Thomas Ritter

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thomas Ritter bei Secret-TV

Thomas Ritter (geb. 30. Juni 1968 in Freital/Sachsen) ist ein esoterischer Buchautor und Reiseveranstalter. Im Anschluss an eine technische Ausbildung leistete er Militärdienst in der NVA und nach der Wende bei der Bundeswehr. Es folgte ein Jurastudium, während dessen er zahlreiche Studienreisen auf den Spuren früherer Kulturen gemacht haben will. Danach beteiligte er sich an einer Reihe von Veröffentlichungen und Buchprojekten und verfasste eigene Bücher über mysteriöse Themen.[1] Heute ist er Inhaber der Firma "Thomas Ritter Reiseservice" mit Sitz in Bannewitz bei Dresden.[2]

Aktivitäten

Die Artikel und Bücher Ritters sind pseudowissenschaftlicher und esoterischer Machart. Er verarbeitet Themen wie die angeblichen Hochtechnologien früherer Kulturen und ihre Kontakte mit Außerirdischen, angelehnt an die Bücher von Erich von Däniken. Weitere Themen sind die Mystifizierung der Geschichten von Templern und Katharern sowie ein "tibetisches Buch der Heilung". Einen breiten Raum nehmen Die Palmblattbibliotheken und ihre Prophezeiungen zur Zukunft Europas ein. Das Buch ist im einschlägig bekannten Kopp-Verlag erschienen.

Im Kontext seiner Veröffentlichungen organisiert Ritter Studienreisen und spirituelle Reisen an mystische Orte rund um den Globus. Auch eine Ayurveda-Kur in Indien ist dabei. Um Reisen auf eine indonesische Insel, zu den Produzenten einer wundersamen Stutenmilch, die Krebs heilen soll, hat sich Ritter ebenfalls schon bemüht.[3] Eines der wichtigsten Reiseangebote sind jedoch die Besuche bei den Palmblattbibliotheken in Indien. Er stellt die Möglichkeit in Aussicht, dass man als Besucher dort sein persönliches Schicksal aus den Palmblättern erfahren könne.

Zur Werbung für seine Bücher und sein Reiseunternehmen hält Ritter Vorträge und veranstaltet Seminare. So war er mehrmals beim Regentreff zu Gast. Die Lokalitäten seiner Veranstaltungen sind vorwiegend esoterisch geprägt. Es ist aber auch das Kolping-Haus in Kamp-Lintfort dabei, und an den Volkshochschulen in Dresden und Radebeul kann er ebenfalls Dia-Vorträge halten.[4] Auch zwei Auftritte im Internetsender Secret-TV des rechts-esoterischen Verschwörungstheoretikers Jan Udo Holey, wo er von Jo Conrad interviewt wurde, sind bekannt.[5][6]

Streit um Palmblattprophezeiungen

2006 kritisierten der Verschwörungstheoretiker Armin Risi und der Herausgeber der Zeitschrift "mysteries", Luc Bürgin, Ritters Buch über die Palmblattprophezeiungen. Ritter wurde der Fälschung bezichtigt. Ritter hatte in seinem im Januar 2006 (Manuskript-Abgabe Juni 2005) erschienenen Werk Die Palmblattbibliotheken und ihre Prophezeiungen zur Zukunft Europas (Kopp-Verlag) angebliche Wahrsagungen aus obskuren und nicht überprüfbaren Quellen erworbenen Palmblättern zitiert, die sich auf Vorgänge der Neuzeit sowie der nahen Zukunft (2001-2048) bezogen, die er aber offensichtlich frei erfunden hatte. Die Prophezeiungen bis zum Abgabetermin Juni 2005 sind ausführlich und auf den Tag genau beschrieben, letzte Eintragung war die Wahl von Ahmadinejad im Iran. Alle Vorhersagen jedoch, die nach dem Abgabetermin zutreffen sollen und daher als tatsächliche Vorhersagen aufzufassen wären, sind vage formuliert und enthalten auch falsche Aussagen. Auffallend sind auch vermeintliche altindische Vorhersagen, die sich auf das entfernte Deutschland beziehen ("Im achten Monat des Jahres 2002 westlicher Zeitrechnung wird der Osten und Süden Deutschlands von starken Regenfällen betroffen sein, die auch in den Nachbarländern niedergehen."). Auch konnte durch Textvergleich festgestellt werden, dass Textabschnitte aus anderen Quellen abgeschrieben waren, etwa aus einem Artikel in der Wochenzeitschrift Der Spiegel oder aus Internetquellen. Fast eine ganze Buchseite der angeblichen Palmblattprophezeiungen stammen aus einem Spiegel-Online-Artikel über Zukunftsprognosen.[7] Ritter hatte beispielsweise folgende angebliche altindische Wahrsagungen genannt:

