Deutsche Heilfürsorge

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Webseite Deutsche Heilfürsorge (2018)
Warnung der BAFIN[1]
Passus aus der Beitrittserklärung zur Deutschen Heilfürsorge (2018)
Berater

Die Deutsche Heilfürsorge (DHF, auch Gesundheitskasse, "Deutsche Gesundheit" / DG) ist eine Solidargemeinschaft, die wie die Neue Deutsche Gesundheitskasse dem Reichsbürger Peter Fitzek zuzuordnen ist, und als eine Art "Reichsbürger-Variante" der Solidargemeinschaften angesehen werden kann. In der Werbung wird behauptet dass die Deutsche Heilfürsorge eine „ganzheitlich arbeitende Gesundheitskasse“ sei, und die Leistungen von Heilpraktikern zu 100% übernehme. Die Deutsche Heilfürsorge hat jedoch keine Zulassunge als Krankenkasse. Auf den Seiten der „Deutschen Heilfürsorge“ wird die „Staatszugehörigkeit“ zum „Königreich Deutschland“ als Voraussetzung für die Nutzung der „Deutschen Heilfürsorge“ genannt. Mehrere Heilpraktikerverbände warnen jedoch ihre Mitglieder vor der Deutschen Heilfürsorge. (Beispiele:[2][3][4])

Der Begriff Heilfürsorge ist irreführend, da dieser Begriff in Deutschland die Übernahme von Krankheitskosten bestimmter Beamtengruppen und Zivildienstleistender sowie von Strafgefangenen und Maßregelvollzugspatienten von deren Dienstherrn bzw. den Bundesländern bezeichnet. Der gewählte Name Deutsche Heilfürsorge ist somit geeignet für eine Verwechselung zu sorgen.

Der Domainamelder von Heilfürsorge ist der Fitzek-Anhänger Matthias Alexander Pauqué. Die Heilfürsorge wird von Fitzek und Befürwortern als eine Art Ersatz für herkömmliche Krankenkassen dargestellt. In der Werbung heisst es beispielsweise: Ab sofort nimmt die "Deutsche Heilfürsorge" Menschen auf, die genug von der Pharmamafia haben und endlich Eigenverantwortung und Freiheit leben möchten!

Im Eigenverständnis sieht sich die Deutsche Heilfürsorge als eine "anderweitige Absicherung im Krankheitsfall". Sie gewähre demnach (ungewisse) Rechtsansprüche und unterliege dennoch nicht einer Versicherungsaufsicht durch die BaFin (der Bundesrepublik Deutschland). Ihre Tätigkeiten seien kein "unerlaubtes Versicherungsgeschäft". In den Statuten hiess es: Artikel 2 – Aufgaben - (2) Die "Deutsche Heilfürsorge" ist als Zweck-Betrieb des Staatsvereins KRD verpflichtet, zur Finanzierung des öffentlichen Lebens und zur Erhöhung des Allgemeinwohls sämtliche Überschüsse in den Haushalt des KRD einzustellen.
Artikel 7 – Verpflichtung zur Vertraglichkeit - Staatsbürger und Staatsvereinsangehörige des KRD, die in der Bundesrepublik in Deutschland abgemeldet sind und die alleinig der Rechteordnung des Staatsvereins KRD unterstehen, sind verpflichtet, in der "Deutschen Heilfürsorge" abgesichert zu sein.

Unter anderem warb Pauqué auf der Internetseite www.deutsche-heilfuersorge.de damit, „eine Einzelfallabsicherung im Krankheitsfall“ anzubieten. Beworben wurde die vermeintliche Versicherung mit einer "ganzheitlichen Ausrichtung" sowie "in der Regel 20% Beitragskostensenkung gegenüber Ihrer jetzigen Krankenkasse + Kostenübernahme mit kostenlose Gesundheitsseminare." [Rechtschreibfehler hier nicht korrigiert]. Als Kontaktadresse der Deutschen Heilfürsorge und im Impressum der Seite gab Pauqué an: ANSCHRIFT Königreich Deutschland - Der Oberste Souverän - Träger "Deutsche Heilfürsorge" Postfach 100 111 06871 Lutherstadt Wittenberg. Eine aktuellere Adressangabe lautet:

Deutsche Heilfürsorge
Träger: Königreich Deutschland
Der Oberste Souverän
Hauptsitz: Petersplatz 1
Zu Lutherstadt Wittenberg
Königreich Deutschland

Die Angabe Petersplatz ist eine reine Fantasiebezeichnung, wie auch das Königreich Deutschland.

Insgesamt wurden mindestens vier Versuche bekannt, vom Scheinstaat "NeuDeutschland"/Königreich Deutschland aus krankenversicherungsähnliche Dienstleistungen anzubieten: Der Gesundheitsfond (aufgelöst), NeuDeutsche Gesundheitskasse, NDGK (aufgelöst), Deutsche Gesundheitskasse, DGK (eingestellt), Deutsche Gesundheit, DG (in Abwicklung) und Deutsche Heilfürsorge.

