ViER

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Titelseiten mit Sucharit Bhakdi und Max Otte
ViER.jpg

ViER. (Die ViERte Gewalt) ist der Names eines zweimonatlich erscheinenden Printmagazins aus dem Spektrum der Publikationen der deutschen Gegner von Massnahmen gegen das neue Coronavirus. Das erste Exemplar erschien Juni für 7,50 € 2021, die Auflage soll im fünfstelligen Bereich liegen. Herausgeber ist der Romanautor und Herausgeber von Anzeiblättern[1] Uwe Strachau aus Melle im Landkreis Osnabrück (Pseudonym Paul Kessler)[2][3]. Im Eigenverständnis heisst es bei ViER:

Hauptthema ist “Corona – das große Versagen”, wobei es in erster Linie um das Versagen der Mainstream-Medien geht.

Eine positive Rezeption erfuhr ViER durch Tilo Gräser vom russischen Staatssender RT DE, der ViER als ein Beispiel für kritischen Journalismus lobt, das sich gegen den medialen Einheitsbrei wende. RT DE schreibt zudem ..Mit "ViER." will Herausgeber Uwe Strauch auch den Niedergang des kritischen Journalismus aufzuhalten helfen.., meint aber offenbar Uwe Strachau als Herausgeber.[4]

Bei ViER findet sich auf der entsprechenden Webseite auch eine Linkliste mit empfohlenen Medien und Links. Verlinkt wird zur Webseite von Boris Reitschuster, Dushan Wegner, Raphael Bonelli, Daniele Ganser, Gunnar Kaiser, Nachdenkseiten, Rubikon, Multipolar Magazin sowie zu Webseiten der Gegner von Schutzmassnamen gegen das neue Coronavirus wie Stiftung Corona Ausschuss. Hinweise zu seriösen Medien oder dem Robert Koch Institut fehlen völlig.

Hinweis: das hier thematisierte "Querdenken"-Magazin ViER ist nicht mit dem Magazin VIER der Hochschule der Künste Bremen (HfK Bremen) zu verwechseln.

Themen

Zum Profil von ViER. gibt der Herausgeber einen Ausblick in seinem Spendenaufruf für sein Magazin:

Stell dir einmal vor ...
... es gäbe ein Printmedium, das völlig unabhängig wäre und
... in dem man auch die Informationen - wie z.B. zum Thema Corona - findet, die man ansonsten nur im Internet oder in Büchern finden kann,
... in dem Freidenker völlig frei und unzensiert ihre Texte zu brisanten Themen veröffentlichen können,
... in dem Framing, Cancel Culture und Kontaktschuld lediglich Begriffe sind, über die von kompetenten Menschen aufgeklärt wird, die aber ansonsten keinen Platz haben,
... für das hervorragende Journalistinnen und Journalisten schreiben, die im Mainstream nicht mehr erwünscht sind, weil sie sich nicht „anpassen“ konnten oder wollten,
... in dem Begriffe wie „Corona-Leugner“, „Verschwörungstheoretiker“ oder „neurechts“ ausschließlich in Anführungszeichen gesetzt werden,
... in dem unsere schöne Sprache nicht durch „Gendern“ verunstaltet wird,
... in dem niemals andere Menschen herabgewürdigt werden, nur weil sie eine Meinung vertreten, die dem aktuellen Mainstream widerspricht,
... in dem kluge und kompetente Menschen ausschließlich über Dinge schreiben, die sorgfältig recherchiert sind und von denen sie etwas verstehen,
... das sich ausschließlich durch den Verkauf finanziert und völlig werbefrei ist,
... das, kurz gesagt, die Rolle der „Vierten Gewalt“ so ausfüllt, wie es allen Medien eigentlich einmal zugedacht war.

Auch heisst es von ihm:

Die ViER. soll denen als Sprachrohr dienen, die von den etablierten Medien ignoriert, ausgegrenzt oder ungerechtfertigterweise diffamiert werden. Es soll Informationen bündeln und verbreiten, die von den Etablierten unterdrückt, verzerrt oder ausgegrenzt werden. Und das in einer verständlichen Form und Sprache ohne jeden ideologischen, moralischen oder erzieherischen Anspruch!

Herausgeber Uwe Strachau

Uwe Strachau (geb. 1961 in Spenge) ist ein deutscher Romanautor und Herausgeber von Anzeigeblättern wie das "Etrablatt" aus Melle. Er betreibt in Westhoyel eine Werbeagentur und ist Initiator von Melle TV. Werke von Strachau erscheinen im Zuschuss/Self-Publishing-Verlag Tredition.

Ähnliche Publikationen

Zitate

  • Mein Name ist Uwe Strachau und ich brauche ca. 50.000 Euro, um eine erste Ausgabe von VIER. mit einer Startauflage von 20.000 Exemplaren auf den Markt zu bringen. Bitte helft dabei mit, diesen Traum zu verwirklichen. Nicht für mich, für uns alle - und vor allem für unsere Kinder. (Uwe Strachau, 21. Dezember 2020, in Spendenaufruf für sein Projekt)

Weblinks

Quellennachweise

  1. https://oliverdriesen.de/dieses-seltsame-land/der-macher-aus-melle/
  2. Uwe Strachau, Wallenbrücker Str. 22, D-49328 Melle
    Kontakt Tel. 05226 9822467
    Email: info@vierte.online
  3. https://www.vierte.online/herausgeber/
  4. Tilo Gräser: "ViER." gegen den medialen Einheitsbrei – Neues Magazin will kritischen Journalismus wiederbeleben"; RT Deutsch, 15 August 2021