Argo Verlag

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Argo Verlag ist im bayerischen Marktoberdorf ansässig; Inhaberin ist Ingrid Schlotterbeck. Der Verlag gibt seit 2000 die Zeitschrift Magazin2000plus heraus, deren Themenspektrum von Esoterik, Alternativmedizin, Elektrosmog, Ufologie, "Alternative Gravitationstheorien", Kornkreis, Geschichtsrevisionismus bis zu Verschwörungstheorien reicht. Als Autoren können Konstantin Meyl, Fosar und Bludorf, Ignat Ignatov und Johannes von Buttlar genannt werden.

Im Februar 2019 wurde ein Gebäude im Marktoberdorf, welches vom Argo-Verlag genutzt wird, vom Amtsgericht Kaufbeuren für 380.000 € zwangsversteigert.[1] Als ehemaliger Eigentümer des versteigerten alten Schulgebäudes wird der Rentner Rolf Schlotterbeck genannt, der Schulden an Gläubiger nicht zahlen wollte. Schlotterbeck war vom Landgericht Kempten zu einer Haftstrafe von drei Jahren auf Bewährung verurteilt worden. Der Verurteilte versuchte, mit "reichsbürgertypischer Schreiben" Justizpersonal zur Zahlung von Milliardenbeträgen zu nötigen.

Ingrid Schlotterbeck und die "Kommissarische Reichsregierung des Deutschen Reiches"

Entlassung (von KRR-FAQ)

Die heutige Verlegerin Ingrid Schlotterbeck bezeichnet sich seit 2001 als Außenministerin der "Kommissarischen Regierung des Deutschen Reiches", ihr Mann Rolf Schlotterbeck als Wirtschaftsminister[2]. Ingrid Schlotterbeck wurde 2019 vom Kaufbeurer Amtsgericht zu 14 Monaten wegen versuchter Nötigung (nicht rechtskräftig) verurteilt.[3]

In einer Sondernummer der Zeitschrift erschien ein Interview mit dem "Erfinder" der kommissarischen Reichsregierung Wolfgang Gerhard Günter Ebel. Der frühere Reichsbahnbeamte Wolfgang Ebel, der aufgrund seiner ärztlich festgestellten Schuldunfähigkeit nicht strafrechtlich verfolgt wird, bekleidet in der Reichsregierung noch andere Ämter – natürlich auch das des "Reichsverkehrsministers". Trotz der Ämterhäufung sorgt er außerdem für einen schwunghaften Handel mit Personalausweisen, Reisepässen, Kfz-Schildern und ähnlichen Dokumenten des "Reiches". Ebels "Kommissarische Reichsregierung" wird vom niedersächsischen Verfassungsschutz beobachtet.

Anfang 2007 wurde auf einer Internetseite Ebels eine "Amtliche Mitteilung" veröffentlicht, aus der hervorging, dass u.a. Ingrid Schlotterbeck als Außenministerin "entlassen" worden sei. Auf einer anderen Internetseite fand sich die auf den 18. Dezember 2006, "12:00 Uhr mittags" datierte Entlassungsurkunde für die "kommissarische Reichsministerin des Auswärtigen" sowie die "Aufhebung der Bestallung" zur "reichsrechtlichen Rechtssachverständigen".

Quellennachweise

  1. https://allgaeu-rechtsaussen.de/2019/02/19/argo-reichsbuerger-verlagshaus-zwangsversteigert/
  2. https://allgaeu-rechtsaussen.de/2017/12/08/reichsbuerger-spinnert-nicht-harmlos/
  3. https://www.all-in.de/kaufbeuren-und-region/c-rundschau/ostallgaeuer-reichsbuergerin-70-fordert-524-milliarden-doller-von-justiz-amtsgericht-verurteilt-seniorin-zu-haftstrafe_a5026398?fbclid=IwAR0iN6LRJ959ZLTPF1rf9QP2yvA_pbM2brr1v-6UwawY3mxqBNfPdvO-Lvg