Gravitations-Vakuum Motor nach Weber

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Firmenembleme der Firmen GigaThor SA und Loki Fenrir SA

Der Gravitations-Vakuum Motor nach Weber (GV-Motor, Gravitations-Vakuum Generator GV-G) ist eine Erfindung des Chilenen Wolf Weber-Hill aus der Stadt Concepcion in Chile. Der Schriftsteller Weber-Hill ist Inhaber der Firma Gigathor SA in Santiago de Chile[1]. Geschäftsführer der Firma Giga Thor SA sind Wolf Weber-Hill und seine Tochter Catherine Weber. Eine Firma mit dem Namen LOKI FENRIR S.A. bietet gutgläubigen Anlegern Renditen in Höhe von 49.99% auf Einlagen an, für eine Laufzeit von 25 Jahren.

Gravitations-Vakuum Generator

Der um 2003 erfundene "Generator" soll auf "unkonventionelle" Weise Energie aus dem Schwerefeld der Erde gewinnen. Bei dem Konzept soll das Gravitationsfeld "in Kombination mit Luftdruck und Vakuum" periodisch “angezapft” werden, wie sich der Erfinder ausdrückt.

Der GV-Motor wurde in Deutschland unter anderem von Gerd Neumann angeboten. Weitere genannte Vertreter sind Bernhardt Straub und Christian Jörg (MIDGARD ENERGIE GmbH), sowie ein Dietz von Hardenberg.

Giga Thor Magnetmotor

Vor der Erfindung des Gravitations-Vakuum Generators hatte Wolf Weber-Hill vergeblich versucht, eine Art Magnetmotor ("Giga-Thor-Ionisator" mit "Magnetmotor") zu bauen, war aber angeblich daran gescheitert, dass aus China nicht ausreichend große Neodymmagneten lieferbar seien.

Wolf Weber-Hill

Schriftsteller und Erfinder Wolf Weber-Hill

Zum Erfinder Wolf Weber-Hill ist wenig bekannt. Er stammt aus dem deutschen Hennef-Heisterschoß und wanderte in den achziger Jahren nach Chile aus. Dort arbeitete er in Gold- und Kupferminen. Er wird zudem als deutsch-chilenischer Autor von philosophischen Werken sbezeichnet. Texte von ihm befassen sich auch mit dem Germanentum.

Siehe auch

Quellennachweise

  1. GIGA THOR S.A., Mac Iver 157, Region Metropolitana. Santiago de Chile , Hans Heinrich Puschmann