Office of Medical and Scientific Justice

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Omsj.jpg

Das Office of Medical and Scientific Justice Inc. (OMSJ) ist eine private Organisation mit Postfachadresse im kalifornischen Studio City.[1] Die Organisation ist als gemeinnützige "non-profit-organization" in Kalifornien registriert. Anders als der Name vermuten lässt, handelt es sich nicht um eine öffentliche Einrichtung.

Im Eigenverständnis sieht sich die Organisation als eine Ermittlungsagentur (private investigation agency), die Betrügereien im Medizin- und Wissenschaftsbereich nachgehe. Tatsächlich versucht die Organisation aber, Außenseitermeinungen Akzeptanz zu verschaffen. Insbesondere unterstützt das OMSJ so genannte AIDS-Leugner und AIDS-Dissidenten, die die belegbare ursächliche Bedeutung des HI-Virus bei der Entstehung von AIDS leugnen (HIV/AIDS-Leugnung).

Direktor und "Hauptermittler" ist der ehemalige Polizist Clark Baker, der das OMSJ im Jahre 2009 gründete. Unterstützt wird Baker durch Personen, die in der Vergangenheit als "AIDS-Leugner" in Erscheinung traten wie Rodney Richards oder Nancy Banks (Holocaustleugnerin und Anhängerin der Hypothese, dass AIDS erfunden wurde, um gezielt Afrikanern zu schaden) oder David Rasnick (ein ehemaliger "Scientific Director" von Matthias Rath, der glaubt, vom CIA verfolgt zu werden).

Aktivitäten

Nach eigenen Angaben helfe die Organisation insbesondere Personen, die auf Grund eines positiven HIV-Tests über Benachteiligungen berichten. So setzte sich das OMSJ für Personen ein, gegen die strafrechtlich ermittelt wurde, weil sie als HIV-Positive andere infiziert oder Sexualpartnern ihre HIV-Infektion verschwiegen hatten. In diesem Zusammenhang versuchten Baker und seine Mitstreiter, Angeklagten zu helfen, indem sie vor Gerichten die Aussagekraft herkömmlicher HIV-Tests in Frage stellten. Demnach seien laut OMSJ sowohl ELISA als auch Western Blot-Tests und HIV-RNA-Nachweise nicht geeignet, eine HIV-Infektion anzuzeigen.

Im Blog werden Artikel von Mercola, NaturalNews und anderen dubiosen Seiten verlinkt, die wissenschaftlich unhaltbare Behauptungen zu Krebs, Impfungen, Autismus und anderen vor allem medizinischen Themen verbreiten.[2]

Das OMSJ unterstützt auch die Hypothese einer Klimalüge, nach der es keine globale Klimaänderung und keine steigende globalen Temperaturen auf der Erde gebe.[3] In diesem Zusammenhang wird auch das von einer Vielzahl von Autoren betriebene Wikipedia-Projekt vom OMSJ kritisiert.[4] (Wikipedia-Autoren orientieren sich - im Gegensatz zum OMSJ - bei Wissenschaftsthemen laut Regelwerk an seriös veröffentlichter wissenschaftlicher Sekundär- und gegebenenfalls Primärliteratur)

OMSJ und der Fall David Gutierrez

Der HIV-positive Sgt. David Gutierrez wurde 2010 angeklagt, mit mehreren Personen ungeschützten Sex gehabt zu haben. Als Höchststrafe drohten ihm 53 Jahre Haft.[5] Er wurde in sieben von acht Fällen für schuldig gesprochen und zu 8 Jahren Gefängnis verurteilt[6] Clark Baker bot der Verteidigung seine Dienste an, diese lehnte jedoch ab und erklärte Gutierrez, dass das OMSJ aus Betrügern bestehe und man das Mandat zurückgeben werde, wenn er Bakers Angebot akzeptiere.[7]

OMSJ und der Fall Tarence Dixon

Der US-amerikanische Sergeant Tarence C. Dixon aus Fort Bragg wurde 2012 angeklagt, seine HIV-Infektion vier Frauen, mit denen er kondom-geschützten Geschlechtsverkehr hatte, verheimlicht zu haben. Er verbrachte acht Monate in Untersuchungshaft und wurde unehrenhaft aus der US-Armee entlassen. Er wurde festgenommen, nachdem er von einer Frau beschuldigt worden war, sie anlässlich eines Streits angegriffen zu haben. Er wurde wegen der Gewaltanwendung zu 120 Tagen Haft verurteilt, aber nicht wegen des Verschweigens seines HIV-Status (innocent of aggravated assault).

