermarktet wird, dabei in Kauf nehmend, dass Leser unbegründeten Ängsten ausgesetzt werden.

Der Essener Rechtsanwalt Torsten van Geest nahm die anonymen Spekulationen zum Anlass, Ende Mai 2011 einen zahlreich in die Öffentlichkeit gebrachten Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel und den Berliner Innensenator beim Verwaltungsgericht Berlin zu stellen. Er wollte damit vordergründig die Bevölkerung vor dem angeblich drohenden Anschlag warnen, tatsächlich entpuppt sich sein öffentlich gemachter Antrag mit über 400 Seiten als eine Art Ausdruck persönlicher Ansichten und Zusammenfassung zahlreicher kursierender Verschwörungstheorien und Meinungen von Personen wie etwa Uri Geller. In seinem Antragstext findet sich keinerlei konkreter Hinweis auf einen möglichen bevorstehenden Bombenanschlag am 26. Juni in Berlin. Das Verwaltungsgericht lehnte den absurden Antrag ab und verurteilte van Geest zur Übernahme der Kosten des Verfahrens.[2] In seinem Antrag findet sich auch indirekt Werbung. So schreibt van Geest: ...Den einzig wirksamen Detektor Explonix zur Erkennnung von schmutzigen Bomben von Green Dynamics hat man nicht angeschafft...

Das Truther-Projekt "Infokriegernews" versuchte den Spekulationen nachzuhelfen, indem mit Torsten van Geest ein 70-minütiges Interview-Video mit dem Titel "Megaritual 2011" produziert wurde, das bei Youtube zu sehen ist.

Rezeption und Vermarktung

Unternehmer Philip Mikas (NU LIFE ltd.)

Der "Spiegel" ging den Warnungen nach und befragte dazu das BKA. Laut "Der Spiegel" sei das BKA zum Ergebnis gekommen, dass es sich bei den anonymen Prophezeiungen um einen Internet-Hoax handele, der als "gefährdungsirrelevant" einzustufen sei.

Der Rechtsanwalt Dominik Storr sah sich durch den Hoax veranlasst, einen "offenen Brief" an den Präsidenten des Bundeskriminalamts Ziercke zu senden:

"Sehr geehrter Herr Präsident des Bundeskriminalamtes Ziercke, in den letzten Wochen mehrten sich bei mir die Anfragen von besorgten Bürgerinnen und Bürger, die mich als Organ der Rechtspflege darauf hinwiesen, dass im Internet zahlreiche Indizien zu finden seien, die angeblich auf einen Terroranschlag durch ausländische Geheimdienste bei der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland schließen lassen, der den Islamisten in die Schuhe geschoben werden soll...

Eine clevere Firma namens NU LIFE ltd[3] des in MLM bekannten Philip Mikas[4] nahm den Hoax zum Anlass, direkt nach der Verbreitung eine Webseite "26-06-2011.de" anzulegen und so von dem Medienhype zu profitieren. Auf dieser Webseite behauptet der Herausgeber Mikas:

Berlin, 26. Juni 2011 19:00 Uhr - Auftakt zum 3. Weltkrieg?...Am 26.06.2011 ist nach aktueller Indizienlage ein massiver False-Flag Terror-Anschlag auf die Fußball-Weltmeisterschaft im Berliner Olympiastadion geplant, für die zweite Halbzeit des Eröffnungsspiels, um 19:00 Uhr.

Der Unternehmer Mikas aus dem bayerischen Aying ist Betreiber zahlreicher Webseiten wie etwa "www.wasserauto.de", auf denen er Werbung für Scharlatanerieprodukte, Nahrungsergänzungsmittel und pseudomedizinische Produkte aller Art macht. (Nonisaft, Erdstrahlenentstörgerät Geotex, "spirituelle Heilung Dr. Willard Fuller - Dental Healing, Entschlacken, Heilerden, Thermolife Wärmekabine (20fach stärker als Sauna), Methoden gegen Übersäuerung, Baumessig-Entgiftungspflaster, Chi Machine, in Kapseln gepresster und getrockneter Fruchtsaft, Amygdalin (Vitamin B17) und Aprikosenkerne als vermeintlich preiswerteste und wirkungsvollste Anti-Krebs-Mittel, Matthias Rath-Produkte (von Vitaminen ist noch niemand gestorben), Wasseraktivierung HydroDyn, usw.)

Weblinks

Quellennachweise

  1. Video "Mega Ritual 2011", blib.tv, 26.4.2011
  2. Verwaltungsgericht Berlin, Beschluss 6.6.2011, Aktenzeichen VG 33 L 259.11
  3. NU LIFE Ltd., Philip Mikas, 29 Catisfield Road, PO15 5LT, Fareham, GB. Nulife.info/nulife.ltd.uk/elfterseptember.info/mms-aquapur.de/minizap.de/vibralive.de/nonisaft.de/aprikosenkerne.info/mms-tropfen.de/krisen-vorsorge.info
  4. Philip Mikas, NU LIFE Enterprise Ltd.& Co. Vertriebs KG, Arnikastr. 2, D-85635 Hoehenkirchen-Siegertsbrunn