Sean David Cohen

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sean David Cohen

Sean David Cohen ist ein US-amerikanischer Autor, Gegner der wissenschaftlichen Medizin und Impfgegner aus dem US-amerikanischen Virginia Beach. Als Autor ist er Verfasser von vier Büchern. Er ist unter dem Pseudonym S. D. Wells beim Projekt NaturalNews von Mike Adams aktiv, wo er als Laie mehr als 200 Artikel zu Gesundheitsthemen verfasste.[1] Coher ist nicht nur Impfgegner, er betätigt sich auch als überzeugter Gegner der Gentechnik. In seinen Veröffentlichungen verbreitet Cohen auch die seit den neuziger Jahren beliebte Verschwörungstheorie der so genannten Chemtrail[2] sowie der so genannter heimlicher staatlicher Bevölkerungsreduktionsprogramme. Demnach hätten die Regierung das Ziel, die Einwohnerzahl des eigenen Staates durch bewusste Vergiftungsmaßnahmen und durch Impfungen zu reduzieren. So schreibt er:

"Biologische und chemische Waffen werden in Amerika und in Entwicklungsländern zur Bevölkerungskontrolle eingesetzt.. Biologische und chemische Waffen werden in Amerika und in Entwicklungsländern zur Bevölkerungskontrolle eingesetzt.
Kein anderes Land der Welt hat ein größeres Interesse daran, das Bevölkerungswachstum einzuschränken, als die USA, insbesondere wenn es um Eugenik geht – um das ethnischen Profiling und die gehinderte Vermehrung der farbigen Bevölkerung –, während die Globalisten und Superreichen behaupten, den Minderheiten und Unterprivilegierten mit »Nahrung« und »Medikamenten« zu helfen.."
[3]

In deutscher Sprache werden Ansichten von Cohen unkommentiert vom Kopp Verlag in Übersetzung verbreitet.

Kurzbiographie

Zur Biographie von Sean David Cohen sind nur sehr wenige Angaben im öffentlich einsehbaren Internet zu finden. Zu erfahren ist, dass er einen Masterabschluss in "Education" von der University of Georgia haben sowie an dieser Universität als Journalist (Bachelor of Arts) ausgebildet worden sein soll. Danach war Cohen Lehrer in Athens (US-Staat Georgia) und zwölf Jahre als Berater für Hypotheken tätig. 1996 begann er Bücher zu schreiben. Er gründete den Verlag Basement of Basics Publishing 1996 und veröffentlichte zunächst Science Fiction-Werke (“pulp” fiction), um später als Medizinlaie zu Gesundheitsthemen zu wechseln. Seit 2011 ist Cohen unter dem Pseudonym S.D. Wells bei naturalnews aktiv.

Aktivitäten als Impfgegner

Sean David Cohen ist engagierter Impfgegner. In seinen Argumentationen beruft er sich als Laie dabei nicht auf wissenschaftliche Quellen. Vielmehr verbreitet er private Ansichten und übernimmt populäre Verschwörungstheorien und Hypothesen anderer Impfgegner. So behauptet er, dass die Wirksamkeit von Impfungen nie belegt worden sei, und Impfungen im späteren Verlauf zur Infektion und Erankung an eben der Krankheit führten, gegen die geimpft worden sei. Auch seien in "allen" Impfstoffen krebserregende Wirkstoffe und gentechnisch veränderte Organismen zu finden. Er erwähnt dabei auch explizit Thiomersal.[4]

Nach Cohen werde ein Impfstoff gegen die Gürtelrose (Zostavax) mit Schweine-Gelatine, MSG und Rückständen von abgetriebenen Föten hergestellt.[5] Tatsächlich bezieht sich Cohen hier aber nur auf die Zelllinie MRC-5. Cohen verbreitet auch die Meinung, dass in zugelassenen Impfstoffen Mykoplasmen verimpft würden: "Diese Mykoplasmen werden absichtlich in Impfstoffe gemischt – als Hilfsmittel, um »die allergische Reaktion des Immunsystems auf die Injektion zu provozieren«.2[6]

Weitere Ansichten

Sean David Cohen verbreitet eine Privatmeinung, nach der genetisch modifizierte Organismen die Auslöser von Krebs seien. Dass dies wissenschaftlich nicht anerkannt sei, liege prinzipiell daran, dass Studienarbeiten von der Pharmaindustrie "reviewt" seien.[7] Cohen ist auch Anhänger von Zika-Virus Verschwörungstheorien.

