Bioenergetische Meditation

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erfinder Viktor Philippi beim Geistheilen

Die Bioenergetische Meditation (auch Theomedizin) ist ein esoterisches Geistheilungsverfahren, das 1994 vom Geistheiler und Hellseher Viktor Philippi entwickelt wurde. Von Philippi ist keine medizinische Qualifikation bekannt. Sie ist auch keine Voraussetzung für die Teilnahme an den von Philippi angebotenen Kursen. Die Praktiker des Verfahrens bezeichnen sich als Bioenergetiker Extrasens, Kurzform Biosens.[1] Laut Eigenangaben gibt es derzeit (2010) ca. 700 praktizierende Anhänger des Verfahrens.

Nach Philippi sei seine Methode geeignet, psychische und körperliche Erkrankungen zu heilen. Als Ursache für Krankheiten werden "energetische Störungen", so genannte Blockaden, angenommen. Diese Blockaden sollen mit Hilfe der Bioenergetischen Meditation aufgelöst werden; dabei werde durch den Biosens "Bioenergie" (eine angenommene "göttliche Energieform") in den Patienten geleitet.

Größte Gefahr bei der Theomedizin und Bioenergetischen Meditation ist, dass Krankheit im Weltbild der Theomedizin den Sinn hat, dem Kranken den Hinweis zu überbringen, dass er das energetische Gleichgewicht (was auch immer das bedeutet) gestört habe. Daraus resultiert eine allein dem Individuum zugemessene absolute/umfassende Verantwortlichkeit für das eigene Leiden; organische und gesellschaftliche Gründe für Krankheit und Leiden werden negiert und sollen folglich auch nicht behoben werden.

Hinweis: Das Verfahren hat nichts mit der Bioenergetischen Analyse nach Alexander Lowen zu tun.

Bioenergetische Meditation

Krankheitslehre der Theomedizin
Gesundungslehre der Theomedizin

Philippi nannte seine Erfindung Bioenergetische Meditation, um, wie er selbst erklärt, nicht in Konflikt mit dem deutschen Gesundheitsrecht zu geraten. Heilbehandlungen sind in Deutschland nur für Ärzte oder Heilpraktiker erlaubt. Philippi ist weder das eine noch das andere, sondern medizinischer Laie. Darum nennt er seine Methode Meditation und Personen, die zu ihm kommen, "Klienten" statt Patienten. Diese kommen aber nicht zu ihm, um Meditieren zu lernen, sondern weil sie Heilung suchen. Die schillernde Stellung seiner Angebote zwischen Medizin und Religion hängt folglich auch mit dem Versuch zusammen, die Einschränkungen des deutschen Gesundheitsrechts zu umgehen.

Methode

Philippi3.jpg
Philippi-Energiebahnen

Die Anhänger der Bioenergetischen Meditation gehen davon aus, dass der Körper darauf angewiesen ist, "energetischen Schmutz" durch entsprechende Bahnen aus dem Körper zu entfernen, analog zum Entschlackungsgedanken. Sind diese angenommenen Bahnen - z.B. durch falsche Lebensweise (im Sinne von Philippi) - blockiert, sollen Krankheiten entstehen: "Ebenso wie jede Zelle über ihre Blutbahnen mit Nährstoffen versorgt wird und Gift- und Schlackenstoffe durch entsprechende Bahnen entsorgt werden, werden der energetische Schmutz und die Blockaden über die Energiebahnen entsorgt."[2] Der Biosens leitet "universelle Energie" in den Körper und reinigt damit die Energiebahnen von "negativen Informationen", beseitigt damit Blockaden, worauf der Zustand der Gesundheit sich von selbst einstellen soll.[2] Darüber hinaus soll die Bioenergetische Meditation zur "Wiedererlangung des Gleichgewichts" und zur "Stärkung der Lebensenergie" führen.[3]

Eine umfangreiche Anamnese findet nicht statt. Sie ist auch gar nicht erforderlich. Es gibt lediglich ein kurzes Vorgespräch.

Die eigentliche, jeweils etwa einstündige Behandlung beginnt mit einem Gebet ohne Gottesanrede, das aber mit Amen beendet wird und offenbar somit auch für nicht-christliche Anwender akzeptabel sein soll. Für die Behandlung nehmen die Klienten auf einer Liege Platz, während der Heiler seine Hände an verschiedenen festgelegten Positionen auf den Körper auflegt. Danach legt der Biosens nacheinander seine Hände auf Brust ("Handposition Liebe"), Bauch ("Handposition Hoffnung"), Leiste ("Handposition Glaube und Harmonie") und unter die Rippenbögen ("Handposition Geduld") des Patienten.[4]

Bei der Biomeditation nach Philippi kommen auch spezielle Meditations-CD´s zum Einsatz mit Tieln wie "13 Engel von Atlantis", "Ewigkeit" oder "Klänge des Universums".

