Jean-Claude Alix

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pseudomedizinische Diagnostik zu einer "Krebsvorsorge" auf Alix-Webseiten im Dezember 2012[1]

Jean-Claude Alix (geb. 1951 in St. Etienne/Frankreich) ist ein seit 1990 in Deutschland lebender Informatiker, der in Solingen als Heilpraktiker und Buchautor tätig ist und seit 1999 ein Naturheilzentrum Buchweizenwerk betreibt. Alix führte acht Jahre in Hilden eine Praxis für Chiropraktik. 1991 gründete er die "MEDICUS-Heilpraktikerschule" mit Filialen in Hilden und Essen. Alix ist auch Autor von Artikeln in alternativmedizinischen Zeitschriften und ist als Vortragsredner tätig.

Alix verbreitet als Heilpraktiker unbewiesene Behauptungen zu Krebserkrankungen. Nach Alix sei Krebs lediglich ein "Stoffwechselproblem" und Ursache von Krebs seien eine so genannte Übersäuerung und ein "Sauerstoffmangel im Gewebe". Nach Alix seien Erkrankungen wie Allergien, Rheuma, Gicht, Migräne, Immunerkrankungen, Herzinfarkt, Diabetes, aber auch Krebs auf eine "gestörte Darmfunktion und Darmflora" zurückzuführen, die angeblich zu einem "Abfall-Rückstau" und "chronischen inneren Vergiftungen" führe. Von ihm befürwortete Therapieverfahren sind so genannte "Entgiftungen", eine "tier-eiweißlose Diät", Colon-Hydro-Therapie oder Kaffeeeinläufe. Von seinem Zentrum vermarktete Produkte sind unter anderem ein "Buchweizenberg-Öl", "Flora Tabletten", "Merlins Pulver" oder das Zeolith-haltige Heilerde-Produkt "Zeolix".

Nach eigenen Angaben setzt Alix an seinem Naturheilzentrum Buchweizenwerk die pseudomedizinischen Radionik-Verfahren Etascan, Metascan und CyberTrone ein.[2]

Alix und Germanische Neue Medizin nach Ryke Geerd Hamer

Zitat von Alix-Webseite im Jahre 2012

Alix gilt als Anhänger der so genannten Germanischen Neuen Medizin (GNM, aktuell Neue Deutsche Heilkunde) des Antisemiten und ehemaligen deutschen Arztes Ryke Geerd Hamer, der sich nach eigenen Angaben im "Exil" in Norwegen aufhält. Alix bewirbt auf seiner Webseite aktiv ein Buch des "begnadeten" (Zitat Alix) Hamer:

..Für Kollegen und Ärzte empfehle ich dringend die Lektüre der Bücher von Ryke Geerd Hamer "Vermächtnis einer Neuen Medizin" und das Buch vom Kollegen Werner Meinhold "Krebs eine mystifizierte Krankheit". Letztes Buch ist auch für "Nicht-Mediziner" gedacht..[3]

In seinem an Laien und Patienten gerichteten Werk "Es geht um eine Zukunft ohne Krebs", das im Spurbuchverlag Hinkel erscheint, zählt Alix Hamer zu einer Gruppe von Therapeuten, die seiner Meinung nach "Krebs ohne Chemie erfolgreich behandelt haben".[4] Im gleichen Buch versucht Alix seine Ausführungen durch Bezug auf den Hunza-Mythos glaubhaft zu machen.

Werke

Alle Werke von Jean-Claude Alix erscheinen im Spurbuchverlag.

  • Es geht um eine Zukunft ohne Krebs[5]
  • Es geht um Ihren Darm: Darmpflege: Der Schlüssel zur ewigen Gesundheit
  • Es geht um Ihr Blut: Herzinfarkt, Schlaganfall, Diabetes, Bluthochdruck, Hörsturz und vieles mehr
  • Es geht um Ihre Knochen: Rückenschmerzen, Osteoporose, Gelenkschmerz
  • Zukunft ohne Krebs!
  • Der Schlüssel zur ewigen Gesundheit