Völlig absurde und abwegige Ansichten verbreitet Cohen zu Mikrowellenöfen und so genanntem Elektrosmog. Benutzer eines Mikrowellenofens, dessen Tür verschlossen ist, müssten seiner Meinung nach mit gesundheitlichen Risiken während der Garzeit des Ofens rechnen. Nach Cohen sei die Tür aus Kunststoff hergestellt und lasse elektromagnetische Strahlung ungehindert passieren. Demnach komme es zu Auswirkungen auf Amalgamfüllungen der Zähne sowie bei Implantaten und Herzschrittmachern. Auch werde in Mikrowellenöfen zubereitete Nahrung quasi "vergiftet" (siehe dazu auch Artikel Hans Ulrich Hertel):

"»Mikros« (in den USA auch »Nukes«), wie sie manchmal genannt werden, bilden Mikrowellenstrahlung, die auf die Moleküle in Nahrungsmitteln wirkt. Die Wellen-»Energie« verändert die Polarität dieser Moleküle bei jedem Wellenzyklus von negativ zu positiv, Millionen Mal pro Sekunde. Die Bewegung (und Spannung) bombardiert das Essen und verformt es. Der wissenschaftliche Begriff dafür ist »Strukturisomerie«..[...]..Ein Mikrowellengerät zerstört die Molekularstruktur von Nahrungsmitteln, und deren Verpackung gibt Giftstoffe wie BPA [Bisphenol A] ab – und das ist nur der Anfang des Schadens, der angerichtet wird. Denken Sie einmal darüber nach, was außerhalb des Geräts, in drei bis sechs Metern Entfernung, mit dem »organischen« Selbst eines Menschen geschieht, einschließlich von Metallen, die durch diese »Strahlen« ausgedehnt werden können. Glauben Sie, die billige Plastiktür an Ihrer Mikrowelle schützte sie, indem sie das, was innen vor sich geht, einschließt? Schmerzen Kopf und Glieder, wenn Sie irgendwo »herumhängen« und darauf warten, dass Ihr Essen in der Mikrowelle gegart wird? Schmerzt Ihr Kiefer auf der Seite, wo Sie Quecksilber-Amalgam-Füllungen haben? Tun Ihnen Knochen und Muskeln weh, wenn die Knochen früher gebrochen und operativ wieder eingerichtet wurden, vor allem mit Stiften und Nägeln? Vielleicht waren sie aus Titan und Sie glauben, Sie seien sicher. Das sollten Sie besser herausfinden!..[...]..Wenn Mikrowellengeräte also die Füllungen ausdehnen, sollten Sie über die Folgen nachdenken. Dieses Quecksilber kann sich in Gehirn, Hirnanhangdrüse, Nebennieren und anderen Körperregionen ansammeln. Leiden Sie am Reizdarmsyndrom und benutzen ein Mikrowellengerät? Ist jemand, den Sie kennen, an Parkinson erkrankt, nachdem er jahrelang ein Mikrowellengerät besessen und benutzt hat? Sind Sie schwanger und gibt es in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus eine Mikro?"[8]

Dass Mikrowellenöfen abschirmend aufgebaut werden und auch die Tür mit einem Abschirmgitter versehen ist, ist dem Autor offenbar genauso wenig bekannt wie der große Unterschied zwischen Mikrowellenstrahlung und ionisierender Strahlung. Die in Mikrowellenöfen verwendeten Frequenzen (im 2,4 GHz-Bereich, also 12 cm Wellenlänge) und Energien sind um Größenordnungen geringer als die von rotem Licht und erst Recht von Sonnenlicht. Erst jenseits des Ultraviolettlichts kann von ionisierender Strahlung gesprochen werden.

Die Tür des Mikrowellenherdes schirmt die Mikrowellen ab und verhindert durch ihren Verschlussmechanismus, dass das Gerät bei geöffneter Tür arbeitet. Weiterhin gewährt sie durch eine Scheibe, vor der sich innen ein Lochblech befindet, Einblick in den Garraum. Die Öffnungen im Lochblech sind dabei sehr viel kleiner als die Wellenlänge der Mikrowellen von etwa 12 cm, so dass die Umgebung trotzdem von dem elektromagnetischen Feld im Garraum abgeschirmt bleibt.

Werke

  • Sean David Cohen: Don’t Eat Cancer
  • Sean David Cohen: 14 & Out – Stop Smoking Naturally in 14 Days