In einer Internetveröffentlichung des OMSJ wurde der Freispruch damit erklärt, dass die HIV-Tests nicht ausreichend zuverlässig eine HIV-Infektion anzeigten.[8] Der genaue Wortlaut des Urteils wird vom OMSJ dazu nicht zitiert. Autor Ethan Huff (NaturalNews) wiederholt in einem bei "Kopp-Online" übersetzten Artikel, dass Dixon wegen unzuverlässiger HIV-Tests freigesprochen worden und HIV-negativ sei.[9]

Laut eigener Aussagen des OMSJ ging die Staatsanwaltschaft von einer todsicheren Sache aus, war sehr schlecht vorbereitet und wurde vom Richter dafür scharf kritisiert.[10] Sie hatte den angeblichen Experten des OMSJ keine eigenen Gutachter entgegenzusetzen, die die Falschaussagen aufgedeckt hätten.

Rodney Richards sagte im Fall Dixon vor dem Militärgericht aus, dass die verwendeten HIV-Tests nicht zur Diagnose von AIDS oder einer HIV-Infektion geeignet seien. Dabei berief er sich auf die Beipackzettel, die erklären, dass es sich um einen Antikörpertest handelt und folgerte, dass der Test daher nicht zur Diagnose einer Krankheit eingesetzt werden könne. Er gab an, dass man aufgrund des Vorhandenseins von Antikörpern nur vermuten könne, dass eine Person mit HIV infiziert sei. Im Gegensatz zu dieser Einzelmeinung sind die Tests jedoch anerkannter Standard in der Medizin.[11]

Richards gab an, dass Dixon vor den Tests durchgeimpft worden war, wodurch Kreuzreaktionen entstehen können und der Test verfälscht werden könne. Das ist zwar korrekt, eine solche Kreuzreaktion ist bekannt und kann durch Folgetests ausgeschlossen werden.[12]

Dr. Banks erklärte, dass die Tests zweifelhaft seien, da es viel wahrscheinlicher sei, dass ein Afro-Amerikaner HIV positiv getestet werde als ein Weißer. Sie folgerte dies aus den vom Center of Disease Control angegebenen Infektionsraten. Das CDC gibt jedoch nicht die Tests als Grund, sondern sozioökonomische Gründe für die hohe Infektionsrate unter Afro-Amerikanern an.[13]

Die Falschaussagen der so genannten Experten blieben unwidersprochen stehen. Die Staatsanwaltschaft hatte es weiters verabsäumt, Zeugen aus dem Labor, das die Untersuchung gemacht hatte, oder den behandelnden Arzt aufzurufen. Die Zeugen der Anklage hatten nicht geprüft, ob die Tests korrekt durchgeführt worden waren bzw. überhaupt die richtigen Proben im Labor getestet wurden. Mögliche Kreuzreaktionen waren nicht ausgeschlossen worden und es wurde keine Folgeuntersuchung durchgeführt.[14][15]

Es blieb offen, ob der Soldat tatsächlich HIV-negativ sei. Im Rahmen des Prozesses wurde kein weiterer Test durchgeführt. Sgt. Dixon war zuvor zwei Mal positiv getestet worden: zweimal beim Schnelltest, zweimal bei ELISA, zweimal beim Western Blot sowie noch zweimal mit einem PCR Test. Es ist daher äußerst wahrscheinlich, dass Sgt. Dixon HIV-positiv ist.[15]

OMSJ und der Fall Kenneth Pinkela

Der homosexuelle Lt. Col. Kenneth Pinkela wurde wegen tätlichen Angriffs auf einen anderen Offizier angeklagt, da er diesen nicht über seinen HIV-Status aufgeklärt und ungeschützten Sex mit ihm hatte. Weitere Anklagepunkte waren Befehlsverweigerung (bezüglich Geheimhaltung der HIV-Infektion und ungeschütztem Sex), der Disziplin und Ordnung abträglichem Verhalten und ungebührliches Verhalten für einen Offizier.[16] Er wurde in allen Punkten schuldig gesprochen und zu einer milden Strafe unehrenhafter Entlassung sowie einem Jahr Gefängnis verurteilt.