  • Weissagung zum 11. September 2001: Am elften Tag des neunten Monats des Jahres 2001 nach westlicher Zeitrechnung [...] stürzen sich zwei Vimanas in die Türme und richten große Zerstörungen an. Die Türme werden zusammenbrechen.
  • Beginn des Afghanistan-Krieges am 7. Oktober 2001: Am siebten Tag des zehnten Monats im Jahr 2001 nach westlicher Zeitrechnung werden die Streitkräfte der USA mit einer großen Luftstreitmacht den Krieg gegen Afghanistan beginnen.
  • Beginn des Irak-Krieges am 20. März 2003: Am frühen Morgen des 20. Tages des dritten Monats des Jahres 2003 nach westlicher Zeitrechnung werden die USA mit einem Angriff von sehr starken Einheiten von Vimanas (Kampfflugzeugen) auf das Gebiet der Hauptstadt des Irak sowie auf militärische Ziele beginnen.
  • Anschläge von Madrid am 11. März 2004: Am elften Tag des dritten Monats des Jahres 2004 westlicher Zeitrechnung werden sich in der Hauptstadt Spaniens mehrere Anschläge ereignen, die mit Sprengstoffen ausgeführt werden.
  • Gemeinschaft der europäischen Länder [...] Im Jahr 2002 westlicher Zeitrechnung werden alle Mitgliedsländer eine gemeinsame Währung bekommen.
  • Tsunami vom 26. Dezember 2004: Im letzten Monat des Jahres 2004, sechs Tage vor dessen Ende, wird sich eine ungeheure Katastrophe im südostasiatischen Raum ereignen [...] Mehr als zweimal hunderttausend Menschen werden sterben, Ausländer, Europäer, auch Deutsche sind darunter
  • Tod von Papst Johannes Paul II: Eine Woche nach der höchsten religiösen Feier einer der beiden großen christlichen Kirchen wird das seit mehr als zwei Jahrzehnten amtierende Oberhaupt dieser Kirche sterben [...] Das neue Oberhaupt der Kirche wird aus Deutschland stammen und den Namen ‚der Gesegnete’ tragen.

Letzte exakte "Vorhersagen" betrafen die Wahl des neuen Präsidenten im Iran im Juni 2005 (Im sechsten Monat des Jahres 2005 westlicher Zeitrechnung kommt dann ein Mann im Iran überraschend an die Macht, der den Amerikanern ein Dorn im Auge ist.), zum Zeitpunkt der Manuskriptabgabe. Vorhersagungen über einen Angriff der USA auf den Iran für das Jahr 2006 waren falsch.

Gegen die detaillierten Vorwürfe versuchte sich Ritter mit einer Gegenschrift zu Wehr zu setzen. Dieser Streit ist selbst für Experten schwer nachvollziehbar, da sich hier beide Seiten mit pseudowissenschaftlichen Argumentationen gegenüber stehen und keine seriösen Hintergründe erkennen lassen.[8]

Weblinks

http://www.thomas-ritter-reisen.de/

Quellennachweise

  1. http://www.ancientmail.de/html/thomas_ritter.html
  2. Thomas-Ritter-Reiseservice, Rundteil Nr.14, 01728 Bannewitz
  3. http://info.kopp-verlag.de/news/das-lebenselixier-von-sumbawa-stutenmilch-heilt-krebs.html
  4. http://www.thomas-ritter-reisen.de/html/veranstaltungen.html
  5. http://www.secret.tv/artikel5036111/Palmblattbibliothek
  6. http://www.secret.tv/artikel5036110/Jaeger_aus_der_Tiefe__die_GeisterUBoote
  7. http://service.spiegel.de/digas/find?DID=30031606
  8. http://www.thomas-ritter-reisen.de/html/rezension_a__risi.html