Quellennachweise

  1. http://www.psiram.com/ge/images/b/b6/Www_alix-naturheilzentrum_de_krebstherapie.pdf
  2. Zitat: ..Ein Schwerpunkt dabei ist die Frühdiagnostik. Seit Ende 2005 waren wir mit dem ETAScan-Gerät ausgestattet, und somit Vorreiter in die Welt der naturheilkundlichen Diagnostik. Auch wenn diese Art der Magnetresonanz-Diagnostik, die eine bisher unbekannte Exaktheit und Tiefe der Diagnose ermöglicht, wird von der etablierten Medizin bis heute weder verstanden noch anerkannt. In Länder des ehemaligen sog. "Ost-Blocks" wird sie hingegen bereits als Beweismittel vor Gericht zugelassen. Diese Methode ist für den Patienten berührungs- und auch belastungsfrei. Es gibt keine schädlichen Strahlen und auch kein Kontrastmittel. Meine damalige Prognose, daß diese Geräte sich kurzfristig weiter entwickeln würden, ist übertroffen worden. Wir benutzen heute zusätzlich zum METAscan das CyberTrone-System, das noch wesentlich mehr Diagnostik-Felder eröffnet. Ich prognostiziere, daß diese Geräte innerhalb der nächsten Jahre alle Röntgen-Geräte inklusiv MRT und CT ins Museum verbannen werden. Mit ihnen bieten wir sowohl vorsorgliche Diagnostik als auch Verlaufs-Diagnostik und Verlaufskontrolle bei schweren Erkrankungen... [1]
  3. eingesehen im Dezember 2012. [2]
  4. Jean-Claude Alix: "Es geht um eine Zukunft ohne Krebs", Herausgeber: Spurbuchverlag, Kapitel: "Einige Therapeuten, die Krebs ohne Chemie erfolgreich behandelt haben...................... 164
    Dr. Cornelius Moermann, Rudolf Breuß, Prof. Manfred von Ardenne, Dr. Josef Issels, Dr.Waltraut Fryda, Dr. Hulda Clark, Dr. Max Gerson, Dr. Emil Scheller, Dr. Hans-Heinrich Reckeweg, Dr. Johanna Budwig, Dr. Heinrich Kremer, Dr. Ryke Geerd Hamer
  5. Kurzbeschreibung: Krebs ist eindeutig die Geisel unserer Zeit. Sie mausert sich langsam aber sicher zur Todesursache Nummer 1 und macht somit dem Herzinfarkt Konkurrenz. Ist das nicht erstaunlich? Stehen unserer Gesellschaft denn nicht fantastische, lang erprobte Therapien wie die jetzt seit 50 Jahren angewandte Chemotherapie und die Strahlenbehandlung zur Verfügung? Die Zeitungen sind täglich voll von den tollen Erfolgen unserer teuer bezahlten Medizin. Woher kommt diese Diskrepanz zwischen der Werbung und einer Realität mit 300.000 Todesfällen pro Jahr? Wenn man die Lage nüchtern betrachtet, stellt man fest: Die Menschen sterben prozentual immer mehr und immer jünger an Krebs. Das ist der eindeutige Beweis dafür, dass der eingeschlagene Weg ein Irrtum ist. Jean-Claude Alix, Heilpraktiker aus Solingen, erklärt in seinem Buch, warum das so ist. Er erklärt, dass die schulmedizinische Theorie der genetischen Ursache für Krebs irrsinnig ist und liefert hierfür eindeutige Nachweise. Er legt dar, warum die neu angeordneten Krebs-Impfungen an dieser misslichen Lage nichts ändern werden und wenn überhaupt nur verschlimmern können. Er erklärt, warum die lang ersehnten Gen-Therapien bereits in der Erprobungsphase aufgrund verheerender Ergebnisse wieder verworfen worden sind. "Das ist der falsche Weg", sagt er. "Die Krebszelle hat nichts Böses an sich", sagt er. Sie will nur unter schlechten Lebensbedingungen überleben. Die Zellatmung bedient sich hierfür der Gärung und wird dabei zur Stamm- bzw. zur Embryonalzelle, mit allen Konsequenzen inklusive der Vermehrung. Und genau da liegt "der Hase im Pfeffer". Krebs ist ein Stoffwechselproblem und nichts anderes und das ist einfach zu beweisen. Übersäuerung und Sauerstoffmangel im Gewebe sind die zwei Hauptursachen. Damit ist der Weg zur Vorbeugung und zur Genesung gezeichnet. Die Informationen im Buch strotzen von Logik und Einfachheit.
    Alix erklärt, welche Therapien helfen und warum. Er erklärt auch, warum welche Pflanzen von der Antike bis heute zur Krebsbehandlung eingesetzt wurden. Krebs war allerdings in der Geschichte des Menschen so gut wie unbekannt. Bei den Naturvölkern wie zum Beispiel den Hunzas war der Name ein Fremdwort. Krebs breitete sich mit der Industrialisierung und der so genannten Zivilisation aus. Dieses Buch ist für Laien geschrieben und gibt umfangreiche Informationen zum Verständnis, für die Vorbeugung und auch für die Behandlung von Krebs.