Das OMSJ sagte für die Verteidigung aus. Wie im Fall Dixon wurde erklärt, dass HIV-Tests laut Packungsbeilagen Antikörpertests nicht geeignet seien, Krankheiten zu diagnostizieren und dass durch andere Krankheiten oder bei Impfungen Kreuzreaktionen auftreten können.

HIV-Experten der Anklage stellten klar, dass Kreuzreaktionen in diesem Fall nicht in Frage kommen, da der Western-Blot-Test auf neun Proteinbändern positiv war.[17]

Clark Baker

Clark Baker und Karri Stockley, die inzwischen an AIDS verstarb

Clark Baker ist ein ehemaliger Polizist des Los Angeles Police Department (LAPD) und wurde aus dem Dienst entlassen, als er verurteilt wurde, einen Immigranten wegen eines Verkehrsvergehens geschlagen zu haben. Die Verurteilung wurde später aufgrund fehlerhaften Verhaltens der Staatsanwaltschaft aufgehoben. Baker arbeitet seitem als Privatdetektiv und betreibt auch ein Internetprojekt mit dem Namen "HIV innocence project". Baker gibt an, vor 2008 nichts über HIV gewusst zu haben. In einem Report "HIV, AIDS, and Gallo’s Egg” demonstriert Baker ein tiefes Unverständnis von Krankheitsabläufen, Viren, des Immunsystems, HIV Tests und Diagnose, wissenschaftlicher Arbeit und Medizin im Allgemeinen.[18]

David Rasnick

David Rasnick

David Rasnick ist ein Co-Author von Peter Duesberg und anderen, die in einem Artikel die Hypothese aufstellen, dass HIV nicht die Ursache von AIDS sei. Zusammen mit Matthias Rath führte er in Südafrika illegale Versuche mit Vitaminen an HIV/AIDS Patienten durch. Dabei wurde den Südafrikanern explizit davon abgeraten, ihre Medikamente einzunehmen; stattdessen sollten sie Vitamine nehmen. Die Versuche führten zu mindestens fünf, möglicherweise aber sogar zu zwölf Toten.[19] Es wird behauptet, David Rasnick sei der Entdecker der Proteaseinhibitoren, die Millionen Leben gerettet haben und ein Durchbruch in der Aids-Behandlung waren. Rasnick hat allerdings nur in einem Labor gearbeitet, in dem einige Proteaseinhibitoren entwickelt wurden. Weiters hat das Labor, in dem er tätig war, nicht an HIV Inhibitoren gearbeitet.

Er bezeichnete sich als Gastprofessor an der Berkley Universität von Kalifornien, die Universität wies diese Behauptung jedoch zurück.[20]

Nancy Banks

Nancy Banks

Nancy Banks ist eine Impfgegnerin, Aids- und Holocaust-Leugnerin, die bis 2000 als Gynäkologin arbeitete. Sie war nie in der Forschung tätig und es gibt keine Arbeiten von ihr. Sie ist Autorin eines Buches "AIDS, Opium, Diamonds, and Empire: The Deadly Virus of International Greed", in dem sie eine immens dimensionierte Verschwörung der Juden, die die Pharmaindustrie und die Medien kontrollierten, behauptet. Ziel der Verschwörung sei es, die Afrikaner mit tödlichen Giften umzubringen.[21][22]

