James Oschman

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oschman01.jpg

James L. Oschman ist ein US-amerikanischer Anhänger der so genannten Energiemedizin. Seinen Angaben zufolge hat Oschman an der University of Pittsburgh (Pennsylvania) Biophysik studiert und dort 1965 promoviert. Bis in die 1980er Jahre publizierte er zu mikrobiologischen Fragestellungen, wandte sich dann aber außerwissenschaftlichen Themen zu.[1]

Oschman ist Autor mehrerer Bücher, in denen er versucht, dem pseudomedizinischen und diffusen Konzept der Energiemedizin einen wissenschaftlichen Anstrich zu geben.[2][3] In alternativmedizinischen Kreisen ist er ein gefragter Vortragsredner; mehrmals hat er auf Symposien der DGEIM vorgetragen, so 2003, 2004, 2006, 2007, 2009 und 2010. Intensiv bewirbt Oschman die Ondamed-Geräte zur Behandlung von Schmerzen und anderen Beschwerden mit pulsierenden Magnetfeldern. Für das Verfahren liegt kein seriöser Wirkungsnachweis vor.

Anderssprachige Psiram-Artikel

Quellen

  1. Entsprechend ist Oschman in den 1960er sowie 1970er Jahren in Datenbänken als Autor bzw. Mitautor wissenschaftlicher Artikel vertreten; eine Dissertation lässt sich dagegen nicht auffinden, vgl. z.B. http://www.worldcat.org/search?q=James+Oschman&qt=results_page
  2. James L. Oschman: Energy Medicine: The Scientific Basis. Churchill Livingstone, 2000. Deutscher Titel: Energiemedizin: Konzepte und ihre wissenschaftliche Basis. Vorwort von Marco Bischof. Elsevier GmbH, Urban & Fischer, 2. Auflage, München 2009
  3. James L. Oschman: Energy Medicine in Therapeutics and Human Performance. Butterworth-Heinemann, 2003