Angebliche Erfolge

Laut Aussage des eigenen Promotionverbandes Europäischer Berufs-und Fachverbandes für Biosens e.V. sollen mehr als 10.000 Menschen durch die Methode geheilt worden sein.[5] Auch bei schwerwiegenden Krankheitsverläufen soll Bioenergetische Meditation eingesetzt werden.[3] Sie soll z.B. auch gegen Krebs[6] helfen und HIV-Infektionen beseitigen[7]. Darüber hinaus verspricht der Berufsverband im Sinne des Positiv Denkens den Patienten Mut, Selbstbewusstsein, Frohsinn, Glück[8] und ein langes Leben (120 Jahre)[9].

Es gibt derzeit keine seriösen, wissenschaftlich zu nennenden Studien oder Untersuchungen, die eine Wirksamkeit oder Unbedenklichkeit der Bioenergetischen Meditation belegen. Explizit aus rechtlichen Gründen weist der Berufsverband darauf hin, dass die Meditation kein Ersatz für eine medizinsche Behandlung sein soll.[10]

Versuche, die Bioenergetische Meditation wissenschaftlich zu untermauern

Ein vergebenes "Bioenergetiker Extrasens Diplom" der "Forschungs- und Lehrakademie für Bioenergetik und Bioinformatik"[11]. In Deutschland sind Wortkombinationen der Bezeichnung „Diplom“ bzw. „Dipl.“ und einer Fachrichtung oder Berufsbezeichnung, die nicht von einer Hochschule verliehen wurden, mit akademischen Graden verwechslungsfähig und daher unzulässig. Das Führen von "Diplom"bezeichnungen, die nicht von einer Hochschule oder Berufsakademie (mit Zusatz "BA") verliehen wurden, ist gemäß § 132a Abs. 2 StGB strafbar.

Der Berufsverband stellt Bezüge zu Hippokrates, Paracelsus und Samuel Hahnemann her und behauptet, intensive Forschungsarbeit zu leisten.[12]

Zentral für die pseudowissenschaftliche Begründung ist ein russischer Professor Konstantin Korotkov. Der Informatiker ist laut Eigenangabe Inhaber eines Lehrstuhls an der Universität St. Petersburg und soll die Kirlian-Fotografie weiter entwickelt haben.[13] Korotov selbst spricht davon, dass ein von ihm erfundenes Gerät die von ihm gemeinte Aura des Menschen im Sinne der Aurafotografie zeige.[14] Damit ist eine Gasentladungsvisualisationstechnik (GDV) gemeint, die ansonsten aufgrund ihres pseudowissenschaftlichen Charakters keine Beachtung findet. Nach Lehrmeinung der Bioenergetischen Meditation soll damit das Energiefeld des Menschen sichtbar gemacht werden. Da die "Reinigung der Energieflüsse" der zentrale Mechanismus der Bioenergetischen Meditation ist, hat dieses Gerät eine wichtige Bedeutung für die (pseudo)wissenschaftliche Begründung der Lehre.

Die Absolventen der Kurse von Viktor Philippi bezeichnen sich zum Teil als Dipl. Bioenergetiker Extrasens, was den Tatbestand des §132a StGB (Missbrauch von Titeln, Berufsbezeichnungen und Abzeichen) erfüllen dürfte, da das Diplom nicht an einer Hochschule erworben wurde.

Bioenergetische Meditation als Business

Viktor Philippi betreibt einen Online-Shop für DVDs, CDs, Bücher und Aufkleber. Unter der Bezeichnung "Energiespirale" sollen diese je nach Farbe der darauf abgebildeten Spirale gegen verschiedene Krankheiten wirken oder die von Mobiltelefonen und Bildschirmen ausgehenden Strahlen abschirmen. Zudem wird ein "Kreuz Gottes" aus Gold oder Silber angeboten. Seiner "enormen Heilwirkung" entsprechend kostet es in der teureren Variante aus Gold an die 2.000 €. Ein "Träger enorm starker Energien" ist die besonders beworbene CD "Melodien der Sterne", die eine Verbindung zu kosmischen Kräften und reinigende Informationen ermögliche.

Die Ausbildung zum Biosens kostet (Stand Dezember 2009) 2.100 €[15] und wird im Gesundheits- und Schönheitszentrum absolviert, das Philippi zusammen mit seiner Frau Kristina Philippi im oberen Schloss Taubenheim betreibt[16].