Rodney Richards

Rodney Richards

Rodney Richards arbeitete im Biotechnologiebereich für die Firma Amgen Inc., die in Kooperation mit Abbott Laboratories einen der ersten ELISA-Tests auf den Markt brachte. Nach einem Zusammentreffen mit Peter Duesberg und Kary Mullis im Jahr 1991 wurde er zum Aids-Leugner und verließ den Biotechnologiebereich im Jahre 1995.[23][24] Es wird kolportiert, dass Richards einer der führenden Experten zum Thema HIV/AIDS sei, er hat allerdings nie publiziert oder in der Forschung gearbeitet. Auf der Basis von Beipackzetteln erklärt er, dass die gängigen HIV-Tests unwirksam seien. Weiters behauptet er, dass keine FDA-zertifizierten Tests für HIV existieren. Diese Behauptung ist falsch.[25]

Weblinks


Anderssprachige Psiram-Artikel

Quellennachweise

  1. Office of Medical & Scientific Justice Inc, Po Box 1507, Studio City, California 91614-0507
  2. OMSJ Blog, Health-Care, abgerufen am 8. September 2012
  3. http://www.omsj.org/category/issues/global-warming
  4. http://www.omsj.org/blogs/wikipedia-doesnt-like-me#more-777
  5. HIV-positive airman facing 53 years behind bars after he's charged with assault for 'having unprotected sex with 11 people', Daily Mail 22 September 2010, abgerufen am 8. September 2012
  6. David Gutierrez, Air Force Sergeant, Sentenced to 8 Years in Prison in HIV Exposure Case, CBS News 20. Jänner 2011, abgerufen am 8. September 2012
  7. Blog HIV innocence project truth, abgerufen am 8. September 2012
  8. http://www.omsj.org/issues/ustd
  9. Ethan A. Huff: "HIV-Tests erweisen sich als unzuverlässig: Soldat in AIDS-Fall freigesprochen", Kopp-Online, 11.6.2012
  10. [href="http://www.omsj.org/2012/PRN-SgtTD.mp3" Radio Interview mit Prozessbeobachter David Steele und David Rasnick], OMSJ-Website, abgerufen am 6. August 2012
  11. ELISA/Western blot tests for HIV, National Institutes of Health Website, Letztes Update: 27 August 2012
  12. Influenza Vaccination and False Positive HIV Results, New England Journal of Medicine, March 30, 2006
  13. HIV among African Americans, CDC, February 27, 2012
  14. Military judge acquits Army sergeant of failure to disclose HIV “status” to sex partners, with doubts raised about validity of “HIV tests”, Terry Michael, June 8, 2012]
  15. 15,0 15,1 Kopp: HIV-Tests erweisen sich als unzuverlässig: Soldat in AIDS-Fall freigesprochen, Psiram Blog
  16. "The other three charges were Army procedural counts relating to: violating a commander’s orders (regarding HIV status disclosure and unprotected sex); engaging in conduct prejudicing good order and discipline; and conduct unbecoming an Army officer."
  17. Criminal HIV Laws Compounded by Confusion Over HIV Test, Bericht beim OMSJ über den Prozess, 24. Juli 2012
  18. AIDS Denialism in the Court: Clark Baker for the Defense, Seth Kalichman, 30. Juni, 2012
  19. SOUTH AFRICA: TAC prevails over Rath, Plus News 13. Juni, 2008
  20. [1] Webarchive Eintrag eines Artikels in "The Citizen", 18. April, 2006
  21. The Brilliant Dr Nancy Banks on the Vaccine Paradigm, HIV Hypothesis, AIDS-Opium-Diamonds & Empire, Verschwörungstheorieseite The Arrow of Truth, 2. Januar, 2012
  22. AIDS, Opium, Diamonds and Empire , Verschwörungstheorieseite Jennifer Lake's Blog, 22. Dezember 2010
  23. Rodney Richards: The Birth of Antibodies Equal Infection, Aidsleugnerseite Barnes World, 31. Jänner 2007
  24. INTERVIEW RODNEY RICHARDS: Why the "HIV Tests" Can’t Tell You Whether You Have HIV, Aidsleugnerseite Virusmyth, Oktober 2001
  25. Complete List of Donor Screening Assays for Infectious Agents and HIV Diagnostic Assays, FDA