Quellennachweise

  1. http://www.koehlerbooks.com/koehler-books-author-writes-200th-naturalnews-com-article/
  2. Zitat: ..Chemtrails sind Teil einer fortlaufenden Massenverteilung von biologischen Abfallprodukten und Pestiziden in der Luft. Anfangs schauen sie wie normale Kondensstreifen am Himmel aus, sie sind aber leicht davon zu unterscheiden. Denn sie lösen sich viel langsamer auf, weil sie nicht durch eine normale Kondensation auf Wasserbasis gebildet werden. Chemtrails sind also viel dichter als Kondensstreifen und breiten sich häufig x- oder gitterförmig am Himmel aus... info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/s-d-wells/warum-impfstoffe-pestizide-und-chemtrails-die-top-3-der-massenvernichtungswaffen-sind.html
  3. weiter im Text: "Tatsächlich erlaubt das US-Gesetz, chemische und biologische Wirkstoffe an der Zivilbevölkerung zu testen. Es gibt zwar keine entsprechende Genehmigung, aber kein demokratisches Abstimmungsverfahren schützt hier das Wohlergehen von Menschen, Tieren und der Umwelt. Und viele selbst erklärte Philanthropen wie Bill Gates oder George Soros unterstützen Entvölkerungsmaßnahmen durch die Finanzierung, Promotion und Verbreitung gentechnisch veränderter Lebensmittel (krebserregender, pestizidbeladener Nahrungsmittel) sowie durch die Impfung ahnungsloser Bürger mit toxischen Substanzen.
    Unter dem Deckmantel der Nächstenliebe werden »unerwünschte« Bevölkerungsschichten durch Lebensmittel und Medikamente, die ihnen angeblich helfen sollen, systematisch ausgemerzt. Impfstoffe wie jene gegen DTaP und HPV machen weibliche Teenager unfruchtbar. Die Kenya Catholic Doctors Association klagt die UNICEF und die WHO an, Millionen von Mädchen am Beginn ihres gebärfähigen Alters unter dem Deckmantel des »Anti-Tetanus«-Impfprogramms (finanziert von der kenianischen Regierung) sterilisiert zu haben. Wissenschaftliche Studien unabhängiger Laboratorien ergaben, dass mindestens ein halbes Dutzend der getesteten Tetanus-Impfstoffe aus verschiedenen Regionen Kenias die schlimmsten Befürchtungen bestätigen: Sie wurden positiv auf das hCG-Antigen getestet, das in Verhütungsimpfstoffen enthalten ist..."
  4. Zitat: "Impfstoffe sind experimentelle Injektionen von krankmachenden Wirkstoffen, die beim Menschen eine unnatürliche überbordende Immunreaktion auslösen sollen, um die Auswirkungen späterer Infektionen durch »wilde« Pathogene zu mildern. Die Wirksamkeit von Impfungen wurde weder in der Theorie noch in der Praxis jemals schlüssig nachgewiesen.
    Tatsächlich erwachen »abgetötete« oder »abgeschwächte« Mikroben und Viren im geimpften Menschen wieder zum Leben und rufen die höchst ansteckende Krankheit hervor, vor der die Immunisierung eigentlich schützen sollte, und sorgen für deren Ausbreitung. Selbst wenn das geimpfte Opfer von dem inaktiven Virus nicht sofort krank wird – bekannte krebserregende Wirkstoffe und genetisch veränderte Organismen sind inzwischen in allen Impfstoffen enthalten, auch in Grippeschutzimpfungen, und können kurz- wie langfristig zu ernsthaften gesundheitlichen Schäden führen.
    Einige dieser Wirkstoffe oder »Hilfsmittel« sind Quecksilber (als Thiomersal ausgewiesen), Mononatriumglutamat (MNG), Formaldehyd (Balsamierflüssigkeit) und Aluminium (das nachweislich Alzheimer auslösen kann). Kein einziger Impfstoff hat sich jemals als für den menschlichen Körper sicher erwiesen – trotz bezahlter, von den Herstellern veröffentlichter Studien. Heute übliche Impfungen tragen erwiesenermaßen zur Ausbreitung von mehr als 25 ansteckenden Krankheiten bei, darunter Kinderlähmung und Masern...2
    Quelle: info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/s-d-wells/warum-impfstoffe-pestizide-und-chemtrails-die-top-3-der-massenvernichtungswaffen-sind.html
  5. info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/was-aerzte-ihnen-nicht-erzaehlen/s-d-wells/guertelrose-impfstoff-wird-mit-schweine-gelatine-msg-und-rueckstaenden-von-abgetriebenen-foeten-her.html
  6. http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/was-aerzte-ihnen-nicht-erzaehlen/s-d-wells/die-sieben-skurrilsten-geradezu-wahnsinnigen-bestandteile-von-impfstoffen.html
  7. Zitat: "GMO is leading cause of cancer. There are no peer reviewed studies because peer reviewed means biotech and big pharma reviewed. Why would politicians, lobbyists and vice presidents of Monsanto ever publish anything bad about their own fortune-making cancer causing food? Peer reviewed means paid AMA lies. Get with the program you idiots and "swallow it whole." lol" [1]
  8. info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/gesundes-leben/s-d-wells/wenn-eine-mikrowelle-laeuft-sollten-sie-das-weite-suchen.html