Richard Rudd

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Richard Rudd ist ein britischer Autor für Sachbücher aus dem Bereich der Esoterik, Astrologe und Poet. Rudd, der in Devon (Großbritannien) lebt, wird in der Esoterik- und Alternativmedizinscene vor allem wegen seiner Erfindung der außerwissenschaftlichen Lehre der "64 Gene-Keys" in den Jahren 2004-2013 wahrgenommen, die auf dem internationalen Psychomarkt angeboten wird. Die Lehre ist eine (Self-)Empowerment-Methode, die die eigene Autonomie, Selbstbestimmung und Leistung steigern soll.

Werke von Rudd, die in deutscher Übersetzung erscheinen, werden vom Jim Humble Verlag herausgegeben. Für den März 2018 ist Richard Rudd als Vortragsredner beim Spirit of Health Kongress 2018 in Berlin vorgesehen, der vom Jim Humble Verlag organisiert wird. In den Vorjahren wurden die "Spirit of Health Kongresse" für Propaganda für das Scharlataneriemittel MMS genutzt, vor dem zahlreiche internationale Gesundheitsbehörden warnen.

Kurzbiographie

Rudd gibt an, an der Edinburgh University einen Master-Abschluss in Literatur und "metaphysics" erworben zu haben. Er arbeitete in Australien bei einem Filmfirma und zog später in die USA, wo er in verschiedenen Staaten lebte. 1990 kehrte er nach England zurück, wo er in Devon lebt.

Im Jahre 2002 soll ihm die esoterische Lehre der 64 Gene-Keys gechannelt worden sein, die er aktuell promotet.

64 Gene-Keys Lehre

Angeboten werden kostenpflichtige "Golden Path"-Kurse (USA: 250 Dollar) zu so genannten "Gene Keys" (Genschlüsseln). Kursabsolventen wird als typisches Esoterikangebot ein Einblick in Weisheiten versprochen. Die Lehre ist eine Weiterentwicklung der Human Design Lehre (Human Design System HDS, 1987 Ra Uru Hu / Alan Robert Krakower). Verwendet werden auch I Ching Hexagramme. Ziel der Kurse ist es, angenommene "niedrige Frequenzen" aus der eigenen menschlichen DNA zu "deprogrammieren" und die eigene DNA sodann mit "hohen Frequenzen" eines eigenen Genius umzuprogrammieren. Was mit Gen-Programmierung gemeint sein soll, bleibt unklar. Möglicher Weise bezieht sich Rudd auf die Epigenetik. In der Lehre wird auch von angeborenen astrologischen Konstellationen ausgegangen, die durch ein kostenpflichtiges individuelles „Hologenetic Profile“ bestimmt werden sollen. Rudd bezieht sich auch auf das lebensgefährliche Lichtfasten, eine esoterische Fastenlehre, die von der biologisch unmöglichen "Ernährung durch Licht" ausgeht:

"Eventually, far down the road when the final pieces of the cosmic chess game are in place, the 6th Siddhi will flower within the collective, making our skin totally translucent, thereby allowing us to live purely on light."

Werke

  • Die 64 Genschlüssel: Das Öffnen der verborgenen höheren Bestimmung in unserer DNA
  • The Gene Keys: Unlocking the Higher Purpose Hidden in Your DNA
  • The Activation Sequence: Discovering Your Genius (Gene Keys Golden Path)