Viktor Philippi

Viktor Philippi

Die Lehre der Bioenergetischen Meditation ist stark auf ihren Erfinder Viktor Philippi konzentriert. Dem Verein stand bis 2005 Viktor Philippi als Präsident vor. 2005 wurde er zum Ehrenpräsident auf Lebenszeit ernannt und formal steht dem Verein Jörg "Jo" Lehnert als Präsident vor, nachdem er bereits zuvor als Vizepräsident tätig war. Die Ausbildung wird von Dozenten und Viktor Philippi selbst durchgeführt. Am Ende der Ausbildung steht eine "Einweihung" vom Meister selbst.[17] Von seinen Anhängern wird er als spiritueller Führer mit "unermesslicher Weisheit" verehrt.[18]

Esoterischer Kontext

Das spezifisch Esoterische an der Bioenergetischen Meditation ist, neben dem Verweis auf die Aura oder das Energiefeld des Menschen, die Überzeugung, dass Krankheiten als Werkzeug einer angenommenen kosmischen Gerechtigkeit auftauchen, um den Menschen auf falsches (individuelles) Verhalten aufmerksam zu machen.[1] Organische und vor allem gesellschaftliche Gründe für Kranhkeit spielen in dieser Lehre keine Rolle. Die Beschäftigung mit ihnen ist laut Philippi sogar hinderlich bei der Auflösung von Disharmonien.[19] Der christliche Kontext wird mehrfach betont. Die Evangelische Kirche in Deutschland sieht dagegen unüberwindbare Unterschiede zum christlichen Glauben.[20]

Gefahren

Der Anspruch, auch gegen schwere Krankheiten wirksam zu sein, kann u.U. – trotz des Hinweises, die Bioenergetische Meditation sei nur ergänzend zu nutzen – dazu führen, die medizinische Behandlung zu vernachlässigen.

Die Führungsrolle und der quasi-messianische Anspruch von Viktor Philippi kann zu Strukturen psychischer Abhängigkeit führen.

Bedenklich ist weiter, dass Krankheit im Weltbild der Bioenergetischen Meditation den Sinn hat, dem Kranken den Hinweis zu überbringen, dass er das Gleichgewicht (was auch immer das bedeutet) gestört habe. Daraus folgt eine individuelle Verantwortlichkeit für das eigene Leiden, organische und gesellschaftliche Gründe für Krankheit und Leid werden negiert und sollen in der Konsequenz auch nicht behoben werden.

Letztlich argumentiert Philippi karmisch: "Alles geschieht nach dem Gesetz Gottes des Gebens und Nehmens".[1]

Siehe auch: Bioenergetik

Literatur

  • Engl e.V. (Hrsg.). Selbstdarstellung. Eigenverlag, Erfurt 2007. S. 5

Quellennachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 http://web.archive.org/web/20091201022825/http://www.biomez.de/meinweg.php (Archivversion vom 01.12.2009)
  2. 2,0 2,1 http://web.archive.org/web/20100614063808/http://www.biomez.de/bm_biomeditation.php (Archivversion vom 14.06.2010)
  3. 3,0 3,1 Engl e.V. (Hrsg.). Selbstdarstellung. Eigenverlag, Erfurt 2007. S. 5
  4. http://web.archive.org/web/20070403021246/http://www.biomez.de/bm_durchfuehrung.php (Archivversion vom 03.03.2007)
  5. http://web.archive.org/web/20100612003330/http://www.biomez.de/biomeditation.php (Archivversion vom 12.06.2010)
  6. http://web.archive.org/web/20100221075745/http://www.theomedizin-kongress.de/2.kongress/index.php (Archivversion vom 21.02.2010)
  7. http://biomez.de/mypage/data/files/HIV_positiv_Hilfe_finden.pdf
  8. http://web.archive.org/web/20100616002920/http://www.biomez.de/bm_erreichen.php (Archivversion vom 16.06.2010)
  9. http://web.archive.org/web/20070607235208/http://biomez.de/bm_wirkungen.php (Archivversion vom 07.06.2007)
  10. http://web.archive.org/web/20070403022018/http://www.biomez.de/bm_geschehen.php (Archivversion vom 03.04.2007)
  11. Forschungs- und Lehrakademie für Bioenergetik und Bioinformatik, Oberes Schloss, Sohlander Straße 2, D-02689 Sohland/ Spree, OT Taubenheim
  12. http://web.archive.org/web/20070403021820/http://www.biomez.de/bm_zukunft.php (Archivversion vom 03.04.2007)
  13. http://web.archive.org/web/20100408132516/http://korotkov.org/index.php?option=com_content&task=view&id=14&Itemid=27&limit=1&limitstart=1 (Archivversion vom 01.04.2010)
  14. http://web.archive.org/web/20110716181242/http://www.spiritofmaat.com/archive/aug3/korotkov.htm (Archivversion vom 16.07.2011)
  15. Ausbildungsbroschüre zum Biosens, Seite 20
  16. http://anonym.to/?http://www.hausoberlausitz.de/
  17. http://www.confessio.de/cms/website.php?id=/religionheute/esoterik/geistheilung/zu_besuch_bei_einem_geistheiler.html#footnote-2851-1
  18. Siehe die Erfahrungsberichte auf http://anonym.to/?http://theomedizin.de/erfahrungsberichte.php
  19. http://web.archive.org/web/20091123150318/http://www.biomez.de/goldenepyramide.php (Archivversion vom 23.11.2009)
  20. http://www.ekd.de/ezw/images/ezw_utsch_bioenergetische_meditation_nach_viktor_philippi.pdf

Weblinks