Berater der Fitzek - Heilfürsorge

Auf den Internetseiten von Heilfürsorge werden sogenannte Berater vorgestellt. Vermutet werden kann dass es sich dabei um Personen handelt, die vertraglich in irgendeiner Weise mit dem "Königreich Deutschland" von Fitzek verbunden sind. Auffällig ist die grosse Zahl der Anhänger der Germanischen Neuen Medizin nach Ryke Geerd Hamer und ihrer Varianten wie 5 biologische Naturgesetze (5BN).

Genannt werden:

  • Heilpraktiker Jens Fleischhut als "neuropsychologischer Krebsberater" aus Berlin
  • Anna Goldberg (Entgifterin, Ernährungsberaterin und Theta Healing) aus Berlin
  • Frank Bohne, ein Geistheiler und Begradigungsheiler aus Rügen.
  • Uwe Garbers (Heilpraktiker und Homöopath) aus Adendorf
  • Birgit Müller, Heilpraktikerin, angehende Osteopathin und Anwenderin sogenannter "Russischer Heilweisen" (siehe Grigori Grabovoi) aus Leipzig.
  • Maike Kratschmer, Heilpraktikerin für energetische Blockaden aus Bremen, die anbietet körperliche und seelische Konflikte zu lösen, die ihrer Meinung nach die Ursache "so gut wie jeder Erkrankung zugrunde liegen".
  • Carina Böhm, Heilpraktikerin der japanischer Akupunktur aus Vestenbergsgreuth, Anwenderin der 5 biologische Naturgesetze und der Kinesiologie. Angeboten werden auch Fernheilungen.
  • Andreas Böhm, Heilpraktiker und 5BN-Anwender (5 biologische Naturgesetze) aus Oberwinterbach. Zitat: Andreas Böhm ist ein erfahrener Heilpraktiker auf dem Gebiet der 5 Biologischen Naturgesetze oder auch Germanische Neue Medizin nach Dr. Gerd R. Hamer. Somit ist er in der Lage, die wirklichen Ursachen ihrer Krankheitssymptome zu erkennen.
  • Xifan Göldner, Ärztin und Heilpraktikerin für Traditionelle Chinesische Medizin aus Oschatz
  • Silke Reinhardt, Heilpraktikerin, "Intuitive Heilerin" und Doula aus Thüringen

Wunderheilungs-Anekdote

Peter Fitzek erzählt im Jahre 2021 in einem Video des "Königreichs" eine Geschichte einer Wunderheilung durch den Heilfürsorge-Berater Jens Fleischhut (Heilpraktiker). Demnach habe Fitzek einen "Fall" seiner Heilfürsorge "auf den Tisch gekriegt" wie er sich ausdrückte. Offenbar ist Fitzek als ausgebildeter Koch oberste Entscheidungsinstanz bei Erstattungen der Heilfürsorge. Demnach habe sich ein kurz vor der Rente stehender "Norbert" bei ihm gemeldet. Nach nicht überprüfbaren Behauptungen von Fitzek sei "Norbert" mehrfach operiert worden, unter anderen an der Blase und der Prostata. Wegen anhaltender Schmerzen sei angeblich eine weitere Operation geplant. Fitzek gibt dann an, Fleischhut eingeschaltet zu haben. Die Heilfürsorge soll diesem sodann für einige Tage ein Hotelzimmer bezahlt haben. Fleischhut soll es dann durch "5 Tage Arbeit" geschafft haben eine sogenannte "Auflösung traumatischer Erfahrungen" zu erreichen, was zum Verschwinden der Symptome geführt habe. Über ein Verschwinden der Grunderkrankung(en) wird jedoch nicht berichtet. Auch werden keinerlei Belege für die Wunderheilung präsentiert. Sogenannte Auflösungen von Konflikten bei Erkrankungen aller Art sind typische Erkennungszeichen für Behandler, die sich an der Germanischen Neuen Medizin nach Ryke Geerd Hamer oder ihren Varianten orientieren. (siehe dazu: Opfer der Germanischen Neuen Medizin)

Quellennachweise

  1. https://www.bafin.de/SharedDocs/Veroeffentlichungen/DE/Verbrauchermitteilung/unerlaubte/2018/meldung_180308_Matthias_Pauque.html
  2. https://www.vfp.de/aktuelles/news/vorsicht-vor-der-deutschen-heilfuersorge
  3. https://www.bdh-online.de/tag/deutsche-heilfuersorge/
  4. https://www.heilpraktikerverband.de/aktuelles/aktuelle-meldungen/663-warnung-vorsicht-vor-der-deutschen-heilfuersorge